Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Das XIV. Capitel

Der Dritte im August auff S. Dominici Fest.

Der Vierdte am Aller Heiligen im Novembre an S. Huberts-Fest.

Die 4. Payements oder Zahlungs-Zeiten seynd/
als folget:

Das Erste nach obbemeldten Drey König-Marckt fängt an den 1.
Martii, und endiget sich den letztern.

Das Andere nach dem Ostermarckt fängt an den 1. Junii, und währt
den gantzen Monat durch.

Das Dritte vom Augusti-Marckt nimmt seinen Anfang im Septem-
bre,
und hört auff den letztern desselben.

Das Vierdte fängt an den 1. Decembre, und währt auch solchen
gantzen Monat durch.

Was nun in diesen Vier Zahlungs-Zeiten/ so wohl wegen Praesen-
tatio
n/ als Acceptation der Wechsel-Brieffe/ Scontrirung der Parthey-
en/ Schliessung des Wechsel-Cours, und andern die Commercia ange-
henden Dingen vorgehet/ das wird aus der baldfolgenden Verordnung
zu ersehen seyn.

Sonsten ist noch von dieser Weltberühmten Handels-Stadt zu
wissen/ daß dieselbe zwischen zweyen grossen bey ihr zusammlauffenden
Flüssen/ nehmlich der Rone und der Sone gelegen sey/ und daß sie ein or-
dentliches Handels-Gericht habe/ welches Ao. 1487. unter dem Titul
der Conservation auffgerichtet worden/ von welchen der Advocat Se-
vert
in seiner approbation über des Savari pareres schreibet: Que
l' on y juge beau coup plus, qu' en aucun Tribunal de l' Europe,
par l' Etendüe de sa jurisdiction, par le privilege de ses foires, par
le concours universel, des Negociants de toutes les parties du
monde qui les frequentent.
das ist: Man schlichte und beurtheile vor
der Lyonischen Conservation mehr Streit-Händel als vor keinen an-
dern Gericht in Europa, und zwar solches wegen dieser Conservation
ihrer weit und breit sich erstreckenden Jurisdiction/ wegen des Privile-
gii
ihrer Märckte/ und wegen des unbeschreiblichen Zulauffes der vielen
Negocianten von allen Orten und Enden der Welt. Dieses ist gewiß/
daß die meisten Wechsel/ welche Paris nach Spanien und Jtalien machet/
über Lyon geschehen/ und also bedienen sich auch viel andere ausländi-
sche Handels-Plätze vielmahls des Lyoner Wechsel-Platzes/ als welcher
seine Correspondentz nach Meyland, Genua, Bolonien, Ferrara, ja so

gar
Das XIV. Capitel

Der Dritte im Auguſt auff S. Dominici Feſt.

Der Vierdte am Aller Heiligen im Novembre an S. Huberts-Feſt.

Die 4. Payements oder Zahlungs-Zeiten ſeynd/
als folget:

Das Erſte nach obbemeldten Drey Koͤnig-Marckt faͤngt an den 1.
Martii, und endiget ſich den letztern.

Das Andere nach dem Oſtermarckt faͤngt an den 1. Junii, und waͤhrt
den gantzen Monat durch.

Das Dritte vom Auguſti-Marckt nimmt ſeinen Anfang im Septem-
bre,
und hoͤrt auff den letztern deſſelben.

Das Vierdte faͤngt an den 1. Decembre, und waͤhrt auch ſolchen
gantzen Monat durch.

Was nun in dieſen Vier Zahlungs-Zeiten/ ſo wohl wegen Præſen-
tatio
n/ als Acceptation der Wechſel-Brieffe/ Scontrirung der Parthey-
en/ Schlieſſung des Wechſel-Cours, und andern die Commercia ange-
henden Dingen vorgehet/ das wird aus der baldfolgenden Verordnung
zu erſehen ſeyn.

Sonſten iſt noch von dieſer Weltberuͤhmten Handels-Stadt zu
wiſſen/ daß dieſelbe zwiſchen zweyen groſſen bey ihr zuſammlauffenden
Fluͤſſen/ nehmlich der Rone und der Sone gelegen ſey/ und daß ſie ein or-
dentliches Handels-Gericht habe/ welches Ao. 1487. unter dem Titul
der Conſervation auffgerichtet worden/ von welchen der Advocat Se-
vert
in ſeiner approbation uͤber des Savari pareres ſchreibet: Que
l’ on y juge beau coup plus, qu’ en aucun Tribunal de l’ Europe,
par l’ Etendüe de ſa jurisdiction, par le privilege de ſes foires, par
le concours univerſel, des Negociants de toutes les parties du
monde qui les frequentent.
das iſt: Man ſchlichte und beurtheile vor
der Lyoniſchen Conſervation mehr Streit-Haͤndel als vor keinen an-
dern Gericht in Europa, und zwar ſolches wegen dieſer Conſervation
ihrer weit und breit ſich erſtreckenden Jurisdiction/ wegen des Privile-
gii
ihrer Maͤrckte/ und wegen des unbeſchreiblichen Zulauffes der vielen
Negocianten von allen Orten und Enden der Welt. Dieſes iſt gewiß/
daß die meiſten Wechſel/ welche Paris nach Spanien und Jtalien machet/
uͤber Lyon geſchehen/ und alſo bedienen ſich auch viel andere auslaͤndi-
ſche Handels-Plaͤtze vielmahls des Lyoner Wechſel-Platzes/ als welcher
ſeine Correſpondentz nach Meyland, Genua, Bolonien, Ferrara, ja ſo

gar
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0322" n="302"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XIV.</hi> Capitel</hi> </fw><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Der Dritte</hi> im Augu&#x017F;t auff <hi rendition="#aq">S. Dominici</hi> Fe&#x017F;t.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Der Vierdte</hi> am Aller Heiligen im <hi rendition="#aq">Novembre</hi> an <hi rendition="#aq">S. Huberts-</hi>Fe&#x017F;t.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#c">Die 4. <hi rendition="#aq">Payements</hi> oder Zahlungs-Zeiten &#x017F;eynd/<lb/>
als folget:</hi> </p><lb/>
        <p>Das Er&#x017F;te nach obbemeldten Drey Ko&#x0364;nig-Marckt fa&#x0364;ngt an den 1.<lb/><hi rendition="#aq">Martii,</hi> und endiget &#x017F;ich den letztern.</p><lb/>
        <p>Das Andere nach dem O&#x017F;termarckt fa&#x0364;ngt an den 1. <hi rendition="#aq">Junii,</hi> und wa&#x0364;hrt<lb/>
den gantzen Monat durch.</p><lb/>
        <p>Das Dritte vom <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;ti-</hi>Marckt nimmt &#x017F;einen Anfang im <hi rendition="#aq">Septem-<lb/>
bre,</hi> und ho&#x0364;rt auff den letztern de&#x017F;&#x017F;elben.</p><lb/>
        <p>Das Vierdte fa&#x0364;ngt an den 1. <hi rendition="#aq">Decembre,</hi> und wa&#x0364;hrt auch &#x017F;olchen<lb/>
gantzen Monat durch.</p><lb/>
        <p>Was nun in die&#x017F;en Vier Zahlungs-Zeiten/ &#x017F;o wohl wegen <hi rendition="#aq">Præ&#x017F;en-<lb/>
tatio</hi>n/ als <hi rendition="#aq">Acceptatio</hi>n der Wech&#x017F;el-Brieffe/ <hi rendition="#aq">Scontr</hi>irung der Parthey-<lb/>
en/ Schlie&#x017F;&#x017F;ung des Wech&#x017F;el-<hi rendition="#aq">Cours,</hi> und andern die <hi rendition="#aq">Commercia</hi> ange-<lb/>
henden Dingen vorgehet/ das wird aus der baldfolgenden Verordnung<lb/>
zu er&#x017F;ehen &#x017F;eyn.</p><lb/>
        <p>Son&#x017F;ten i&#x017F;t noch von die&#x017F;er Weltberu&#x0364;hmten Handels-Stadt zu<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en/ daß die&#x017F;elbe zwi&#x017F;chen zweyen gro&#x017F;&#x017F;en bey ihr zu&#x017F;ammlauffenden<lb/>
Flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ nehmlich der <hi rendition="#aq">Rone</hi> und der <hi rendition="#aq">Sone</hi> gelegen &#x017F;ey/ und daß &#x017F;ie ein or-<lb/>
dentliches Handels-Gericht habe/ welches <hi rendition="#aq">Ao.</hi> 1487. unter dem <hi rendition="#aq">Titul</hi><lb/>
der <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ervatio</hi>n auffgerichtet worden/ von welchen der <hi rendition="#aq">Advocat Se-<lb/>
vert</hi> in &#x017F;einer <hi rendition="#aq">approbatio</hi>n u&#x0364;ber des <hi rendition="#aq">Savari pareres</hi> &#x017F;chreibet: <hi rendition="#aq">Que<lb/>
l&#x2019; on y juge beau coup plus, qu&#x2019; en aucun Tribunal de l&#x2019; Europe,<lb/>
par l&#x2019; Etendüe de &#x017F;a jurisdiction, par le privilege de &#x017F;es foires, par<lb/>
le concours univer&#x017F;el, des Negociants de toutes les parties du<lb/>
monde qui les frequentent.</hi> das i&#x017F;t: Man &#x017F;chlichte und beurtheile vor<lb/>
der <hi rendition="#aq">Lyoni</hi>&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ervatio</hi>n mehr Streit-Ha&#x0364;ndel als vor keinen an-<lb/>
dern Gericht in <hi rendition="#aq">Europa,</hi> und zwar &#x017F;olches wegen die&#x017F;er <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ervatio</hi>n<lb/>
ihrer weit und breit &#x017F;ich er&#x017F;treckenden <hi rendition="#aq">Jurisdictio</hi>n/ wegen des <hi rendition="#aq">Privile-<lb/>
gii</hi> ihrer Ma&#x0364;rckte/ und wegen des unbe&#x017F;chreiblichen Zulauffes der vielen<lb/><hi rendition="#aq">Negociant</hi>en von allen Orten und Enden der Welt. Die&#x017F;es i&#x017F;t gewiß/<lb/>
daß die mei&#x017F;ten Wech&#x017F;el/ welche <hi rendition="#aq">Paris</hi> nach Spanien und Jtalien machet/<lb/>
u&#x0364;ber <hi rendition="#aq">Lyon</hi> ge&#x017F;chehen/ und al&#x017F;o bedienen &#x017F;ich auch viel andere ausla&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;che Handels-Pla&#x0364;tze vielmahls des <hi rendition="#aq">Lyoner</hi> Wech&#x017F;el-Platzes/ als welcher<lb/>
&#x017F;eine <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pondentz</hi> nach <hi rendition="#aq">Meyland, Genua, Bolonien, Ferrara,</hi> ja &#x017F;o<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">gar</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[302/0322] Das XIV. Capitel Der Dritte im Auguſt auff S. Dominici Feſt. Der Vierdte am Aller Heiligen im Novembre an S. Huberts-Feſt. Die 4. Payements oder Zahlungs-Zeiten ſeynd/ als folget: Das Erſte nach obbemeldten Drey Koͤnig-Marckt faͤngt an den 1. Martii, und endiget ſich den letztern. Das Andere nach dem Oſtermarckt faͤngt an den 1. Junii, und waͤhrt den gantzen Monat durch. Das Dritte vom Auguſti-Marckt nimmt ſeinen Anfang im Septem- bre, und hoͤrt auff den letztern deſſelben. Das Vierdte faͤngt an den 1. Decembre, und waͤhrt auch ſolchen gantzen Monat durch. Was nun in dieſen Vier Zahlungs-Zeiten/ ſo wohl wegen Præſen- tation/ als Acceptation der Wechſel-Brieffe/ Scontrirung der Parthey- en/ Schlieſſung des Wechſel-Cours, und andern die Commercia ange- henden Dingen vorgehet/ das wird aus der baldfolgenden Verordnung zu erſehen ſeyn. Sonſten iſt noch von dieſer Weltberuͤhmten Handels-Stadt zu wiſſen/ daß dieſelbe zwiſchen zweyen groſſen bey ihr zuſammlauffenden Fluͤſſen/ nehmlich der Rone und der Sone gelegen ſey/ und daß ſie ein or- dentliches Handels-Gericht habe/ welches Ao. 1487. unter dem Titul der Conſervation auffgerichtet worden/ von welchen der Advocat Se- vert in ſeiner approbation uͤber des Savari pareres ſchreibet: Que l’ on y juge beau coup plus, qu’ en aucun Tribunal de l’ Europe, par l’ Etendüe de ſa jurisdiction, par le privilege de ſes foires, par le concours univerſel, des Negociants de toutes les parties du monde qui les frequentent. das iſt: Man ſchlichte und beurtheile vor der Lyoniſchen Conſervation mehr Streit-Haͤndel als vor keinen an- dern Gericht in Europa, und zwar ſolches wegen dieſer Conſervation ihrer weit und breit ſich erſtreckenden Jurisdiction/ wegen des Privile- gii ihrer Maͤrckte/ und wegen des unbeſchreiblichen Zulauffes der vielen Negocianten von allen Orten und Enden der Welt. Dieſes iſt gewiß/ daß die meiſten Wechſel/ welche Paris nach Spanien und Jtalien machet/ uͤber Lyon geſchehen/ und alſo bedienen ſich auch viel andere auslaͤndi- ſche Handels-Plaͤtze vielmahls des Lyoner Wechſel-Platzes/ als welcher ſeine Correſpondentz nach Meyland, Genua, Bolonien, Ferrara, ja ſo gar

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/322
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 302. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/322>, abgerufen am 29.09.2020.