Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Verkauff-Courant-&c. Rechnungen.
V. Eine andere/ da das gute Gewicht
vor der Fässer
Thara abgezogen
wird.
P. P.
8. Fässer Caribes-Zucker
gewogen
8194. Lb. br.[irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt][irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]Pf
Th. 3/4 p. c. pr. gut Gewicht 61.
Rest8133. Lb.
noch geht ab/ so die Fässer
gewogen/
1242. Lb.
bleibt netto6891. Lb.
a 71/4 r.15614
VI. Offtmahls wird nebenst der Thara
für die Fässer oder Säcke auch zugleich
das gute Gewicht in einer summa
abgezogen/ als zum Exempel:
12. Fäßgen lange Mandeln/ gewogen
4550. Lb. br.
Th. 1. p. c. g. Gew.
Th. 10. p. c. für die
Fäßgen
11. p. c. 5001/2.
Rest netto40491/2. Lb.210512
a 52. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. pr. 100. Lb.
d. H. Dw.
N. N.

NB. Es hat mit der Thara-Rechnung eine solche
Bewandtniß/ daß von einigen Waaren eingewisses/

von
Verkauff-Courant-&c. Rechnungen.
V. Eine andere/ da das gute Gewicht
vor der Faͤſſer
Thara abgezogen
wird.
P. P.
8. Faͤſſer Caribes-Zucker
gewogen
8194. ℔. br.[irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt][irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]
Th. ¾ p. c. pr. gut Gewicht 61.
Reſt8133. ℔.
noch geht ab/ ſo die Faͤſſer
gewogen/
1242. ℔.
bleibt netto6891. ℔.
à 7¼ ϱ.15614
VI. Offtmahls wird nebenſt der Thara
fuͤr die Faͤſſer oder Saͤcke auch zugleich
das gute Gewicht in einer ſumma
abgezogen/ als zum Exempel:
12. Faͤßgen lange Mandeln/ gewogen
4550. ℔. br.
Th. 1. p. c. g. Gew.
Th. 10. p. c. fuͤr die
Faͤßgen
11. p. c. 500½.
Reſt netto4049½. ℔.210512
à 52. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. pr. 100. ℔.
d. H. Dw.
N. N.

NB. Es hat mit der Thara-Rechnung eine ſolche
Bewandtniß/ daß von einigen Waaren eingewiſſes/

von
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0481" n="461"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Verkauff-<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Courant-&amp;c.</hi></hi> Rechnungen.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">V.</hi> <hi rendition="#fr">Eine andere/ da das gute Gewicht<lb/>
vor der Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er</hi> <hi rendition="#aq">Thara</hi> <hi rendition="#fr">abgezogen<lb/>
wird.</hi> </head><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#et">P. P.</hi> </hi> </cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell>8. Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Caribes-Zucker<lb/>
gewogen</cell>
                <cell>8194. &#x2114;. <hi rendition="#aq">br.</hi></cell>
                <cell>
                  <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>
                </cell>
                <cell>
                  <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>
                </cell>
                <cell>&#x20B0;</cell>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell cols="2"> <hi rendition="#aq">Th. ¾ p. c. pr.</hi> <hi rendition="#u">gut Gewicht 61.</hi> </cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#et">Re&#x017F;t</hi> </cell>
                <cell>8133. &#x2114;.</cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell>noch geht ab/ &#x017F;o die Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er<lb/>
gewogen/</cell>
                <cell>1242. &#x2114;.</cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#et">bleibt <hi rendition="#aq">netto</hi></hi> </cell>
                <cell>6891. &#x2114;.</cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell/>
                <cell> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">à</hi>&#x03F1;.</hi> </cell>
                <cell>1561</cell>
                <cell>4</cell>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell cols="2"><hi rendition="#aq">VI.</hi> Offtmahls wird neben&#x017F;t der <hi rendition="#aq">Thara</hi><lb/>
fu&#x0364;r die Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er oder Sa&#x0364;cke auch zugleich<lb/>
das gute Gewicht in einer <hi rendition="#aq">&#x017F;umma</hi><lb/>
abgezogen/ als zum Exempel:</cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell cols="2">12. Fa&#x0364;ßgen lange Mandeln/ gewogen</cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell/>
                <cell>4550. &#x2114;. <hi rendition="#aq">br.</hi></cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell>
                  <list>
                    <item><list><item><hi rendition="#aq">Th. 1. p. c.</hi> g. Gew.</item><lb/><item><hi rendition="#aq">Th. 10. p. c.</hi> fu&#x0364;r die</item><lb/><item><hi rendition="#et">Fa&#x0364;ßgen</hi></item></list>11. <hi rendition="#aq">p. c.</hi> 500½.</item>
                  </list>
                </cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#et">Re&#x017F;t <hi rendition="#aq">netto</hi></hi> </cell>
                <cell>4049½. &#x2114;.</cell>
                <cell>2105</cell>
                <cell>12</cell>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell cols="2"> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">à</hi> 52. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. <hi rendition="#aq">pr.</hi> 100. &#x2114;.</hi> </cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
              <row>
                <cell cols="2"> <hi rendition="#et">d. H. Dw.<lb/><hi rendition="#aq">N. N.</hi></hi> </cell>
                <cell/>
                <cell/>
                <cell/>
              </row><lb/>
            </table>
            <p><hi rendition="#aq">NB.</hi> Es hat mit der <hi rendition="#aq">Thara-</hi>Rechnung eine &#x017F;olche<lb/>
Bewandtniß/ daß von einigen Waaren eingewi&#x017F;&#x017F;es/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">von</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[461/0481] Verkauff-Courant-&c. Rechnungen. V. Eine andere/ da das gute Gewicht vor der Faͤſſer Thara abgezogen wird. P. P. 8. Faͤſſer Caribes-Zucker gewogen 8194. ℔. br. _ _ ₰ Th. ¾ p. c. pr. gut Gewicht 61. Reſt 8133. ℔. noch geht ab/ ſo die Faͤſſer gewogen/ 1242. ℔. bleibt netto 6891. ℔. à 7¼ ϱ. 1561 4 VI. Offtmahls wird nebenſt der Thara fuͤr die Faͤſſer oder Saͤcke auch zugleich das gute Gewicht in einer ſumma abgezogen/ als zum Exempel: 12. Faͤßgen lange Mandeln/ gewogen 4550. ℔. br. Th. 1. p. c. g. Gew. Th. 10. p. c. fuͤr die Faͤßgen 11. p. c. 500½. Reſt netto 4049½. ℔. 2105 12 à 52. _. pr. 100. ℔. d. H. Dw. N. N. NB. Es hat mit der Thara-Rechnung eine ſolche Bewandtniß/ daß von einigen Waaren eingewiſſes/ von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/481
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 461. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/481>, abgerufen am 21.11.2019.