Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Instructions-Ermahnung/ etc. Schreiben/
schauet/ und dessen angewandter Fleiß von mir bewun-
dert worden/ so will mir doch das einige mißfallen/ daß
man ohne Assecurantz offtmahls der wilden See ein so
groß Capital anvertrauet/ welche in einer unglückli-
chen Stunde nehmen könnte/ was vieler Jahren
Schweiß und saure Arbeit zu Wege gebracht/ inson-
derheit ist jetzt behutsam zu gehen/ da die feindlichen Ca-
pers fast stündlich den sorgfaltigen Kauffmann Netze
stellen/ und mit ihren Raub-Klauen zu erhaschen su-
chen/ was mit so viel Gefahr und Schlaff-losen Näch-
ten ehrlich verdienet worden/ man moderire sich dem-
nach in solchen grossen Hazardiren/ so viel man immer
kan/ handle lieber weniger/ und so viel sicherer/ und be-
gnüge sich mehr mit den Titul eines klugen/ als eines
grossen und viel hazardirenden Kauffmanns/ ich
weiß/ man wird befinden/ daß ich gerahten/ als dessen
wahrer Freund/ etc.

IX. Ein anders.
Monsieur.

ES ist von gewisser Hand berichtet worden/ daß
diesen bevorstehenden Oster-Marckt die ankom-
mende Waaren einer scharffen Untersuchung dürff-
ten unterworffen seyn/ weil man einige bekandte
Kauffleute in Verdacht einführender verbohtener
Müntz Sorten hat/ weiß nun mein Herr sich daran
auch schuldig/ so trage er bey Zeiten solche Praecau-
tion,
daß er hernach nicht Ursache habe zu bereuen/
meine getreue Warnung im Wind geschlagen zu
haben/ als durch welche ich zu beweisen intendire/ daß
ich nechst Empfehlung göttlicher Protection ver-
harre/ etc.

X. Ein

Inſtructions-Ermahnung/ ꝛc. Schreiben/
ſchauet/ und deſſen angewandter Fleiß von mir bewun-
dert worden/ ſo will mir doch das einige mißfallen/ daß
man ohne Aſſecurantz offtmahls der wilden See ein ſo
groß Capital anvertrauet/ welche in einer ungluͤckli-
chen Stunde nehmen koͤnnte/ was vieler Jahren
Schweiß und ſaure Arbeit zu Wege gebracht/ inſon-
derheit iſt jetzt behutſam zu gehen/ da die feindlichen Ca-
pers faſt ſtuͤndlich den ſorgfaltigen Kauffmann Netze
ſtellen/ und mit ihren Raub-Klauen zu erhaſchen ſu-
chen/ was mit ſo viel Gefahr und Schlaff-loſen Naͤch-
ten ehrlich verdienet worden/ man moderire ſich dem-
nach in ſolchen groſſen Hazardiren/ ſo viel man immer
kan/ handle lieber weniger/ und ſo viel ſicherer/ und be-
gnuͤge ſich mehr mit den Titul eines klugen/ als eines
groſſen und viel hazardirenden Kauffmanns/ ich
weiß/ man wird befinden/ daß ich gerahten/ als deſſen
wahrer Freund/ ꝛc.

IX. Ein anders.
Monſieur.

ES iſt von gewiſſer Hand berichtet worden/ daß
dieſen bevorſtehenden Oſter-Marckt die ankom-
mende Waaren einer ſcharffen Unterſuchung duͤrff-
ten unterworffen ſeyn/ weil man einige bekandte
Kauffleute in Verdacht einfuͤhrender verbohtener
Muͤntz Sorten hat/ weiß nun mein Herr ſich daran
auch ſchuldig/ ſo trage er bey Zeiten ſolche Præcau-
tion,
daß er hernach nicht Urſache habe zu bereuen/
meine getreue Warnung im Wind geſchlagen zu
haben/ als durch welche ich zu beweiſen intendire/ daß
ich nechſt Empfehlung goͤttlicher Protection ver-
harre/ ꝛc.

X. Ein
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0694" n="678"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">In&#x017F;tructions-</hi></hi><hi rendition="#b">Ermahnung/ &#xA75B;c. Schreiben/</hi></fw><lb/>
&#x017F;chauet/ und de&#x017F;&#x017F;en angewandter Fleiß von mir bewun-<lb/>
dert worden/ &#x017F;o will mir doch das einige mißfallen/ daß<lb/>
man ohne <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecuran</hi>tz offtmahls der wilden See ein &#x017F;o<lb/>
groß Capital anvertrauet/ welche in einer unglu&#x0364;ckli-<lb/>
chen Stunde nehmen ko&#x0364;nnte/ was vieler Jahren<lb/>
Schweiß und &#x017F;aure Arbeit zu Wege gebracht/ in&#x017F;on-<lb/>
derheit i&#x017F;t jetzt behut&#x017F;am zu gehen/ da die feindlichen Ca-<lb/>
pers fa&#x017F;t &#x017F;tu&#x0364;ndlich den &#x017F;orgfaltigen Kauffmann Netze<lb/>
&#x017F;tellen/ und mit ihren Raub-Klauen zu erha&#x017F;chen &#x017F;u-<lb/>
chen/ was mit &#x017F;o viel Gefahr und Schlaff-lo&#x017F;en Na&#x0364;ch-<lb/>
ten ehrlich verdienet worden/ man <hi rendition="#aq">moderire</hi> &#x017F;ich dem-<lb/>
nach in &#x017F;olchen gro&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Hazardi</hi>ren/ &#x017F;o viel man immer<lb/>
kan/ handle lieber weniger/ und &#x017F;o viel &#x017F;icherer/ und be-<lb/>
gnu&#x0364;ge &#x017F;ich mehr mit den Titul eines klugen/ als eines<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;en und viel <hi rendition="#aq">hazardi</hi>renden Kauffmanns/ ich<lb/>
weiß/ man wird befinden/ daß ich gerahten/ als de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
wahrer Freund/ &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IX.</hi> Ein anders.</hi> </head><lb/>
              <salute> <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;ieur.</hi> </salute><lb/>
              <p>ES i&#x017F;t von gewi&#x017F;&#x017F;er Hand berichtet worden/ daß<lb/>
die&#x017F;en bevor&#x017F;tehenden O&#x017F;ter-Marckt die ankom-<lb/>
mende Waaren einer &#x017F;charffen Unter&#x017F;uchung du&#x0364;rff-<lb/>
ten unterworffen &#x017F;eyn/ weil man einige bekandte<lb/>
Kauffleute in Verdacht einfu&#x0364;hrender verbohtener<lb/>
Mu&#x0364;ntz Sorten hat/ weiß nun mein Herr &#x017F;ich daran<lb/>
auch &#x017F;chuldig/ &#x017F;o trage er bey Zeiten &#x017F;olche <hi rendition="#aq">Præcau-<lb/>
tion,</hi> daß er hernach nicht Ur&#x017F;ache habe zu bereuen/<lb/>
meine getreue Warnung im Wind ge&#x017F;chlagen zu<lb/>
haben/ als durch welche ich zu bewei&#x017F;en <hi rendition="#aq">intendi</hi>re/ daß<lb/>
ich nech&#x017F;t Empfehlung go&#x0364;ttlicher <hi rendition="#aq">Protection</hi> ver-<lb/>
harre/ &#xA75B;c.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">X.</hi> Ein</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[678/0694] Inſtructions-Ermahnung/ ꝛc. Schreiben/ ſchauet/ und deſſen angewandter Fleiß von mir bewun- dert worden/ ſo will mir doch das einige mißfallen/ daß man ohne Aſſecurantz offtmahls der wilden See ein ſo groß Capital anvertrauet/ welche in einer ungluͤckli- chen Stunde nehmen koͤnnte/ was vieler Jahren Schweiß und ſaure Arbeit zu Wege gebracht/ inſon- derheit iſt jetzt behutſam zu gehen/ da die feindlichen Ca- pers faſt ſtuͤndlich den ſorgfaltigen Kauffmann Netze ſtellen/ und mit ihren Raub-Klauen zu erhaſchen ſu- chen/ was mit ſo viel Gefahr und Schlaff-loſen Naͤch- ten ehrlich verdienet worden/ man moderire ſich dem- nach in ſolchen groſſen Hazardiren/ ſo viel man immer kan/ handle lieber weniger/ und ſo viel ſicherer/ und be- gnuͤge ſich mehr mit den Titul eines klugen/ als eines groſſen und viel hazardirenden Kauffmanns/ ich weiß/ man wird befinden/ daß ich gerahten/ als deſſen wahrer Freund/ ꝛc. IX. Ein anders. Monſieur. ES iſt von gewiſſer Hand berichtet worden/ daß dieſen bevorſtehenden Oſter-Marckt die ankom- mende Waaren einer ſcharffen Unterſuchung duͤrff- ten unterworffen ſeyn/ weil man einige bekandte Kauffleute in Verdacht einfuͤhrender verbohtener Muͤntz Sorten hat/ weiß nun mein Herr ſich daran auch ſchuldig/ ſo trage er bey Zeiten ſolche Præcau- tion, daß er hernach nicht Urſache habe zu bereuen/ meine getreue Warnung im Wind geſchlagen zu haben/ als durch welche ich zu beweiſen intendire/ daß ich nechſt Empfehlung goͤttlicher Protection ver- harre/ ꝛc. X. Ein

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/694
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 678. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/694>, abgerufen am 21.11.2019.