Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Vermischte Handels-Klag-Bitt-
dieser Art Plüß-Sammet/ wie einliegende Probe
ausweiset/ ihres Orts fabriciret werde/ wie theuer
solche im Preise/ und ob man zu jeder Zeit/ und von
welcher coleur es verlanget wird/ davon haben
könne; Dem Herrn wiederum hiesiges Orts zu dienen
bin ich allezeit willig und bereit/ etc.

XLIV. Ein anders
Monsieur.

MJt voriger Post habe demselben im Briefe Hn.
Egers/ zu Last Simon von Dors/ 500. fl. Ban-
co remitti
ret/ von welchen mein Herr acceptation,
und weil es nur 2. Tage Sicht gewesen/ auch Zwei-
fels ohne die Bezahlung wird erhalten haben. Hier-
bey abermahl in 3. Wechsel-Briefen 1800. fl. Banco,
als tausend zu Last Herrn Löschenbrands 500. auf
Hrn. Taffinger und 300. auf Mons. Schmid/ welche
man alle einzucassiren/ und nebst dem vorigen bis auf
meine fernere disposition in credito zu notiren ge-
liebe. Fuhrmann Hans Schröder von Altdörff
wird dem Hrn. 2. Colli No. 7. und 13. wol condi-
tioni
ret/ gegen Erlegung 5. Rthl. restirender Fracht
liefern/ welche man bis auf meine/ GOtt gebe! glück-
liche Uberkunfft im Empfang nehmen wolle; Wo-
mit ohne mehrers freundlich gegrüsset und GOtt em-
pfohlen/ verbleibe.

XLV. Ein anders.
Monsieur.

AUf ordre Herrn N. N. von Augspurg remit-
tire
demselben in beygehendem Prima-Wechsel-

Brie-

Vermiſchte Handels-Klag-Bitt-
dieſer Art Pluͤß-Sammet/ wie einliegende Probe
ausweiſet/ ihres Orts fabriciret werde/ wie theuer
ſolche im Preiſe/ und ob man zu jeder Zeit/ und von
welcher coleur es verlanget wird/ davon haben
koͤnne; Dem Herrn wiederum hieſiges Orts zu dienen
bin ich allezeit willig und bereit/ ꝛc.

XLIV. Ein anders
Monſieur.

MJt voriger Poſt habe demſelben im Briefe Hn.
Egers/ zu Laſt Simon von Dors/ 500. fl. Ban-
co remitti
ret/ von welchen mein Herr acceptation,
und weil es nur 2. Tage Sicht geweſen/ auch Zwei-
fels ohne die Bezahlung wird erhalten haben. Hier-
bey abermahl in 3. Wechſel-Briefen 1800. fl. Banco,
als tauſend zu Laſt Herrn Loͤſchenbrands 500. auf
Hrn. Taffinger und 300. auf Monſ. Schmid/ welche
man alle einzucaſſiren/ und nebſt dem vorigen bis auf
meine fernere diſpoſition in credito zu notiren ge-
liebe. Fuhrmann Hans Schroͤder von Altdoͤrff
wird dem Hrn. 2. Colli No. 7. und 13. wol condi-
tioni
ret/ gegen Erlegung 5. Rthl. reſtirender Fracht
liefern/ welche man bis auf meine/ GOtt gebe! gluͤck-
liche Uberkunfft im Empfang nehmen wolle; Wo-
mit ohne mehrers freundlich gegruͤſſet und GOtt em-
pfohlen/ verbleibe.

XLV. Ein anders.
Monſieur.

AUf ordre Herrn N. N. von Augſpurg remit-
tire
demſelben in beygehendem Prima-Wechſel-

Brie-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0318" n="298"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vermi&#x017F;chte Handels-Klag-Bitt-</hi></fw><lb/>
die&#x017F;er Art Plu&#x0364;ß-Sammet/ wie einliegende Probe<lb/>
auswei&#x017F;et/ ihres Orts <hi rendition="#aq">fabrici</hi>ret werde/ wie theuer<lb/>
&#x017F;olche im Prei&#x017F;e/ und ob man zu jeder Zeit/ und von<lb/>
welcher <hi rendition="#aq">coleur</hi> es verlanget wird/ davon haben<lb/>
ko&#x0364;nne; Dem Herrn wiederum hie&#x017F;iges Orts zu dienen<lb/>
bin ich allezeit willig und bereit/ &#xA75B;c.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XLIV.</hi> Ein anders</hi> </head><lb/>
            <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
            <p><hi rendition="#in">M</hi>Jt voriger Po&#x017F;t habe dem&#x017F;elben im Briefe Hn.<lb/>
Egers/ zu La&#x017F;t Simon von Dors/ 500. fl. <hi rendition="#aq">Ban-<lb/>
co remitti</hi>ret/ von welchen mein Herr <hi rendition="#aq">acceptation,</hi><lb/>
und weil es nur 2. Tage Sicht gewe&#x017F;en/ auch Zwei-<lb/>
fels ohne die Bezahlung wird erhalten haben. Hier-<lb/>
bey abermahl in 3. Wech&#x017F;el-Briefen 1800. fl. <hi rendition="#aq">Banco,</hi><lb/>
als tau&#x017F;end zu La&#x017F;t Herrn Lo&#x0364;&#x017F;chenbrands 500. auf<lb/>
Hrn. Taffinger und 300. auf <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;.</hi> Schmid/ welche<lb/>
man alle einzu<hi rendition="#aq">ca&#x017F;&#x017F;i</hi>ren/ und neb&#x017F;t dem vorigen bis auf<lb/>
meine fernere <hi rendition="#aq">di&#x017F;po&#x017F;ition</hi> in <hi rendition="#aq">credito</hi> zu <hi rendition="#aq">noti</hi>ren ge-<lb/>
liebe. Fuhrmann Hans Schro&#x0364;der von Altdo&#x0364;rff<lb/>
wird dem Hrn. 2. <hi rendition="#aq">Colli No.</hi> 7. und 13. wol <hi rendition="#aq">condi-<lb/>
tioni</hi>ret/ gegen Erlegung 5. Rthl. <hi rendition="#aq">re&#x017F;tiren</hi>der Fracht<lb/>
liefern/ welche man bis auf meine/ GOtt gebe! glu&#x0364;ck-<lb/>
liche Uberkunfft im Empfang nehmen wolle; Wo-<lb/>
mit ohne mehrers freundlich gegru&#x0364;&#x017F;&#x017F;et und GOtt em-<lb/>
pfohlen/ verbleibe.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XLV.</hi> Ein anders.</hi> </head><lb/>
            <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
            <p><hi rendition="#in">A</hi>Uf <hi rendition="#aq">ordre</hi> Herrn <hi rendition="#aq">N. N.</hi> von Aug&#x017F;purg <hi rendition="#aq">remit-<lb/>
tire</hi> dem&#x017F;elben in beygehendem <hi rendition="#aq">Prima-</hi>Wech&#x017F;el-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Brie-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[298/0318] Vermiſchte Handels-Klag-Bitt- dieſer Art Pluͤß-Sammet/ wie einliegende Probe ausweiſet/ ihres Orts fabriciret werde/ wie theuer ſolche im Preiſe/ und ob man zu jeder Zeit/ und von welcher coleur es verlanget wird/ davon haben koͤnne; Dem Herrn wiederum hieſiges Orts zu dienen bin ich allezeit willig und bereit/ ꝛc. XLIV. Ein anders Monſieur. MJt voriger Poſt habe demſelben im Briefe Hn. Egers/ zu Laſt Simon von Dors/ 500. fl. Ban- co remittiret/ von welchen mein Herr acceptation, und weil es nur 2. Tage Sicht geweſen/ auch Zwei- fels ohne die Bezahlung wird erhalten haben. Hier- bey abermahl in 3. Wechſel-Briefen 1800. fl. Banco, als tauſend zu Laſt Herrn Loͤſchenbrands 500. auf Hrn. Taffinger und 300. auf Monſ. Schmid/ welche man alle einzucaſſiren/ und nebſt dem vorigen bis auf meine fernere diſpoſition in credito zu notiren ge- liebe. Fuhrmann Hans Schroͤder von Altdoͤrff wird dem Hrn. 2. Colli No. 7. und 13. wol condi- tioniret/ gegen Erlegung 5. Rthl. reſtirender Fracht liefern/ welche man bis auf meine/ GOtt gebe! gluͤck- liche Uberkunfft im Empfang nehmen wolle; Wo- mit ohne mehrers freundlich gegruͤſſet und GOtt em- pfohlen/ verbleibe. XLV. Ein anders. Monſieur. AUf ordre Herrn N. N. von Augſpurg remit- tire demſelben in beygehendem Prima-Wechſel- Brie-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/318
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 298. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/318>, abgerufen am 20.11.2019.