Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Vollmachten/ Compromissen, &c.
aus erwachsenden Schaden schuldig und gehalten
seyn: Massen wir uns alle unsere deswegen zukom-
mende Jura wollen reserviret/ und ob lucrum ces-
sans & damnum emergens
feyerlichst protestiret/
auch Bringern dieses den Käyserlichen Notarium re-
quiri
ret haben/ daß er diese unsere protestation dem
Herrn insinuiren/ ihren Jnnhalt mündlich in Gegen-
wart zweyer Gezeugen repetiren/ auch darüber/ daß
solches geschehen/ ein glaubwürdiges Instrument für
die Gebühr uns ausfertigen soll/ welches dem Herrn
zur Nachricht dienet/ von

N. N. und N. N.
XXXVI. Von Retorsion-Schrifften.

Retorsio ist eine Schrifft/ darinn einer die Injurien
und Schmäh-Worte/ so von einen andern auf ihn
ausgegossen worden/ demselben wieder in den Busem
schiebet. Es sind aber zweyerley Injurien, die eine
ist verbalis, quae verbis fit, da einer zu des andern
Schmach und Verkleinerung Ehren-rührige Wor-
te ausgeust/ oder mit Schrifften/ Pasquillen/ etc. ei-
nes andern Autorität/ Ehre und guten Leumund/ ver-
letzet; Die andere ist realis, quae re fit, da einer thät-
liche Hand an den andern legt/ ihn beschädigt oder ver-
wundet: Und soll die Retorsion-Schrifft alsbald und
ohne Verzug auf die ausgestossene Schmäh-Worte
insinuiret werden/ sonsten ist die Retorsion nichtig/
die Injurien Klage wird auch nichtig/ wann der Ge-
schmähete mit der Person/ von deren er geschmähet
worden/ darüber freundlich redet/ trincket und isset/
oder derselben die Hand gibt/ etc.

For-

Vollmachten/ Compromiſſen, &c.
aus erwachſenden Schaden ſchuldig und gehalten
ſeyn: Maſſen wir uns alle unſere deswegen zukom-
mende Jura wollen reſerviret/ und ob lucrum ces-
ſans & damnum emergens
feyerlichſt proteſtiret/
auch Bringern dieſes den Kaͤyſerlichen Notarium re-
quiri
ret haben/ daß er dieſe unſere proteſtation dem
Herrn inſinuiren/ ihren Jnnhalt muͤndlich in Gegen-
wart zweyer Gezeugen repetiren/ auch daruͤber/ daß
ſolches geſchehen/ ein glaubwuͤrdiges Inſtrument fuͤr
die Gebuͤhr uns ausfertigen ſoll/ welches dem Herrn
zur Nachricht dienet/ von

N. N. und N. N.
XXXVI. Von Retorſion-Schrifften.

Retorſio iſt eine Schrifft/ darinn einer die Injurien
und Schmaͤh-Worte/ ſo von einen andern auf ihn
ausgegoſſen worden/ demſelben wieder in den Buſem
ſchiebet. Es ſind aber zweyerley Injurien, die eine
iſt verbalis, quæ verbis fit, da einer zu des andern
Schmach und Verkleinerung Ehren-ruͤhrige Wor-
te ausgeuſt/ oder mit Schrifften/ Pasquillen/ ꝛc. ei-
nes andern Autoritaͤt/ Ehre und guten Leumund/ ver-
letzet; Die andere iſt realis, quæ re fit, da einer thaͤt-
liche Hand an den andern legt/ ihn beſchaͤdigt oder ver-
wundet: Und ſoll die Retorſion-Schrifft alsbald und
ohne Verzug auf die ausgeſtoſſene Schmaͤh-Worte
inſinuiret werden/ ſonſten iſt die Retorſion nichtig/
die Injurien Klage wird auch nichtig/ wann der Ge-
ſchmaͤhete mit der Perſon/ von deren er geſchmaͤhet
worden/ daruͤber freundlich redet/ trincket und iſſet/
oder derſelben die Hand gibt/ ꝛc.

For-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <div n="3">
              <p><pb facs="#f0628" n="608"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vollmachten/</hi><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Compromi&#x017F;&#x017F;en, &amp;c.</hi></hi></fw><lb/>
aus erwach&#x017F;enden Schaden &#x017F;chuldig und gehalten<lb/>
&#x017F;eyn: Ma&#x017F;&#x017F;en wir uns alle un&#x017F;ere deswegen zukom-<lb/>
mende <hi rendition="#aq">Jura</hi> wollen <hi rendition="#aq">re&#x017F;ervi</hi>ret/ und <hi rendition="#aq">ob lucrum ces-<lb/>
&#x017F;ans &amp; damnum emergens</hi> feyerlich&#x017F;t <hi rendition="#aq">prote&#x017F;ti</hi>ret/<lb/>
auch Bringern die&#x017F;es den Ka&#x0364;y&#x017F;erlichen <hi rendition="#aq">Notarium re-<lb/>
quiri</hi>ret haben/ daß er die&#x017F;e un&#x017F;ere <hi rendition="#aq">prote&#x017F;tation</hi> dem<lb/>
Herrn <hi rendition="#aq">in&#x017F;inui</hi>ren/ ihren Jnnhalt mu&#x0364;ndlich in Gegen-<lb/>
wart zweyer Gezeugen <hi rendition="#aq">repeti</hi>ren/ auch daru&#x0364;ber/ daß<lb/>
&#x017F;olches ge&#x017F;chehen/ ein glaubwu&#x0364;rdiges <hi rendition="#aq">In&#x017F;trument</hi> fu&#x0364;r<lb/>
die Gebu&#x0364;hr uns ausfertigen &#x017F;oll/ welches dem Herrn<lb/>
zur Nachricht dienet/ von</p><lb/>
              <closer>
                <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">N. N.</hi> und <hi rendition="#aq">N. N.</hi></hi> </salute>
              </closer>
            </div><lb/>
            <div n="3">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XXXVI.</hi> Von <hi rendition="#aq">Retor&#x017F;ion-</hi>Schrifften.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#aq">Retor&#x017F;io</hi> i&#x017F;t eine Schrifft/ darinn einer die <hi rendition="#aq">Injurien</hi><lb/>
und Schma&#x0364;h-Worte/ &#x017F;o von einen andern auf ihn<lb/>
ausgego&#x017F;&#x017F;en worden/ dem&#x017F;elben wieder in den Bu&#x017F;em<lb/>
&#x017F;chiebet. Es &#x017F;ind aber zweyerley <hi rendition="#aq">Injurien,</hi> die eine<lb/>
i&#x017F;t <hi rendition="#aq">verbalis, quæ verbis fit,</hi> da einer zu des andern<lb/>
Schmach und Verkleinerung Ehren-ru&#x0364;hrige Wor-<lb/>
te ausgeu&#x017F;t/ oder mit Schrifften/ Pasquillen/ &#xA75B;c. ei-<lb/>
nes andern <hi rendition="#aq">Autori</hi>ta&#x0364;t/ Ehre und guten Leumund/ ver-<lb/>
letzet; Die andere i&#x017F;t <hi rendition="#aq">realis, quæ re fit,</hi> da einer tha&#x0364;t-<lb/>
liche Hand an den andern legt/ ihn be&#x017F;cha&#x0364;digt oder ver-<lb/>
wundet: Und &#x017F;oll die <hi rendition="#aq">Retor&#x017F;ion-</hi>Schrifft alsbald und<lb/>
ohne Verzug auf die ausge&#x017F;to&#x017F;&#x017F;ene Schma&#x0364;h-Worte<lb/><hi rendition="#aq">in&#x017F;inui</hi>ret werden/ &#x017F;on&#x017F;ten i&#x017F;t die <hi rendition="#aq">Retor&#x017F;ion</hi> nichtig/<lb/>
die <hi rendition="#aq">Injurien</hi> Klage wird auch nichtig/ wann der Ge-<lb/>
&#x017F;chma&#x0364;hete mit der Per&#x017F;on/ von deren er ge&#x017F;chma&#x0364;het<lb/>
worden/ daru&#x0364;ber freundlich redet/ trincket und i&#x017F;&#x017F;et/<lb/>
oder der&#x017F;elben die Hand gibt/ &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">For-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[608/0628] Vollmachten/ Compromiſſen, &c. aus erwachſenden Schaden ſchuldig und gehalten ſeyn: Maſſen wir uns alle unſere deswegen zukom- mende Jura wollen reſerviret/ und ob lucrum ces- ſans & damnum emergens feyerlichſt proteſtiret/ auch Bringern dieſes den Kaͤyſerlichen Notarium re- quiriret haben/ daß er dieſe unſere proteſtation dem Herrn inſinuiren/ ihren Jnnhalt muͤndlich in Gegen- wart zweyer Gezeugen repetiren/ auch daruͤber/ daß ſolches geſchehen/ ein glaubwuͤrdiges Inſtrument fuͤr die Gebuͤhr uns ausfertigen ſoll/ welches dem Herrn zur Nachricht dienet/ von N. N. und N. N. XXXVI. Von Retorſion-Schrifften. Retorſio iſt eine Schrifft/ darinn einer die Injurien und Schmaͤh-Worte/ ſo von einen andern auf ihn ausgegoſſen worden/ demſelben wieder in den Buſem ſchiebet. Es ſind aber zweyerley Injurien, die eine iſt verbalis, quæ verbis fit, da einer zu des andern Schmach und Verkleinerung Ehren-ruͤhrige Wor- te ausgeuſt/ oder mit Schrifften/ Pasquillen/ ꝛc. ei- nes andern Autoritaͤt/ Ehre und guten Leumund/ ver- letzet; Die andere iſt realis, quæ re fit, da einer thaͤt- liche Hand an den andern legt/ ihn beſchaͤdigt oder ver- wundet: Und ſoll die Retorſion-Schrifft alsbald und ohne Verzug auf die ausgeſtoſſene Schmaͤh-Worte inſinuiret werden/ ſonſten iſt die Retorſion nichtig/ die Injurien Klage wird auch nichtig/ wann der Ge- ſchmaͤhete mit der Perſon/ von deren er geſchmaͤhet worden/ daruͤber freundlich redet/ trincket und iſſet/ oder derſelben die Hand gibt/ ꝛc. For-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/628
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 608. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/628>, abgerufen am 15.11.2019.