Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Notifications- und
Herrn mir gethane Offerte gute Gedancken zu schöpf-
fen/ und die Resolution zu fassen/ so viel an mir ist/
dessen neu-angefangene Handlung in allen Stücken/
worinn ich capable seyn werde/ zu befördern. Daß
dieses aber kein blosses Compliment sey/ sondern in
der That sich also verhalte/ so geliebe mein Herr zu
meiner Notitie mir den Preis-Courant aller Waa-
ren so ihres Orts befindlich/ zu übersenden/ und indes-
sen einen Pack guter Moßkowischer Juchten/ das
Paar zwischen 12. und 14. Lb. schwer für mich ein zu
thun/ des Belauffs wegen sich auf mich zu praevali-
ren/ und ferner notam zu machen auf dato an den
Herrn durch Fuhrman Clas Richter von Königssee
abgesandte 20. Sack Hopffen und 10. Sack Wolle/
gezeichnet A. B. No. 1. bis 20. und die Wolle No. 1.
bis 10. alles durchgehnds schönes u. wohl-conditio-
nir
tes Gut/ dessen Verkauff mein Herr zu meiner be-
sten Avantage ihm wird recommendiret seyn lassen/
um dadurch Anlaß zu geben/ viel lange Jahre nützliche
Correspondentz mit einander zu treiben/ welches von
Hertzen wünschende verbleibe ich/ nechst Empfehlung
Göttlicher Protection.

Antwort-Schreiben darauf.
Monsieur.

DEssen Affection-volles Schreiben ist mir mit
so viel grösserm Vergnügen zu Handen kom-
men/ weil ich daraus ungemeine Proben der mir zu-
tragenden Affection, und der guten Opinion, welche
man von meiner neuen etablirten Handlung gefasset/
ersehen: Solches ist mit so viel höhern Dancke zu
erkennen/ weil freylich meines hochgeehrten Herrn

klu-

Notifications- und
Herrn mir gethane Offerte gute Gedancken zu ſchoͤpf-
fen/ und die Reſolution zu faſſen/ ſo viel an mir iſt/
deſſen neu-angefangene Handlung in allen Stuͤcken/
worinn ich capable ſeyn werde/ zu befoͤrdern. Daß
dieſes aber kein bloſſes Compliment ſey/ ſondern in
der That ſich alſo verhalte/ ſo geliebe mein Herr zu
meiner Notitie mir den Preis-Courant aller Waa-
ren ſo ihres Orts befindlich/ zu uͤberſenden/ und indeſ-
ſen einen Pack guter Moßkowiſcher Juchten/ das
Paar zwiſchen 12. und 14. ℔. ſchwer fuͤr mich ein zu
thun/ des Belauffs wegen ſich auf mich zu prævali-
ren/ und ferner notam zu machen auf dato an den
Herrn durch Fuhrman Clas Richter von Koͤnigsſee
abgeſandte 20. Sack Hopffen und 10. Sack Wolle/
gezeichnet A. B. No. 1. bis 20. und die Wolle No. 1.
bis 10. alles durchgehnds ſchoͤnes u. wohl-conditio-
nir
tes Gut/ deſſen Verkauff mein Herr zu meiner be-
ſten Avantage ihm wird recommendiret ſeyn laſſen/
um dadurch Anlaß zu geben/ viel lange Jahre nuͤtzliche
Correſpondentz mit einander zu treiben/ welches von
Hertzen wuͤnſchende verbleibe ich/ nechſt Empfehlung
Goͤttlicher Protection.

Antwort-Schreiben darauf.
Monſieur.

DEſſen Affection-volles Schreiben iſt mir mit
ſo viel groͤſſerm Vergnuͤgen zu Handen kom-
men/ weil ich daraus ungemeine Proben der mir zu-
tragenden Affection, und der guten Opinion, welche
man von meiner neuen etablirten Handlung gefaſſet/
erſehen: Solches iſt mit ſo viel hoͤhern Dancke zu
erkennen/ weil freylich meines hochgeehrten Herrn

klu-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0270" n="250"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Notifications</hi>-</hi><hi rendition="#b">und</hi></fw><lb/>
Herrn mir gethane <hi rendition="#aq">Offerte</hi> gute Gedancken zu &#x017F;cho&#x0364;pf-<lb/>
fen/ und die <hi rendition="#aq">Re&#x017F;olution</hi> zu fa&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;o viel an mir i&#x017F;t/<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en neu-angefangene Handlung in allen Stu&#x0364;cken/<lb/>
worinn ich <hi rendition="#aq">capable</hi> &#x017F;eyn werde/ zu befo&#x0364;rdern. Daß<lb/>
die&#x017F;es aber kein blo&#x017F;&#x017F;es <hi rendition="#aq">Compliment</hi> &#x017F;ey/ &#x017F;ondern in<lb/>
der That &#x017F;ich al&#x017F;o verhalte/ &#x017F;o geliebe mein Herr zu<lb/>
meiner <hi rendition="#aq">Notitie</hi> mir den Preis-<hi rendition="#aq">Courant</hi> aller Waa-<lb/>
ren &#x017F;o ihres Orts befindlich/ zu u&#x0364;ber&#x017F;enden/ und inde&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en einen Pack guter Moßkowi&#x017F;cher Juchten/ das<lb/>
Paar zwi&#x017F;chen 12. und 14. &#x2114;. &#x017F;chwer fu&#x0364;r mich ein zu<lb/>
thun/ des Belauffs wegen &#x017F;ich auf mich zu <hi rendition="#aq">prævali-</hi><lb/>
ren/ und ferner <hi rendition="#aq">notam</hi> zu machen auf <hi rendition="#aq">dato</hi> an den<lb/>
Herrn durch Fuhrman Clas Richter von Ko&#x0364;nigs&#x017F;ee<lb/>
abge&#x017F;andte 20. Sack Hopffen und 10. Sack Wolle/<lb/>
gezeichnet <hi rendition="#aq">A. B. No.</hi> 1. bis 20. und die Wolle <hi rendition="#aq">No.</hi> 1.<lb/>
bis 10. alles durchgehnds &#x017F;cho&#x0364;nes u. wohl-<hi rendition="#aq">conditio-<lb/>
nir</hi>tes Gut/ de&#x017F;&#x017F;en Verkauff mein Herr zu meiner be-<lb/>
&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Avantage</hi> ihm wird <hi rendition="#aq">recommendi</hi>ret &#x017F;eyn la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
um dadurch Anlaß zu geben/ viel lange Jahre nu&#x0364;tzliche<lb/><hi rendition="#aq">Corre&#x017F;ponden</hi>tz mit einander zu treiben/ welches von<lb/>
Hertzen wu&#x0364;n&#x017F;chende verbleibe ich/ nech&#x017F;t Empfehlung<lb/>
Go&#x0364;ttlicher <hi rendition="#aq">Protection.</hi></p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Antwort-Schreiben darauf.</hi> </head><lb/>
              <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>E&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Affection-</hi>volles Schreiben i&#x017F;t mir mit<lb/>
&#x017F;o viel gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;erm Vergnu&#x0364;gen zu Handen kom-<lb/>
men/ weil ich daraus ungemeine Proben der mir zu-<lb/>
tragenden <hi rendition="#aq">Affection,</hi> und der guten <hi rendition="#aq">Opinion,</hi> welche<lb/>
man von meiner neuen <hi rendition="#aq">etablir</hi>ten Handlung gefa&#x017F;&#x017F;et/<lb/>
er&#x017F;ehen: Solches i&#x017F;t mit &#x017F;o viel ho&#x0364;hern Dancke zu<lb/>
erkennen/ weil freylich meines hochgeehrten Herrn<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">klu-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[250/0270] Notifications- und Herrn mir gethane Offerte gute Gedancken zu ſchoͤpf- fen/ und die Reſolution zu faſſen/ ſo viel an mir iſt/ deſſen neu-angefangene Handlung in allen Stuͤcken/ worinn ich capable ſeyn werde/ zu befoͤrdern. Daß dieſes aber kein bloſſes Compliment ſey/ ſondern in der That ſich alſo verhalte/ ſo geliebe mein Herr zu meiner Notitie mir den Preis-Courant aller Waa- ren ſo ihres Orts befindlich/ zu uͤberſenden/ und indeſ- ſen einen Pack guter Moßkowiſcher Juchten/ das Paar zwiſchen 12. und 14. ℔. ſchwer fuͤr mich ein zu thun/ des Belauffs wegen ſich auf mich zu prævali- ren/ und ferner notam zu machen auf dato an den Herrn durch Fuhrman Clas Richter von Koͤnigsſee abgeſandte 20. Sack Hopffen und 10. Sack Wolle/ gezeichnet A. B. No. 1. bis 20. und die Wolle No. 1. bis 10. alles durchgehnds ſchoͤnes u. wohl-conditio- nirtes Gut/ deſſen Verkauff mein Herr zu meiner be- ſten Avantage ihm wird recommendiret ſeyn laſſen/ um dadurch Anlaß zu geben/ viel lange Jahre nuͤtzliche Correſpondentz mit einander zu treiben/ welches von Hertzen wuͤnſchende verbleibe ich/ nechſt Empfehlung Goͤttlicher Protection. Antwort-Schreiben darauf. Monſieur. DEſſen Affection-volles Schreiben iſt mir mit ſo viel groͤſſerm Vergnuͤgen zu Handen kom- men/ weil ich daraus ungemeine Proben der mir zu- tragenden Affection, und der guten Opinion, welche man von meiner neuen etablirten Handlung gefaſſet/ erſehen: Solches iſt mit ſo viel hoͤhern Dancke zu erkennen/ weil freylich meines hochgeehrten Herrn klu-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/270
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 250. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/270>, abgerufen am 15.11.2019.