Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Haverey-Briefe/ Rechnungen.

Uber alle diese Sachen erkennet das Lübsche See-
Recht/ und die Hansische See-Ordnung Summa-
risch ohne Schrifft-Wechselung oder ordentlichen
Proceß, ausser daß in Zeugen Verhör legaliter ver-
fahren/ sonst aber keine Advocati oder Procuratores
zugelassen werden/ so wird auch/ was für diesen Ge-
richt erkannt wird/ zur schleunigen Execution besor-
vert/ und keine Application, Supplication oder
Reduction, wo die Klage oder Haupt-Sache nicht
über 1000. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. antrifft/ angenommen; Wolte aber
jemand/ wann es eine höhere Summa als 1000. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt].
austräget/ von einen wieder ihm gefällten Urtheil ap-
pelli
ren/ ist er schuldig/ solches innerhalb 10. Tagen
vor dem praesidirenden Syndico des See-Gerichts
zu thun/ auch zugleich alle seine Gravamina vorzu-
bringen/ wann dann solche also befunden werden/ daß
man der Appellation deferiren kan/ in solchen Fall
ist er schuldig/ selbige auf dem ersten Ober-Gerichts-
Tag zu prosequiren/ oder die Appellation wird
vor desert geacht/ und das See-Gericht ist befugt/
ihr Urtheil zu exequiren; Was aber in diesen See-
Gericht Rechtens sey/ darüber will ich dem Herrn an
die beschriebene See-Rechte selbst verwiesen haben.
Dißmahl schliesse ich wegen Kürtze der Zeit/ und ver-
harre/ etc.

III.
Von gestrandeten But/ Verg-
Lohn und Strand-Recht.
I.
Haverey-Briefe/ Rechnungen.

Uber alle dieſe Sachen erkennet das Luͤbſche See-
Recht/ und die Hanſiſche See-Ordnung Summa-
riſch ohne Schrifft-Wechſelung oder ordentlichen
Proceß, auſſer daß in Zeugen Verhoͤr legaliter ver-
fahren/ ſonſt aber keine Advocati oder Procuratores
zugelaſſen werden/ ſo wird auch/ was fuͤr dieſen Ge-
richt erkannt wird/ zur ſchleunigen Execution beſor-
vert/ und keine Application, Supplication oder
Reduction, wo die Klage oder Haupt-Sache nicht
uͤber 1000. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. antrifft/ angenommen; Wolte aber
jemand/ wann es eine hoͤhere Summa als 1000. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt].
austraͤget/ von einen wieder ihm gefaͤllten Urtheil ap-
pelli
ren/ iſt er ſchuldig/ ſolches innerhalb 10. Tagen
vor dem præſidirenden Syndico des See-Gerichts
zu thun/ auch zugleich alle ſeine Gravamina vorzu-
bringen/ wann dann ſolche alſo befunden werden/ daß
man der Appellation deferiren kan/ in ſolchen Fall
iſt er ſchuldig/ ſelbige auf dem erſten Ober-Gerichts-
Tag zu proſequiren/ oder die Appellation wird
vor deſert geacht/ und das See-Gericht iſt befugt/
ihr Urtheil zu exequiren; Was aber in dieſen See-
Gericht Rechtens ſey/ daruͤber will ich dem Herrn an
die beſchriebene See-Rechte ſelbſt verwieſen haben.
Dißmahl ſchlieſſe ich wegen Kuͤrtze der Zeit/ und ver-
harre/ ꝛc.

III.
Von geſtrandeten But/ Verg-
Lohn und Strand-Recht.
I.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0822" n="806"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Haverey-Briefe/ Rechnungen.</hi> </fw><lb/>
              <p>Uber alle die&#x017F;e Sachen erkennet das Lu&#x0364;b&#x017F;che See-<lb/>
Recht/ und die Han&#x017F;i&#x017F;che See-Ordnung <hi rendition="#aq">Summa-</hi><lb/>
ri&#x017F;ch ohne Schrifft-Wech&#x017F;elung oder ordentlichen<lb/><hi rendition="#aq">Proceß,</hi> au&#x017F;&#x017F;er daß in Zeugen Verho&#x0364;r <hi rendition="#aq">legaliter</hi> ver-<lb/>
fahren/ &#x017F;on&#x017F;t aber keine <hi rendition="#aq">Advoca</hi>ti oder <hi rendition="#aq">Procuratores</hi><lb/>
zugela&#x017F;&#x017F;en werden/ &#x017F;o wird auch/ was fu&#x0364;r die&#x017F;en Ge-<lb/>
richt erkannt wird/ zur &#x017F;chleunigen <hi rendition="#aq">Execution</hi> be&#x017F;or-<lb/>
vert/ und keine <hi rendition="#aq">Application, Supplication</hi> oder<lb/><hi rendition="#aq">Reduction,</hi> wo die Klage oder Haupt-Sache nicht<lb/>
u&#x0364;ber 1000. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. antrifft/ angenommen; Wolte aber<lb/>
jemand/ wann es eine ho&#x0364;here Summa als 1000. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>.<lb/>
austra&#x0364;get/ von einen wieder ihm gefa&#x0364;llten Urtheil <hi rendition="#aq">ap-<lb/>
pelli</hi>ren/ i&#x017F;t er &#x017F;chuldig/ &#x017F;olches innerhalb 10. Tagen<lb/>
vor dem <hi rendition="#aq">præ&#x017F;idi</hi>renden <hi rendition="#aq">Syndico</hi> des See-Gerichts<lb/>
zu thun/ auch zugleich alle &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Gravamina</hi> vorzu-<lb/>
bringen/ wann dann &#x017F;olche al&#x017F;o befunden werden/ daß<lb/>
man der <hi rendition="#aq">Appellation deferi</hi>ren kan/ in &#x017F;olchen Fall<lb/>
i&#x017F;t er &#x017F;chuldig/ &#x017F;elbige auf dem er&#x017F;ten Ober-Gerichts-<lb/>
Tag zu <hi rendition="#aq">pro&#x017F;equi</hi>ren/ oder die <hi rendition="#aq">Appellation</hi> wird<lb/>
vor <hi rendition="#aq">de&#x017F;ert</hi> geacht/ und das See-Gericht i&#x017F;t befugt/<lb/>
ihr Urtheil zu <hi rendition="#aq">exequi</hi>ren; Was aber in die&#x017F;en See-<lb/>
Gericht Rechtens &#x017F;ey/ daru&#x0364;ber will ich dem Herrn an<lb/>
die be&#x017F;chriebene See-Rechte &#x017F;elb&#x017F;t verwie&#x017F;en haben.<lb/>
Dißmahl &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;e ich wegen Ku&#x0364;rtze der Zeit/ und ver-<lb/>
harre/ &#xA75B;c.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">III.</hi><lb/>
Von ge&#x017F;trandeten But/ Verg-<lb/>
Lohn und Strand-Recht.</hi> </head><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[806/0822] Haverey-Briefe/ Rechnungen. Uber alle dieſe Sachen erkennet das Luͤbſche See- Recht/ und die Hanſiſche See-Ordnung Summa- riſch ohne Schrifft-Wechſelung oder ordentlichen Proceß, auſſer daß in Zeugen Verhoͤr legaliter ver- fahren/ ſonſt aber keine Advocati oder Procuratores zugelaſſen werden/ ſo wird auch/ was fuͤr dieſen Ge- richt erkannt wird/ zur ſchleunigen Execution beſor- vert/ und keine Application, Supplication oder Reduction, wo die Klage oder Haupt-Sache nicht uͤber 1000. _. antrifft/ angenommen; Wolte aber jemand/ wann es eine hoͤhere Summa als 1000. _. austraͤget/ von einen wieder ihm gefaͤllten Urtheil ap- pelliren/ iſt er ſchuldig/ ſolches innerhalb 10. Tagen vor dem præſidirenden Syndico des See-Gerichts zu thun/ auch zugleich alle ſeine Gravamina vorzu- bringen/ wann dann ſolche alſo befunden werden/ daß man der Appellation deferiren kan/ in ſolchen Fall iſt er ſchuldig/ ſelbige auf dem erſten Ober-Gerichts- Tag zu proſequiren/ oder die Appellation wird vor deſert geacht/ und das See-Gericht iſt befugt/ ihr Urtheil zu exequiren; Was aber in dieſen See- Gericht Rechtens ſey/ daruͤber will ich dem Herrn an die beſchriebene See-Rechte ſelbſt verwieſen haben. Dißmahl ſchlieſſe ich wegen Kuͤrtze der Zeit/ und ver- harre/ ꝛc. III. Von geſtrandeten But/ Verg- Lohn und Strand-Recht. I.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/822
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 806. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/822>, abgerufen am 21.10.2019.