Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite


Das I. Capitel.

Von denen Requisitis, so ein angehen-
der Kauffmann auf seinem
Contoir
nöhtig hat.

WEr in der heutiges Tages
so hochnützlichen/ vielmahls sehr
wichtigen/ und von aller über-
flüssigen Weitläufftigkeit weit ent-
ferneten Kauffmännischen Corre-
sponden
tz/ (wie auch in denen berühmten Schreib-
Stuben) erfoderten Scripturen glücklich fortkom-
men/ und mit Ruhm bestehen will/ von dem werden
vornemlich viererley erfordert: Als daß er (1) or-
thographi
sch/ (2) zierlich/ (3) geschwind/ und
(4) wohl-gesetzt oder stilisirt schreiben könne.
Dann/ so jemand in einigen dieser vier Stücken
fehlet/ kan er sich die Correspondentz in hochwich-
tigen Handels-Geschäfften zu unternehmen nicht
vermessen; Weil das Recht-schreiben eine gute
Opinion eines wohl-fundirten Menschen von sich
giebet/ auch dadurch manche Zweydeutigkeit/ welche
offt von grosser Consequence ist/ vermieden wird.
Das Schön-schreiben erfreuet das Auge des Le-
senden/ und verhütet die Inconvenientz/ daß bey ei-
ner üblen Schrifft offt kaum die halbe Meynung des

Schrei-
A 2


Das I. Capitel.

Von denen Requiſitis, ſo ein angehen-
der Kauffmann auf ſeinem
Contoir
noͤhtig hat.

WEr in der heutiges Tages
ſo hochnuͤtzlichen/ vielmahls ſehr
wichtigen/ und von aller uͤber-
fluͤſſigen Weitlaͤufftigkeit weit ent-
ferneten Kauffmaͤnniſchen Corre-
ſponden
tz/ (wie auch in denen beruͤhmten Schreib-
Stuben) erfoderten Scripturen gluͤcklich fortkom-
men/ und mit Ruhm beſtehen will/ von dem werden
vornemlich viererley erfordert: Als daß er (1) or-
thographi
ſch/ (2) zierlich/ (3) geſchwind/ und
(4) wohl-geſetzt oder ſtiliſirt ſchreiben koͤnne.
Dann/ ſo jemand in einigen dieſer vier Stuͤcken
fehlet/ kan er ſich die Correſpondentz in hochwich-
tigen Handels-Geſchaͤfften zu unternehmen nicht
vermeſſen; Weil das Recht-ſchreiben eine gute
Opinion eines wohl-fundirten Menſchen von ſich
giebet/ auch dadurch manche Zweydeutigkeit/ welche
offt von groſſer Conſequence iſt/ vermieden wird.
Das Schoͤn-ſchreiben erfreuet das Auge des Le-
ſenden/ und verhuͤtet die Inconvenientz/ daß bey ei-
ner uͤblen Schrifft offt kaum die halbe Meynung des

Schrei-
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0023" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="2">
        <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#fr">Capitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Von denen</hi> <hi rendition="#aq">Requi&#x017F;itis,</hi> <hi rendition="#fr">&#x017F;o ein angehen-<lb/>
der Kauffmann auf &#x017F;einem</hi> <hi rendition="#aq">Contoir</hi><lb/> <hi rendition="#fr">no&#x0364;htig hat.</hi> </hi> </p>
        </argument><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi><hi rendition="#fr">Er in der heutiges Tages</hi><lb/>
&#x017F;o hochnu&#x0364;tzlichen/ vielmahls &#x017F;ehr<lb/>
wichtigen/ und von aller u&#x0364;ber-<lb/>
flu&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Weitla&#x0364;ufftigkeit weit ent-<lb/>
ferneten Kauffma&#x0364;nni&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Corre-<lb/>
&#x017F;ponden</hi>tz/ (wie auch in denen beru&#x0364;hmten Schreib-<lb/>
Stuben) erfoderten <hi rendition="#aq">Scriptu</hi>ren glu&#x0364;cklich fortkom-<lb/>
men/ und mit Ruhm be&#x017F;tehen will/ von dem werden<lb/>
vornemlich viererley erfordert: Als daß er (1) <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">or-<lb/>
thographi</hi></hi><hi rendition="#fr">&#x017F;ch/ (2) zierlich/ (3) ge&#x017F;chwind/</hi> und<lb/>
(4) <hi rendition="#fr">wohl-ge&#x017F;etzt</hi> oder <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">&#x017F;tili&#x017F;irt</hi></hi> &#x017F;chreiben ko&#x0364;nne.<lb/>
Dann/ &#x017F;o jemand in einigen die&#x017F;er vier Stu&#x0364;cken<lb/>
fehlet/ kan er &#x017F;ich die <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;ponden</hi>tz in hochwich-<lb/>
tigen Handels-Ge&#x017F;cha&#x0364;fften zu unternehmen nicht<lb/>
verme&#x017F;&#x017F;en; Weil das <hi rendition="#fr">Recht-&#x017F;chreiben</hi> eine gute<lb/><hi rendition="#aq">Opinion</hi> eines wohl-<hi rendition="#aq">fundir</hi>ten Men&#x017F;chen von &#x017F;ich<lb/>
giebet/ auch dadurch manche Zweydeutigkeit/ welche<lb/>
offt von gro&#x017F;&#x017F;er <hi rendition="#aq">Con&#x017F;equence</hi> i&#x017F;t/ vermieden wird.<lb/>
Das <hi rendition="#fr">Scho&#x0364;n-&#x017F;chreiben</hi> erfreuet das Auge des Le-<lb/>
&#x017F;enden/ und verhu&#x0364;tet die <hi rendition="#aq">Inconvenien</hi>tz/ daß bey ei-<lb/>
ner u&#x0364;blen Schrifft offt kaum die halbe Meynung des<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A 2</fw><fw place="bottom" type="catch">Schrei-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0023] Das I. Capitel. Von denen Requiſitis, ſo ein angehen- der Kauffmann auf ſeinem Contoir noͤhtig hat. WEr in der heutiges Tages ſo hochnuͤtzlichen/ vielmahls ſehr wichtigen/ und von aller uͤber- fluͤſſigen Weitlaͤufftigkeit weit ent- ferneten Kauffmaͤnniſchen Corre- ſpondentz/ (wie auch in denen beruͤhmten Schreib- Stuben) erfoderten Scripturen gluͤcklich fortkom- men/ und mit Ruhm beſtehen will/ von dem werden vornemlich viererley erfordert: Als daß er (1) or- thographiſch/ (2) zierlich/ (3) geſchwind/ und (4) wohl-geſetzt oder ſtiliſirt ſchreiben koͤnne. Dann/ ſo jemand in einigen dieſer vier Stuͤcken fehlet/ kan er ſich die Correſpondentz in hochwich- tigen Handels-Geſchaͤfften zu unternehmen nicht vermeſſen; Weil das Recht-ſchreiben eine gute Opinion eines wohl-fundirten Menſchen von ſich giebet/ auch dadurch manche Zweydeutigkeit/ welche offt von groſſer Conſequence iſt/ vermieden wird. Das Schoͤn-ſchreiben erfreuet das Auge des Le- ſenden/ und verhuͤtet die Inconvenientz/ daß bey ei- ner uͤblen Schrifft offt kaum die halbe Meynung des Schrei- A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/23
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/23>, abgerufen am 18.11.2019.