Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

auch Suppliqven und Klag-Libellen.
gern. So auch eine Partey wieder solches des Ober-
Manns und der Beysitzer Laudum und Spruch in
einigem Wege thun und handeln würde/ soll diesel-
bige/ so offt sie das thäte/ dem andern Theil in - -
Gülden zur Straffe verfallen seyn/ solches auch will-
kührlich erlegen und entrichten/ und nichts destoweni-
ger der Spruch in seinen Würden und Kräfften
bleiben.

Daß aber dieses Compromiß, wie solches von
Wort zu Wort oben lautet/ mit unsern guten Willen
beredet/ beschlossen und aufgerichtet worden sey/ wir
auch selbigen/ insonderheit/ was der Obermann und
Beysitzere laudiren und aussprechen werden/ getreu-
lich nachkommen/ und allen Gegen-Exceptionibus,
wie solche auch Nahmen haben mögen/ die uns könten
zu statten kommen/ hiemit renunciiret haben wollen/
bekräfftigen wir/ bey unserer Ehr und Treu/ an Eydes
statt/ auch bey Verpfändung unserer Haab und Gü-
ter/ mit unserer eigenen Unterschrifft.

Magdeburg/
den 3. April. Ao. 1716.
(L. S.) Adrian Arnoldi. (L. S.) Justus Reimers.
X. Ein anders/ auf einen mündlichen
Receß gerichtet.

WJr Ends-Benannte bekennen öffentlich/ und
thun jedermann/ dem daran gelegen/ mit die-
sem Briefe zu wissen/ daß wir (demnach zwischen uns
einige Zeit her/ wegen einiger streitiger Waaren und
Wechsel/ ein grosser und schwerer Rechts-Proceß
entstanden/ zu güttlicher Beylegung desselben/) auf
Veranlassung einiger guter und wohl-meynender
Freunde/ auch zu Verhinderung fernerer Unkosten/

uns
N n

auch Suppliqven und Klag-Libellen.
gern. So auch eine Partey wieder ſolches des Ober-
Manns und der Beyſitzer Laudum und Spruch in
einigem Wege thun und handeln wuͤrde/ ſoll dieſel-
bige/ ſo offt ſie das thaͤte/ dem andern Theil in ‒ ‒
Guͤlden zur Straffe verfallen ſeyn/ ſolches auch will-
kuͤhrlich erlegen und entrichten/ und nichts deſtoweni-
ger der Spruch in ſeinen Wuͤrden und Kraͤfften
bleiben.

Daß aber dieſes Compromiß, wie ſolches von
Wort zu Wort oben lautet/ mit unſern guten Willen
beredet/ beſchloſſen und aufgerichtet worden ſey/ wir
auch ſelbigen/ inſonderheit/ was der Obermann und
Beyſitzere laudiren und ausſprechen werden/ getreu-
lich nachkommen/ und allen Gegen-Exceptionibus,
wie ſolche auch Nahmen haben moͤgen/ die uns koͤnten
zu ſtatten kommen/ hiemit renunciiret haben wollen/
bekraͤfftigen wir/ bey unſerer Ehr und Treu/ an Eydes
ſtatt/ auch bey Verpfaͤndung unſerer Haab und Guͤ-
ter/ mit unſerer eigenen Unterſchrifft.

Magdeburg/
den 3. April. Ao. 1716.
(L. S.) Adrian Arnoldi. (L. S.) Juſtus Reimers.
X. Ein anders/ auf einen muͤndlichen
Receß gerichtet.

WJr Ends-Benannte bekennen oͤffentlich/ und
thun jedermann/ dem daran gelegen/ mit die-
ſem Briefe zu wiſſen/ daß wir (demnach zwiſchen uns
einige Zeit her/ wegen einiger ſtreitiger Waaren und
Wechſel/ ein groſſer und ſchwerer Rechts-Proceß
entſtanden/ zu guͤttlicher Beylegung deſſelben/) auf
Veranlaſſung einiger guter und wohl-meynender
Freunde/ auch zu Verhinderung fernerer Unkoſten/

uns
N n
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0581" n="561"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">auch</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Suppliqven</hi></hi><hi rendition="#b">und Klag-</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Libellen.</hi></hi></fw><lb/>
gern. So auch eine Partey wieder &#x017F;olches des Ober-<lb/>
Manns und der Bey&#x017F;itzer <hi rendition="#aq">Laudum</hi> und Spruch in<lb/>
einigem Wege thun und handeln wu&#x0364;rde/ &#x017F;oll die&#x017F;el-<lb/>
bige/ &#x017F;o offt &#x017F;ie das tha&#x0364;te/ dem andern Theil in &#x2012; &#x2012;<lb/>
Gu&#x0364;lden zur Straffe verfallen &#x017F;eyn/ &#x017F;olches auch will-<lb/>
ku&#x0364;hrlich erlegen und entrichten/ und nichts de&#x017F;toweni-<lb/>
ger der Spruch in &#x017F;einen Wu&#x0364;rden und Kra&#x0364;fften<lb/>
bleiben.</p><lb/>
              <p>Daß aber die&#x017F;es <hi rendition="#aq">Compromiß,</hi> wie &#x017F;olches von<lb/>
Wort zu Wort oben lautet/ mit un&#x017F;ern guten Willen<lb/>
beredet/ be&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en und aufgerichtet worden &#x017F;ey/ wir<lb/>
auch &#x017F;elbigen/ in&#x017F;onderheit/ was der Obermann und<lb/>
Bey&#x017F;itzere <hi rendition="#aq">laudi</hi>ren und aus&#x017F;prechen werden/ getreu-<lb/>
lich nachkommen/ und allen Gegen-<hi rendition="#aq">Exceptionibus,</hi><lb/>
wie &#x017F;olche auch Nahmen haben mo&#x0364;gen/ die uns ko&#x0364;nten<lb/>
zu &#x017F;tatten kommen/ hiemit <hi rendition="#aq">renuncii</hi>ret haben wollen/<lb/>
bekra&#x0364;fftigen wir/ bey un&#x017F;erer Ehr und Treu/ an Eydes<lb/>
&#x017F;tatt/ auch bey Verpfa&#x0364;ndung un&#x017F;erer Haab und Gu&#x0364;-<lb/>
ter/ mit un&#x017F;erer eigenen Unter&#x017F;chrifft.</p><lb/>
              <closer>
                <salute>Magdeburg/<lb/>
den 3. <hi rendition="#aq">April. Ao.</hi> 1716.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">(L. S.)</hi> Adrian <hi rendition="#aq">Arnoldi. (L. S.) Ju&#x017F;tus</hi> Reimers.</hi></salute>
              </closer>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">X.</hi> Ein anders/ auf einen mu&#x0364;ndlichen<lb/><hi rendition="#aq">Receß</hi> gerichtet.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">W</hi>Jr Ends-Benannte bekennen o&#x0364;ffentlich/ und<lb/>
thun jedermann/ dem daran gelegen/ mit die-<lb/>
&#x017F;em Briefe zu wi&#x017F;&#x017F;en/ daß wir (demnach zwi&#x017F;chen uns<lb/>
einige Zeit her/ wegen einiger &#x017F;treitiger Waaren und<lb/>
Wech&#x017F;el/ ein gro&#x017F;&#x017F;er und &#x017F;chwerer Rechts-<hi rendition="#aq">Proceß</hi><lb/>
ent&#x017F;tanden/ zu gu&#x0364;ttlicher Beylegung de&#x017F;&#x017F;elben/) auf<lb/>
Veranla&#x017F;&#x017F;ung einiger guter und wohl-meynender<lb/>
Freunde/ auch zu Verhinderung fernerer Unko&#x017F;ten/<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">N n</fw><fw place="bottom" type="catch">uns</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[561/0581] auch Suppliqven und Klag-Libellen. gern. So auch eine Partey wieder ſolches des Ober- Manns und der Beyſitzer Laudum und Spruch in einigem Wege thun und handeln wuͤrde/ ſoll dieſel- bige/ ſo offt ſie das thaͤte/ dem andern Theil in ‒ ‒ Guͤlden zur Straffe verfallen ſeyn/ ſolches auch will- kuͤhrlich erlegen und entrichten/ und nichts deſtoweni- ger der Spruch in ſeinen Wuͤrden und Kraͤfften bleiben. Daß aber dieſes Compromiß, wie ſolches von Wort zu Wort oben lautet/ mit unſern guten Willen beredet/ beſchloſſen und aufgerichtet worden ſey/ wir auch ſelbigen/ inſonderheit/ was der Obermann und Beyſitzere laudiren und ausſprechen werden/ getreu- lich nachkommen/ und allen Gegen-Exceptionibus, wie ſolche auch Nahmen haben moͤgen/ die uns koͤnten zu ſtatten kommen/ hiemit renunciiret haben wollen/ bekraͤfftigen wir/ bey unſerer Ehr und Treu/ an Eydes ſtatt/ auch bey Verpfaͤndung unſerer Haab und Guͤ- ter/ mit unſerer eigenen Unterſchrifft. Magdeburg/ den 3. April. Ao. 1716. (L. S.) Adrian Arnoldi. (L. S.) Juſtus Reimers. X. Ein anders/ auf einen muͤndlichen Receß gerichtet. WJr Ends-Benannte bekennen oͤffentlich/ und thun jedermann/ dem daran gelegen/ mit die- ſem Briefe zu wiſſen/ daß wir (demnach zwiſchen uns einige Zeit her/ wegen einiger ſtreitiger Waaren und Wechſel/ ein groſſer und ſchwerer Rechts-Proceß entſtanden/ zu guͤttlicher Beylegung deſſelben/) auf Veranlaſſung einiger guter und wohl-meynender Freunde/ auch zu Verhinderung fernerer Unkoſten/ uns N n

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/581
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 561. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/581>, abgerufen am 22.10.2019.