Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Liscow, Christian Ludwig]: Samlung Satyrischer und Ernsthafter Schriften. Frankfurt u. a., 1739.

Bild:
<< vorherige Seite

(o)
Rostock nicht gelesen wird, wäre, unsers Erachtens
sehr bequem dazu.

Jn dem Programmate, welches der Hr. Prof.
Manzel zu dieser Disputation gemacht, handelt er,
wie Titel und Augenschein weiset, obiter de cura
& studio brevitatis.

Er beweiset gründlich, daß man nicht zu kurtz
und nicht zu weitläuftig schreiben müsse, und meldet
zum Beschluß, daß die Rostockische Academie be-
schlossen, hinfort monathlich (menstruatim) eine
Disputationem Circularem halten zu lassen. Der
Hr. Manzel, als jetziger Rector Magnificus hat
mit dem Jahre, den Anfang gemacht, und daher
heisset seine Disputation auch Dissertatio Januari-
ana.
Wir können hiebey nicht unerinnert lassen,
daß es nicht nöthig gewesen, das Wort Januari-
us
in ein bey den Lateinern unerhörtes adjecti-
vum
zu verwandeln. Die Nahmen der Mo-
nathe sind im Lateinischen schon adjectiva. Wir
hofen der Hr. Prof. werde diese Erinnerung nicht
übel nehmen. Er wird finden, daß sie gegründet.

No. XXVIII.

Hamburg. Da wir mit vieler Befremdung ver-
nehmen müssen, daß der Herr Prof. Manzel in
Rostock es sehr hoch empfunden, daß wir uns die
Freyheit genommen, einige wider seine neuliche Cir-
cular Disputation gemachte Einwürfe in das XXII.
Stück unserer Nachrichten einzurücken: So haben
wir vor nöthig erachtet ihn hiedurch nochmahl öfent-
lich zu versichern, daß wir an gedachten Einwürfen
keinen Theil nehmen. Wir hofen diese Erklärung

wer-
K k k 5

(o)
Roſtock nicht geleſen wird, waͤre, unſers Erachtens
ſehr bequem dazu.

Jn dem Programmate, welches der Hr. Prof.
Manzel zu dieſer Diſputation gemacht, handelt er,
wie Titel und Augenſchein weiſet, obiter de cura
& ſtudio brevitatis.

Er beweiſet gruͤndlich, daß man nicht zu kurtz
und nicht zu weitlaͤuftig ſchreiben muͤſſe, und meldet
zum Beſchluß, daß die Roſtockiſche Academie be-
ſchloſſen, hinfort monathlich (menſtruatim) eine
Diſputationem Circularem halten zu laſſen. Der
Hr. Manzel, als jetziger Rector Magnificus hat
mit dem Jahre, den Anfang gemacht, und daher
heiſſet ſeine Diſputation auch Diſſertatio Januari-
ana.
Wir koͤnnen hiebey nicht unerinnert laſſen,
daß es nicht noͤthig geweſen, das Wort Januari-
us
in ein bey den Lateinern unerhoͤrtes adjecti-
vum
zu verwandeln. Die Nahmen der Mo-
nathe ſind im Lateiniſchen ſchon adjectiva. Wir
hofen der Hr. Prof. werde dieſe Erinnerung nicht
uͤbel nehmen. Er wird finden, daß ſie gegruͤndet.

No. XXVIII.

Hamburg. Da wir mit vieler Befremdung ver-
nehmen muͤſſen, daß der Herr Prof. Manzel in
Roſtock es ſehr hoch empfunden, daß wir uns die
Freyheit genommen, einige wider ſeine neuliche Cir-
cular Diſputation gemachte Einwuͤrfe in das XXII.
Stuͤck unſerer Nachrichten einzuruͤcken: So haben
wir vor noͤthig erachtet ihn hiedurch nochmahl oͤfent-
lich zu verſichern, daß wir an gedachten Einwuͤrfen
keinen Theil nehmen. Wir hofen dieſe Erklaͤrung

wer-
K k k 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0981" n="889"/><fw place="top" type="header">(<hi rendition="#aq">o</hi>)</fw><lb/>
Ro&#x017F;tock nicht gele&#x017F;en wird, wa&#x0364;re, un&#x017F;ers Erachtens<lb/>
&#x017F;ehr bequem dazu.</p><lb/>
          <p>Jn dem <hi rendition="#aq">Programmate,</hi> welches der Hr. Prof.<lb/>
Manzel zu die&#x017F;er Di&#x017F;putation gemacht, handelt er,<lb/>
wie Titel und Augen&#x017F;chein wei&#x017F;et, <hi rendition="#aq">obiter de cura<lb/>
&amp; &#x017F;tudio brevitatis.</hi></p><lb/>
          <p>Er bewei&#x017F;et gru&#x0364;ndlich, daß man nicht zu kurtz<lb/>
und nicht zu weitla&#x0364;uftig &#x017F;chreiben mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e, und meldet<lb/>
zum Be&#x017F;chluß, daß die Ro&#x017F;tocki&#x017F;che Academie be-<lb/>
&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, hinfort monathlich (<hi rendition="#aq">men&#x017F;truatim</hi>) eine<lb/><hi rendition="#aq">Di&#x017F;putationem Circularem</hi> halten zu la&#x017F;&#x017F;en. Der<lb/>
Hr. Manzel, als jetziger <hi rendition="#aq">Rector Magnificus</hi> hat<lb/>
mit dem Jahre, den Anfang gemacht, und daher<lb/>
hei&#x017F;&#x017F;et &#x017F;eine Di&#x017F;putation auch <hi rendition="#aq">Di&#x017F;&#x017F;ertatio Januari-<lb/>
ana.</hi> Wir ko&#x0364;nnen hiebey nicht unerinnert la&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
daß es nicht no&#x0364;thig gewe&#x017F;en, das Wort <hi rendition="#aq">Januari-<lb/>
us</hi> in ein bey den Lateinern unerho&#x0364;rtes <hi rendition="#aq">adjecti-<lb/>
vum</hi> zu verwandeln. Die Nahmen der Mo-<lb/>
nathe &#x017F;ind im Lateini&#x017F;chen &#x017F;chon <hi rendition="#aq">adjectiva.</hi> Wir<lb/>
hofen der Hr. Prof. werde die&#x017F;e Erinnerung nicht<lb/>
u&#x0364;bel nehmen. Er wird finden, daß &#x017F;ie gegru&#x0364;ndet.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">No. XXVIII.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Hamburg.</hi> Da wir mit vieler Befremdung ver-<lb/>
nehmen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, daß der Herr Prof. <hi rendition="#fr">Manzel</hi> in<lb/>
Ro&#x017F;tock es &#x017F;ehr hoch empfunden, daß wir uns die<lb/>
Freyheit genommen, einige wider &#x017F;eine neuliche Cir-<lb/>
cular Di&#x017F;putation gemachte Einwu&#x0364;rfe in das <hi rendition="#aq">XXII.</hi><lb/>
Stu&#x0364;ck un&#x017F;erer Nachrichten einzuru&#x0364;cken: So haben<lb/>
wir vor no&#x0364;thig erachtet ihn hiedurch nochmahl o&#x0364;fent-<lb/>
lich zu ver&#x017F;ichern, daß wir an gedachten Einwu&#x0364;rfen<lb/>
keinen Theil nehmen. Wir hofen die&#x017F;e Erkla&#x0364;rung<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K k k 5</fw><fw place="bottom" type="catch">wer-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[889/0981] (o) Roſtock nicht geleſen wird, waͤre, unſers Erachtens ſehr bequem dazu. Jn dem Programmate, welches der Hr. Prof. Manzel zu dieſer Diſputation gemacht, handelt er, wie Titel und Augenſchein weiſet, obiter de cura & ſtudio brevitatis. Er beweiſet gruͤndlich, daß man nicht zu kurtz und nicht zu weitlaͤuftig ſchreiben muͤſſe, und meldet zum Beſchluß, daß die Roſtockiſche Academie be- ſchloſſen, hinfort monathlich (menſtruatim) eine Diſputationem Circularem halten zu laſſen. Der Hr. Manzel, als jetziger Rector Magnificus hat mit dem Jahre, den Anfang gemacht, und daher heiſſet ſeine Diſputation auch Diſſertatio Januari- ana. Wir koͤnnen hiebey nicht unerinnert laſſen, daß es nicht noͤthig geweſen, das Wort Januari- us in ein bey den Lateinern unerhoͤrtes adjecti- vum zu verwandeln. Die Nahmen der Mo- nathe ſind im Lateiniſchen ſchon adjectiva. Wir hofen der Hr. Prof. werde dieſe Erinnerung nicht uͤbel nehmen. Er wird finden, daß ſie gegruͤndet. No. XXVIII. Hamburg. Da wir mit vieler Befremdung ver- nehmen muͤſſen, daß der Herr Prof. Manzel in Roſtock es ſehr hoch empfunden, daß wir uns die Freyheit genommen, einige wider ſeine neuliche Cir- cular Diſputation gemachte Einwuͤrfe in das XXII. Stuͤck unſerer Nachrichten einzuruͤcken: So haben wir vor noͤthig erachtet ihn hiedurch nochmahl oͤfent- lich zu verſichern, daß wir an gedachten Einwuͤrfen keinen Theil nehmen. Wir hofen dieſe Erklaͤrung wer- K k k 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Verlagsangabe wurde ermittelt (vgl. http://op… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739/981
Zitationshilfe: [Liscow, Christian Ludwig]: Samlung Satyrischer und Ernsthafter Schriften. Frankfurt u. a., 1739, S. 889. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/liscow_samlung_1739/981>, abgerufen am 20.04.2019.