Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
erlittenen See-Schaden.
man gewisser Ursachen wegen nicht bekannt seyn
wolle/ an die Assecuratores ein solches Nach-
richt-Schreiben ablauffen lassen/ dadurch entübri-
get man sich des Beweises/ hat keine Verantwor-
tung/ und steuret doch der Bosheit/ die täglich in
dergleichen Assecuranzien überhand nimmt.
II.
Haberey-Briefe/ Rechnun-
gen/ und dessen Recht/ item, von
Kauffmanns-Parere in streitigen
See-Sachen.
I. Haberey-Briefe/ welchen ein Schif-
fer/ dem sein Schiff auf der Reise leck

geworden/ oder sonst die darinn geladene Waaren/
einen besorglichen Schaden und Abgang gelitten/ bey
seiner Ankunfft von denen Interessenten der La-
dung unterzeichnen läst.

DEmnach ich Schiffer N. N. mit meinem Schiff
N. genannt/ auf meiner Zurück-Reise von Lis-
sabon hieher nach Hamburg sehr hartes Wetter und
contrairen Wind gehabt/ und dannenhero nicht un-
billig befürchten muß/ daß sich einig Unterstellig-Gut
in meinem Schiff schadhafft befinden möchte/ solche
Sachen aber/ nach den See-Rechten/ auf Averey ge-
rechnet werden müssen/ als ersuche ich die sämtliche
Befrachter und Interessenten meiner Schiff-ladung/
diesen Avarey-Briefe/ vor Eröffnung oder Brechung
der Last/ zu unterzeichnen/ daß sie den befundenen

Scha-
D d d 5
erlittenen See-Schaden.
man gewiſſer Urſachen wegen nicht bekannt ſeyn
wolle/ an die Aſſecuratores ein ſolches Nach-
richt-Schreiben ablauffen laſſen/ dadurch entuͤbri-
get man ſich des Beweiſes/ hat keine Verantwor-
tung/ und ſteuret doch der Bosheit/ die taͤglich in
dergleichen Aſſecuranzien uͤberhand nimmt.
II.
Haberey-Briefe/ Rechnun-
gen/ und deſſen Recht/ item, von
Kauffmanns-Parere in ſtreitigen
See-Sachen.
I. Haberey-Briefe/ welchen ein Schif-
fer/ dem ſein Schiff auf der Reiſe leck

geworden/ oder ſonſt die darinn geladene Waaren/
einen beſorglichen Schaden und Abgang gelitten/ bey
ſeiner Ankunfft von denen Intereſſenten der La-
dung unterzeichnen laͤſt.

DEmnach ich Schiffer N. N. mit meinem Schiff
N. genannt/ auf meiner Zuruͤck-Reiſe von Liſ-
ſabon hieher nach Hamburg ſehr hartes Wetter und
contrairen Wind gehabt/ und dannenhero nicht un-
billig befuͤrchten muß/ daß ſich einig Unterſtellig-Gut
in meinem Schiff ſchadhafft befinden moͤchte/ ſolche
Sachen aber/ nach den See-Rechten/ auf Averey ge-
rechnet werden muͤſſen/ als erſuche ich die ſaͤmtliche
Befrachter und Intereſſenten meiner Schiff-ladung/
dieſen Avarey-Briefe/ vor Eroͤffnung oder Brechung
der Laſt/ zu unterzeichnen/ daß ſie den befundenen

Scha-
D d d 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <list>
                <item><pb facs="#f0809" n="793"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">erlittenen See-Schaden.</hi></fw><lb/>
man gewi&#x017F;&#x017F;er Ur&#x017F;achen wegen nicht bekannt &#x017F;eyn<lb/>
wolle/ an die <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecuratores</hi> ein &#x017F;olches Nach-<lb/>
richt-Schreiben ablauffen la&#x017F;&#x017F;en/ dadurch entu&#x0364;bri-<lb/>
get man &#x017F;ich des Bewei&#x017F;es/ hat keine Verantwor-<lb/>
tung/ und &#x017F;teuret doch der Bosheit/ die ta&#x0364;glich in<lb/>
dergleichen <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecuranzien</hi> u&#x0364;berhand nimmt.</item>
              </list>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
Haberey-Briefe/ Rechnun-<lb/>
gen/ und de&#x017F;&#x017F;en Recht/ <hi rendition="#aq">item,</hi> von<lb/>
Kauffmanns-<hi rendition="#aq">Parere</hi> in &#x017F;treitigen<lb/>
See-Sachen.</hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Haberey-Briefe/ welchen ein Schif-<lb/>
fer/ dem &#x017F;ein Schiff auf der Rei&#x017F;e leck</hi><lb/>
geworden/ oder &#x017F;on&#x017F;t die darinn geladene Waaren/<lb/>
einen be&#x017F;orglichen Schaden und Abgang gelitten/ bey<lb/>
&#x017F;einer Ankunfft von denen <hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;en</hi>ten der La-<lb/>
dung unterzeichnen la&#x0364;&#x017F;t.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>Emnach ich Schiffer <hi rendition="#aq">N. N.</hi> mit meinem Schiff<lb/><hi rendition="#aq">N.</hi> genannt/ auf meiner Zuru&#x0364;ck-Rei&#x017F;e von Li&#x017F;-<lb/>
&#x017F;abon hieher nach Hamburg &#x017F;ehr hartes Wetter und<lb/><hi rendition="#aq">contrai</hi>ren Wind gehabt/ und dannenhero nicht un-<lb/>
billig befu&#x0364;rchten muß/ daß &#x017F;ich einig Unter&#x017F;tellig-Gut<lb/>
in meinem Schiff &#x017F;chadhafft befinden mo&#x0364;chte/ &#x017F;olche<lb/>
Sachen aber/ nach den See-Rechten/ auf Averey ge-<lb/>
rechnet werden mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ als er&#x017F;uche ich die &#x017F;a&#x0364;mtliche<lb/>
Befrachter und <hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;en</hi>ten meiner Schiff-ladung/<lb/>
die&#x017F;en Avarey-Briefe/ vor Ero&#x0364;ffnung oder Brechung<lb/>
der La&#x017F;t/ zu unterzeichnen/ daß &#x017F;ie den befundenen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D d d 5</fw><fw place="bottom" type="catch">Scha-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[793/0809] erlittenen See-Schaden. man gewiſſer Urſachen wegen nicht bekannt ſeyn wolle/ an die Aſſecuratores ein ſolches Nach- richt-Schreiben ablauffen laſſen/ dadurch entuͤbri- get man ſich des Beweiſes/ hat keine Verantwor- tung/ und ſteuret doch der Bosheit/ die taͤglich in dergleichen Aſſecuranzien uͤberhand nimmt. II. Haberey-Briefe/ Rechnun- gen/ und deſſen Recht/ item, von Kauffmanns-Parere in ſtreitigen See-Sachen. I. Haberey-Briefe/ welchen ein Schif- fer/ dem ſein Schiff auf der Reiſe leck geworden/ oder ſonſt die darinn geladene Waaren/ einen beſorglichen Schaden und Abgang gelitten/ bey ſeiner Ankunfft von denen Intereſſenten der La- dung unterzeichnen laͤſt. DEmnach ich Schiffer N. N. mit meinem Schiff N. genannt/ auf meiner Zuruͤck-Reiſe von Liſ- ſabon hieher nach Hamburg ſehr hartes Wetter und contrairen Wind gehabt/ und dannenhero nicht un- billig befuͤrchten muß/ daß ſich einig Unterſtellig-Gut in meinem Schiff ſchadhafft befinden moͤchte/ ſolche Sachen aber/ nach den See-Rechten/ auf Averey ge- rechnet werden muͤſſen/ als erſuche ich die ſaͤmtliche Befrachter und Intereſſenten meiner Schiff-ladung/ dieſen Avarey-Briefe/ vor Eroͤffnung oder Brechung der Laſt/ zu unterzeichnen/ daß ſie den befundenen Scha- D d d 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/809
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 793. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/809>, abgerufen am 17.10.2019.