Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Benachrichtigungs-Briefe.
schön Sortiment Jtaliänischer Tafften und Dam-
masten/ wie auch einen grossen Vorraht an Engli-
schen Strümpffen und Cron-Raschen liegen/ von
welchen die Preise sehr raisonables, und viel gerin-
ger/ als der Waaren Qualität erforderte. Jst nun
meinem geehrten Herrn eine kleine Probe zu machen
anständig/ so erwarte ich dessen Commando, der
ich nechst Empfehlung Göttlicher Protection ver-
harre/ etc.

IV. Ein anders/ von selbiger Materia.
Monsieur.

NAchdem mir bekandt ist/ daß derselbige auf hie-
sigen Handels-Platz unterschiedliche impor-
tante Commissiones,
so wol zum Ein-als Verkauff
verschiedener Waaren/ wie auch Empfang- und Aus-
zahlung seiner Wechsel-Gelder abgehen last/ ich aber
bey nunmehro etablirten meinem eigenen Handel kein
ander Absehen habe/ als vornehme Herrn und Freun-
de mit promter Dienst-leistung an die Hand zu ge-
hen; als bitte ich/ mein/ als eines jungen Anfängers
wohl-gemeynte Offerte groß-geneigt sich gefallen zu
lassen/ und durch Ertheilung und anderer Commis-
sion
zur Auffnahm meines Glücks einiger massen be-
forderlich zu seyn; Jch werde solches mit stets wäh-
rendem Danck erkennen/ und meinem Herrn in allen
Gelegenheiten verspühren und sehen lassen/ daß ich
wahrhafftig sey/ etc.

Antwort auf obige Schreiben.
Monsieur.

DEssen geehrtes vom 20sten dieses/ habe wohl

em-
Q 4

Benachrichtigungs-Briefe.
ſchoͤn Sortiment Jtaliaͤniſcher Tafften und Dam-
maſten/ wie auch einen groſſen Vorraht an Engli-
ſchen Struͤmpffen und Cron-Raſchen liegen/ von
welchen die Preiſe ſehr raiſonables, und viel gerin-
ger/ als der Waaren Qualitaͤt erforderte. Jſt nun
meinem geehrten Herrn eine kleine Probe zu machen
anſtaͤndig/ ſo erwarte ich deſſen Commando, der
ich nechſt Empfehlung Goͤttlicher Protection ver-
harre/ ꝛc.

IV. Ein anders/ von ſelbiger Materia.
Monſieur.

NAchdem mir bekandt iſt/ daß derſelbige auf hie-
ſigen Handels-Platz unterſchiedliche impor-
tante Commiſſiones,
ſo wol zum Ein-als Verkauff
verſchiedener Waaren/ wie auch Empfang- und Aus-
zahlung ſeiner Wechſel-Gelder abgehen laſt/ ich aber
bey nunmehro etablirten meinem eigenen Handel kein
ander Abſehen habe/ als vornehme Herrn und Freun-
de mit promter Dienſt-leiſtung an die Hand zu ge-
hen; als bitte ich/ mein/ als eines jungen Anfaͤngers
wohl-gemeynte Offerte groß-geneigt ſich gefallen zu
laſſen/ und durch Ertheilung und anderer Commis-
ſion
zur Auffnahm meines Gluͤcks einiger maſſen be-
forderlich zu ſeyn; Jch werde ſolches mit ſtets waͤh-
rendem Danck erkennen/ und meinem Herrn in allen
Gelegenheiten verſpuͤhren und ſehen laſſen/ daß ich
wahrhafftig ſey/ ꝛc.

Antwort auf obige Schreiben.
Monſieur.

DEſſen geehrtes vom 20ſten dieſes/ habe wohl

em-
Q 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0267" n="247"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Benachrichtigungs-Briefe.</hi></fw><lb/>
&#x017F;cho&#x0364;n <hi rendition="#aq">Sortiment</hi> Jtalia&#x0364;ni&#x017F;cher Tafften und Dam-<lb/>
ma&#x017F;ten/ wie auch einen gro&#x017F;&#x017F;en Vorraht an Engli-<lb/>
&#x017F;chen Stru&#x0364;mpffen und Cron-Ra&#x017F;chen liegen/ von<lb/>
welchen die Prei&#x017F;e &#x017F;ehr <hi rendition="#aq">rai&#x017F;onables,</hi> und viel gerin-<lb/>
ger/ als der Waaren <hi rendition="#aq">Quali</hi>ta&#x0364;t erforderte. J&#x017F;t nun<lb/>
meinem geehrten Herrn eine kleine Probe zu machen<lb/>
an&#x017F;ta&#x0364;ndig/ &#x017F;o erwarte ich de&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Commando,</hi> der<lb/>
ich nech&#x017F;t Empfehlung Go&#x0364;ttlicher <hi rendition="#aq">Protection</hi> ver-<lb/>
harre/ &#xA75B;c.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IV.</hi> Ein anders/ von &#x017F;elbiger <hi rendition="#aq">Materia.</hi></hi> </head><lb/>
            <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>Achdem mir bekandt i&#x017F;t/ daß der&#x017F;elbige auf hie-<lb/>
&#x017F;igen Handels-Platz unter&#x017F;chiedliche <hi rendition="#aq">impor-<lb/>
tante Commi&#x017F;&#x017F;iones,</hi> &#x017F;o wol zum Ein-als Verkauff<lb/>
ver&#x017F;chiedener Waaren/ wie auch Empfang- und Aus-<lb/>
zahlung &#x017F;einer Wech&#x017F;el-Gelder abgehen la&#x017F;t/ ich aber<lb/>
bey nunmehro <hi rendition="#aq">etablir</hi>ten meinem eigenen Handel kein<lb/>
ander Ab&#x017F;ehen habe/ als vornehme Herrn und Freun-<lb/>
de mit <hi rendition="#aq">promter</hi> Dien&#x017F;t-lei&#x017F;tung an die Hand zu ge-<lb/>
hen; als bitte ich/ mein/ als eines jungen Anfa&#x0364;ngers<lb/>
wohl-gemeynte <hi rendition="#aq">Offerte</hi> groß-geneigt &#x017F;ich gefallen zu<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en/ und durch Ertheilung und anderer <hi rendition="#aq">Commis-<lb/>
&#x017F;ion</hi> zur Auffnahm meines Glu&#x0364;cks einiger ma&#x017F;&#x017F;en be-<lb/>
forderlich zu &#x017F;eyn; Jch werde &#x017F;olches mit &#x017F;tets wa&#x0364;h-<lb/>
rendem Danck erkennen/ und meinem Herrn in allen<lb/>
Gelegenheiten ver&#x017F;pu&#x0364;hren und &#x017F;ehen la&#x017F;&#x017F;en/ daß ich<lb/>
wahrhafftig &#x017F;ey/ &#xA75B;c.</p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Antwort auf obige Schreiben.</hi> </head><lb/>
              <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>E&#x017F;&#x017F;en geehrtes vom 20&#x017F;ten die&#x017F;es/ habe wohl<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q 4</fw><fw place="bottom" type="catch">em-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[247/0267] Benachrichtigungs-Briefe. ſchoͤn Sortiment Jtaliaͤniſcher Tafften und Dam- maſten/ wie auch einen groſſen Vorraht an Engli- ſchen Struͤmpffen und Cron-Raſchen liegen/ von welchen die Preiſe ſehr raiſonables, und viel gerin- ger/ als der Waaren Qualitaͤt erforderte. Jſt nun meinem geehrten Herrn eine kleine Probe zu machen anſtaͤndig/ ſo erwarte ich deſſen Commando, der ich nechſt Empfehlung Goͤttlicher Protection ver- harre/ ꝛc. IV. Ein anders/ von ſelbiger Materia. Monſieur. NAchdem mir bekandt iſt/ daß derſelbige auf hie- ſigen Handels-Platz unterſchiedliche impor- tante Commiſſiones, ſo wol zum Ein-als Verkauff verſchiedener Waaren/ wie auch Empfang- und Aus- zahlung ſeiner Wechſel-Gelder abgehen laſt/ ich aber bey nunmehro etablirten meinem eigenen Handel kein ander Abſehen habe/ als vornehme Herrn und Freun- de mit promter Dienſt-leiſtung an die Hand zu ge- hen; als bitte ich/ mein/ als eines jungen Anfaͤngers wohl-gemeynte Offerte groß-geneigt ſich gefallen zu laſſen/ und durch Ertheilung und anderer Commis- ſion zur Auffnahm meines Gluͤcks einiger maſſen be- forderlich zu ſeyn; Jch werde ſolches mit ſtets waͤh- rendem Danck erkennen/ und meinem Herrn in allen Gelegenheiten verſpuͤhren und ſehen laſſen/ daß ich wahrhafftig ſey/ ꝛc. Antwort auf obige Schreiben. Monſieur. DEſſen geehrtes vom 20ſten dieſes/ habe wohl em- Q 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/267
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 247. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/267>, abgerufen am 21.07.2019.