Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

und Strand-Recht.
Lohns werht sey. Dieses ist meine unmaßgebliche
Meynung/ der ich verharre/ etc.

IV.
Laudum
oder Ausspruch/
welches ein in streitigen Haberey-
Sachen erkohrner guter Mann/ Arbiter
oder Schieds-Mann folgender mas-
sen zu geben pflegt.

AUf übergebene Haverey-Rechnung Hrn. Titii,
als Befrachter von Schiff N. N. Ladung Ro-
cken/ etc. und gethanen mündlichen Compromiß an ei-
nen/ und Hn. N. N. und Hn. N. N. als Assecuratoren
vor sich/ und in Vollmacht der andern Hn. Assecura-
toren
auf dito Schiffs-Ladung/ und gegen Submiß
am andern Theil/ erkenne ich Endsbenannter/ als hier-
zu erbetener Compromissarius, der Billigkeit nach
vor rechtmäßige Haverey zu berechnen/ und anzuneh-
men/ als folget:

1. Erstlich die/ laut beygehende Rechnung/ auf der
ersten Seiten in Rechnung gebrachte Unkosten in
Ustäde/ wovon die Summa ist   [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. 92. 4.
2. Zum andern/ die laut der andern Seiten/
von der Schiffer-Gesellschafft erkante und
taxirte Ancker-Thau-Schadens   60.
3. Drittens/ die auf der dritten Seiten in Rech-
nung geführte 12. Schilling vor den Have-
rey-Brief zu machen.
4. Viertens/ die 6. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. wegen der Haverey-Rech-
nung zu machen/ erkenne ab/ weil beygehen-
de Rechnung mehrentheils aus des Schif-
fers

und Strand-Recht.
Lohns werht ſey. Dieſes iſt meine unmaßgebliche
Meynung/ der ich verharre/ ꝛc.

IV.
Laudum
oder Ausſpruch/
welches ein in ſtreitigen Haberey-
Sachen erkohrner guter Mann/ Arbiter
oder Schieds-Mann folgender maſ-
ſen zu geben pflegt.

AUf uͤbergebene Haverey-Rechnung Hrn. Titii,
als Befrachter von Schiff N. N. Ladung Ro-
cken/ ꝛc. und gethanen muͤndlichen Compromiß an ei-
nen/ und Hn. N. N. und Hn. N. N. als Aſſecuratoren
vor ſich/ und in Vollmacht der andern Hn. Aſſecura-
toren
auf dito Schiffs-Ladung/ und gegen Submiß
am andern Theil/ erkenne ich Endsbenannter/ als hier-
zu erbetener Compromiſſarius, der Billigkeit nach
vor rechtmaͤßige Haverey zu berechnen/ und anzuneh-
men/ als folget:

1. Erſtlich die/ laut beygehende Rechnung/ auf der
erſten Seiten in Rechnung gebrachte Unkoſten in
Uſtaͤde/ wovon die Summa iſt   [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. 92. 4.
2. Zum andern/ die laut der andern Seiten/
von der Schiffer-Geſellſchafft erkante und
taxirte Ancker-Thau-Schadens   60.
3. Drittens/ die auf der dritten Seiten in Rech-
nung gefuͤhrte 12. Schilling vor den Have-
rey-Brief zu machen.
4. Viertens/ die 6. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. wegen der Haverey-Rech-
nung zu machen/ erkenne ab/ weil beygehen-
de Rechnung mehrentheils aus des Schif-
fers
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0827" n="811"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">und Strand-Recht.</hi></fw><lb/>
Lohns werht &#x017F;ey. Die&#x017F;es i&#x017F;t meine unmaßgebliche<lb/>
Meynung/ der ich verharre/ &#xA75B;c.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IV.<lb/>
Laudum</hi> oder Aus&#x017F;pruch/<lb/>
welches ein in &#x017F;treitigen Haberey-<lb/>
Sachen erkohrner guter Mann/ <hi rendition="#aq">Arbiter</hi><lb/>
oder Schieds-Mann folgender ma&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en zu geben pflegt.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">A</hi>Uf u&#x0364;bergebene Haverey-Rechnung Hrn. <hi rendition="#aq">Titii,</hi><lb/>
als Befrachter von Schiff <hi rendition="#aq">N. N.</hi> Ladung Ro-<lb/>
cken/ &#xA75B;c. und gethanen mu&#x0364;ndlichen <hi rendition="#aq">Compromiß</hi> an ei-<lb/>
nen/ und Hn. <hi rendition="#aq">N. N.</hi> und Hn. <hi rendition="#aq">N. N.</hi> als <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecuratoren</hi><lb/>
vor &#x017F;ich/ und in Vollmacht der andern Hn. <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecura-<lb/>
toren</hi> auf <hi rendition="#aq">dito</hi> Schiffs-Ladung/ und gegen <hi rendition="#aq">Submiß</hi><lb/>
am andern Theil/ erkenne ich Endsbenannter/ als hier-<lb/>
zu erbetener <hi rendition="#aq">Compromi&#x017F;&#x017F;arius,</hi> der Billigkeit nach<lb/>
vor rechtma&#x0364;ßige Haverey zu berechnen/ und anzuneh-<lb/>
men/ als folget:</p><lb/>
            <list>
              <item>1. Er&#x017F;tlich die/ laut beygehende Rechnung/ auf der<lb/>
er&#x017F;ten Seiten in Rechnung gebrachte Unko&#x017F;ten in<lb/>
U&#x017F;ta&#x0364;de/ wovon die <hi rendition="#aq">Summa</hi> i&#x017F;t<space dim="horizontal"/><gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. 92. 4.</item><lb/>
              <item>2. Zum andern/ die laut der andern Seiten/<lb/>
von der Schiffer-Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft erkante und<lb/><hi rendition="#aq">taxir</hi>te Ancker-Thau-Schadens<space dim="horizontal"/>60.</item><lb/>
              <item>3. Drittens/ die auf der dritten Seiten in Rech-<lb/>
nung gefu&#x0364;hrte 12. Schilling vor den Have-<lb/>
rey-Brief zu machen.</item><lb/>
              <item>4. Viertens/ die 6. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. wegen der Haverey-Rech-<lb/>
nung zu machen/ erkenne ab/ weil beygehen-<lb/>
de Rechnung mehrentheils aus des Schif-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">fers</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[811/0827] und Strand-Recht. Lohns werht ſey. Dieſes iſt meine unmaßgebliche Meynung/ der ich verharre/ ꝛc. IV. Laudum oder Ausſpruch/ welches ein in ſtreitigen Haberey- Sachen erkohrner guter Mann/ Arbiter oder Schieds-Mann folgender maſ- ſen zu geben pflegt. AUf uͤbergebene Haverey-Rechnung Hrn. Titii, als Befrachter von Schiff N. N. Ladung Ro- cken/ ꝛc. und gethanen muͤndlichen Compromiß an ei- nen/ und Hn. N. N. und Hn. N. N. als Aſſecuratoren vor ſich/ und in Vollmacht der andern Hn. Aſſecura- toren auf dito Schiffs-Ladung/ und gegen Submiß am andern Theil/ erkenne ich Endsbenannter/ als hier- zu erbetener Compromiſſarius, der Billigkeit nach vor rechtmaͤßige Haverey zu berechnen/ und anzuneh- men/ als folget: 1. Erſtlich die/ laut beygehende Rechnung/ auf der erſten Seiten in Rechnung gebrachte Unkoſten in Uſtaͤde/ wovon die Summa iſt _. 92. 4. 2. Zum andern/ die laut der andern Seiten/ von der Schiffer-Geſellſchafft erkante und taxirte Ancker-Thau-Schadens 60. 3. Drittens/ die auf der dritten Seiten in Rech- nung gefuͤhrte 12. Schilling vor den Have- rey-Brief zu machen. 4. Viertens/ die 6. _. wegen der Haverey-Rech- nung zu machen/ erkenne ab/ weil beygehen- de Rechnung mehrentheils aus des Schif- fers

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/827
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 811. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/827>, abgerufen am 18.11.2019.