Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

auch Suppliquen- und Klag-Libellen.
grato ertheilet haben/ und demselben in allen Schad-
loß halten will/ doch mit dem Bedinge/ daß derselbe
vor allen Dingen auf einen gütlichen Vergleich col-
limi
ren und sich bemühen möchte/ daß aus der Sa-
che kein weitläufftiger Proceß entstehe. Da es aber
gleichwol nicht zu vermeyden/ so gebe ich wohlgedach-
tem meinem Herrn Actori, Tutorio nomine Voll-
macht und Gewalt zu excipiren/ dupliciren/ qua-
druplici
ren/ und ferner Juramenta zu de- und re-
feri
ren/ dieselbe abzuschweren/ zum Urtheil zu schlies-
sen/ dasselbige anzuhören/ darwider Suspensiv-Mit-
tel zu gebrauchen/ und alles das zu thun und zu lassen/
was ich selbsten persönlich von Rechts wegen thun
und lassen könnte. Urkündlich habe ich dieses Acto-
rium Tutorio nomine
mit eigenen Händen unter-
schrieben/ und also ausgefertiget. Actum zu N.
den etc.

VII. Eine andere kürtzere.

CUm clausulis, rati & grati, satisdationis, sub-
stitutionis, de- & relationis Juramenti, &
cum libera,
bevollmächtiget N. den edlen etc. N. in der
zwischen ihme Bekl. und N. Kl. in streitigen Schiffs-
Part-Sachen vor Hochfürstl. Regierung allhier
schwebend/ daß er sich solcher Proceß-Sachen/ als
seiner eigenen/ es sey Gericht- oder ausser Gerichtlich/
seinem besten Verstande nach annehmen/ und selbige
zu glücklichem Ende führen wolle und solle: Gestalt
ihme dann pro medietate seines honorarii jetzo so
bald 10. Rthlr. ausgezahlet worden; Die andere
Helffte soll Hrn. Gevollmächtigten/ so bald der Streit
zum Ende/ es werde auch die Sache gewonnen oder

ver-

auch Suppliquen- und Klag-Libellen.
grato ertheilet haben/ und demſelben in allen Schad-
loß halten will/ doch mit dem Bedinge/ daß derſelbe
vor allen Dingen auf einen guͤtlichen Vergleich col-
limi
ren und ſich bemuͤhen moͤchte/ daß aus der Sa-
che kein weitlaͤufftiger Proceß entſtehe. Da es aber
gleichwol nicht zu vermeyden/ ſo gebe ich wohlgedach-
tem meinem Herrn Actori, Tutorio nomine Voll-
macht und Gewalt zu excipiren/ dupliciren/ qua-
druplici
ren/ und ferner Juramenta zu de- und re-
feri
ren/ dieſelbe abzuſchweren/ zum Urtheil zu ſchlieſ-
ſen/ daſſelbige anzuhoͤren/ darwider Suſpenſiv-Mit-
tel zu gebrauchen/ und alles das zu thun und zu laſſen/
was ich ſelbſten perſoͤnlich von Rechts wegen thun
und laſſen koͤnnte. Urkuͤndlich habe ich dieſes Acto-
rium Tutorio nomine
mit eigenen Haͤnden unter-
ſchrieben/ und alſo ausgefertiget. Actum zu N.
den ꝛc.

VII. Eine andere kuͤrtzere.

CUm clauſulis, rati & grati, ſatisdationis, ſub-
ſtitutionis, de- & relationis Juramenti, &
cum libera,
bevollmaͤchtiget N. den edlen ꝛc. N. in der
zwiſchen ihme Bekl. und N. Kl. in ſtreitigen Schiffs-
Part-Sachen vor Hochfuͤrſtl. Regierung allhier
ſchwebend/ daß er ſich ſolcher Proceß-Sachen/ als
ſeiner eigenen/ es ſey Gericht- oder auſſer Gerichtlich/
ſeinem beſten Verſtande nach annehmen/ und ſelbige
zu gluͤcklichem Ende fuͤhren wolle und ſolle: Geſtalt
ihme dann pro medietate ſeines honorarii jetzo ſo
bald 10. Rthlr. ausgezahlet worden; Die andere
Helffte ſoll Hrn. Gevollmaͤchtigten/ ſo bald der Streit
zum Ende/ es werde auch die Sache gewonnen oder

ver-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0577" n="557"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">auch</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Suppliquen-</hi></hi><hi rendition="#b">und Klag-</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Libellen.</hi></hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">grato</hi> ertheilet haben/ und dem&#x017F;elben in allen Schad-<lb/>
loß halten will/ doch mit dem Bedinge/ daß der&#x017F;elbe<lb/>
vor allen Dingen auf einen gu&#x0364;tlichen Vergleich <hi rendition="#aq">col-<lb/>
limi</hi>ren und &#x017F;ich bemu&#x0364;hen mo&#x0364;chte/ daß aus der Sa-<lb/>
che kein weitla&#x0364;ufftiger <hi rendition="#aq">Proceß</hi> ent&#x017F;tehe. Da es aber<lb/>
gleichwol nicht zu vermeyden/ &#x017F;o gebe ich wohlgedach-<lb/>
tem meinem Herrn <hi rendition="#aq">Actori, Tutorio nomine</hi> Voll-<lb/>
macht und Gewalt zu <hi rendition="#aq">excipi</hi>ren/ <hi rendition="#aq">duplici</hi>ren/ <hi rendition="#aq">qua-<lb/>
druplici</hi>ren/ und ferner <hi rendition="#aq">Juramenta</hi> zu <hi rendition="#aq">de-</hi> und <hi rendition="#aq">re-<lb/>
feri</hi>ren/ die&#x017F;elbe abzu&#x017F;chweren/ zum Urtheil zu &#x017F;chlie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ da&#x017F;&#x017F;elbige anzuho&#x0364;ren/ darwider <hi rendition="#aq">Su&#x017F;pen&#x017F;iv-</hi>Mit-<lb/>
tel zu gebrauchen/ und alles das zu thun und zu la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
was ich &#x017F;elb&#x017F;ten per&#x017F;o&#x0364;nlich von Rechts wegen thun<lb/>
und la&#x017F;&#x017F;en ko&#x0364;nnte. Urku&#x0364;ndlich habe ich die&#x017F;es <hi rendition="#aq">Acto-<lb/>
rium Tutorio nomine</hi> mit eigenen Ha&#x0364;nden unter-<lb/>
&#x017F;chrieben/ und al&#x017F;o ausgefertiget. <hi rendition="#aq">Actum</hi> zu <hi rendition="#aq">N.</hi><lb/>
den &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VII.</hi> Eine andere ku&#x0364;rtzere.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">C</hi>Um clau&#x017F;ulis, rati &amp; grati, &#x017F;atisdationis, &#x017F;ub-<lb/>
&#x017F;titutionis, de- &amp; relationis Juramenti, &amp;<lb/>
cum libera,</hi> bevollma&#x0364;chtiget <hi rendition="#aq">N.</hi> den edlen &#xA75B;c. <hi rendition="#aq">N.</hi> in der<lb/>
zwi&#x017F;chen ihme Bekl. und <hi rendition="#aq">N.</hi> Kl. in &#x017F;treitigen Schiffs-<lb/><hi rendition="#aq">Part-</hi>Sachen vor Hochfu&#x0364;r&#x017F;tl. Regierung allhier<lb/>
&#x017F;chwebend/ daß er &#x017F;ich &#x017F;olcher <hi rendition="#aq">Proceß-</hi>Sachen/ als<lb/>
&#x017F;einer eigenen/ es &#x017F;ey Gericht- oder au&#x017F;&#x017F;er Gerichtlich/<lb/>
&#x017F;einem be&#x017F;ten Ver&#x017F;tande nach annehmen/ und &#x017F;elbige<lb/>
zu glu&#x0364;cklichem Ende fu&#x0364;hren wolle und &#x017F;olle: Ge&#x017F;talt<lb/>
ihme dann <hi rendition="#aq">pro medietate</hi> &#x017F;eines <hi rendition="#aq">honorarii</hi> jetzo &#x017F;o<lb/>
bald 10. Rthlr. ausgezahlet worden; Die andere<lb/>
Helffte &#x017F;oll Hrn. Gevollma&#x0364;chtigten/ &#x017F;o bald der Streit<lb/>
zum Ende/ es werde auch die Sache gewonnen oder<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ver-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[557/0577] auch Suppliquen- und Klag-Libellen. grato ertheilet haben/ und demſelben in allen Schad- loß halten will/ doch mit dem Bedinge/ daß derſelbe vor allen Dingen auf einen guͤtlichen Vergleich col- limiren und ſich bemuͤhen moͤchte/ daß aus der Sa- che kein weitlaͤufftiger Proceß entſtehe. Da es aber gleichwol nicht zu vermeyden/ ſo gebe ich wohlgedach- tem meinem Herrn Actori, Tutorio nomine Voll- macht und Gewalt zu excipiren/ dupliciren/ qua- drupliciren/ und ferner Juramenta zu de- und re- feriren/ dieſelbe abzuſchweren/ zum Urtheil zu ſchlieſ- ſen/ daſſelbige anzuhoͤren/ darwider Suſpenſiv-Mit- tel zu gebrauchen/ und alles das zu thun und zu laſſen/ was ich ſelbſten perſoͤnlich von Rechts wegen thun und laſſen koͤnnte. Urkuͤndlich habe ich dieſes Acto- rium Tutorio nomine mit eigenen Haͤnden unter- ſchrieben/ und alſo ausgefertiget. Actum zu N. den ꝛc. VII. Eine andere kuͤrtzere. CUm clauſulis, rati & grati, ſatisdationis, ſub- ſtitutionis, de- & relationis Juramenti, & cum libera, bevollmaͤchtiget N. den edlen ꝛc. N. in der zwiſchen ihme Bekl. und N. Kl. in ſtreitigen Schiffs- Part-Sachen vor Hochfuͤrſtl. Regierung allhier ſchwebend/ daß er ſich ſolcher Proceß-Sachen/ als ſeiner eigenen/ es ſey Gericht- oder auſſer Gerichtlich/ ſeinem beſten Verſtande nach annehmen/ und ſelbige zu gluͤcklichem Ende fuͤhren wolle und ſolle: Geſtalt ihme dann pro medietate ſeines honorarii jetzo ſo bald 10. Rthlr. ausgezahlet worden; Die andere Helffte ſoll Hrn. Gevollmaͤchtigten/ ſo bald der Streit zum Ende/ es werde auch die Sache gewonnen oder ver-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/577
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 557. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/577>, abgerufen am 15.11.2019.