Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

in Haverey-Sachen.
anzulegen/ oder zu erkennen/ weil alles so accurat von
demselben/ und was Nutzen dem Schiffer dadurch zu-
gewachsen und verbessert worden/ nicht observiret
wird. (6tens) des geworffenen Rockens/ als 53.
Scheffel betreffende/ erkenne vor Haverey zu bezah-
len/ doch dergestalt/ weil der Tax in dem Pols auf
10500. [irrelevantes Material - 1 Zeichen fehlt]. Lübisch von der Rocken-Ladung/ als Asse-
curan
tz-Summa berechnet ist/ daß man nicht nöhtig
hat/ andere Preisen hervor zu suchen/ und in Rech-
nung zu bringen.

Und weil hierüber mit Hn. N. N. als Gegentheils
erbetenen Compromissario nicht accordiren können/
so ist hierüber der Hr. N. N. als Opmann von beyden
Theilen ernennet worden/ dessen Ausspruch ich mich
gerne submittire.

V.
Specification
eines Segelfer-
tig-liegenden Schiffes/ welches mit
seiner Ladung soll verkaufft werden/ und
an dessen Kauff unterschiedliche Persoh-
nen vor gewissen Antheil parti-
cipi
ren.

DAs Schiff/ genannt St. Nicolai, nunmehro
Segel-fertig liegend/ groß ungefehr mit sein
Deck zwischen 3. a 400. Faß Wein/ worbey freye
Passen/ und was sonsten darzu gehöret/ ferner 4. Mo-
nat Proviant vor 12. Mann/ item, ein Monat Gage
also frey in der See/ worauf vor Schiffer fährt N. N.
Bürger allhier/ welcher neulich erst von Bourdeaux
gekommen/ hat geladen/ als folget:

Spe-

in Haverey-Sachen.
anzulegen/ oder zu erkennen/ weil alles ſo accurat von
demſelben/ und was Nutzen dem Schiffer dadurch zu-
gewachſen und verbeſſert worden/ nicht obſerviret
wird. (6tens) des geworffenen Rockens/ als 53.
Scheffel betreffende/ erkenne vor Haverey zu bezah-
len/ doch dergeſtalt/ weil der Tax in dem Pols auf
10500. [irrelevantes Material – 1 Zeichen fehlt]. Luͤbiſch von der Rocken-Ladung/ als Aſſe-
curan
tz-Summa berechnet iſt/ daß man nicht noͤhtig
hat/ andere Preiſen hervor zu ſuchen/ und in Rech-
nung zu bringen.

Und weil hieruͤber mit Hn. N. N. als Gegentheils
erbetenen Compromiſſario nicht accordiren koͤnnen/
ſo iſt hieruͤber der Hr. N. N. als Opmann von beyden
Theilen ernennet worden/ deſſen Ausſpruch ich mich
gerne ſubmittire.

V.
Specification
eines Segelfer-
tig-liegenden Schiffes/ welches mit
ſeiner Ladung ſoll verkaufft werden/ und
an deſſen Kauff unterſchiedliche Perſoh-
nen vor gewiſſen Antheil parti-
cipi
ren.

DAs Schiff/ genannt St. Nicolai, nunmehro
Segel-fertig liegend/ groß ungefehr mit ſein
Deck zwiſchen 3. a 400. Faß Wein/ worbey freye
Paſſen/ und was ſonſten darzu gehoͤret/ ferner 4. Mo-
nat Proviant vor 12. Mann/ item, ein Monat Gage
alſo frey in der See/ worauf vor Schiffer faͤhrt N. N.
Buͤrger allhier/ welcher neulich erſt von Bourdeaux
gekommen/ hat geladen/ als folget:

Spe-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0829" n="813"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">in Haverey-Sachen.</hi></fw><lb/>
anzulegen/ oder zu erkennen/ weil alles &#x017F;o <hi rendition="#aq">accurat</hi> von<lb/>
dem&#x017F;elben/ und was Nutzen dem Schiffer dadurch zu-<lb/>
gewach&#x017F;en und verbe&#x017F;&#x017F;ert worden/ nicht <hi rendition="#aq">ob&#x017F;ervi</hi>ret<lb/>
wird. (6tens) des geworffenen Rockens/ als 53.<lb/>
Scheffel betreffende/ erkenne vor Haverey zu bezah-<lb/>
len/ doch derge&#x017F;talt/ weil der <hi rendition="#aq">Tax</hi> in dem Pols auf<lb/>
10500. <gap reason="insignificant" unit="chars" quantity="1"/>. Lu&#x0364;bi&#x017F;ch von der Rocken-Ladung/ als <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e-<lb/>
curan</hi>tz-<hi rendition="#aq">Summa</hi> berechnet i&#x017F;t/ daß man nicht no&#x0364;htig<lb/>
hat/ andere Prei&#x017F;en hervor zu &#x017F;uchen/ und in Rech-<lb/>
nung zu bringen.</p><lb/>
            <p>Und weil hieru&#x0364;ber mit Hn. <hi rendition="#aq">N. N.</hi> als Gegentheils<lb/>
erbetenen <hi rendition="#aq">Compromi&#x017F;&#x017F;ario</hi> nicht <hi rendition="#aq">accordi</hi>ren ko&#x0364;nnen/<lb/>
&#x017F;o i&#x017F;t hieru&#x0364;ber der Hr. <hi rendition="#aq">N. N.</hi> als <hi rendition="#aq">Opmann</hi> von beyden<lb/>
Theilen ernennet worden/ de&#x017F;&#x017F;en Aus&#x017F;pruch ich mich<lb/>
gerne <hi rendition="#aq">&#x017F;ubmitti</hi>re.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">V.<lb/>
Specification</hi> eines Segelfer-<lb/>
tig-liegenden Schiffes/ welches mit<lb/>
&#x017F;einer Ladung &#x017F;oll verkaufft werden/ und<lb/>
an de&#x017F;&#x017F;en Kauff unter&#x017F;chiedliche Per&#x017F;oh-<lb/>
nen vor gewi&#x017F;&#x017F;en Antheil <hi rendition="#aq">parti-<lb/>
cipi</hi>ren.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>As Schiff/ genannt <hi rendition="#aq">St. Nicolai,</hi> nunmehro<lb/>
Segel-fertig liegend/ groß ungefehr mit &#x017F;ein<lb/>
Deck zwi&#x017F;chen 3. <hi rendition="#aq">a</hi> 400. Faß Wein/ worbey freye<lb/>
Pa&#x017F;&#x017F;en/ und was &#x017F;on&#x017F;ten darzu geho&#x0364;ret/ ferner 4. Mo-<lb/>
nat <hi rendition="#aq">Proviant</hi> vor 12. Mann/ <hi rendition="#aq">item,</hi> ein Monat <hi rendition="#aq">Gage</hi><lb/>
al&#x017F;o frey in der See/ worauf vor Schiffer fa&#x0364;hrt <hi rendition="#aq">N. N.</hi><lb/>
Bu&#x0364;rger allhier/ welcher neulich er&#x017F;t von <hi rendition="#aq">Bourdeaux</hi><lb/>
gekommen/ hat geladen/ als folget:</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">Spe-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[813/0829] in Haverey-Sachen. anzulegen/ oder zu erkennen/ weil alles ſo accurat von demſelben/ und was Nutzen dem Schiffer dadurch zu- gewachſen und verbeſſert worden/ nicht obſerviret wird. (6tens) des geworffenen Rockens/ als 53. Scheffel betreffende/ erkenne vor Haverey zu bezah- len/ doch dergeſtalt/ weil der Tax in dem Pols auf 10500. _. Luͤbiſch von der Rocken-Ladung/ als Aſſe- curantz-Summa berechnet iſt/ daß man nicht noͤhtig hat/ andere Preiſen hervor zu ſuchen/ und in Rech- nung zu bringen. Und weil hieruͤber mit Hn. N. N. als Gegentheils erbetenen Compromiſſario nicht accordiren koͤnnen/ ſo iſt hieruͤber der Hr. N. N. als Opmann von beyden Theilen ernennet worden/ deſſen Ausſpruch ich mich gerne ſubmittire. V. Specification eines Segelfer- tig-liegenden Schiffes/ welches mit ſeiner Ladung ſoll verkaufft werden/ und an deſſen Kauff unterſchiedliche Perſoh- nen vor gewiſſen Antheil parti- cipiren. DAs Schiff/ genannt St. Nicolai, nunmehro Segel-fertig liegend/ groß ungefehr mit ſein Deck zwiſchen 3. a 400. Faß Wein/ worbey freye Paſſen/ und was ſonſten darzu gehoͤret/ ferner 4. Mo- nat Proviant vor 12. Mann/ item, ein Monat Gage alſo frey in der See/ worauf vor Schiffer faͤhrt N. N. Buͤrger allhier/ welcher neulich erſt von Bourdeaux gekommen/ hat geladen/ als folget: Spe-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/829
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 813. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/829>, abgerufen am 22.07.2019.