Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

Nöhtige Erklärung und Gebrauch
Mauren oder Wälle geschossenes Loch/ oder Eröff-
nung/ um Sturm lauffen zu können.

Breviter, kürtzlich/ Brevia testata, Lehn-Brief.

Breve, heissen des Römischen Papstes Schreiben
an andere Potentaten/ item dessen schrifftliche Ord-
nungen.

Breviarium, ein kurtzer Auszug eines Dings.

Brigade, ist eine Anzahl Kriegs-Volck von etwan
2. bis 3000. Mann.

Bruit, ein Geschrey/ ein Gerausch.

Brutal, unvernünfftig/ grob/ unhöfflich.

Brutto, wird gesagt von einer Waare/ wenn sie
noch in Säcken und Fässern stehet/ oder so lange sie
noch nicht rein gemacht ist; Wann solches geschehen/
oder die Thara, das ist/ der Fässer und Säcke Gewicht
davon abgezogen/ bleibt alsdann das Netto, welches
muß bezahlet werden. Es haben aber viele Waaren
eine gewisse Thara, so für die Fässer eben nicht nach
ihrem Gewichte/ sondern nach eingeführter Gewohn-
heit/ die einem jeden Kauffmann seines Orts muß kün-
dig seyn/ abgezogen wird.

C.

Cadet, der jüngst-gebohrne Sohn/ item junge
Edelleute/ unter eines Herrn seiner Leib-Guarde.

Caduc, vergänglich/ hinfällig/ verlohren.

Cadi, ein Türckischer Richter.

Calculo, Calculus, Rechnung/ calculiren/ rechnen/
Uberschlag machen; Nach meinem Calculo oder
Rechnung finde ichs so und so; Er hat nicht wohl cal-
culi
rt: Der Herr bleibt mir so und so viel schuldig/ sal-
voetrore Calculi,
das ist/ mit Vorbehalt/ wann ich
mich solte verrechnet haben/ daß ichs wieder verän-
dern darff. NB. Dieses Wort/ salvo errore Cal-

culi,

Noͤhtige Erklaͤrung und Gebrauch
Mauren oder Waͤlle geſchoſſenes Loch/ oder Eroͤff-
nung/ um Sturm lauffen zu koͤnnen.

Breviter, kuͤrtzlich/ Brevia teſtata, Lehn-Brief.

Brevé, heiſſen des Roͤmiſchen Papſtes Schreiben
an andere Potentaten/ item deſſen ſchrifftliche Ord-
nungen.

Breviarium, ein kurtzer Auszug eines Dings.

Brigade, iſt eine Anzahl Kriegs-Volck von etwan
2. bis 3000. Mann.

Bruit, ein Geſchrey/ ein Gerauſch.

Brutal, unvernuͤnfftig/ grob/ unhoͤfflich.

Brutto, wird geſagt von einer Waare/ wenn ſie
noch in Saͤcken und Faͤſſern ſtehet/ oder ſo lange ſie
noch nicht rein gemacht iſt; Wann ſolches geſchehen/
oder die Thara, das iſt/ der Faͤſſer und Saͤcke Gewicht
davon abgezogen/ bleibt alsdann das Netto, welches
muß bezahlet werden. Es haben aber viele Waaren
eine gewiſſe Thara, ſo fuͤr die Faͤſſer eben nicht nach
ihrem Gewichte/ ſondern nach eingefuͤhrter Gewohn-
heit/ die einem jeden Kauffmann ſeines Orts muß kuͤn-
dig ſeyn/ abgezogen wird.

C.

Cadet, der juͤngſt-gebohrne Sohn/ item junge
Edelleute/ unter eines Herrn ſeiner Leib-Guarde.

Caduc, vergaͤnglich/ hinfaͤllig/ verlohren.

Cadi, ein Tuͤrckiſcher Richter.

Calculo, Calculus, Rechnung/ calculiren/ rechnen/
Uberſchlag machen; Nach meinem Calculo oder
Rechnung finde ichs ſo und ſo; Er hat nicht wohl cal-
culi
rt: Der Herr bleibt mir ſo und ſo viel ſchuldig/ ſal-
voetrore Calculi,
das iſt/ mit Vorbehalt/ wann ich
mich ſolte verrechnet haben/ daß ichs wieder veraͤn-
dern darff. NB. Dieſes Wort/ ſalvo errore Cal-

culi,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <p><pb facs="#f0084" n="64"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">No&#x0364;htige Erkla&#x0364;rung und Gebrauch</hi></fw><lb/>
Mauren oder Wa&#x0364;lle ge&#x017F;cho&#x017F;&#x017F;enes Loch/ oder Ero&#x0364;ff-<lb/>
nung/ um Sturm lauffen zu ko&#x0364;nnen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Breviter,</hi> ku&#x0364;rtzlich/ <hi rendition="#aq">Brevia te&#x017F;tata,</hi> Lehn-Brief.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Brevé,</hi> hei&#x017F;&#x017F;en des Ro&#x0364;mi&#x017F;chen Pap&#x017F;tes Schreiben<lb/>
an andere Potentaten/ <hi rendition="#aq">item</hi> de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;chrifftliche Ord-<lb/>
nungen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Breviarium,</hi> ein kurtzer Auszug eines Dings.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Brigade,</hi> i&#x017F;t eine Anzahl Kriegs-Volck von etwan<lb/>
2. bis 3000. Mann.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Bruit,</hi> ein Ge&#x017F;chrey/ ein Gerau&#x017F;ch.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Brutal,</hi> unvernu&#x0364;nfftig/ grob/ unho&#x0364;fflich.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Brutto,</hi> wird ge&#x017F;agt von einer Waare/ wenn &#x017F;ie<lb/>
noch in Sa&#x0364;cken und Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;ern &#x017F;tehet/ oder &#x017F;o lange &#x017F;ie<lb/>
noch nicht rein gemacht i&#x017F;t; Wann &#x017F;olches ge&#x017F;chehen/<lb/>
oder die <hi rendition="#aq">Thara,</hi> das i&#x017F;t/ der Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er und Sa&#x0364;cke Gewicht<lb/>
davon abgezogen/ bleibt alsdann das <hi rendition="#aq">Netto,</hi> welches<lb/>
muß bezahlet werden. Es haben aber viele Waaren<lb/>
eine gewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">Thara,</hi> &#x017F;o fu&#x0364;r die Fa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er eben nicht nach<lb/>
ihrem Gewichte/ &#x017F;ondern nach eingefu&#x0364;hrter Gewohn-<lb/>
heit/ die einem jeden Kauffmann &#x017F;eines Orts muß ku&#x0364;n-<lb/>
dig &#x017F;eyn/ abgezogen wird.</p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head> <hi rendition="#aq">C.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Cadet,</hi> der ju&#x0364;ng&#x017F;t-gebohrne Sohn/ <hi rendition="#aq">item</hi> junge<lb/>
Edelleute/ unter eines Herrn &#x017F;einer Leib-<hi rendition="#aq">Guarde.</hi></p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Caduc,</hi> verga&#x0364;nglich/ hinfa&#x0364;llig/ verlohren.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Cadi,</hi> ein Tu&#x0364;rcki&#x017F;cher Richter.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">Calculo, Calculus,</hi> Rechnung/ <hi rendition="#aq">calculi</hi>ren/ rechnen/<lb/>
Uber&#x017F;chlag machen; Nach meinem <hi rendition="#aq">Calculo</hi> oder<lb/>
Rechnung finde ichs &#x017F;o und &#x017F;o; Er hat nicht wohl <hi rendition="#aq">cal-<lb/>
culi</hi>rt: Der Herr bleibt mir &#x017F;o und &#x017F;o viel &#x017F;chuldig/ <hi rendition="#aq">&#x017F;al-<lb/>
voetrore Calculi,</hi> das i&#x017F;t/ mit Vorbehalt/ wann ich<lb/>
mich &#x017F;olte verrechnet haben/ daß ichs wieder vera&#x0364;n-<lb/>
dern darff. <hi rendition="#aq">NB.</hi> Die&#x017F;es Wort/ <hi rendition="#aq">&#x017F;alvo errore Cal-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">culi,</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[64/0084] Noͤhtige Erklaͤrung und Gebrauch Mauren oder Waͤlle geſchoſſenes Loch/ oder Eroͤff- nung/ um Sturm lauffen zu koͤnnen. Breviter, kuͤrtzlich/ Brevia teſtata, Lehn-Brief. Brevé, heiſſen des Roͤmiſchen Papſtes Schreiben an andere Potentaten/ item deſſen ſchrifftliche Ord- nungen. Breviarium, ein kurtzer Auszug eines Dings. Brigade, iſt eine Anzahl Kriegs-Volck von etwan 2. bis 3000. Mann. Bruit, ein Geſchrey/ ein Gerauſch. Brutal, unvernuͤnfftig/ grob/ unhoͤfflich. Brutto, wird geſagt von einer Waare/ wenn ſie noch in Saͤcken und Faͤſſern ſtehet/ oder ſo lange ſie noch nicht rein gemacht iſt; Wann ſolches geſchehen/ oder die Thara, das iſt/ der Faͤſſer und Saͤcke Gewicht davon abgezogen/ bleibt alsdann das Netto, welches muß bezahlet werden. Es haben aber viele Waaren eine gewiſſe Thara, ſo fuͤr die Faͤſſer eben nicht nach ihrem Gewichte/ ſondern nach eingefuͤhrter Gewohn- heit/ die einem jeden Kauffmann ſeines Orts muß kuͤn- dig ſeyn/ abgezogen wird. C. Cadet, der juͤngſt-gebohrne Sohn/ item junge Edelleute/ unter eines Herrn ſeiner Leib-Guarde. Caduc, vergaͤnglich/ hinfaͤllig/ verlohren. Cadi, ein Tuͤrckiſcher Richter. Calculo, Calculus, Rechnung/ calculiren/ rechnen/ Uberſchlag machen; Nach meinem Calculo oder Rechnung finde ichs ſo und ſo; Er hat nicht wohl cal- culirt: Der Herr bleibt mir ſo und ſo viel ſchuldig/ ſal- voetrore Calculi, das iſt/ mit Vorbehalt/ wann ich mich ſolte verrechnet haben/ daß ichs wieder veraͤn- dern darff. NB. Dieſes Wort/ ſalvo errore Cal- culi,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/84
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 64. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/84>, abgerufen am 19.07.2019.