Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753.

Bild:
<< vorherige Seite
Register der merkwürdigsten Sachen
[Spaltenumbruch]
Johannes von Fechten, Erzbischof von Riga
67. stirbt 70
Johannes von Schwerin, Erzbischof von Ri-
ga 70. Gefangenschaft und Befreiung dessel-
ben 72. Tod desselben, ebend.
Johann von Sinten, S. von Sinten
Johann, Bischof von Dörpt, schrenkt die Ge-
walt des Ordens in seinem Stifte ein 105
Jsarnus, wird Erzbischof von Riga 72. ver-
gleicht die Zwistigkeiten zwischen dem Orden
und der Stadt Riga 75
Jsrael Birgerson, schwedischer Reichsrath,
stirbt 106
Jürgen von Aichstädt, Herrmeister 59. 60
Jürgen, ein wunderlicher Separatist 229 e)
S. Jürgen, Hospital, Stiftung desselben 14
Jürgenskirche wird dem Orden angewiesen 17
S. Jürgenshof, wird von den Rigischen zerstöret
76
die S. Jürgenbrüderschaft in Riga 107 *
von Jungingen, Conr. Hochmeister des deut-
schen Ordens 117. hält ein Generalkapitel zu
Marienburg 119
- - - - - Ulrich, Hochmeister, wird von
den Pohlen und Litthauern aufs Haupt geschla-
gen 121
Jwan Basilewitz, Einfal desselben in Liefland
159. Herrschaften, so derselbe von Liefland
bekommen 291
Jwanogrod, wird von den Schweden in Brand
gesteckt 165 b)
Jxkül, Diedr. plündert das Schlos Hapsal 112
K.
Kale, wird an das Kloster Gudwall gekauft 48
Kallis, wird zum Kloster Gudwall gekauft 48
Kanen, Joh. bauet die Stadt Revel weiter aus
77
Kapitelpforte zu Riga, Vergleich zwischen der
Stadt und dem Kapitel darüber 78. Strei-
tigkeiten, so zwischen beiden darüber entstanden
86
Karkus, wird von den Russen erobert 265
Karinemme, wird dem Kloster Padis geschenkt
81
Kawelecht, wird von den Russen besetzt 235
Kegel, wird an Revel verpfändet 248
Kettler, Gotthard, wird zum Comthur zu Dü-
neburg bestellet 217. wirbt in Deutschland
Völker 218. Gefar desselben in einem Gefecht
wider die Russen 234. wird zu Wilh. von
Fürstenberg Coadjutor ernant 235. erobert
das Schlos Ringen von den Russen 243. sucht
sich gegen dieselben mit Polen zu verbinden 246.
wird zum Herrmeister erwälet 247. nimt von
der Stadt Riga die Huldigung ein 253. frucht-
lose Gesandschaft desselben nach Schweden um
Hülfe wider die Russen 260. Vorrechte, so er
bey der Unterwerfung des Landes unter Polen
erhalten 274. Remisbrief desselben 289
Kiek in de Köke, Erbauung dieses revelschen
Thurms 199
Kiewel, Joh. Bischof zu Oesel, Freiheitsbrief
derselben 189
Kieystut, Grosfürst der Litthauer, doppelte Ge-
fangenschaft desselben 105 106
der Kirchholmische Vertrag 137 etc. wird vom
Erzbischof Sylvester getilget 143
Kniprode, Hochmeister des deutschen Ordens
108
Knöpken, Andr. erster Urheber der Reformation
in Liefland 184
König, Ludolph, preußischer Hochmeister 99
[Spaltenumbruch]
Königsberger, Händel derselben mit den Einwo-
nern von Bethen 58
Kokenhausen, wird den Herrn von Tiesenhau-
sen abgenommen 116
Komet, Erscheinung desselben im Jahr 1556.
218. 219
Krewen, Krewitzen, alte Benennung der Rus-
sen 37 *)
Krumhausen, Joachim, narvischer Botschafter
nach Rusland eines Friedens wegen 231. wird
der Verräterey beschuldiget 232 233
Krumme, Nils, schwedischer Gesandter nach
Rusland 267
Külmet, Gehalt dieses Maasses 66 d)
Kurpsche, Andrei, Anfürer der rußischen Völ-
ker in Liefland, glücklicher Fortgang seiner
Waffen 256 etc.
Kylabesine, ein samogitisches Schlos, wird von
den Ordensvölkern zerstöret 100
Kyrenpeh, ein Schlos, wird in Brand gesteckt
234
L.
Lais, wird von den Russen besetzt 235. von Kett-
lern vergeblich bestürmet 249
Lange, Joh. einer von den Reformatoren zu
Revel 189
Larsson, Oloff, schwedischer Gesandschaftssecre-
tair nach Rusland 267
Leale, wird Volquin von dem B. Albert zu Lehn
gegeben 15. von Gerdt von Jocke dem Bi-
schof von Oesel weggenommen 477. dem Or-
den von dem Bischof Joh. Vatelkanne abge-
treten 150
Lehngüter, liefländische, verschiedene Arten
derselben 146 *)
Leichensteine einiger Herrmeister 173 d) 174
Leipzig, Ursprung des Namens dieser Stadt 2
der Lembselsche Vertrag 197 etc.
Lettischer Bauereid 32
Libau in Curland, woher es so heisse 2
Liefland, Ursprung seines Namens 1 a). Ent-
deckung desselben von den Bremern 3-5. dasi-
ges Feldmaas 43 d). Verschiedenheit des lief-
ländischen Erzbistums von dem rigischen 53 *)
grosse Pest und Hungersnot daselbst 80 e). der
dasige Handel wird mit Dännemark eingerich-
tet 113. Bündnis der Liefländer mit Schwe-
den wider die Russen 173. grosse Pest in die-
sem Lande 213. wird von allen Abgaben ans
Reich frey gesprochen 214. unterwirft sich
dem König von Polen 270 etc.
Linde, Caspar, Erzbischof von Riga 179. lö-
set die von seinem Vorgänger veräusserte Gü-
ter wieder ein 182. Tod desselben 187
Linkerländer 117 g)
Litthauer, Vortheile, so Dietr. von Grüningen
über sie erhalten 48. werden vom Andreas
von Stuckland gedemütiget 51. schlagen die
Deutschen in Curland 59. werden von Jür-
gen von Aichstädt aus Curland gejagt 59. 60.
schlagen den Otto von Rodenstein 63. schla-
gen den Hermeister Ernst von Ratzeburg 65.
66. Vereinigung derselben mit dem Erzbi-
schof von Riga wider den Orden 71. 72. Strei-
fereien derselben in Estland 83. Friedens-
schlus derselben mit den Estländern 84. Ein-
fal derselben in Semgallien und Liefland unter
Burch. von Dreylewen 98. 99. Händel dersel-
ben mit Conr. von Vietinghoff 118
Liven, älteste, Wonungen derselben 4 *). Spra-
che derselben 10 d). Regierungsart derselben
14 Anm.
Lochstedt, Erbauung dieser Festung 60
von
Y y y y
Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen
[Spaltenumbruch]
Johannes von Fechten, Erzbiſchof von Riga
67. ſtirbt 70
Johannes von Schwerin, Erzbiſchof von Ri-
ga 70. Gefangenſchaft und Befreiung deſſel-
ben 72. Tod deſſelben, ebend.
Johann von Sinten, S. von Sinten
Johann, Biſchof von Doͤrpt, ſchrenkt die Ge-
walt des Ordens in ſeinem Stifte ein 105
Jſarnus, wird Erzbiſchof von Riga 72. ver-
gleicht die Zwiſtigkeiten zwiſchen dem Orden
und der Stadt Riga 75
Jſrael Birgerſon, ſchwediſcher Reichsrath,
ſtirbt 106
Juͤrgen von Aichſtaͤdt, Herrmeiſter 59. 60
Juͤrgen, ein wunderlicher Separatiſt 229 e)
S. Juͤrgen, Hoſpital, Stiftung deſſelben 14
Juͤrgenskirche wird dem Orden angewieſen 17
S. Juͤrgenshof, wird von den Rigiſchen zerſtoͤret
76
die S. Juͤrgenbruͤderſchaft in Riga 107 *
von Jungingen, Conr. Hochmeiſter des deut-
ſchen Ordens 117. haͤlt ein Generalkapitel zu
Marienburg 119
- - - - - Ulrich, Hochmeiſter, wird von
den Pohlen und Litthauern aufs Haupt geſchla-
gen 121
Jwan Baſilewitz, Einfal deſſelben in Liefland
159. Herrſchaften, ſo derſelbe von Liefland
bekommen 291
Jwanogrod, wird von den Schweden in Brand
geſteckt 165 b)
Jxkuͤl, Diedr. pluͤndert das Schlos Hapſal 112
K.
Kale, wird an das Kloſter Gudwall gekauft 48
Kallis, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48
Kanen, Joh. bauet die Stadt Revel weiter aus
77
Kapitelpforte zu Riga, Vergleich zwiſchen der
Stadt und dem Kapitel daruͤber 78. Strei-
tigkeiten, ſo zwiſchen beiden daruͤber entſtanden
86
Karkus, wird von den Ruſſen erobert 265
Karinemme, wird dem Kloſter Padis geſchenkt
81
Kawelecht, wird von den Ruſſen beſetzt 235
Kegel, wird an Revel verpfaͤndet 248
Kettler, Gotthard, wird zum Comthur zu Duͤ-
neburg beſtellet 217. wirbt in Deutſchland
Voͤlker 218. Gefar deſſelben in einem Gefecht
wider die Ruſſen 234. wird zu Wilh. von
Fuͤrſtenberg Coadjutor ernant 235. erobert
das Schlos Ringen von den Ruſſen 243. ſucht
ſich gegen dieſelben mit Polen zu verbinden 246.
wird zum Herrmeiſter erwaͤlet 247. nimt von
der Stadt Riga die Huldigung ein 253. frucht-
loſe Geſandſchaft deſſelben nach Schweden um
Huͤlfe wider die Ruſſen 260. Vorrechte, ſo er
bey der Unterwerfung des Landes unter Polen
erhalten 274. Remisbrief deſſelben 289
Kiek in de Koͤke, Erbauung dieſes revelſchen
Thurms 199
Kiewel, Joh. Biſchof zu Oeſel, Freiheitsbrief
derſelben 189
Kieyſtut, Grosfuͤrſt der Litthauer, doppelte Ge-
fangenſchaft deſſelben 105 106
der Kirchholmiſche Vertrag 137 ꝛc. wird vom
Erzbiſchof Sylveſter getilget 143
Kniprode, Hochmeiſter des deutſchen Ordens
108
Knoͤpken, Andr. erſter Urheber der Reformation
in Liefland 184
Koͤnig, Ludolph, preußiſcher Hochmeiſter 99
[Spaltenumbruch]
Koͤnigsberger, Haͤndel derſelben mit den Einwo-
nern von Bethen 58
Kokenhauſen, wird den Herrn von Tieſenhau-
ſen abgenommen 116
Komet, Erſcheinung deſſelben im Jahr 1556.
218. 219
Krewen, Krewitzen, alte Benennung der Ruſ-
ſen 37 *)
Krumhauſen, Joachim, narviſcher Botſchafter
nach Rusland eines Friedens wegen 231. wird
der Verraͤterey beſchuldiget 232 233
Krumme, Nils, ſchwediſcher Geſandter nach
Rusland 267
Kuͤlmet, Gehalt dieſes Maaſſes 66 d)
Kurpſche, Andrei, Anfuͤrer der rußiſchen Voͤl-
ker in Liefland, gluͤcklicher Fortgang ſeiner
Waffen 256 ꝛc.
Kylabeſine, ein ſamogitiſches Schlos, wird von
den Ordensvoͤlkern zerſtoͤret 100
Kyrenpeh, ein Schlos, wird in Brand geſteckt
234
L.
Lais, wird von den Ruſſen beſetzt 235. von Kett-
lern vergeblich beſtuͤrmet 249
Lange, Joh. einer von den Reformatoren zu
Revel 189
Larſſon, Oloff, ſchwediſcher Geſandſchaftsſecre-
tair nach Rusland 267
Leale, wird Volquin von dem B. Albert zu Lehn
gegeben 15. von Gerdt von Jocke dem Bi-
ſchof von Oeſel weggenommen 477. dem Or-
den von dem Biſchof Joh. Vatelkanne abge-
treten 150
Lehnguͤter, lieflaͤndiſche, verſchiedene Arten
derſelben 146 *)
Leichenſteine einiger Herrmeiſter 173 d) 174
Leipzig, Urſprung des Namens dieſer Stadt 2
der Lembſelſche Vertrag 197 ꝛc.
Lettiſcher Bauereid 32
Libau in Curland, woher es ſo heiſſe 2
Liefland, Urſprung ſeines Namens 1 a). Ent-
deckung deſſelben von den Bremern 3-5. daſi-
ges Feldmaas 43 d). Verſchiedenheit des lief-
laͤndiſchen Erzbiſtums von dem rigiſchen 53 *)
groſſe Peſt und Hungersnot daſelbſt 80 e). der
daſige Handel wird mit Daͤnnemark eingerich-
tet 113. Buͤndnis der Lieflaͤnder mit Schwe-
den wider die Ruſſen 173. groſſe Peſt in die-
ſem Lande 213. wird von allen Abgaben ans
Reich frey geſprochen 214. unterwirft ſich
dem Koͤnig von Polen 270 ꝛc.
Linde, Caſpar, Erzbiſchof von Riga 179. loͤ-
ſet die von ſeinem Vorgaͤnger veraͤuſſerte Guͤ-
ter wieder ein 182. Tod deſſelben 187
Linkerlaͤnder 117 g)
Litthauer, Vortheile, ſo Dietr. von Gruͤningen
uͤber ſie erhalten 48. werden vom Andreas
von Stuckland gedemuͤtiget 51. ſchlagen die
Deutſchen in Curland 59. werden von Juͤr-
gen von Aichſtaͤdt aus Curland gejagt 59. 60.
ſchlagen den Otto von Rodenſtein 63. ſchla-
gen den Hermeiſter Ernſt von Ratzeburg 65.
66. Vereinigung derſelben mit dem Erzbi-
ſchof von Riga wider den Orden 71. 72. Strei-
fereien derſelben in Eſtland 83. Friedens-
ſchlus derſelben mit den Eſtlaͤndern 84. Ein-
fal derſelben in Semgallien und Liefland unter
Burch. von Dreylewen 98. 99. Haͤndel derſel-
ben mit Conr. von Vietinghoff 118
Liven, aͤlteſte, Wonungen derſelben 4 *). Spra-
che derſelben 10 d). Regierungsart derſelben
14 Anm.
Lochſtedt, Erbauung dieſer Feſtung 60
von
Y y y y
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0377" n="359"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der merkwu&#x0364;rdig&#x017F;ten Sachen</hi> </fw><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Johannes</hi> von <hi rendition="#fr">Fechten,</hi> Erzbi&#x017F;chof von Riga<lb/><ref>67</ref>. &#x017F;tirbt <hi rendition="#et"><ref>70</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Johannes</hi> von <hi rendition="#fr">Schwerin,</hi> Erzbi&#x017F;chof von Ri-<lb/>
ga <ref>70</ref>. Gefangen&#x017F;chaft und Befreiung de&#x017F;&#x017F;el-<lb/>
ben <ref>72</ref>. Tod de&#x017F;&#x017F;elben, ebend.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Johann</hi> von <hi rendition="#fr">Sinten,</hi> S. von <hi rendition="#fr">Sinten</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Johann,</hi> Bi&#x017F;chof von Do&#x0364;rpt, &#x017F;chrenkt die Ge-<lb/>
walt des Ordens in &#x017F;einem Stifte ein <hi rendition="#et"><ref>105</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">J&#x017F;arnus,</hi> wird Erzbi&#x017F;chof von Riga <ref>72</ref>. ver-<lb/>
gleicht die Zwi&#x017F;tigkeiten zwi&#x017F;chen dem Orden<lb/>
und der Stadt Riga <hi rendition="#et"><ref>75</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">J&#x017F;rael Birger&#x017F;on,</hi> &#x017F;chwedi&#x017F;cher Reichsrath,<lb/>
&#x017F;tirbt <hi rendition="#et"><ref>106</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgen</hi> von <hi rendition="#fr">Aich&#x017F;ta&#x0364;dt,</hi> Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>59</ref>. <ref>60</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgen,</hi> ein wunderlicher Separati&#x017F;t <hi rendition="#et"><ref>229</ref><hi rendition="#aq">e</hi>)</hi></item><lb/>
            <item>S. <hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgen,</hi> Ho&#x017F;pital, Stiftung de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>14</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgens</hi>kirche wird dem Orden angewie&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>17</ref></hi></item><lb/>
            <item>S. <hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgenshof,</hi> wird von den Rigi&#x017F;chen zer&#x017F;to&#x0364;ret<lb/><hi rendition="#et"><ref>76</ref></hi></item><lb/>
            <item>die S. <hi rendition="#fr">Ju&#x0364;rgenbru&#x0364;der&#x017F;chaft</hi> in Riga <hi rendition="#et"><ref>107</ref> *</hi></item><lb/>
            <item>von <hi rendition="#fr">Jungingen, Conr.</hi> Hochmei&#x017F;ter des deut-<lb/>
&#x017F;chen Ordens <ref>117</ref>. ha&#x0364;lt ein Generalkapitel zu<lb/>
Marienburg <hi rendition="#et"><ref>119</ref></hi></item><lb/>
            <item>- - - - - <hi rendition="#fr">Ulrich,</hi> Hochmei&#x017F;ter, wird von<lb/>
den Pohlen und Litthauern aufs Haupt ge&#x017F;chla-<lb/>
gen <hi rendition="#et"><ref>121</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Jwan Ba&#x017F;ilewitz,</hi> Einfal de&#x017F;&#x017F;elben in Liefland<lb/><ref>159</ref>. Herr&#x017F;chaften, &#x017F;o der&#x017F;elbe von Liefland<lb/>
bekommen <hi rendition="#et"><ref>291</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Jwanogrod,</hi> wird von den Schweden in Brand<lb/>
ge&#x017F;teckt <hi rendition="#et"><ref>165</ref><hi rendition="#aq">b</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Jxku&#x0364;l, Diedr.</hi> plu&#x0364;ndert das Schlos Hap&#x017F;al <hi rendition="#et"><ref>112</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">K.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Kale,</hi> wird an das Klo&#x017F;ter Gudwall gekauft <hi rendition="#et"><ref>48</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kallis,</hi> wird zum Klo&#x017F;ter Gudwall gekauft <hi rendition="#et"><ref>48</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kanen, Joh.</hi> bauet die Stadt Revel weiter aus<lb/><hi rendition="#et"><ref>77</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kapitelpforte</hi> zu Riga, Vergleich zwi&#x017F;chen der<lb/>
Stadt und dem Kapitel daru&#x0364;ber <ref>78</ref>. Strei-<lb/>
tigkeiten, &#x017F;o zwi&#x017F;chen beiden daru&#x0364;ber ent&#x017F;tanden<lb/><hi rendition="#et"><ref>86</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Karkus,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en erobert <hi rendition="#et"><ref>265</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Karinemme,</hi> wird dem Klo&#x017F;ter Padis ge&#x017F;chenkt<lb/><hi rendition="#et"><ref>81</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kawelecht,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en be&#x017F;etzt <hi rendition="#et"><ref>235</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kegel,</hi> wird an Revel verpfa&#x0364;ndet <hi rendition="#et"><ref>248</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kettler, Gotthard,</hi> wird zum Comthur zu Du&#x0364;-<lb/>
neburg be&#x017F;tellet <ref>217</ref>. wirbt in Deut&#x017F;chland<lb/>
Vo&#x0364;lker <ref>218</ref>. Gefar de&#x017F;&#x017F;elben in einem Gefecht<lb/>
wider die Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>234</ref>. wird zu Wilh. von<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tenberg Coadjutor ernant <ref>235</ref>. erobert<lb/>
das Schlos Ringen von den Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>243</ref>. &#x017F;ucht<lb/>
&#x017F;ich gegen die&#x017F;elben mit Polen zu verbinden <ref>246</ref>.<lb/>
wird zum Herrmei&#x017F;ter erwa&#x0364;let <ref>247</ref>. nimt von<lb/>
der Stadt Riga die Huldigung ein <ref>253</ref>. frucht-<lb/>
lo&#x017F;e Ge&#x017F;and&#x017F;chaft de&#x017F;&#x017F;elben nach Schweden um<lb/>
Hu&#x0364;lfe wider die Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>260</ref>. Vorrechte, &#x017F;o er<lb/>
bey der Unterwerfung des Landes unter Polen<lb/>
erhalten <ref>274</ref>. Remisbrief de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>289</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kiek in de Ko&#x0364;ke,</hi> Erbauung die&#x017F;es revel&#x017F;chen<lb/>
Thurms <hi rendition="#et"><ref>199</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kiewel, Joh.</hi> Bi&#x017F;chof zu Oe&#x017F;el, Freiheitsbrief<lb/>
der&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>189</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kiey&#x017F;tut,</hi> Grosfu&#x0364;r&#x017F;t der Litthauer, doppelte Ge-<lb/>
fangen&#x017F;chaft de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>105</ref><ref>106</ref></hi></item><lb/>
            <item>der <hi rendition="#fr">Kirchholmi&#x017F;che</hi> Vertrag <ref>137</ref> &#xA75B;c. wird vom<lb/>
Erzbi&#x017F;chof Sylve&#x017F;ter getilget <hi rendition="#et"><ref>143</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kniprode,</hi> Hochmei&#x017F;ter des deut&#x017F;chen Ordens<lb/><hi rendition="#et"><ref>108</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kno&#x0364;pken, Andr.</hi> er&#x017F;ter Urheber der Reformation<lb/>
in Liefland <hi rendition="#et"><ref>184</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ko&#x0364;nig, Ludolph,</hi> preußi&#x017F;cher Hochmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>99</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <cb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Ko&#x0364;nigsberger,</hi> Ha&#x0364;ndel der&#x017F;elben mit den Einwo-<lb/>
nern von Bethen <hi rendition="#et"><ref>58</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kokenhau&#x017F;en,</hi> wird den Herrn von Tie&#x017F;enhau-<lb/>
&#x017F;en abgenommen <hi rendition="#et"><ref>116</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Komet,</hi> Er&#x017F;cheinung de&#x017F;&#x017F;elben im Jahr <ref>1556</ref>.<lb/><hi rendition="#et"><ref>218</ref>. <ref>219</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Krewen, Krewitzen,</hi> alte Benennung der Ru&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en <hi rendition="#et"><ref>37</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Krumhau&#x017F;en, Joachim,</hi> narvi&#x017F;cher Bot&#x017F;chafter<lb/>
nach Rusland eines Friedens wegen <ref>231</ref>. wird<lb/>
der Verra&#x0364;terey be&#x017F;chuldiget <hi rendition="#et"><ref>232</ref><ref>233</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Krumme, Nils,</hi> &#x017F;chwedi&#x017F;cher Ge&#x017F;andter nach<lb/>
Rusland <hi rendition="#et"><ref>267</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Ku&#x0364;lmet,</hi> Gehalt die&#x017F;es Maa&#x017F;&#x017F;es <hi rendition="#et"><ref>66</ref><hi rendition="#aq">d</hi>)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kurp&#x017F;che, Andrei,</hi> Anfu&#x0364;rer der rußi&#x017F;chen Vo&#x0364;l-<lb/>
ker in Liefland, glu&#x0364;cklicher Fortgang &#x017F;einer<lb/>
Waffen <hi rendition="#et"><ref>256</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kylabe&#x017F;ine,</hi> ein &#x017F;amogiti&#x017F;ches Schlos, wird von<lb/>
den Ordensvo&#x0364;lkern zer&#x017F;to&#x0364;ret <hi rendition="#et"><ref>100</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Kyrenpeh,</hi> ein Schlos, wird in Brand ge&#x017F;teckt<lb/><hi rendition="#et"><ref>234</ref></hi></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">L.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Lais,</hi> wird von den Ru&#x017F;&#x017F;en be&#x017F;etzt <ref>235</ref>. von Kett-<lb/>
lern vergeblich be&#x017F;tu&#x0364;rmet <hi rendition="#et"><ref>249</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lange, Joh.</hi> einer von den Reformatoren zu<lb/>
Revel <hi rendition="#et"><ref>189</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lar&#x017F;&#x017F;on, Oloff,</hi> &#x017F;chwedi&#x017F;cher Ge&#x017F;and&#x017F;chafts&#x017F;ecre-<lb/>
tair nach Rusland <hi rendition="#et"><ref>267</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Leale,</hi> wird Volquin von dem B. Albert zu Lehn<lb/>
gegeben <ref>15</ref>. von Gerdt von <hi rendition="#fr">Jocke</hi> dem Bi-<lb/>
&#x017F;chof von Oe&#x017F;el weggenommen <ref>477</ref>. dem Or-<lb/>
den von dem Bi&#x017F;chof Joh. Vatelkanne abge-<lb/>
treten <hi rendition="#et"><ref>150</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Lehngu&#x0364;ter,</hi> liefla&#x0364;ndi&#x017F;che, ver&#x017F;chiedene Arten<lb/>
der&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>146</ref> *)</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Leichen&#x017F;teine</hi> einiger Herrmei&#x017F;ter <hi rendition="#et"><ref>173</ref><hi rendition="#aq">d</hi>) <ref>174</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Leipzig,</hi> Ur&#x017F;prung des Namens die&#x017F;er Stadt <ref>2</ref><lb/>
der <hi rendition="#fr">Lemb&#x017F;el&#x017F;che</hi> Vertrag <hi rendition="#et"><ref>197</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Letti&#x017F;cher Bauereid</hi> <hi rendition="#et">
                <ref>32</ref>
              </hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Libau</hi> in Curland, woher es &#x017F;o hei&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#et"><ref>2</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Liefland,</hi> Ur&#x017F;prung &#x017F;eines Namens <ref>1</ref> <hi rendition="#aq">a</hi>). Ent-<lb/>
deckung de&#x017F;&#x017F;elben von den Bremern <ref>3-5</ref>. da&#x017F;i-<lb/>
ges Feldmaas <ref>43</ref> <hi rendition="#aq">d</hi>). Ver&#x017F;chiedenheit des lief-<lb/>
la&#x0364;ndi&#x017F;chen Erzbi&#x017F;tums von dem rigi&#x017F;chen <ref>53</ref> *)<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;e Pe&#x017F;t und Hungersnot da&#x017F;elb&#x017F;t <ref>80</ref> <hi rendition="#aq">e</hi>). der<lb/>
da&#x017F;ige Handel wird mit Da&#x0364;nnemark eingerich-<lb/>
tet <ref>113</ref>. Bu&#x0364;ndnis der Liefla&#x0364;nder mit Schwe-<lb/>
den wider die Ru&#x017F;&#x017F;en <ref>173</ref>. gro&#x017F;&#x017F;e Pe&#x017F;t in die-<lb/>
&#x017F;em Lande <ref>213</ref>. wird von allen Abgaben ans<lb/>
Reich frey ge&#x017F;prochen <ref>214</ref>. unterwirft &#x017F;ich<lb/>
dem Ko&#x0364;nig von Polen <hi rendition="#et"><ref>270</ref> &#xA75B;c.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Linde, Ca&#x017F;par,</hi> Erzbi&#x017F;chof von Riga <ref>179</ref>. lo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;et die von &#x017F;einem Vorga&#x0364;nger vera&#x0364;u&#x017F;&#x017F;erte Gu&#x0364;-<lb/>
ter wieder ein <ref>182</ref>. Tod de&#x017F;&#x017F;elben <hi rendition="#et"><ref>187</ref></hi></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Linkerla&#x0364;nder</hi> <hi rendition="#et"><ref>117</ref><hi rendition="#aq">g</hi>)</hi> </item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Litthauer,</hi> Vortheile, &#x017F;o Dietr. von Gru&#x0364;ningen<lb/>
u&#x0364;ber &#x017F;ie erhalten <ref>48</ref>. werden vom Andreas<lb/>
von Stuckland gedemu&#x0364;tiget <ref>51</ref>. &#x017F;chlagen die<lb/>
Deut&#x017F;chen in Curland <ref>59</ref>. werden von Ju&#x0364;r-<lb/>
gen von Aich&#x017F;ta&#x0364;dt aus Curland gejagt <ref>59</ref>. <ref>60</ref>.<lb/>
&#x017F;chlagen den Otto von Roden&#x017F;tein <ref>63</ref>. &#x017F;chla-<lb/>
gen den Hermei&#x017F;ter Ern&#x017F;t von Ratzeburg <ref>65</ref>.<lb/><ref>66</ref>. Vereinigung der&#x017F;elben mit dem Erzbi-<lb/>
&#x017F;chof von Riga wider den Orden <ref>71</ref>. <ref>72</ref>. Strei-<lb/>
fereien der&#x017F;elben in E&#x017F;tland <ref>83</ref>. Friedens-<lb/>
&#x017F;chlus der&#x017F;elben mit den E&#x017F;tla&#x0364;ndern <ref>84</ref>. Ein-<lb/>
fal der&#x017F;elben in Semgallien und Liefland unter<lb/>
Burch. von Dreylewen <ref>98</ref>. <ref>99</ref>. Ha&#x0364;ndel der&#x017F;el-<lb/>
ben mit Conr. von Vietinghoff <hi rendition="#et"><ref>118</ref></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Liven,</hi> a&#x0364;lte&#x017F;te, Wonungen der&#x017F;elben <ref>4</ref> *). Spra-<lb/>
che der&#x017F;elben <ref>10</ref> <hi rendition="#aq">d</hi>). Regierungsart der&#x017F;elben<lb/><hi rendition="#et"><ref>14</ref><hi rendition="#fr">Anm.</hi></hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Loch&#x017F;tedt,</hi> Erbauung die&#x017F;er Fe&#x017F;tung <hi rendition="#et"><ref>60</ref></hi></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">Y y y y</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">von</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[359/0377] Regiſter der merkwuͤrdigſten Sachen Johannes von Fechten, Erzbiſchof von Riga 67. ſtirbt 70 Johannes von Schwerin, Erzbiſchof von Ri- ga 70. Gefangenſchaft und Befreiung deſſel- ben 72. Tod deſſelben, ebend. Johann von Sinten, S. von Sinten Johann, Biſchof von Doͤrpt, ſchrenkt die Ge- walt des Ordens in ſeinem Stifte ein 105 Jſarnus, wird Erzbiſchof von Riga 72. ver- gleicht die Zwiſtigkeiten zwiſchen dem Orden und der Stadt Riga 75 Jſrael Birgerſon, ſchwediſcher Reichsrath, ſtirbt 106 Juͤrgen von Aichſtaͤdt, Herrmeiſter 59. 60 Juͤrgen, ein wunderlicher Separatiſt 229 e) S. Juͤrgen, Hoſpital, Stiftung deſſelben 14 Juͤrgenskirche wird dem Orden angewieſen 17 S. Juͤrgenshof, wird von den Rigiſchen zerſtoͤret 76 die S. Juͤrgenbruͤderſchaft in Riga 107 * von Jungingen, Conr. Hochmeiſter des deut- ſchen Ordens 117. haͤlt ein Generalkapitel zu Marienburg 119 - - - - - Ulrich, Hochmeiſter, wird von den Pohlen und Litthauern aufs Haupt geſchla- gen 121 Jwan Baſilewitz, Einfal deſſelben in Liefland 159. Herrſchaften, ſo derſelbe von Liefland bekommen 291 Jwanogrod, wird von den Schweden in Brand geſteckt 165 b) Jxkuͤl, Diedr. pluͤndert das Schlos Hapſal 112 K. Kale, wird an das Kloſter Gudwall gekauft 48 Kallis, wird zum Kloſter Gudwall gekauft 48 Kanen, Joh. bauet die Stadt Revel weiter aus 77 Kapitelpforte zu Riga, Vergleich zwiſchen der Stadt und dem Kapitel daruͤber 78. Strei- tigkeiten, ſo zwiſchen beiden daruͤber entſtanden 86 Karkus, wird von den Ruſſen erobert 265 Karinemme, wird dem Kloſter Padis geſchenkt 81 Kawelecht, wird von den Ruſſen beſetzt 235 Kegel, wird an Revel verpfaͤndet 248 Kettler, Gotthard, wird zum Comthur zu Duͤ- neburg beſtellet 217. wirbt in Deutſchland Voͤlker 218. Gefar deſſelben in einem Gefecht wider die Ruſſen 234. wird zu Wilh. von Fuͤrſtenberg Coadjutor ernant 235. erobert das Schlos Ringen von den Ruſſen 243. ſucht ſich gegen dieſelben mit Polen zu verbinden 246. wird zum Herrmeiſter erwaͤlet 247. nimt von der Stadt Riga die Huldigung ein 253. frucht- loſe Geſandſchaft deſſelben nach Schweden um Huͤlfe wider die Ruſſen 260. Vorrechte, ſo er bey der Unterwerfung des Landes unter Polen erhalten 274. Remisbrief deſſelben 289 Kiek in de Koͤke, Erbauung dieſes revelſchen Thurms 199 Kiewel, Joh. Biſchof zu Oeſel, Freiheitsbrief derſelben 189 Kieyſtut, Grosfuͤrſt der Litthauer, doppelte Ge- fangenſchaft deſſelben 105 106 der Kirchholmiſche Vertrag 137 ꝛc. wird vom Erzbiſchof Sylveſter getilget 143 Kniprode, Hochmeiſter des deutſchen Ordens 108 Knoͤpken, Andr. erſter Urheber der Reformation in Liefland 184 Koͤnig, Ludolph, preußiſcher Hochmeiſter 99 Koͤnigsberger, Haͤndel derſelben mit den Einwo- nern von Bethen 58 Kokenhauſen, wird den Herrn von Tieſenhau- ſen abgenommen 116 Komet, Erſcheinung deſſelben im Jahr 1556. 218. 219 Krewen, Krewitzen, alte Benennung der Ruſ- ſen 37 *) Krumhauſen, Joachim, narviſcher Botſchafter nach Rusland eines Friedens wegen 231. wird der Verraͤterey beſchuldiget 232 233 Krumme, Nils, ſchwediſcher Geſandter nach Rusland 267 Kuͤlmet, Gehalt dieſes Maaſſes 66 d) Kurpſche, Andrei, Anfuͤrer der rußiſchen Voͤl- ker in Liefland, gluͤcklicher Fortgang ſeiner Waffen 256 ꝛc. Kylabeſine, ein ſamogitiſches Schlos, wird von den Ordensvoͤlkern zerſtoͤret 100 Kyrenpeh, ein Schlos, wird in Brand geſteckt 234 L. Lais, wird von den Ruſſen beſetzt 235. von Kett- lern vergeblich beſtuͤrmet 249 Lange, Joh. einer von den Reformatoren zu Revel 189 Larſſon, Oloff, ſchwediſcher Geſandſchaftsſecre- tair nach Rusland 267 Leale, wird Volquin von dem B. Albert zu Lehn gegeben 15. von Gerdt von Jocke dem Bi- ſchof von Oeſel weggenommen 477. dem Or- den von dem Biſchof Joh. Vatelkanne abge- treten 150 Lehnguͤter, lieflaͤndiſche, verſchiedene Arten derſelben 146 *) Leichenſteine einiger Herrmeiſter 173 d) 174 Leipzig, Urſprung des Namens dieſer Stadt 2 der Lembſelſche Vertrag 197 ꝛc. Lettiſcher Bauereid 32 Libau in Curland, woher es ſo heiſſe 2 Liefland, Urſprung ſeines Namens 1 a). Ent- deckung deſſelben von den Bremern 3-5. daſi- ges Feldmaas 43 d). Verſchiedenheit des lief- laͤndiſchen Erzbiſtums von dem rigiſchen 53 *) groſſe Peſt und Hungersnot daſelbſt 80 e). der daſige Handel wird mit Daͤnnemark eingerich- tet 113. Buͤndnis der Lieflaͤnder mit Schwe- den wider die Ruſſen 173. groſſe Peſt in die- ſem Lande 213. wird von allen Abgaben ans Reich frey geſprochen 214. unterwirft ſich dem Koͤnig von Polen 270 ꝛc. Linde, Caſpar, Erzbiſchof von Riga 179. loͤ- ſet die von ſeinem Vorgaͤnger veraͤuſſerte Guͤ- ter wieder ein 182. Tod deſſelben 187 Linkerlaͤnder 117 g) Litthauer, Vortheile, ſo Dietr. von Gruͤningen uͤber ſie erhalten 48. werden vom Andreas von Stuckland gedemuͤtiget 51. ſchlagen die Deutſchen in Curland 59. werden von Juͤr- gen von Aichſtaͤdt aus Curland gejagt 59. 60. ſchlagen den Otto von Rodenſtein 63. ſchla- gen den Hermeiſter Ernſt von Ratzeburg 65. 66. Vereinigung derſelben mit dem Erzbi- ſchof von Riga wider den Orden 71. 72. Strei- fereien derſelben in Eſtland 83. Friedens- ſchlus derſelben mit den Eſtlaͤndern 84. Ein- fal derſelben in Semgallien und Liefland unter Burch. von Dreylewen 98. 99. Haͤndel derſel- ben mit Conr. von Vietinghoff 118 Liven, aͤlteſte, Wonungen derſelben 4 *). Spra- che derſelben 10 d). Regierungsart derſelben 14 Anm. Lochſtedt, Erbauung dieſer Feſtung 60 von Y y y y

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/377
Zitationshilfe: [Lettus, Henricus]: Der Liefländischen Chronik Andrer Theil. Halle (Saale), 1753, S. 359. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/lettus_chronik02_1753/377>, abgerufen am 23.05.2019.