Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Allerhand Formularia
der Herr Häurer in gutem Zustande unterhalten/ und
allezeit noch erbötig seyn/ im Fall dieser Keller oder
Pack-Raum dem Herrn Häurer zu enge fallen solte/ ih-
me die übrigen Güter auf seiner Haus-Deelen zu ber-
gen. Dessen zu mehrer Bekräfftigung sind dieser Hau-
er-Contracten 2. gleichlautende verfertiget/ und je-
dem Theil einer davon zugestellet worden/ etc.

XXVIII. Schuld-Contract, wann ein
Kauffmann einem vornehmen Herrn oder
Edelmann auf ein Ritter-Gut/ Meyer-
hof/ Höltzung oder Wiese-Wachs/ ein
Stück Geld vorschiesset/ für welches Ca-
pital die Rente aus den Einkommen des
verschriebenen Guts sollen geho-
ben werden.

VOn GOttes Gnaden wir/ etc. urkunden und
bekennen hiemit gegen jedermänniglich/ daß
wir dem Edlen und Wohlgeachten Herrn Heinrich
Bertram/ (Kauff- und Handelsmann in der Stadt N.
N.
unserm lieben Getreuen/) rechter redlicher Schuld
schuldig worden seyn/ vier tausend Rthlr. in specie,
welche Summa er uns zu unsers Hofs und Landes
Nohtdurfft auf unser freundliches Ansuchen vorge-
liehen/ welches Geld auch alsobald zu unsern schein-
bahren Nutzen angewendet und ausgegeben; Besag-
ten Herrn Bertram aber daneben bey unsern Fürst-
lichen Würden und Ehren gelobet worden/ solches
Geld/ so bald er es verlangen wird/ jedoch/ daß es un-
ter vier Jahren nicht geschehe/ nach vorhergegangener
6. monatlicher Loßkündigung/ an ihn in der Stadt
N. N. wieder zu bezahlen/ in währender Zeit aber

jähr-

Allerhand Formularia
der Herr Haͤurer in gutem Zuſtande unterhalten/ und
allezeit noch erboͤtig ſeyn/ im Fall dieſer Keller oder
Pack-Raum dem Herrn Haͤurer zu enge fallen ſolte/ ih-
me die uͤbrigen Guͤter auf ſeiner Haus-Deelen zu ber-
gen. Deſſen zu mehrer Bekraͤfftigung ſind dieſer Hau-
er-Contracten 2. gleichlautende verfertiget/ und je-
dem Theil einer davon zugeſtellet worden/ ꝛc.

XXVIII. Schuld-Contract, wann ein
Kauffmann einem vornehmen Herrn oder
Edelmann auf ein Ritter-Gut/ Meyer-
hof/ Hoͤltzung oder Wieſe-Wachs/ ein
Stuͤck Geld vorſchieſſet/ fuͤr welches Ca-
pital die Rente aus den Einkommen des
verſchriebenen Guts ſollen geho-
ben werden.

VOn GOttes Gnaden wir/ ꝛc. urkunden und
bekennen hiemit gegen jedermaͤnniglich/ daß
wir dem Edlen und Wohlgeachten Herrn Heinrich
Bertram/ (Kauff- und Handelsmann in der Stadt N.
N.
unſerm lieben Getreuen/) rechter redlicher Schuld
ſchuldig worden ſeyn/ vier tauſend Rthlr. in ſpecie,
welche Summa er uns zu unſers Hofs und Landes
Nohtdurfft auf unſer freundliches Anſuchen vorge-
liehen/ welches Geld auch alſobald zu unſern ſchein-
bahren Nutzen angewendet und ausgegeben; Beſag-
ten Herrn Bertram aber daneben bey unſern Fuͤrſt-
lichen Wuͤrden und Ehren gelobet worden/ ſolches
Geld/ ſo bald er es verlangen wird/ jedoch/ daß es un-
ter vier Jahren nicht geſchehe/ nach vorhergegangener
6. monatlicher Loßkuͤndigung/ an ihn in der Stadt
N. N. wieder zu bezahlen/ in waͤhrender Zeit aber

jaͤhr-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0458" n="438"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Allerhand <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Formularia</hi></hi></hi></fw><lb/>
der Herr Ha&#x0364;urer in gutem Zu&#x017F;tande unterhalten/ und<lb/>
allezeit noch erbo&#x0364;tig &#x017F;eyn/ im Fall die&#x017F;er Keller oder<lb/>
Pack-Raum dem Herrn Ha&#x0364;urer zu enge fallen &#x017F;olte/ ih-<lb/>
me die u&#x0364;brigen Gu&#x0364;ter auf &#x017F;einer Haus-Deelen zu ber-<lb/>
gen. De&#x017F;&#x017F;en zu mehrer Bekra&#x0364;fftigung &#x017F;ind die&#x017F;er Hau-<lb/>
er-<hi rendition="#aq">Contracten</hi> 2. gleichlautende verfertiget/ und je-<lb/>
dem Theil einer davon zuge&#x017F;tellet worden/ &#xA75B;c.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">XXVIII.</hi> <hi rendition="#fr">Schuld-</hi> <hi rendition="#aq">Contract,</hi> <hi rendition="#fr">wann ein<lb/>
Kauffmann einem vornehmen Herrn oder<lb/>
Edelmann auf ein Ritter-Gut/ Meyer-<lb/>
hof/ Ho&#x0364;ltzung oder Wie&#x017F;e-Wachs/ ein<lb/>
Stu&#x0364;ck Geld vor&#x017F;chie&#x017F;&#x017F;et/ fu&#x0364;r welches Ca-<lb/>
pital die Rente aus den Einkommen des<lb/>
ver&#x017F;chriebenen Guts &#x017F;ollen geho-<lb/>
ben werden.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">V</hi>On GOttes Gnaden wir/ &#xA75B;c. urkunden und<lb/>
bekennen hiemit gegen jederma&#x0364;nniglich/ daß<lb/>
wir dem Edlen und Wohlgeachten Herrn Heinrich<lb/>
Bertram/ (Kauff- und Handelsmann in der Stadt <hi rendition="#aq">N.<lb/>
N.</hi> un&#x017F;erm lieben Getreuen/) rechter redlicher Schuld<lb/>
&#x017F;chuldig worden &#x017F;eyn/ vier tau&#x017F;end Rthlr. <hi rendition="#aq">in &#x017F;pecie,</hi><lb/>
welche Summa er uns zu un&#x017F;ers Hofs und Landes<lb/>
Nohtdurfft auf un&#x017F;er freundliches An&#x017F;uchen vorge-<lb/>
liehen/ welches Geld auch al&#x017F;obald zu un&#x017F;ern &#x017F;chein-<lb/>
bahren Nutzen angewendet und ausgegeben; Be&#x017F;ag-<lb/>
ten Herrn Bertram aber daneben bey un&#x017F;ern Fu&#x0364;r&#x017F;t-<lb/>
lichen Wu&#x0364;rden und Ehren gelobet worden/ &#x017F;olches<lb/>
Geld/ &#x017F;o bald er es verlangen wird/ jedoch/ daß es un-<lb/>
ter vier Jahren nicht ge&#x017F;chehe/ nach vorhergegangener<lb/>
6. monatlicher Loßku&#x0364;ndigung/ an ihn in der Stadt<lb/><hi rendition="#aq">N. N.</hi> wieder zu bezahlen/ in wa&#x0364;hrender Zeit aber<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ja&#x0364;hr-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[438/0458] Allerhand Formularia der Herr Haͤurer in gutem Zuſtande unterhalten/ und allezeit noch erboͤtig ſeyn/ im Fall dieſer Keller oder Pack-Raum dem Herrn Haͤurer zu enge fallen ſolte/ ih- me die uͤbrigen Guͤter auf ſeiner Haus-Deelen zu ber- gen. Deſſen zu mehrer Bekraͤfftigung ſind dieſer Hau- er-Contracten 2. gleichlautende verfertiget/ und je- dem Theil einer davon zugeſtellet worden/ ꝛc. XXVIII. Schuld-Contract, wann ein Kauffmann einem vornehmen Herrn oder Edelmann auf ein Ritter-Gut/ Meyer- hof/ Hoͤltzung oder Wieſe-Wachs/ ein Stuͤck Geld vorſchieſſet/ fuͤr welches Ca- pital die Rente aus den Einkommen des verſchriebenen Guts ſollen geho- ben werden. VOn GOttes Gnaden wir/ ꝛc. urkunden und bekennen hiemit gegen jedermaͤnniglich/ daß wir dem Edlen und Wohlgeachten Herrn Heinrich Bertram/ (Kauff- und Handelsmann in der Stadt N. N. unſerm lieben Getreuen/) rechter redlicher Schuld ſchuldig worden ſeyn/ vier tauſend Rthlr. in ſpecie, welche Summa er uns zu unſers Hofs und Landes Nohtdurfft auf unſer freundliches Anſuchen vorge- liehen/ welches Geld auch alſobald zu unſern ſchein- bahren Nutzen angewendet und ausgegeben; Beſag- ten Herrn Bertram aber daneben bey unſern Fuͤrſt- lichen Wuͤrden und Ehren gelobet worden/ ſolches Geld/ ſo bald er es verlangen wird/ jedoch/ daß es un- ter vier Jahren nicht geſchehe/ nach vorhergegangener 6. monatlicher Loßkuͤndigung/ an ihn in der Stadt N. N. wieder zu bezahlen/ in waͤhrender Zeit aber jaͤhr-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/458
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 438. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/458>, abgerufen am 21.11.2019.