Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Allerhand Formuln von

Viele setzen die auf Zeit verkauffte Posten mit un-
ter die Contant-Posten/ auf die Courant-Rechnung/
setzen hernach unten beym Schlusse/ wann mehr im
Credit als Debet bleibt:

Kömmt dem Herrn per Saldo 1850. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. wann nem-
lich 1340. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. (die unter solcher Summa für auf Zeit
verkauffte Posten begriffen) werden eingegangen seyn/
wie ich sie denn ohne meinem Praejuditz (oder cum
protestatione,
daß er mir nicht nachtheilig seyn solle)
obiger Courant-Rechnung in Credit will inseriret
und einverleibet haben.

Bleibt aber in des Committenten Debet
mehr/ setzt man/ wann dergleichen unverfallene
und uneingegangene Zeit-Posten mit eingeführet
worden:

Per Schluß verbleibt mir der Herr schuldig/
wann alle hier dem Credit zu voll einverleibte aus-
geborgte Commission-Posten werden eingegangen
seyn/ wie ich sie dann auch ohne meinen Praejuditz will
gesetzet haben/ 350. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. oder wie viel es sich alsdann be-
trägt.

Jst es also fast besser/ die noch nicht eingegangene
ausgeborgte Posten auf Conto du Tempo zu se-
tzen; Es wäre dann/ daß man für das ausgeborgte
del credere stünde/ und die ausstehende Gelder für

eine
Allerhand Formuln von

Viele ſetzen die auf Zeit verkauffte Poſten mit un-
ter die Contant-Poſten/ auf die Courant-Rechnung/
ſetzen hernach unten beym Schluſſe/ wann mehr im
Credit als Debet bleibt:

Koͤmmt dem Herrn per Saldo 1850. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. wann nem-
lich 1340. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. (die unter ſolcher Summa fuͤr auf Zeit
verkauffte Poſten begriffen) werden eingegangen ſeyn/
wie ich ſie denn ohne meinem Præjuditz (oder cum
proteſtatione,
daß er mir nicht nachtheilig ſeyn ſolle)
obiger Courant-Rechnung in Credit will inſeriret
und einverleibet haben.

Bleibt aber in des Committenten Debet
mehr/ ſetzt man/ wann dergleichen unverfallene
und uneingegangene Zeit-Poſten mit eingefuͤhret
worden:

Per Schluß verbleibt mir der Herr ſchuldig/
wann alle hier dem Credit zu voll einverleibte aus-
geborgte Commiſſion-Poſten werden eingegangen
ſeyn/ wie ich ſie dann auch ohne meinen Præjuditz will
geſetzet haben/ 350. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. oder wie viel es ſich alsdann be-
traͤgt.

Jſt es alſo faſt beſſer/ die noch nicht eingegangene
ausgeborgte Poſten auf Conto du Tempo zu ſe-
tzen; Es waͤre dann/ daß man fuͤr das ausgeborgte
del credere ſtuͤnde/ und die ausſtehende Gelder fuͤr

eine
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0502" n="482"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Allerhand <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Formuln</hi></hi> von</hi> </fw><lb/>
            <div>
              <p>Viele &#x017F;etzen die auf Zeit verkauffte Po&#x017F;ten mit un-<lb/>
ter die <hi rendition="#aq">Contant-</hi>Po&#x017F;ten/ auf die <hi rendition="#aq">Courant-</hi>Rechnung/<lb/>
&#x017F;etzen hernach unten beym Schlu&#x017F;&#x017F;e/ wann mehr im<lb/><hi rendition="#aq">Credit</hi> als <hi rendition="#aq">Debet</hi> bleibt:</p><lb/>
              <p>Ko&#x0364;mmt dem Herrn <hi rendition="#aq">per Saldo</hi> 1850. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. wann nem-<lb/>
lich 1340. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. (die unter &#x017F;olcher <hi rendition="#aq">Summa</hi> fu&#x0364;r auf Zeit<lb/>
verkauffte Po&#x017F;ten begriffen) werden eingegangen &#x017F;eyn/<lb/>
wie ich &#x017F;ie denn ohne meinem <hi rendition="#aq">Præjudi</hi>tz (oder <hi rendition="#aq">cum<lb/>
prote&#x017F;tatione,</hi> daß er mir nicht nachtheilig &#x017F;eyn &#x017F;olle)<lb/>
obiger <hi rendition="#aq">Courant-</hi>Rechnung in <hi rendition="#aq">Credit</hi> will <hi rendition="#aq">in&#x017F;eri</hi>ret<lb/>
und einverleibet haben.</p><lb/>
              <p>Bleibt aber in des <hi rendition="#aq">Committen</hi>ten <hi rendition="#aq">Debet</hi><lb/>
mehr/ &#x017F;etzt man/ wann dergleichen unverfallene<lb/>
und uneingegangene Zeit-Po&#x017F;ten mit eingefu&#x0364;hret<lb/>
worden:</p><lb/>
              <p><hi rendition="#aq">Per</hi> Schluß verbleibt mir der Herr &#x017F;chuldig/<lb/>
wann alle hier dem <hi rendition="#aq">Credit</hi> zu voll einverleibte aus-<lb/>
geborgte <hi rendition="#aq">Commi&#x017F;&#x017F;ion-</hi>Po&#x017F;ten werden eingegangen<lb/>
&#x017F;eyn/ wie ich &#x017F;ie dann auch ohne meinen <hi rendition="#aq">Præjudi</hi>tz will<lb/>
ge&#x017F;etzet haben/ 350. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. oder wie viel es &#x017F;ich alsdann be-<lb/>
tra&#x0364;gt.</p><lb/>
              <p>J&#x017F;t es al&#x017F;o fa&#x017F;t be&#x017F;&#x017F;er/ die noch nicht eingegangene<lb/>
ausgeborgte Po&#x017F;ten auf <hi rendition="#aq">Conto du Tempo</hi> zu &#x017F;e-<lb/>
tzen; Es wa&#x0364;re dann/ daß man fu&#x0364;r das ausgeborgte<lb/><hi rendition="#aq">del credere</hi> &#x017F;tu&#x0364;nde/ und die aus&#x017F;tehende Gelder fu&#x0364;r<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">eine</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[482/0502] Allerhand Formuln von Viele ſetzen die auf Zeit verkauffte Poſten mit un- ter die Contant-Poſten/ auf die Courant-Rechnung/ ſetzen hernach unten beym Schluſſe/ wann mehr im Credit als Debet bleibt: Koͤmmt dem Herrn per Saldo 1850. _. wann nem- lich 1340. _. (die unter ſolcher Summa fuͤr auf Zeit verkauffte Poſten begriffen) werden eingegangen ſeyn/ wie ich ſie denn ohne meinem Præjuditz (oder cum proteſtatione, daß er mir nicht nachtheilig ſeyn ſolle) obiger Courant-Rechnung in Credit will inſeriret und einverleibet haben. Bleibt aber in des Committenten Debet mehr/ ſetzt man/ wann dergleichen unverfallene und uneingegangene Zeit-Poſten mit eingefuͤhret worden: Per Schluß verbleibt mir der Herr ſchuldig/ wann alle hier dem Credit zu voll einverleibte aus- geborgte Commiſſion-Poſten werden eingegangen ſeyn/ wie ich ſie dann auch ohne meinen Præjuditz will geſetzet haben/ 350. _. oder wie viel es ſich alsdann be- traͤgt. Jſt es alſo faſt beſſer/ die noch nicht eingegangene ausgeborgte Poſten auf Conto du Tempo zu ſe- tzen; Es waͤre dann/ daß man fuͤr das ausgeborgte del credere ſtuͤnde/ und die ausſtehende Gelder fuͤr eine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/502
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 482. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/502>, abgerufen am 15.11.2019.