Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Das XII. Capitel
§. VII. Der Secretarius soll alle der Congregation des Banco
zugehörige Schrifften in richtiger Ordnung halten/ und zu denen an-
gewiesenen Behältnissen zur Verwahrung übergeben/ hiernechst bey de-
nen Zusammenkünfften das Protocoll führen/ und darein auffs aller-
genaueste die vorgetragenen und resolvirten Sachen auff Art und Wei-
se/ wie dessen Instruction besaget/ einschreiben. Jngleichen soll er ein
besonders Copir-Buch zu denen unterthänigsten Berichten; ein anders
aber zu denen Correspondentien halten/ und darinnen alle zur Nachricht
diensame Scripturen und Belegen zusammen tragen; Auch die nöthige
Correspondence fleissig versorgen/ und alle Schrifften/ so ihme zu ent-
werffen committiret/ mit reiffem Bedacht auffsetzen/ und der Congrega-
tio
n zu dero Ersehen und Erwegen übergeben. Ubrigens aber alles/ was
von dem Banco ausgefertiget wird/ unterzeichnen.
§. VIII. Dem Buchhalter lieget ob/ was ihm angesonnen wird/
mit Fleiß zu expediren/ auch einer genauen Verschwiegenheit sich zu be-
fleissigen/ und deßhalber alle verbotene Correspondence zu meiden.
Vornehmlich wird er an dem ihm angewiesenen Orte zur expedition
sich Vor- und Nachmittags einfinden/ in die Haupt- und andere Bü-
cher alles ordentlich eintragen/ und dieselbe Monatlich der gesamten
Congregation vorlegen/ damit man solche mit des Directorii Proto-
coll
und des Tesoriere Cassa-Buch collationiren könne; Gleichfalls
soll er über die Niederlage derer Pfänder/ darauff der Banco Geld aus-
gelehnet/ einen Pfand-Scontro oder ein solches Buch halten/ darinnen so
wohl der Empfang solcher Pfänder/ als ihre Ausliefferung iederzeit rich-
tig zu- und abgeschrieben zu befinden.

Schließlich wird er allemal 14. Tage vor der Oster- und Michae-
lis-Messe einen richtigen Bilanz ziehen und der Congregation überge-
ben/ auch dasjenige ohngesäumt verrichten/ worzu ihn seine Instru-
ctio
n verbindet.

Tit. III.
Von Einlegung derer Gelder in diesem Banco.
Derjenige/ so mit dem Banco sich einzulassen gesonnen/ hat sich zuför-
derst bey der Congregation anzumelden/ und mit selbiger sich über
diejenige Summa, so er dem Banco a Deposito anvertrauen will/ zu
ver-
Das XII. Capitel
§. VII. Der Secretarius ſoll alle der Congregation des Banco
zugehoͤrige Schrifften in richtiger Ordnung halten/ und zu denen an-
gewieſenen Behaͤltniſſen zur Verwahrung uͤbergeben/ hiernechſt bey de-
nen Zuſammenkuͤnfften das Protocoll fuͤhren/ und darein auffs aller-
genaueſte die vorgetragenen und reſolvirten Sachen auff Art und Wei-
ſe/ wie deſſen Inſtruction beſaget/ einſchreiben. Jngleichen ſoll er ein
beſonders Copir-Buch zu denen unterthaͤnigſten Berichten; ein anders
aber zu denen Correſpondentien halten/ und darinnen alle zur Nachricht
dienſame Scripturen und Belegen zuſammen tragen; Auch die noͤthige
Correſpondence fleiſſig verſorgen/ und alle Schrifften/ ſo ihme zu ent-
werffen committiret/ mit reiffem Bedacht auffſetzen/ und der Congrega-
tio
n zu dero Erſehen und Erwegen uͤbergeben. Ubrigens aber alles/ was
von dem Banco ausgefertiget wird/ unterzeichnen.
§. VIII. Dem Buchhalter lieget ob/ was ihm angeſonnen wird/
mit Fleiß zu expediren/ auch einer genauen Verſchwiegenheit ſich zu be-
fleiſſigen/ und deßhalber alle verbotene Correſpondence zu meiden.
Vornehmlich wird er an dem ihm angewieſenen Orte zur expedition
ſich Vor- und Nachmittags einfinden/ in die Haupt- und andere Buͤ-
cher alles ordentlich eintragen/ und dieſelbe Monatlich der geſamten
Congregation vorlegen/ damit man ſolche mit des Directorii Proto-
coll
und des Teſoriere Caſſa-Buch collationiren koͤnne; Gleichfalls
ſoll er uͤber die Niederlage derer Pfaͤnder/ darauff der Banco Geld aus-
gelehnet/ einen Pfand-Scontro oder ein ſolches Buch halten/ darinnen ſo
wohl der Empfang ſolcher Pfaͤnder/ als ihre Ausliefferung iederzeit rich-
tig zu- und abgeſchrieben zu befinden.

Schließlich wird er allemal 14. Tage vor der Oſter- und Michae-
lis-Meſſe einen richtigen Bilanz ziehen und der Congregation uͤberge-
ben/ auch dasjenige ohngeſaͤumt verrichten/ worzu ihn ſeine Inſtru-
ctio
n verbindet.

Tit. III.
Von Einlegung derer Gelder in dieſem Banco.
Derjenige/ ſo mit dem Banco ſich einzulaſſen geſonnen/ hat ſich zufoͤr-
derſt bey der Congregation anzumelden/ und mit ſelbiger ſich uͤber
diejenige Summa, ſo er dem Banco a Depoſito anvertrauen will/ zu
ver-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0296" n="276"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XII.</hi> Capitel</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item>§. <hi rendition="#aq">VII.</hi> Der <hi rendition="#aq">Secretarius</hi> &#x017F;oll alle der <hi rendition="#aq">Congregatio</hi>n des <hi rendition="#aq">Banco</hi><lb/>
zugeho&#x0364;rige Schrifften in richtiger Ordnung halten/ und zu denen an-<lb/>
gewie&#x017F;enen Beha&#x0364;ltni&#x017F;&#x017F;en zur Verwahrung u&#x0364;bergeben/ hiernech&#x017F;t bey de-<lb/>
nen Zu&#x017F;ammenku&#x0364;nfften das <hi rendition="#aq">Protocoll</hi> fu&#x0364;hren/ und darein auffs aller-<lb/>
genaue&#x017F;te die vorgetragenen und <hi rendition="#aq">re&#x017F;olv</hi>irten Sachen auff Art und Wei-<lb/>
&#x017F;e/ wie de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">In&#x017F;tructio</hi>n be&#x017F;aget/ ein&#x017F;chreiben. Jngleichen &#x017F;oll er ein<lb/>
be&#x017F;onders <hi rendition="#aq">Copir-</hi>Buch zu denen untertha&#x0364;nig&#x017F;ten Berichten; ein anders<lb/>
aber zu denen <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pondenti</hi>en halten/ und darinnen alle zur Nachricht<lb/>
dien&#x017F;ame <hi rendition="#aq">Scriptur</hi>en und Belegen zu&#x017F;ammen tragen; Auch die no&#x0364;thige<lb/><hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pondence</hi> flei&#x017F;&#x017F;ig ver&#x017F;orgen/ und alle Schrifften/ &#x017F;o ihme zu ent-<lb/>
werffen <hi rendition="#aq">committ</hi>iret/ mit reiffem Bedacht auff&#x017F;etzen/ und der <hi rendition="#aq">Congrega-<lb/>
tio</hi>n zu dero Er&#x017F;ehen und Erwegen u&#x0364;bergeben. Ubrigens aber alles/ was<lb/>
von dem <hi rendition="#aq">Banco</hi> ausgefertiget wird/ unterzeichnen.</item><lb/>
              <item>§. <hi rendition="#aq">VIII.</hi> Dem Buchhalter lieget ob/ was ihm ange&#x017F;onnen wird/<lb/>
mit Fleiß zu <hi rendition="#aq">exped</hi>iren/ auch einer genauen Ver&#x017F;chwiegenheit &#x017F;ich zu be-<lb/>
flei&#x017F;&#x017F;igen/ und deßhalber alle verbotene <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pondence</hi> zu meiden.<lb/>
Vornehmlich wird er an dem ihm angewie&#x017F;enen Orte zur <hi rendition="#aq">expeditio</hi>n<lb/>
&#x017F;ich Vor- und Nachmittags einfinden/ in die Haupt- und andere Bu&#x0364;-<lb/>
cher alles ordentlich eintragen/ und die&#x017F;elbe Monatlich der ge&#x017F;amten<lb/><hi rendition="#aq">Congregatio</hi>n vorlegen/ damit man &#x017F;olche mit des <hi rendition="#aq">Directorii Proto-<lb/>
coll</hi> und des <hi rendition="#aq">Te&#x017F;oriere Ca&#x017F;&#x017F;a-</hi>Buch <hi rendition="#aq">collation</hi>iren ko&#x0364;nne; Gleichfalls<lb/>
&#x017F;oll er u&#x0364;ber die Niederlage derer Pfa&#x0364;nder/ darauff der <hi rendition="#aq">Banco</hi> Geld aus-<lb/>
gelehnet/ einen Pfand-<hi rendition="#aq">Scontro</hi> oder ein &#x017F;olches Buch halten/ darinnen &#x017F;o<lb/>
wohl der Empfang &#x017F;olcher Pfa&#x0364;nder/ als ihre Ausliefferung iederzeit rich-<lb/>
tig zu- und abge&#x017F;chrieben zu befinden.</item>
            </list><lb/>
            <p>Schließlich wird er allemal 14. Tage vor der O&#x017F;ter- und Michae-<lb/>
lis-Me&#x017F;&#x017F;e einen richtigen <hi rendition="#aq">Bilanz</hi> ziehen und der <hi rendition="#aq">Congregatio</hi>n u&#x0364;berge-<lb/>
ben/ auch dasjenige ohnge&#x017F;a&#x0364;umt verrichten/ worzu ihn &#x017F;eine <hi rendition="#aq">In&#x017F;tru-<lb/>
ctio</hi>n verbindet.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">Tit. III.</hi><lb/>
Von Einlegung derer Gelder in die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Banco.</hi></hi> </head><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#in">D</hi>erjenige/ &#x017F;o mit dem <hi rendition="#aq">Banco</hi> &#x017F;ich einzula&#x017F;&#x017F;en ge&#x017F;onnen/ hat &#x017F;ich zufo&#x0364;r-<lb/>
der&#x017F;t bey der <hi rendition="#aq">Congregatio</hi>n anzumelden/ und mit &#x017F;elbiger &#x017F;ich u&#x0364;ber<lb/>
diejenige <hi rendition="#aq">Summa,</hi> &#x017F;o er dem <hi rendition="#aq">Banco a Depo&#x017F;ito</hi> anvertrauen will/ zu<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ver-</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[276/0296] Das XII. Capitel §. VII. Der Secretarius ſoll alle der Congregation des Banco zugehoͤrige Schrifften in richtiger Ordnung halten/ und zu denen an- gewieſenen Behaͤltniſſen zur Verwahrung uͤbergeben/ hiernechſt bey de- nen Zuſammenkuͤnfften das Protocoll fuͤhren/ und darein auffs aller- genaueſte die vorgetragenen und reſolvirten Sachen auff Art und Wei- ſe/ wie deſſen Inſtruction beſaget/ einſchreiben. Jngleichen ſoll er ein beſonders Copir-Buch zu denen unterthaͤnigſten Berichten; ein anders aber zu denen Correſpondentien halten/ und darinnen alle zur Nachricht dienſame Scripturen und Belegen zuſammen tragen; Auch die noͤthige Correſpondence fleiſſig verſorgen/ und alle Schrifften/ ſo ihme zu ent- werffen committiret/ mit reiffem Bedacht auffſetzen/ und der Congrega- tion zu dero Erſehen und Erwegen uͤbergeben. Ubrigens aber alles/ was von dem Banco ausgefertiget wird/ unterzeichnen. §. VIII. Dem Buchhalter lieget ob/ was ihm angeſonnen wird/ mit Fleiß zu expediren/ auch einer genauen Verſchwiegenheit ſich zu be- fleiſſigen/ und deßhalber alle verbotene Correſpondence zu meiden. Vornehmlich wird er an dem ihm angewieſenen Orte zur expedition ſich Vor- und Nachmittags einfinden/ in die Haupt- und andere Buͤ- cher alles ordentlich eintragen/ und dieſelbe Monatlich der geſamten Congregation vorlegen/ damit man ſolche mit des Directorii Proto- coll und des Teſoriere Caſſa-Buch collationiren koͤnne; Gleichfalls ſoll er uͤber die Niederlage derer Pfaͤnder/ darauff der Banco Geld aus- gelehnet/ einen Pfand-Scontro oder ein ſolches Buch halten/ darinnen ſo wohl der Empfang ſolcher Pfaͤnder/ als ihre Ausliefferung iederzeit rich- tig zu- und abgeſchrieben zu befinden. Schließlich wird er allemal 14. Tage vor der Oſter- und Michae- lis-Meſſe einen richtigen Bilanz ziehen und der Congregation uͤberge- ben/ auch dasjenige ohngeſaͤumt verrichten/ worzu ihn ſeine Inſtru- ction verbindet. Tit. III. Von Einlegung derer Gelder in dieſem Banco. Derjenige/ ſo mit dem Banco ſich einzulaſſen geſonnen/ hat ſich zufoͤr- derſt bey der Congregation anzumelden/ und mit ſelbiger ſich uͤber diejenige Summa, ſo er dem Banco a Depoſito anvertrauen will/ zu ver-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/296
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 276. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/296>, abgerufen am 04.08.2020.