Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
oder der Kunst recht zu schreiben.

Denen Dänen (Dännemarckern) stehet die Hand-
lung frey/ denn sie seynd neutral. Thönen/ erschal-
len/ dehnen das Leder von einander.

Decke über den Leib/ Degen zum Fechten.

Deute es aus/ wie du wilt.

Dicht und gut/ ich tichte auf etwas.

Dickes Holtz/ Tücke der Feinde/ dücke und bücke
dich in der Welt.

Dienen andern Leuten/ dünnes Papier/ Düne-
Fluß.

Dingen Arbeiter vor Geld/ Tüngen den Acker.

Docke/ damit die Kinder spielen/ Dogue ein Engli-
scher Hund.

Drat von Eisen oder Meßing/ da trater in das
Schiff.

Dräuen/ daß man schlagen wolle/ trauen einen viel
Gutes zu.

Drey guter Dinge/ Treu und Glaub/ Dräuung.

Drengen/ nöhtigen/ Trincken.

Drucken Bücher/ trucken/ dürr.

Drüse/ Geschwür/ Verdruß/ verdrissen.

Dumm/ albern/ einfältig/ der Dum/ Thum/ Dom,
die Stiffts-Kirche.

E.

Eck-Haus/ Ege zu Ackerbau.

Eckern vor die Schweine/ Aecker zu befäen.

Eger/ eine Stadt in Böhmen.

Ehre Vater und Mutter/ Aehre an Kornhalm.

Eichen-Bäume/ und ein eigen Haus gebe ich
Euch.

Engel/ begleiten meinen Enckel.

Eltern/ die Kinder haben/ denen Aeltern/ Aelte-
sten
gebühret die Ehre.

En-
O 2
oder der Kunſt recht zu ſchreiben.

Denen Daͤnen (Daͤnnemarckern) ſtehet die Hand-
lung frey/ denn ſie ſeynd neutral. Thoͤnen/ erſchal-
len/ dehnen das Leder von einander.

Decke uͤber den Leib/ Degen zum Fechten.

Deute es aus/ wie du wilt.

Dicht und gut/ ich tichte auf etwas.

Dickes Holtz/ Tuͤcke der Feinde/ duͤcke und buͤcke
dich in der Welt.

Dienen andern Leuten/ duͤnnes Papier/ Duͤne-
Fluß.

Dingen Arbeiter vor Geld/ Tuͤngen den Acker.

Docke/ damit die Kinder ſpielen/ Dogue ein Engli-
ſcher Hund.

Drat von Eiſen oder Meßing/ da trater in das
Schiff.

Draͤuen/ daß man ſchlagen wolle/ trauen einen viel
Gutes zu.

Drey guter Dinge/ Treu und Glaub/ Draͤuung.

Drengen/ noͤhtigen/ Trincken.

Drucken Buͤcher/ trucken/ duͤrr.

Druͤſe/ Geſchwuͤr/ Verdruß/ verdriſſen.

Dumm/ albern/ einfaͤltig/ der Dum/ Thum/ Dom,
die Stiffts-Kirche.

E.

Eck-Haus/ Ege zu Ackerbau.

Eckern vor die Schweine/ Aecker zu befaͤen.

Eger/ eine Stadt in Boͤhmen.

Ehre Vater und Mutter/ Aehre an Kornhalm.

Eichen-Baͤume/ und ein eigen Haus gebe ich
Euch.

Engel/ begleiten meinen Enckel.

Eltern/ die Kinder haben/ denen Aeltern/ Aelte-
ſten
gebuͤhret die Ehre.

En-
O 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <pb facs="#f0231" n="211"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">oder der Kun&#x017F;t recht zu &#x017F;chreiben.</hi> </fw><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Denen Da&#x0364;nen</hi> (Da&#x0364;nnemarckern) &#x017F;tehet die Hand-<lb/>
lung frey/ <hi rendition="#fr">denn</hi> &#x017F;ie &#x017F;eynd <hi rendition="#aq">neutral.</hi> <hi rendition="#fr">Tho&#x0364;nen/</hi> er&#x017F;chal-<lb/>
len/ <hi rendition="#fr">dehnen</hi> das Leder von einander.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Decke</hi> u&#x0364;ber den Leib/ <hi rendition="#fr">Degen</hi> zum Fechten.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Deute</hi> es aus/ wie du wilt.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dicht</hi> und gut/ ich <hi rendition="#fr">tichte</hi> auf etwas.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dickes</hi> Holtz/ <hi rendition="#fr">Tu&#x0364;cke</hi> der Feinde/ <hi rendition="#fr">du&#x0364;cke</hi> und bu&#x0364;cke<lb/>
dich in der Welt.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dienen</hi> andern Leuten/ <hi rendition="#fr">du&#x0364;nnes</hi> Papier/ <hi rendition="#fr">Du&#x0364;ne-</hi><lb/>
Fluß.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dingen</hi> Arbeiter vor Geld/ <hi rendition="#fr">Tu&#x0364;ngen</hi> den Acker.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Docke/</hi> damit die Kinder &#x017F;pielen/ <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Dogue</hi></hi> ein Engli-<lb/>
&#x017F;cher Hund.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Drat</hi> von Ei&#x017F;en oder Meßing/ da <hi rendition="#fr">trater</hi> in das<lb/>
Schiff.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dra&#x0364;uen/</hi> daß man &#x017F;chlagen wolle/ <hi rendition="#fr">trauen</hi> einen viel<lb/>
Gutes zu.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Drey</hi> guter Dinge/ <hi rendition="#fr">Treu</hi> und Glaub/ <hi rendition="#fr">Dra&#x0364;uung.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Drengen/</hi> no&#x0364;htigen/ <hi rendition="#fr">Trincken.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Drucken</hi> Bu&#x0364;cher/ <hi rendition="#fr">trucken/</hi> du&#x0364;rr.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dru&#x0364;&#x017F;e/</hi> Ge&#x017F;chwu&#x0364;r/ <hi rendition="#fr">Verdruß/ verdri&#x017F;&#x017F;en.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Dumm/</hi> albern/ einfa&#x0364;ltig/ der <hi rendition="#fr">Dum/ Thum/</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Dom</hi>,</hi><lb/>
die Stiffts-Kirche.</p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head> <hi rendition="#fr">E.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Eck-</hi>Haus/ <hi rendition="#fr">Ege</hi> zu Ackerbau.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Eckern</hi> vor die Schweine/ <hi rendition="#fr">Aecker</hi> zu befa&#x0364;en.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Eger/</hi> eine Stadt in Bo&#x0364;hmen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Ehre</hi> Vater und Mutter/ <hi rendition="#fr">Aehre</hi> an Kornhalm.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Eichen-</hi>Ba&#x0364;ume/ und ein <hi rendition="#fr">eigen</hi> Haus gebe ich<lb/><hi rendition="#fr">Euch.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Engel/</hi> begleiten meinen <hi rendition="#fr">Enckel.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Eltern/</hi> die Kinder haben/ denen <hi rendition="#fr">Aeltern/ Aelte-<lb/>
&#x017F;ten</hi> gebu&#x0364;hret die Ehre.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">O 2</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">En-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[211/0231] oder der Kunſt recht zu ſchreiben. Denen Daͤnen (Daͤnnemarckern) ſtehet die Hand- lung frey/ denn ſie ſeynd neutral. Thoͤnen/ erſchal- len/ dehnen das Leder von einander. Decke uͤber den Leib/ Degen zum Fechten. Deute es aus/ wie du wilt. Dicht und gut/ ich tichte auf etwas. Dickes Holtz/ Tuͤcke der Feinde/ duͤcke und buͤcke dich in der Welt. Dienen andern Leuten/ duͤnnes Papier/ Duͤne- Fluß. Dingen Arbeiter vor Geld/ Tuͤngen den Acker. Docke/ damit die Kinder ſpielen/ Dogue ein Engli- ſcher Hund. Drat von Eiſen oder Meßing/ da trater in das Schiff. Draͤuen/ daß man ſchlagen wolle/ trauen einen viel Gutes zu. Drey guter Dinge/ Treu und Glaub/ Draͤuung. Drengen/ noͤhtigen/ Trincken. Drucken Buͤcher/ trucken/ duͤrr. Druͤſe/ Geſchwuͤr/ Verdruß/ verdriſſen. Dumm/ albern/ einfaͤltig/ der Dum/ Thum/ Dom, die Stiffts-Kirche. E. Eck-Haus/ Ege zu Ackerbau. Eckern vor die Schweine/ Aecker zu befaͤen. Eger/ eine Stadt in Boͤhmen. Ehre Vater und Mutter/ Aehre an Kornhalm. Eichen-Baͤume/ und ein eigen Haus gebe ich Euch. Engel/ begleiten meinen Enckel. Eltern/ die Kinder haben/ denen Aeltern/ Aelte- ſten gebuͤhret die Ehre. En- O 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/231
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 211. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/231>, abgerufen am 21.11.2019.