Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Schiffs-Inventarium.
X.
Inventarium
über ein Schiff/
welches soll verkauffet werden.

CHristoff Hohensee, beeydigter Mäckeler/
in Commiß habende/ von denen Herren Rhe-
dern/ praesentiret an den Meistbietenden/ als
den 16. Novembr. Donnerstages Abends um 4. Uh-
ren/ im Schonenfahrer-Schütting/ im Becken öf-
fentlich zu verkauffen/ ein extraordinair wohlbesie-
geltes/ und von schönem Eichen Holtz festgebauetes
Heck Boot-Schiff/ die Hoffnung genannt/ so ins
Jahr 1697. neu gebauet/ und ins Wasser gebracht/
und siederdeme nur zwey Reisen gethan: Hat 45.
Ellen Keel/ Grund Rührung in seinem Keel über
Stäfens 51. Ellen/ 19. Fuß Flackede/ 27. Fuß aufn
Balcken/ 9. Fuß holl/ 5. Fuß auf sein Deck/ führet 164.
Last Saltz/ mit Rundholtz aufstehend/ und läuffend
Wand/ und alle Blöcke voll/ wie es aus der See ge-
kommen/ versehen/ lieget auf der Trave beym Wasch-
Stäge. Dabey ist zu liefern an Gerähtschafft/ wie
folget:

Anckers.

3. schwere Anckers. 1. Pflicht-Ancker/ 51/2. SchLb.
1. tägliche Ancker/ 41/2. SchLb. 1. Tau-Ancker/ 31/2.
SchLb. 1. Worpancker/ 1. SchLb. 2. LißLb.

Das Boot.

1. Boot/ mit seinen Zubehör/ als Mast und Segel/
Rohr und Schwert. 6. Reemen. 1. Bootshack. 1.
Barger Jöll/ alles so gut als neu.

Steur-
H h h 3
Schiffs-Inventarium.
X.
Inventarium
uͤber ein Schiff/
welches ſoll verkauffet werden.

CHriſtoff Hohenſee, beeydigter Maͤckeler/
in Commiß habende/ von denen Herren Rhe-
dern/ præſentiret an den Meiſtbietenden/ als
den 16. Novembr. Donnerſtages Abends um 4. Uh-
ren/ im Schonenfahrer-Schuͤtting/ im Becken oͤf-
fentlich zu verkauffen/ ein extraordinair wohlbeſie-
geltes/ und von ſchoͤnem Eichen Holtz feſtgebauetes
Heck Boot-Schiff/ die Hoffnung genannt/ ſo ins
Jahr 1697. neu gebauet/ und ins Waſſer gebracht/
und ſiederdeme nur zwey Reiſen gethan: Hat 45.
Ellen Keel/ Grund Ruͤhrung in ſeinem Keel uͤber
Staͤfens 51. Ellen/ 19. Fuß Flackede/ 27. Fuß aufn
Balcken/ 9. Fuß holl/ 5. Fuß auf ſein Deck/ fuͤhret 164.
Laſt Saltz/ mit Rundholtz aufſtehend/ und laͤuffend
Wand/ und alle Bloͤcke voll/ wie es aus der See ge-
kommen/ verſehen/ lieget auf der Trave beym Waſch-
Staͤge. Dabey iſt zu liefern an Geraͤhtſchafft/ wie
folget:

Anckers.

3. ſchwere Anckers. 1. Pflicht-Ancker/ 5½. Sch℔.
1. taͤgliche Ancker/ 4½. Sch℔. 1. Tau-Ancker/ 3½.
Sch℔. 1. Worpancker/ 1. Sch℔. 2. Liß℔.

Das Boot.

1. Boot/ mit ſeinen Zubehoͤr/ als Maſt und Segel/
Rohr und Schwert. 6. Reemen. 1. Bootshack. 1.
Barger Joͤll/ alles ſo gut als neu.

Steur-
H h h 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0869" n="853"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Schiffs-<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Inventarium.</hi></hi></hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">X.<lb/>
Inventarium</hi> u&#x0364;ber ein Schiff/<lb/>
welches &#x017F;oll verkauffet werden.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">C</hi>Hri&#x017F;toff Hohen&#x017F;ee,</hi> beeydigter Ma&#x0364;ckeler/<lb/>
in <hi rendition="#aq">Commiß</hi> habende/ von denen Herren Rhe-<lb/>
dern/ <hi rendition="#aq">præ&#x017F;enti</hi>ret an den Mei&#x017F;tbietenden/ als<lb/>
den 16. <hi rendition="#aq">Novembr.</hi> Donner&#x017F;tages Abends um 4. Uh-<lb/>
ren/ im Schonenfahrer-Schu&#x0364;tting/ im Becken o&#x0364;f-<lb/>
fentlich zu verkauffen/ ein <hi rendition="#aq">extraordinair</hi> wohlbe&#x017F;ie-<lb/>
geltes/ und von &#x017F;cho&#x0364;nem Eichen Holtz fe&#x017F;tgebauetes<lb/>
Heck Boot-Schiff/ die Hoffnung genannt/ &#x017F;o ins<lb/>
Jahr 1697. neu gebauet/ und ins Wa&#x017F;&#x017F;er gebracht/<lb/>
und &#x017F;iederdeme nur zwey Rei&#x017F;en gethan: Hat 45.<lb/>
Ellen Keel/ Grund Ru&#x0364;hrung in &#x017F;einem Keel u&#x0364;ber<lb/>
Sta&#x0364;fens 51. Ellen/ 19. Fuß Flackede/ 27. Fuß aufn<lb/>
Balcken/ 9. Fuß holl/ 5. Fuß auf &#x017F;ein Deck/ fu&#x0364;hret 164.<lb/>
La&#x017F;t Saltz/ mit Rundholtz auf&#x017F;tehend/ und la&#x0364;uffend<lb/>
Wand/ und alle Blo&#x0364;cke voll/ wie es aus der See ge-<lb/>
kommen/ ver&#x017F;ehen/ lieget auf der Trave beym Wa&#x017F;ch-<lb/>
Sta&#x0364;ge. Dabey i&#x017F;t zu liefern an Gera&#x0364;ht&#x017F;chafft/ wie<lb/>
folget:</p><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#fr">Anckers.</hi> </head><lb/>
              <p>3. &#x017F;chwere Anckers. 1. Pflicht-Ancker/ 5½. Sch&#x2114;.<lb/>
1. ta&#x0364;gliche Ancker/ 4½. Sch&#x2114;. 1. Tau-Ancker/ 3½.<lb/>
Sch&#x2114;. 1. Worpancker/ 1. Sch&#x2114;. 2. Liß&#x2114;.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#fr">Das Boot.</hi> </head><lb/>
              <p>1. Boot/ mit &#x017F;einen Zubeho&#x0364;r/ als Ma&#x017F;t und Segel/<lb/>
Rohr und Schwert. 6. Reemen. 1. Bootshack. 1.<lb/>
Barger Jo&#x0364;ll/ alles &#x017F;o gut als neu.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">H h h 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Steur-</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[853/0869] Schiffs-Inventarium. X. Inventarium uͤber ein Schiff/ welches ſoll verkauffet werden. CHriſtoff Hohenſee, beeydigter Maͤckeler/ in Commiß habende/ von denen Herren Rhe- dern/ præſentiret an den Meiſtbietenden/ als den 16. Novembr. Donnerſtages Abends um 4. Uh- ren/ im Schonenfahrer-Schuͤtting/ im Becken oͤf- fentlich zu verkauffen/ ein extraordinair wohlbeſie- geltes/ und von ſchoͤnem Eichen Holtz feſtgebauetes Heck Boot-Schiff/ die Hoffnung genannt/ ſo ins Jahr 1697. neu gebauet/ und ins Waſſer gebracht/ und ſiederdeme nur zwey Reiſen gethan: Hat 45. Ellen Keel/ Grund Ruͤhrung in ſeinem Keel uͤber Staͤfens 51. Ellen/ 19. Fuß Flackede/ 27. Fuß aufn Balcken/ 9. Fuß holl/ 5. Fuß auf ſein Deck/ fuͤhret 164. Laſt Saltz/ mit Rundholtz aufſtehend/ und laͤuffend Wand/ und alle Bloͤcke voll/ wie es aus der See ge- kommen/ verſehen/ lieget auf der Trave beym Waſch- Staͤge. Dabey iſt zu liefern an Geraͤhtſchafft/ wie folget: Anckers. 3. ſchwere Anckers. 1. Pflicht-Ancker/ 5½. Sch℔. 1. taͤgliche Ancker/ 4½. Sch℔. 1. Tau-Ancker/ 3½. Sch℔. 1. Worpancker/ 1. Sch℔. 2. Liß℔. Das Boot. 1. Boot/ mit ſeinen Zubehoͤr/ als Maſt und Segel/ Rohr und Schwert. 6. Reemen. 1. Bootshack. 1. Barger Joͤll/ alles ſo gut als neu. Steur- H h h 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/869
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 853. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/869>, abgerufen am 21.07.2019.