Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
VI.
Besondere Formuln von Hey-
rahts-Briefen.
Auch
Mündlichen Gratulationen,
Complimenten,
Abdanckungen/ etc.
auf allerhand Zufälle und Begebenheiten
so unter Kauffleuten vorkommen/
eingerichtet.
I. Rahts-Erhohlung eines jungen
Kauffmanns/ wegen intendirter
Mariage.
Mein Herr!

DJe Confidance, welche ich zu denselben trage/
derstrecket sich nicht allein über das Raht-Befra-
gen in Sachen/ die Commercia angehende/ sondern
ich vermeyne auch glücklich zu seyn/ wann ich in mei-
nen particulairen Haus-Sachen seinen Gutdüncken
folge/ und nach demselben mein Thun und Lassen ein-
richte. Diesemnach ist dem Herrn der Zustand/ die
Grösse und das Gewicht meines Handels bekannt/ er
weiß/ wie ich mein Contoir und Haushaltung ange-
stellet/ was mein Capital, wer meine Feinde/ Freunde
und Gönner seyn/ die ich hier habe/ alles dieses wohl-
erwogen/ finde ich/ daß bey zunehmenden Geschäfften
eine eheliche Gehülffinn mir nicht undienlich seyn solte;
es füget sich hierzu auch das Glück/ daß mir unter

der
VI.
Beſondere Formuln von Hey-
rahts-Briefen.
Auch
Muͤndlichen Gratulationen,
Complimenten,
Abdanckungen/ ꝛc.
auf allerhand Zufaͤlle und Begebenheiten
ſo unter Kauffleuten vorkommen/
eingerichtet.
I. Rahts-Erhohlung eines jungen
Kauffmanns/ wegen intendirter
Mariage.
Mein Herr!

DJe Confidance, welche ich zu denſelben trage/
derſtrecket ſich nicht allein uͤber das Raht-Befra-
gen in Sachen/ die Commercia angehende/ ſondern
ich vermeyne auch gluͤcklich zu ſeyn/ wann ich in mei-
nen particulairen Haus-Sachen ſeinen Gutduͤncken
folge/ und nach demſelben mein Thun und Laſſen ein-
richte. Dieſemnach iſt dem Herrn der Zuſtand/ die
Groͤſſe und das Gewicht meines Handels bekannt/ er
weiß/ wie ich mein Contoir und Haushaltung ange-
ſtellet/ was mein Capital, wer meine Feinde/ Freunde
und Goͤnner ſeyn/ die ich hier habe/ alles dieſes wohl-
erwogen/ finde ich/ daß bey zunehmenden Geſchaͤfften
eine eheliche Gehuͤlffinn mir nicht undienlich ſeyn ſolte;
es fuͤget ſich hierzu auch das Gluͤck/ daß mir unter

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f1019" n="1003"/>
      <div n="3">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VI.</hi><lb/>
Be&#x017F;ondere <hi rendition="#aq">Formuln</hi> von Hey-<lb/>
rahts-Briefen.<lb/>
Auch<lb/>
Mu&#x0364;ndlichen <hi rendition="#aq">Gratulationen,<lb/>
Complimenten,</hi> Abdanckungen/ &#xA75B;c.<lb/>
auf allerhand Zufa&#x0364;lle und Begebenheiten<lb/>
&#x017F;o unter Kauffleuten vorkommen/<lb/>
eingerichtet.</hi> </head><lb/>
        <div n="4">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Rahts-Erhohlung eines jungen<lb/>
Kauffmanns/ wegen <hi rendition="#aq">intendir</hi>ter<lb/><hi rendition="#aq">Mariage.</hi></hi> </head><lb/>
          <salute> <hi rendition="#fr">Mein Herr<hi rendition="#i">!</hi></hi> </salute><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Je <hi rendition="#aq">Confidance,</hi> welche ich zu den&#x017F;elben trage/<lb/>
der&#x017F;trecket &#x017F;ich nicht allein u&#x0364;ber das Raht-Befra-<lb/>
gen in Sachen/ die <hi rendition="#aq">Commercia</hi> angehende/ &#x017F;ondern<lb/>
ich vermeyne auch glu&#x0364;cklich zu &#x017F;eyn/ wann ich in mei-<lb/>
nen <hi rendition="#aq">particulai</hi>ren Haus-Sachen &#x017F;einen Gutdu&#x0364;ncken<lb/>
folge/ und nach dem&#x017F;elben mein Thun und La&#x017F;&#x017F;en ein-<lb/>
richte. Die&#x017F;emnach i&#x017F;t dem Herrn der Zu&#x017F;tand/ die<lb/>
Gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;e und das Gewicht meines Handels bekannt/ er<lb/>
weiß/ wie ich mein <hi rendition="#aq">Contoir</hi> und Haushaltung ange-<lb/>
&#x017F;tellet/ was mein <hi rendition="#aq">Capital,</hi> wer meine Feinde/ Freunde<lb/>
und Go&#x0364;nner &#x017F;eyn/ die ich hier habe/ alles die&#x017F;es wohl-<lb/>
erwogen/ finde ich/ daß bey zunehmenden Ge&#x017F;cha&#x0364;fften<lb/>
eine eheliche Gehu&#x0364;lffinn mir nicht undienlich &#x017F;eyn &#x017F;olte;<lb/>
es fu&#x0364;get &#x017F;ich hierzu auch das Glu&#x0364;ck/ daß mir unter<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1003/1019] VI. Beſondere Formuln von Hey- rahts-Briefen. Auch Muͤndlichen Gratulationen, Complimenten, Abdanckungen/ ꝛc. auf allerhand Zufaͤlle und Begebenheiten ſo unter Kauffleuten vorkommen/ eingerichtet. I. Rahts-Erhohlung eines jungen Kauffmanns/ wegen intendirter Mariage. Mein Herr! DJe Confidance, welche ich zu denſelben trage/ derſtrecket ſich nicht allein uͤber das Raht-Befra- gen in Sachen/ die Commercia angehende/ ſondern ich vermeyne auch gluͤcklich zu ſeyn/ wann ich in mei- nen particulairen Haus-Sachen ſeinen Gutduͤncken folge/ und nach demſelben mein Thun und Laſſen ein- richte. Dieſemnach iſt dem Herrn der Zuſtand/ die Groͤſſe und das Gewicht meines Handels bekannt/ er weiß/ wie ich mein Contoir und Haushaltung ange- ſtellet/ was mein Capital, wer meine Feinde/ Freunde und Goͤnner ſeyn/ die ich hier habe/ alles dieſes wohl- erwogen/ finde ich/ daß bey zunehmenden Geſchaͤfften eine eheliche Gehuͤlffinn mir nicht undienlich ſeyn ſolte; es fuͤget ſich hierzu auch das Gluͤck/ daß mir unter der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/1019
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 1003. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/1019>, abgerufen am 21.11.2019.