Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Vollmachten Compromissen, &c.
von uns guten Männern unterzeichnet/ wie auch
von ihnen selbst unterschrieben/ und jedem ein Exem-
plar
zu seiner Verwahrung zugestellet worden.

Leip-
zig/ den 3. Sept. 1716.
(L. S.) (L. S.) N. N. und N. N.
XX. Ein anderer/ in schärfferer
Form.

KUnd und zu wissen sey hiemit jedermänniglich/
dem daran gelegen/ daß/ nachdem eine Zeitlang
her/ zwischen Herrn A. eines/ und Herrn B. andern
Theils/ ein schwerer Rechts-Streit entstanden/ wel-
cher beyden Theilen (die vielfältige Unkosten unge-
rechnet) ziemlichen Verdruß und Ungelegenheit ge-
macht/ daß endlich beyde Partheyen/ um die gute
Freundschafft zwischen ihren Personen und Familien
wieder herzustellen/ folgenden Vergleich unter sich
placidiret und eingewilliget/ nemlich/ da wohlgedach-
ter Herr A. und B. auf - - - Rthlr. praeten-
siones
gemacht/ welchem Herr B. aus diesem fun-
dament
wiedersprochen/ etc. daß endlich beyde Par-
theyen einig worden/ B. an A. - - - bezah-
len solle/ womit alle desselben An- und Gegen-Forde-
rungen und praetensiones, sie mögen herrühren/ aus
welchem fundamente sie wollen/ gäntzlich sollen cas-
si
ret/ annulliret und mortificiret seyn/ dergestalt/
daß vonnun an keinem Theile mehr frey stehen solle/
unter welchem praetext es auch immer seyn möchte/
neuen Streit dieser Sachen wegen zu erwecken. Jn-
massen dann auch/ zu mehrer Fest-Haltung dieses
beyde Theile entsagen allen und jeden exceptionen,
Ausflüchten/ statuten/ Gewohnheiten/ Recht und

Ge-

Vollmachten Compromiſſen, &c.
von uns guten Maͤnnern unterzeichnet/ wie auch
von ihnen ſelbſt unterſchrieben/ und jedem ein Exem-
plar
zu ſeiner Verwahrung zugeſtellet worden.

Leip-
zig/ den 3. Sept. 1716.
(L. S.) (L. S.) N. N. und N. N.
XX. Ein anderer/ in ſchaͤrfferer
Form.

KUnd und zu wiſſen ſey hiemit jedermaͤnniglich/
dem daran gelegen/ daß/ nachdem eine Zeitlang
her/ zwiſchen Herrn A. eines/ und Herrn B. andern
Theils/ ein ſchwerer Rechts-Streit entſtanden/ wel-
cher beyden Theilen (die vielfaͤltige Unkoſten unge-
rechnet) ziemlichen Verdruß und Ungelegenheit ge-
macht/ daß endlich beyde Partheyen/ um die gute
Freundſchafft zwiſchen ihren Perſonen und Familien
wieder herzuſtellen/ folgenden Vergleich unter ſich
placidiret und eingewilliget/ nemlich/ da wohlgedach-
ter Herr A. und B. auf ‒ ‒ ‒ Rthlr. præten-
ſiones
gemacht/ welchem Herr B. aus dieſem fun-
dament
wiederſprochen/ ꝛc. daß endlich beyde Par-
theyen einig worden/ B. an A. ‒ ‒ ‒ bezah-
len ſolle/ womit alle deſſelben An- und Gegen-Forde-
rungen und prætenſiones, ſie moͤgen herruͤhren/ aus
welchem fundamente ſie wollen/ gaͤntzlich ſollen cas-
ſi
ret/ annulliret und mortificiret ſeyn/ dergeſtalt/
daß vonnun an keinem Theile mehr frey ſtehen ſolle/
unter welchem prætext es auch immer ſeyn moͤchte/
neuen Streit dieſer Sachen wegen zu erwecken. Jn-
maſſen dann auch/ zu mehrer Feſt-Haltung dieſes
beyde Theile entſagen allen und jeden exceptionen,
Ausfluͤchten/ ſtatuten/ Gewohnheiten/ Recht und

Ge-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0592" n="572"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vollmachten</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Compromi&#x017F;&#x017F;en, &amp;c.</hi></hi></fw><lb/>
von uns guten Ma&#x0364;nnern unterzeichnet/ wie auch<lb/>
von ihnen &#x017F;elb&#x017F;t unter&#x017F;chrieben/ und jedem ein <hi rendition="#aq">Exem-<lb/>
plar</hi> zu &#x017F;einer Verwahrung zuge&#x017F;tellet worden.</p><lb/>
              <closer>
                <salute>Leip-<lb/>
zig/ den 3. <hi rendition="#aq">Sept.</hi> 1716.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">(L. S.) (L. S.) N. N.</hi> und <hi rendition="#aq">N. N.</hi></hi></salute>
              </closer>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XX.</hi> Ein anderer/ in &#x017F;cha&#x0364;rfferer<lb/>
Form.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">K</hi>Und und zu wi&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ey hiemit jederma&#x0364;nniglich/<lb/>
dem daran gelegen/ daß/ nachdem eine Zeitlang<lb/>
her/ zwi&#x017F;chen Herrn <hi rendition="#aq">A.</hi> eines/ und Herrn <hi rendition="#aq">B.</hi> andern<lb/>
Theils/ ein &#x017F;chwerer Rechts-Streit ent&#x017F;tanden/ wel-<lb/>
cher beyden Theilen (die vielfa&#x0364;ltige Unko&#x017F;ten unge-<lb/>
rechnet) ziemlichen Verdruß und Ungelegenheit ge-<lb/>
macht/ daß endlich beyde Partheyen/ um die gute<lb/>
Freund&#x017F;chafft zwi&#x017F;chen ihren Per&#x017F;onen und <hi rendition="#aq">Familien</hi><lb/>
wieder herzu&#x017F;tellen/ folgenden Vergleich unter &#x017F;ich<lb/><hi rendition="#aq">placidi</hi>ret und eingewilliget/ nemlich/ da wohlgedach-<lb/>
ter Herr <hi rendition="#aq">A.</hi> und <hi rendition="#aq">B.</hi> auf &#x2012; &#x2012; &#x2012; Rthlr. <hi rendition="#aq">præten-<lb/>
&#x017F;iones</hi> gemacht/ welchem Herr <hi rendition="#aq">B.</hi> aus die&#x017F;em <hi rendition="#aq">fun-<lb/>
dament</hi> wieder&#x017F;prochen/ &#xA75B;c. daß endlich beyde Par-<lb/>
theyen einig worden/ <hi rendition="#aq">B.</hi> an <hi rendition="#aq">A.</hi> &#x2012; &#x2012; &#x2012; bezah-<lb/>
len &#x017F;olle/ womit alle de&#x017F;&#x017F;elben An- und Gegen-Forde-<lb/>
rungen und <hi rendition="#aq">præten&#x017F;iones,</hi> &#x017F;ie mo&#x0364;gen herru&#x0364;hren/ aus<lb/>
welchem <hi rendition="#aq">fundamente</hi> &#x017F;ie wollen/ ga&#x0364;ntzlich &#x017F;ollen <hi rendition="#aq">cas-<lb/>
&#x017F;i</hi>ret/ <hi rendition="#aq">annulli</hi>ret und <hi rendition="#aq">mortifici</hi>ret &#x017F;eyn/ derge&#x017F;talt/<lb/>
daß vonnun an keinem Theile mehr frey &#x017F;tehen &#x017F;olle/<lb/>
unter welchem <hi rendition="#aq">prætext</hi> es auch immer &#x017F;eyn mo&#x0364;chte/<lb/>
neuen Streit die&#x017F;er Sachen wegen zu erwecken. Jn-<lb/>
ma&#x017F;&#x017F;en dann auch/ zu mehrer Fe&#x017F;t-Haltung die&#x017F;es<lb/>
beyde Theile ent&#x017F;agen allen und jeden <hi rendition="#aq">exceptionen,</hi><lb/>
Ausflu&#x0364;chten/ <hi rendition="#aq">&#x017F;tatu</hi>ten/ Gewohnheiten/ Recht und<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Ge-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[572/0592] Vollmachten Compromiſſen, &c. von uns guten Maͤnnern unterzeichnet/ wie auch von ihnen ſelbſt unterſchrieben/ und jedem ein Exem- plar zu ſeiner Verwahrung zugeſtellet worden. Leip- zig/ den 3. Sept. 1716. (L. S.) (L. S.) N. N. und N. N. XX. Ein anderer/ in ſchaͤrfferer Form. KUnd und zu wiſſen ſey hiemit jedermaͤnniglich/ dem daran gelegen/ daß/ nachdem eine Zeitlang her/ zwiſchen Herrn A. eines/ und Herrn B. andern Theils/ ein ſchwerer Rechts-Streit entſtanden/ wel- cher beyden Theilen (die vielfaͤltige Unkoſten unge- rechnet) ziemlichen Verdruß und Ungelegenheit ge- macht/ daß endlich beyde Partheyen/ um die gute Freundſchafft zwiſchen ihren Perſonen und Familien wieder herzuſtellen/ folgenden Vergleich unter ſich placidiret und eingewilliget/ nemlich/ da wohlgedach- ter Herr A. und B. auf ‒ ‒ ‒ Rthlr. præten- ſiones gemacht/ welchem Herr B. aus dieſem fun- dament wiederſprochen/ ꝛc. daß endlich beyde Par- theyen einig worden/ B. an A. ‒ ‒ ‒ bezah- len ſolle/ womit alle deſſelben An- und Gegen-Forde- rungen und prætenſiones, ſie moͤgen herruͤhren/ aus welchem fundamente ſie wollen/ gaͤntzlich ſollen cas- ſiret/ annulliret und mortificiret ſeyn/ dergeſtalt/ daß vonnun an keinem Theile mehr frey ſtehen ſolle/ unter welchem prætext es auch immer ſeyn moͤchte/ neuen Streit dieſer Sachen wegen zu erwecken. Jn- maſſen dann auch/ zu mehrer Feſt-Haltung dieſes beyde Theile entſagen allen und jeden exceptionen, Ausfluͤchten/ ſtatuten/ Gewohnheiten/ Recht und Ge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/592
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 572. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/592>, abgerufen am 20.11.2019.