Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichniß derer Schrifften des Authoris.
als freyen Künste gar wohl mit einander können combinret werden)
mit ihren Exemplis bewiesen haben.
33. Wohlgemeyntes Bedencken von unterschiedlichen Geist- und Welt-
lichen Stifftungen/ welche reiche Kauff- und andere Leute/ die entweder
keine oder doch nur lachende und unbedürfftige Erben hlnterlassen/
noch bey ihren Lebzeiten GOtt zu Ehren und der Republic zum Be-
sten machen könten.
34. Von Verheyrathung armer Töchter/ wo der Fundus darzu herzu-
nehmen/ dabey zugleich von denen Misogamis oder Ehstandes-Ver-
ächtern und deren Straff gehandelt wird.

Sampt unterschiedlichen andern Tractaten mehr/ welche aber ohne
Vorsetzung des Nahmens/ auch wohl unter anderer ihren Nahmen
heraus gekommen.

Folgende mehrentheils zum Druck fertig liegende
Bücher stehen nechstens zu erwarten.
1. Der gelehrte Kauffmann/ welcher gründlich anweiset/ was vor Stu-
dia
und Wissenschafften zu einem Kauffmann erfordert werden.
2. Von Verbesserung der Fracht- und Fuhr-Wägen/ also/ daß mit 2.
Pferden bequemlich so viel/ als itzt mit 4. kan geführet werden.
3. Catalogus gelehrter Künstler und Handwercks-Leute.
4. Von Börsen und Kauffmännischen Zunfft- und Jnnungs-Häusern/
wie auch andern ihren Versammlungs-Oertern/ und deren Recht.
5. Von Anrichtung einer generalen Feuer-Cassa, als einen der vornehm-
sten Mittel/ ruinirte Städte und Länder wieder in Auffnehmen zu
bringen.
6. Von Invaliden-Häusern vor blessirte und zum Krieg fernerhin un-
vermögende Soldaten/ wie solche ohne sonderbaren Kosten auff-
zurichten.
7. Von Wäysen-Häusern vor ehlich und unehlich gebohrne Kinder/ daß
deren Anrichtung und Unterhalt dem Publico gleichfals wenig koste.
8. Von Zucht- und Spinn-Häusern/ zu Coercirung muthwilliger Bett-
lers/ und andern liederlichen Gesindes.
9. Hundert auserlesene Vorfälle in Jtaliänischen Buchhalten.
10. Das Frantzösische See-Recht.
11. Be-
Verzeichniß derer Schrifften des Authoris.
als freyen Kuͤnſte gar wohl mit einander koͤnnen combinret werden)
mit ihren Exemplis bewieſen haben.
33. Wohlgemeyntes Bedencken von unterſchiedlichen Geiſt- und Welt-
lichen Stifftungen/ welche reiche Kauff- und andere Leute/ die entweder
keine oder doch nur lachende und unbeduͤrfftige Erben hlnterlaſſen/
noch bey ihren Lebzeiten GOtt zu Ehren und der Republic zum Be-
ſten machen koͤnten.
34. Von Verheyrathung armer Toͤchter/ wo der Fundus darzu herzu-
nehmen/ dabey zugleich von denen Miſogamis oder Ehſtandes-Ver-
aͤchtern und deren Straff gehandelt wird.

Sampt unterſchiedlichen andern Tractaten mehr/ welche aber ohne
Vorſetzung des Nahmens/ auch wohl unter anderer ihren Nahmen
heraus gekommen.

Folgende mehrentheils zum Druck fertig liegende
Buͤcher ſtehen nechſtens zu erwarten.
1. Der gelehrte Kauffmann/ welcher gruͤndlich anweiſet/ was vor Stu-
dia
und Wiſſenſchafften zu einem Kauffmann erfordert werden.
2. Von Verbeſſerung der Fracht- und Fuhr-Waͤgen/ alſo/ daß mit 2.
Pferden bequemlich ſo viel/ als itzt mit 4. kan gefuͤhret werden.
3. Catalogus gelehrter Kuͤnſtler und Handwercks-Leute.
4. Von Boͤrſen und Kauffmaͤnniſchen Zunfft- und Jnnungs-Haͤuſern/
wie auch andern ihren Verſammlungs-Oertern/ und deren Recht.
5. Von Anrichtung einer generalen Feuer-Caſſa, als einen der vornehm-
ſten Mittel/ ruinirte Staͤdte und Laͤnder wieder in Auffnehmen zu
bringen.
6. Von Invaliden-Haͤuſern vor bleſſirte und zum Krieg fernerhin un-
vermoͤgende Soldaten/ wie ſolche ohne ſonderbaren Koſten auff-
zurichten.
7. Von Waͤyſen-Haͤuſern vor ehlich und unehlich gebohrne Kinder/ daß
deren Anrichtung und Unterhalt dem Publico gleichfals wenig koſte.
8. Von Zucht- und Spinn-Haͤuſern/ zu Coercirung muthwilliger Bett-
lers/ und andern liederlichen Geſindes.
9. Hundert auserleſene Vorfaͤlle in Jtaliaͤniſchen Buchhalten.
10. Das Frantzoͤſiſche See-Recht.
11. Be-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <item><pb facs="#f0427" n="407"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Verzeichniß derer Schrifften des <hi rendition="#aq">Authoris.</hi></hi></fw><lb/>
als freyen Ku&#x0364;n&#x017F;te gar wohl mit einander ko&#x0364;nnen <hi rendition="#aq">combin</hi>ret werden)<lb/>
mit ihren <hi rendition="#aq">Exemplis</hi> bewie&#x017F;en haben.</item><lb/>
            <item>33. Wohlgemeyntes Bedencken von unter&#x017F;chiedlichen Gei&#x017F;t- und Welt-<lb/>
lichen Stifftungen/ welche reiche Kauff- und andere Leute/ die entweder<lb/>
keine oder doch nur lachende und unbedu&#x0364;rfftige Erben hlnterla&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
noch bey ihren Lebzeiten GOtt zu Ehren und der <hi rendition="#aq">Republic</hi> zum Be-<lb/>
&#x017F;ten machen ko&#x0364;nten.</item><lb/>
            <item>34. Von Verheyrathung armer To&#x0364;chter/ wo der <hi rendition="#aq">Fundus</hi> darzu herzu-<lb/>
nehmen/ dabey zugleich von denen <hi rendition="#aq">Mi&#x017F;ogamis</hi> oder Eh&#x017F;tandes-Ver-<lb/>
a&#x0364;chtern und deren Straff gehandelt wird.</item>
          </list><lb/>
          <p>Sampt unter&#x017F;chiedlichen andern <hi rendition="#aq">Tractat</hi>en mehr/ welche aber ohne<lb/>
Vor&#x017F;etzung des Nahmens/ auch wohl unter anderer ihren Nahmen<lb/>
heraus gekommen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Folgende mehrentheils zum Druck fertig liegende<lb/>
Bu&#x0364;cher &#x017F;tehen nech&#x017F;tens zu erwarten.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>1. Der gelehrte Kauffmann/ welcher gru&#x0364;ndlich anwei&#x017F;et/ was vor <hi rendition="#aq">Stu-<lb/>
dia</hi> und Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafften zu einem Kauffmann erfordert werden.</item><lb/>
            <item>2. Von Verbe&#x017F;&#x017F;erung der Fracht- und Fuhr-Wa&#x0364;gen/ al&#x017F;o/ daß mit 2.<lb/>
Pferden bequemlich &#x017F;o viel/ als itzt mit 4. kan gefu&#x0364;hret werden.</item><lb/>
            <item>3. <hi rendition="#aq">Catalogus</hi> gelehrter Ku&#x0364;n&#x017F;tler und Handwercks-Leute.</item><lb/>
            <item>4. Von Bo&#x0364;r&#x017F;en und Kauffma&#x0364;nni&#x017F;chen Zunfft- und Jnnungs-Ha&#x0364;u&#x017F;ern/<lb/>
wie auch andern ihren Ver&#x017F;ammlungs-Oertern/ und deren Recht.</item><lb/>
            <item>5. Von Anrichtung einer <hi rendition="#aq">general</hi>en Feuer-<hi rendition="#aq">Ca&#x017F;&#x017F;a,</hi> als einen der vornehm-<lb/>
&#x017F;ten Mittel/ <hi rendition="#aq">ruin</hi>irte Sta&#x0364;dte und La&#x0364;nder wieder in Auffnehmen zu<lb/>
bringen.</item><lb/>
            <item>6. Von <hi rendition="#aq">Invalid</hi>en-Ha&#x0364;u&#x017F;ern vor <hi rendition="#aq">ble&#x017F;&#x017F;i</hi>rte und zum Krieg fernerhin un-<lb/>
vermo&#x0364;gende Soldaten/ wie &#x017F;olche ohne &#x017F;onderbaren Ko&#x017F;ten auff-<lb/>
zurichten.</item><lb/>
            <item>7. Von Wa&#x0364;y&#x017F;en-Ha&#x0364;u&#x017F;ern vor ehlich und unehlich gebohrne Kinder/ daß<lb/>
deren Anrichtung und Unterhalt dem <hi rendition="#aq">Publico</hi> gleichfals wenig ko&#x017F;te.</item><lb/>
            <item>8. Von Zucht- und Spinn-Ha&#x0364;u&#x017F;ern/ zu <hi rendition="#aq">Coerc</hi>irung muthwilliger Bett-<lb/>
lers/ und andern liederlichen Ge&#x017F;indes.</item><lb/>
            <item>9. Hundert auserle&#x017F;ene Vorfa&#x0364;lle in Jtalia&#x0364;ni&#x017F;chen Buchhalten.</item><lb/>
            <item>10. Das Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che See-Recht.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">11. Be-</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[407/0427] Verzeichniß derer Schrifften des Authoris. als freyen Kuͤnſte gar wohl mit einander koͤnnen combinret werden) mit ihren Exemplis bewieſen haben. 33. Wohlgemeyntes Bedencken von unterſchiedlichen Geiſt- und Welt- lichen Stifftungen/ welche reiche Kauff- und andere Leute/ die entweder keine oder doch nur lachende und unbeduͤrfftige Erben hlnterlaſſen/ noch bey ihren Lebzeiten GOtt zu Ehren und der Republic zum Be- ſten machen koͤnten. 34. Von Verheyrathung armer Toͤchter/ wo der Fundus darzu herzu- nehmen/ dabey zugleich von denen Miſogamis oder Ehſtandes-Ver- aͤchtern und deren Straff gehandelt wird. Sampt unterſchiedlichen andern Tractaten mehr/ welche aber ohne Vorſetzung des Nahmens/ auch wohl unter anderer ihren Nahmen heraus gekommen. Folgende mehrentheils zum Druck fertig liegende Buͤcher ſtehen nechſtens zu erwarten. 1. Der gelehrte Kauffmann/ welcher gruͤndlich anweiſet/ was vor Stu- dia und Wiſſenſchafften zu einem Kauffmann erfordert werden. 2. Von Verbeſſerung der Fracht- und Fuhr-Waͤgen/ alſo/ daß mit 2. Pferden bequemlich ſo viel/ als itzt mit 4. kan gefuͤhret werden. 3. Catalogus gelehrter Kuͤnſtler und Handwercks-Leute. 4. Von Boͤrſen und Kauffmaͤnniſchen Zunfft- und Jnnungs-Haͤuſern/ wie auch andern ihren Verſammlungs-Oertern/ und deren Recht. 5. Von Anrichtung einer generalen Feuer-Caſſa, als einen der vornehm- ſten Mittel/ ruinirte Staͤdte und Laͤnder wieder in Auffnehmen zu bringen. 6. Von Invaliden-Haͤuſern vor bleſſirte und zum Krieg fernerhin un- vermoͤgende Soldaten/ wie ſolche ohne ſonderbaren Koſten auff- zurichten. 7. Von Waͤyſen-Haͤuſern vor ehlich und unehlich gebohrne Kinder/ daß deren Anrichtung und Unterhalt dem Publico gleichfals wenig koſte. 8. Von Zucht- und Spinn-Haͤuſern/ zu Coercirung muthwilliger Bett- lers/ und andern liederlichen Geſindes. 9. Hundert auserleſene Vorfaͤlle in Jtaliaͤniſchen Buchhalten. 10. Das Frantzoͤſiſche See-Recht. 11. Be-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/427
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Beschreibung der Banqven. Halle (Saale) u. a., 1717, S. 407. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_banqven_1717/427>, abgerufen am 07.08.2020.