Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Deposito.
MATRICULA.

Uber die Legitimations-Arrham, welche alle und jede/ die da ihre Prae-
eminenti
en/ Aempter/ Functiones, Besoldungen/ Pensiones, und
Adjuten beybehalten/ oder künfftig darzu gelangen/ neue Gnaden über-
kommen/ oder auch andere in dem Bancal-Instituto begriffene Freyhei-
ten/ und Bequemlichkeiten genüssen wollen/ nach der ihnen zugetheilten
Classe, zu erlegen haben werden: Worbey zu beobachten

Primo, daß die Legitimations-Arrha von denenjenigen/ welche
wegen verschiedenen Qualitäten in mehrern Classibus begriffen seynd/
nur einfach/ und zwar nach der höchsten dem Einwerbern zustehenden
Qualität erleget werden solle.

Andertens/ daß wann jemand aus dem Geistlichen Stand die
Weltliche Dignitäten/ die in dem Instituto enthaltene Freyheiten und
Bequemlichkeiten beybehalten/ oder künfftig sich derselben theilhafftig
machen wolte/ solchem frey stehen werde/ die Legitimations-Arrham
nach der ausgesetzten Classe zu erlegen/ und sich bey dem Banco-Insti-
tuto
einzuwerben.

Die Classes seynd folgende:

Jn die erste Classem kommen die in Jhrer Käyserlichen Majestät
Hoff-Civil- und Hoff-Militar-Diensten stehende Fürsten/ und würcklich
geheime Räthe/ wovon ein jeder unter dem Nahmen der Legitimations-
Arrhae
Jährlich zu erlegen haben wird   200. fl.

Classis 2. Die/ welche allein mit dem Titul eines Kayserlichen ge-
heimen Raths begnadet seynd/ jedoch darbey andere Dienst/ Besoldun-
dungen oder Pensionen genüssen/ werden all Jährlich erlegen   150. fl.

Classis 3. Die aber nur den Titul eines geheimen Raths/ und da-
bey weder Dienst/ Besoldung oder Pension haben/ entrichten Jährlich
   100. fl.

Jn die vierdte Classem werden gerechnet die geheime Landes-Rä-
the in Jnner- und Vorder-Oesterreich/ die Kayserliche Cämmerer/ welche
eine Besoldung oder Pension haben/ dann alle Herren-Standes-Perso-
nen/ so in Hoff-Diensten/ oder bey denen Hoff-Mitteln und Instantien
sich befinden/ wie auch die Capi von denen Kayserlichen und Landes-
Fürstlichen Dicasteriis, die Obriste Land-Officirer und Stadthaltere/
wovon ein jeder für seine Legitimations-Arrha zu bezahlen hat   150. fl.

Zu
J i 3
Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Depoſito.
MATRICULA.

Uber die Legitimations-Arrham, welche alle und jede/ die da ihre Præ-
eminenti
en/ Aempter/ Functiones, Beſoldungen/ Penſiones, und
Adjuten beybehalten/ oder kuͤnfftig darzu gelangen/ neue Gnaden uͤber-
kommen/ oder auch andere in dem Bancal-Inſtituto begriffene Freyhei-
ten/ und Bequemlichkeiten genuͤſſen wollen/ nach der ihnen zugetheilten
Claſſe, zu erlegen haben werden: Worbey zu beobachten

Primo, daß die Legitimations-Arrha von denenjenigen/ welche
wegen verſchiedenen Qualitaͤten in mehrern Claſſibus begriffen ſeynd/
nur einfach/ und zwar nach der hoͤchſten dem Einwerbern zuſtehenden
Qualitaͤt erleget werden ſolle.

Andertens/ daß wann jemand aus dem Geiſtlichen Stand die
Weltliche Dignitaͤten/ die in dem Inſtituto enthaltene Freyheiten und
Bequemlichkeiten beybehalten/ oder kuͤnfftig ſich derſelben theilhafftig
machen wolte/ ſolchem frey ſtehen werde/ die Legitimations-Arrham
nach der ausgeſetzten Claſſe zu erlegen/ und ſich bey dem Banco-Inſti-
tuto
einzuwerben.

Die Claſſes ſeynd folgende:

Jn die erſte Claſſem kommen die in Jhrer Kaͤyſerlichen Majeſtaͤt
Hoff-Civil- und Hoff-Militar-Dienſten ſtehende Fuͤrſten/ und wuͤrcklich
geheime Raͤthe/ wovon ein jeder unter dem Nahmen der Legitimations-
Arrhæ
Jaͤhrlich zu erlegen haben wird   200. fl.

Claſſis 2. Die/ welche allein mit dem Titul eines Kayſerlichen ge-
heimen Raths begnadet ſeynd/ jedoch darbey andere Dienſt/ Beſoldun-
dungen oder Penſionen genuͤſſen/ werden all Jaͤhrlich erlegen   150. fl.

Claſſis 3. Die aber nur den Titul eines geheimen Raths/ und da-
bey weder Dienſt/ Beſoldung oder Penſion haben/ entrichten Jaͤhrlich
   100. fl.

Jn die vierdte Claſſem werden gerechnet die geheime Landes-Raͤ-
the in Jnner- und Vorder-Oeſterreich/ die Kayſerliche Caͤmmerer/ welche
eine Beſoldung oder Penſion haben/ dann alle Herren-Standes-Perſo-
nen/ ſo in Hoff-Dienſten/ oder bey denen Hoff-Mitteln und Inſtantien
ſich befinden/ wie auch die Capi von denen Kayſerlichen und Landes-
Fuͤrſtlichen Dicaſteriis, die Obriſte Land-Officirer und Stadthaltere/
wovon ein jeder fuͤr ſeine Legitimations-Arrha zu bezahlen hat   150. fl.

Zu
J i 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0273" n="253"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von denen Wienern und Leipzigern <hi rendition="#aq">Bancis di Depo&#x017F;ito.</hi></hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">MATRICULA.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">U</hi>ber die <hi rendition="#aq">Legitimations-Arrham,</hi> welche alle und jede/ die da ihre <hi rendition="#aq">Præ-<lb/>
eminenti</hi>en/ Aempter/ <hi rendition="#aq">Functiones,</hi> Be&#x017F;oldungen/ <hi rendition="#aq">Pen&#x017F;iones,</hi> und<lb/><hi rendition="#aq">Adjut</hi>en beybehalten/ oder ku&#x0364;nfftig darzu gelangen/ neue Gnaden u&#x0364;ber-<lb/>
kommen/ oder auch andere in dem <hi rendition="#aq">Bancal-In&#x017F;tituto</hi> begriffene Freyhei-<lb/>
ten/ und Bequemlichkeiten genu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en wollen/ nach der ihnen zugetheilten<lb/><hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;e,</hi> zu erlegen haben werden: Worbey zu beobachten</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Primo,</hi> daß die <hi rendition="#aq">Legitimations-Arrha</hi> von denenjenigen/ welche<lb/>
wegen ver&#x017F;chiedenen <hi rendition="#aq">Qualit</hi>a&#x0364;ten in mehrern <hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;ibus</hi> begriffen &#x017F;eynd/<lb/>
nur einfach/ und zwar nach der ho&#x0364;ch&#x017F;ten dem Einwerbern zu&#x017F;tehenden<lb/><hi rendition="#aq">Qualit</hi>a&#x0364;t erleget werden &#x017F;olle.</p><lb/>
          <p>Andertens/ daß wann jemand aus dem Gei&#x017F;tlichen Stand die<lb/>
Weltliche <hi rendition="#aq">Dignit</hi>a&#x0364;ten/ die in dem <hi rendition="#aq">In&#x017F;tituto</hi> enthaltene Freyheiten und<lb/>
Bequemlichkeiten beybehalten/ oder ku&#x0364;nfftig &#x017F;ich der&#x017F;elben theilhafftig<lb/>
machen wolte/ &#x017F;olchem frey &#x017F;tehen werde/ die <hi rendition="#aq">Legitimations-Arrham</hi><lb/>
nach der ausge&#x017F;etzten <hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;e</hi> zu erlegen/ und &#x017F;ich bey dem <hi rendition="#aq">Banco-In&#x017F;ti-<lb/>
tuto</hi> einzuwerben.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Die</hi> <hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;es</hi> <hi rendition="#fr">&#x017F;eynd folgende:</hi> </head><lb/>
            <p>Jn die er&#x017F;te <hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;em</hi> kommen die in Jhrer Ka&#x0364;y&#x017F;erlichen Maje&#x017F;ta&#x0364;t<lb/>
Hoff-<hi rendition="#aq">Civil-</hi> und Hoff-<hi rendition="#aq">Militar-</hi>Dien&#x017F;ten &#x017F;tehende Fu&#x0364;r&#x017F;ten/ und wu&#x0364;rcklich<lb/>
geheime Ra&#x0364;the/ wovon ein jeder unter dem Nahmen der <hi rendition="#aq">Legitimations-<lb/>
Arrhæ</hi> Ja&#x0364;hrlich zu erlegen haben wird<space dim="horizontal"/>200. fl.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;is</hi> 2. Die/ welche allein mit dem Titul eines Kay&#x017F;erlichen ge-<lb/>
heimen Raths begnadet &#x017F;eynd/ jedoch darbey andere Dien&#x017F;t/ Be&#x017F;oldun-<lb/>
dungen oder <hi rendition="#aq">Pen&#x017F;io</hi>nen genu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ werden all Ja&#x0364;hrlich erlegen<space dim="horizontal"/>150. fl.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;is</hi> 3. Die aber nur den Titul eines geheimen Raths/ und da-<lb/>
bey weder Dien&#x017F;t/ Be&#x017F;oldung oder <hi rendition="#aq">Pen&#x017F;io</hi>n haben/ entrichten Ja&#x0364;hrlich<lb/><space dim="horizontal"/>100. fl.</p><lb/>
            <p>Jn die vierdte <hi rendition="#aq">Cla&#x017F;&#x017F;em</hi> werden gerechnet die geheime Landes-Ra&#x0364;-<lb/>
the in Jnner- und Vorder-Oe&#x017F;terreich/ die Kay&#x017F;erliche Ca&#x0364;mmerer/ welche<lb/>
eine Be&#x017F;oldung oder <hi rendition="#aq">Pen&#x017F;io</hi>n haben/ dann alle Herren-Standes-Per&#x017F;o-<lb/>
nen/ &#x017F;o in Hoff-Dien&#x017F;ten/ oder bey denen Hoff-Mitteln und <hi rendition="#aq">In&#x017F;tanti</hi>en<lb/>
&#x017F;ich befinden/ wie auch die <hi rendition="#aq">Capi</hi> von denen Kay&#x017F;erlichen und Landes-<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen <hi rendition="#aq">Dica&#x017F;teriis,</hi> die Obri&#x017F;te Land-Officirer und Stadthaltere/<lb/>
wovon ein jeder fu&#x0364;r &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Legitimations-Arrha</hi> zu bezahlen hat<space dim="horizontal"/>150. fl.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">J i 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Zu</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[253/0273] Von denen Wienern und Leipzigern Bancis di Depoſito. MATRICULA. Uber die Legitimations-Arrham, welche alle und jede/ die da ihre Præ- eminentien/ Aempter/ Functiones, Beſoldungen/ Penſiones, und Adjuten beybehalten/ oder kuͤnfftig darzu gelangen/ neue Gnaden uͤber- kommen/ oder auch andere in dem Bancal-Inſtituto begriffene Freyhei- ten/ und Bequemlichkeiten genuͤſſen wollen/ nach der ihnen zugetheilten Claſſe, zu erlegen haben werden: Worbey zu beobachten Primo, daß die Legitimations-Arrha von denenjenigen/ welche wegen verſchiedenen Qualitaͤten in mehrern Claſſibus begriffen ſeynd/ nur einfach/ und zwar nach der hoͤchſten dem Einwerbern zuſtehenden Qualitaͤt erleget werden ſolle. Andertens/ daß wann jemand aus dem Geiſtlichen Stand die Weltliche Dignitaͤten/ die in dem Inſtituto enthaltene Freyheiten und Bequemlichkeiten beybehalten/ oder kuͤnfftig ſich derſelben theilhafftig machen wolte/ ſolchem frey ſtehen werde/ die Legitimations-Arrham nach der ausgeſetzten Claſſe zu erlegen/ und ſich bey dem Banco-Inſti- tuto einzuwerben. Die Claſſes ſeynd folgende: Jn die erſte Claſſem kommen die in Jhrer Kaͤyſerlichen Majeſtaͤt Hoff-Civil- und Hoff-Militar-Dienſten ſtehende Fuͤrſten/ und wuͤrcklich geheime Raͤthe/ wovon ein jeder unter dem Nahmen der Legitimations- Arrhæ Jaͤhrlich zu erlegen haben wird 200. fl. Claſſis 2. Die/ welche allein mit dem Titul eines Kayſerlichen ge- heimen Raths begnadet ſeynd/ jedoch darbey andere Dienſt/ Beſoldun- dungen oder Penſionen genuͤſſen/ werden all Jaͤhrlich erlegen 150. fl. Claſſis 3. Die aber nur den Titul eines geheimen Raths/ und da- bey weder Dienſt/ Beſoldung oder Penſion haben/ entrichten Jaͤhrlich 100. fl. Jn die vierdte Claſſem werden gerechnet die geheime Landes-Raͤ- the in Jnner- und Vorder-Oeſterreich/ die Kayſerliche Caͤmmerer/ welche eine Beſoldung oder Penſion haben/ dann alle Herren-Standes-Perſo- nen/ ſo in Hoff-Dienſten/ oder bey denen Hoff-Mitteln und Inſtantien ſich befinden/ wie auch die Capi von denen Kayſerlichen und Landes- Fuͤrſtlichen Dicaſteriis, die Obriſte Land-Officirer und Stadthaltere/ wovon ein jeder fuͤr ſeine Legitimations-Arrha zu bezahlen hat 150. fl. Zu J i 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/273
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 253. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/273>, abgerufen am 30.09.2020.