Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Notifications-u. Benachrichtigungs-Briefe.
II.
Notifications- und Be-
nachrichtigungs-
Insinuations- um Com-
missions, Chalanten, Cor-
responden
ten und Credit zu
erhalten.
Speditions- und Offer-
ten/ um Waare und
Dienste anzubieten.
Vermischte Handels-
Klag-Bitt-Vorschlags-
und Verweis.
Schreiben
samt ihren
Antwor-
ten.
I. Daß man eine durch Erbschafft zu-
gefallene Handlung aufs neue continui-
ren/ und dannenhero um Fortsetzung der
vorig-gepflogenen Correspondentz ge-
beten haben wolle.
Monsieur.

DEmselben gebe hiemit freundlich zu verstehen/
wie daß die durch den Todes-Fall des sel. Herrn
N. N. ihres Principalen beraubte Handlung durch
des sel. Mannes Wittwe und Erben/ insonderheit
aber durch mich als dessen ältesten Sohn/ eben mit dem
Fleisse/ als bey unsers sel. Vaters Leben gesche-

hen/
Q 2
Notifications-u. Benachrichtigungs-Briefe.
II.
Notifications- und Be-
nachrichtigungs-
Inſinuations- um Com-
misſions, Chalanten, Cor-
reſponden
ten und Credit zu
erhalten.
Speditions- und Offer-
ten/ um Waare und
Dienſte anzubieten.
Vermiſchte Handels-
Klag-Bitt-Vorſchlags-
und Verweis.
Schreiben
ſamt ihren
Antwor-
ten.
I. Daß man eine durch Erbſchafft zu-
gefallene Handlung aufs neue continui-
ren/ und dannenhero um Fortſetzung der
vorig-gepflogenen Correſpondentz ge-
beten haben wolle.
Monſieur.

DEmſelben gebe hiemit freundlich zu verſtehen/
wie daß die durch den Todes-Fall des ſel. Herrn
N. N. ihres Principalen beraubte Handlung durch
des ſel. Mannes Wittwe und Erben/ inſonderheit
aber durch mich als deſſen aͤlteſten Sohn/ eben mit dem
Fleiſſe/ als bey unſers ſel. Vaters Leben geſche-

hen/
Q 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0263" n="243"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Notifications</hi>-</hi> <hi rendition="#b">u. Benachrichtigungs-Briefe.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">II.</hi> </hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><list rendition="#rightBraced"><item><hi rendition="#aq">Notifications-</hi> und <hi rendition="#in">B</hi>e-<lb/>
nachrichtigungs-</item><lb/><item><hi rendition="#aq">In&#x017F;inuations-</hi> um <hi rendition="#aq">Com-<lb/>
mis&#x017F;ions, Chalanten, Cor-<lb/>
re&#x017F;ponden</hi>ten und <hi rendition="#aq">Credit</hi> zu<lb/>
erhalten.</item><lb/><item><hi rendition="#aq">Speditions-</hi> und <hi rendition="#aq">Offer-</hi><lb/>
ten/ um Waare und<lb/>
Dien&#x017F;te anzubieten.</item><lb/><item><hi rendition="#b">Vermi&#x017F;chte Handels-<lb/>
Klag-Bitt-Vor&#x017F;chlags-<lb/>
und Verweis.</hi></item></list> Schreiben<lb/>
&#x017F;amt ihren<lb/>
Antwor-<lb/>
ten.</item>
          </list><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Daß man eine durch Erb&#x017F;chafft zu-<lb/>
gefallene Handlung aufs neue <hi rendition="#aq">continui-</hi><lb/>
ren/ und dannenhero um Fort&#x017F;etzung der<lb/>
vorig-gepflogenen <hi rendition="#aq">Corre&#x017F;ponden</hi>tz ge-<lb/>
beten haben wolle.</hi> </head><lb/>
            <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>Em&#x017F;elben gebe hiemit freundlich zu ver&#x017F;tehen/<lb/>
wie daß die durch den Todes-Fall des &#x017F;el. Herrn<lb/><hi rendition="#aq">N. N.</hi> ihres <hi rendition="#aq">Principalen</hi> beraubte Handlung durch<lb/>
des &#x017F;el. Mannes Wittwe und Erben/ in&#x017F;onderheit<lb/>
aber durch mich als de&#x017F;&#x017F;en a&#x0364;lte&#x017F;ten Sohn/ eben mit dem<lb/>
Flei&#x017F;&#x017F;e/ als bey un&#x017F;ers &#x017F;el. Vaters Leben ge&#x017F;che-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q 2</fw><fw place="bottom" type="catch">hen/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[243/0263] Notifications-u. Benachrichtigungs-Briefe. II. Notifications- und Be- nachrichtigungs- Inſinuations- um Com- misſions, Chalanten, Cor- reſpondenten und Credit zu erhalten. Speditions- und Offer- ten/ um Waare und Dienſte anzubieten. Vermiſchte Handels- Klag-Bitt-Vorſchlags- und Verweis. Schreiben ſamt ihren Antwor- ten. I. Daß man eine durch Erbſchafft zu- gefallene Handlung aufs neue continui- ren/ und dannenhero um Fortſetzung der vorig-gepflogenen Correſpondentz ge- beten haben wolle. Monſieur. DEmſelben gebe hiemit freundlich zu verſtehen/ wie daß die durch den Todes-Fall des ſel. Herrn N. N. ihres Principalen beraubte Handlung durch des ſel. Mannes Wittwe und Erben/ inſonderheit aber durch mich als deſſen aͤlteſten Sohn/ eben mit dem Fleiſſe/ als bey unſers ſel. Vaters Leben geſche- hen/ Q 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/263
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 243. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/263>, abgerufen am 24.07.2019.