Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Liscow, Christian Ludwig]: Samlung Satyrischer und Ernsthafter Schriften. Frankfurt u. a., 1739.

Bild:
<< vorherige Seite


No. I.

Lübeck. Von da aus ist uns folgender Aufsatz
zugesendet worden, welchen wir wörtlich ein-
rücken. Unser Hr. Mag. Henr. Jacob Sievers hat
neulich: Die Geschichte des Leidens und Sterbens,
der Auferstehung und Himmelfahrt JEsu Christi
mit kurzen exegetischen Anmerckungen erläutert, ans
Licht gestellet. Das Werckchen bestehet aus 12.
Bogen. Die Vorrede, der Text, die Historie von
der Zerstöhrung Jerusalem, das dreyfache Register,
und das merckwürdige Verzeichniß seiner bißhero
herausgegebenen Schriften füllen den Raum von
101/2 Bogen. Die Vorrede, welche von den Fein-
den und Freunden des Creutzes Christi handelt, ist be-
weglich geschrieben, und jeder frommer Christ, der
sie mit Andacht lieset, wird kein Bedencken tragen,
den Herrn Verfasser, wie Er inständig bittet, in
sein Gebeth zu schliessen und GOtt anzuflehen: daß
Er ihn mit Kraft ausrüsten, und mit Gaben zieren
wolle. Die Anmerckungen sind kurz, doch gelehrt
und brauchbar. Z. E. p. 30. bey dem Worte: Da-
heime, wird aus Bugenhagens ersten Niedersächsi-
schen Ausgabe der Paßions-Historie, sehr nützlich
angeführet, daß es Platteutsch im Huse heisse, wie
p. 33. zu den Worten: Er stincket schon, aus eben
dem Autore gründlich gezeiget wird, daß es in der Nie-
dersächsischen Sprache mit He stincket rede gegeben
werde: p. 39. wird Füllen durch Valen erläutert,

u. s. w.


No. I.

Luͤbeck. Von da aus iſt uns folgender Aufſatz
zugeſendet worden, welchen wir woͤrtlich ein-
ruͤcken. Unſer Hr. Mag. Henr. Jacob Sievers hat
neulich: Die Geſchichte des Leidens und Sterbens,
der Auferſtehung und Himmelfahrt JEſu Chriſti
mit kurzen exegetiſchen Anmerckungen erlaͤutert, ans
Licht geſtellet. Das Werckchen beſtehet aus 12.
Bogen. Die Vorrede, der Text, die Hiſtorie von
der Zerſtoͤhrung Jeruſalem, das dreyfache Regiſter,
und das merckwuͤrdige Verzeichniß ſeiner bißhero
herausgegebenen Schriften fuͤllen den Raum von
10½ Bogen. Die Vorrede, welche von den Fein-
den und Freunden des Creutzes Chriſti handelt, iſt be-
weglich geſchrieben, und jeder frommer Chriſt, der
ſie mit Andacht lieſet, wird kein Bedencken tragen,
den Herrn Verfaſſer, wie Er inſtaͤndig bittet, in
ſein Gebeth zu ſchlieſſen und GOtt anzuflehen: daß
Er ihn mit Kraft ausruͤſten, und mit Gaben zieren
wolle. Die Anmerckungen ſind kurz, doch gelehrt
und brauchbar. Z. E. p. 30. bey dem Worte: Da-
heime, wird aus Bugenhagens erſten Niederſaͤchſi-
ſchen Ausgabe der Paßions-Hiſtorie, ſehr nuͤtzlich
angefuͤhret, daß es Platteutſch im Huſe heiſſe, wie
p. 33. zu den Worten: Er ſtincket ſchon, aus eben
dem Autore gruͤndlich gezeiget wird, daß es in der Nie-
derſaͤchſiſchen Sprache mit He ſtincket rede gegeben
werde: p. 39. wird Fuͤllen durch Valen erlaͤutert,

u. ſ. w.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0898" n="[806]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">No. I.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">L</hi>u&#x0364;beck.</hi> Von da aus i&#x017F;t uns folgender Auf&#x017F;atz<lb/>
zuge&#x017F;endet worden, welchen wir wo&#x0364;rtlich ein-<lb/>
ru&#x0364;cken. Un&#x017F;er Hr. Mag. Henr. Jacob Sievers hat<lb/>
neulich: Die Ge&#x017F;chichte des Leidens und Sterbens,<lb/>
der Aufer&#x017F;tehung und Himmelfahrt JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti<lb/>
mit kurzen exegeti&#x017F;chen Anmerckungen erla&#x0364;utert, ans<lb/>
Licht ge&#x017F;tellet. Das Werckchen be&#x017F;tehet aus 12.<lb/>
Bogen. Die Vorrede, der Text, die Hi&#x017F;torie von<lb/>
der Zer&#x017F;to&#x0364;hrung Jeru&#x017F;alem, das dreyfache Regi&#x017F;ter,<lb/>
und das merckwu&#x0364;rdige Verzeichniß &#x017F;einer bißhero<lb/>
herausgegebenen Schriften fu&#x0364;llen den Raum von<lb/>
10½ Bogen. Die Vorrede, welche von den Fein-<lb/>
den und Freunden des Creutzes Chri&#x017F;ti handelt, i&#x017F;t be-<lb/>
weglich ge&#x017F;chrieben, und jeder frommer Chri&#x017F;t, der<lb/>
&#x017F;ie mit Andacht lie&#x017F;et, wird kein Bedencken tragen,<lb/>
den Herrn Verfa&#x017F;&#x017F;er, wie Er in&#x017F;ta&#x0364;ndig bittet, in<lb/>
&#x017F;ein Gebeth zu &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en und GOtt anzuflehen: daß<lb/>
Er ihn mit Kraft ausru&#x0364;&#x017F;ten, und mit Gaben zieren<lb/>
wolle. Die Anmerckungen &#x017F;ind kurz, doch gelehrt<lb/>
und brauchbar. Z. E. <hi rendition="#aq">p.</hi> 30. bey dem Worte: Da-<lb/>
heime, wird aus Bugenhagens er&#x017F;ten Nieder&#x017F;a&#x0364;ch&#x017F;i-<lb/>
&#x017F;chen Ausgabe der Paßions-Hi&#x017F;torie, &#x017F;ehr nu&#x0364;tzlich<lb/>
angefu&#x0364;hret, daß es Platteut&#x017F;ch im Hu&#x017F;e hei&#x017F;&#x017F;e, wie<lb/><hi rendition="#aq">p.</hi> 33. zu den Worten: Er &#x017F;tincket &#x017F;chon, aus eben<lb/>
dem Autore gru&#x0364;ndlich gezeiget wird, daß es in der Nie-<lb/>
der&#x017F;a&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;chen Sprache mit He &#x017F;tincket rede gegeben<lb/>
werde: <hi rendition="#aq">p.</hi> 39. wird Fu&#x0364;llen durch Valen erla&#x0364;utert,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">u. &#x017F;. w.</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[806]/0898] No. I. Luͤbeck. Von da aus iſt uns folgender Aufſatz zugeſendet worden, welchen wir woͤrtlich ein- ruͤcken. Unſer Hr. Mag. Henr. Jacob Sievers hat neulich: Die Geſchichte des Leidens und Sterbens, der Auferſtehung und Himmelfahrt JEſu Chriſti mit kurzen exegetiſchen Anmerckungen erlaͤutert, ans Licht geſtellet. Das Werckchen beſtehet aus 12. Bogen. Die Vorrede, der Text, die Hiſtorie von der Zerſtoͤhrung Jeruſalem, das dreyfache Regiſter, und das merckwuͤrdige Verzeichniß ſeiner bißhero herausgegebenen Schriften fuͤllen den Raum von 10½ Bogen. Die Vorrede, welche von den Fein- den und Freunden des Creutzes Chriſti handelt, iſt be- weglich geſchrieben, und jeder frommer Chriſt, der ſie mit Andacht lieſet, wird kein Bedencken tragen, den Herrn Verfaſſer, wie Er inſtaͤndig bittet, in ſein Gebeth zu ſchlieſſen und GOtt anzuflehen: daß Er ihn mit Kraft ausruͤſten, und mit Gaben zieren wolle. Die Anmerckungen ſind kurz, doch gelehrt und brauchbar. Z. E. p. 30. bey dem Worte: Da- heime, wird aus Bugenhagens erſten Niederſaͤchſi- ſchen Ausgabe der Paßions-Hiſtorie, ſehr nuͤtzlich angefuͤhret, daß es Platteutſch im Huſe heiſſe, wie p. 33. zu den Worten: Er ſtincket ſchon, aus eben dem Autore gruͤndlich gezeiget wird, daß es in der Nie- derſaͤchſiſchen Sprache mit He ſtincket rede gegeben werde: p. 39. wird Fuͤllen durch Valen erlaͤutert, u. ſ. w.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Verlagsangabe wurde ermittelt (vgl. http://op… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739/898
Zitationshilfe: [Liscow, Christian Ludwig]: Samlung Satyrischer und Ernsthafter Schriften. Frankfurt u. a., 1739, S. [806]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739/898>, abgerufen am 19.04.2019.