Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Von Assecur antzen.
1410. Barres de fer plat pesant environt 28. livres
la piece.
4205. Clapots de 3. a 6. pieds de long.
91. Clapots de 12. a 13. pieds de long, bon.
112. Planches de Prusse de 28. a 29. pieds de long
sur un pied a un pied & demi de large &
deux pouces d' epais.
32. Mas de differente grandeur.

On communiqvera les Inventaires de Vais-
seaux & on fera voir les Marchandises.

XII.
Von Assecurantzen.
Mein Herr!

JCh habe denselben in meinen letzten Schreiben
versprochen/ daß ich ihm von dem in den See-
Städten gebräuchlichen Assecuriren/ der zu Was-
ser versandten Güter/ noch fernere und gründlichere
Nachricht ertheilen wolte/ welches ich dann hiemit
effectuire: Heisset demnach assecuriren so viel/ als
ein Gefahr-lauffendes Geld/ Gut/ oder auch Perso-
nen/ die sich zu Land oder Wasser in Gefährlichkeit be-
geben/ versichern/ davor gut sprechen/ und vergewis-
sern/ daß/ so ja dem Gut oder der Person eine Gefahr
oder gäntzlicher Verlust zustossen solte/ man den
Schaden aus seinen eigenen Mitteln wieder ersetzen
wolle/ und zwar mit einer gewissen Zumma, über wel-
che man einig worden ist/ wovor dann der Assecura-
tor
oder Versicherer/ gleich nach geschlossenen Ac-
cord
ein gewisses Geld oder Praemium bekommt/

welches
Von Aſſecur antzen.
1410. Barres de fer plat peſant environt 28. livres
la piece.
4205. Clapots de 3. a 6. pieds de long.
91. Clapots de 12. a 13. pieds de long, bon.
112. Planches de Pruſſe de 28. a 29. pieds de long
ſur un pied a un pied & demi de large &
deux pouces d’ epais.
32. Mâs de differente grandeur.

On communiqvera les Inventaires de Vaiſ-
ſeaux & on fera voir les Marchandiſes.

XII.
Von Aſſecurantzen.
Mein Herr!

JCh habe denſelben in meinen letzten Schreiben
verſprochen/ daß ich ihm von dem in den See-
Staͤdten gebraͤuchlichen Aſſecuriren/ der zu Waſ-
ſer verſandten Guͤter/ noch fernere und gruͤndlichere
Nachricht ertheilen wolte/ welches ich dann hiemit
effectuire: Heiſſet demnach aſſecuriren ſo viel/ als
ein Gefahr-lauffendes Geld/ Gut/ oder auch Perſo-
nen/ die ſich zu Land oder Waſſer in Gefaͤhrlichkeit be-
geben/ verſichern/ davor gut ſprechen/ und vergewiſ-
ſern/ daß/ ſo ja dem Gut oder der Perſon eine Gefahr
oder gaͤntzlicher Verluſt zuſtoſſen ſolte/ man den
Schaden aus ſeinen eigenen Mitteln wieder erſetzen
wolle/ und zwar mit einer gewiſſen Zumma, uͤber wel-
che man einig worden iſt/ wovor dann der Aſſecura-
tor
oder Verſicherer/ gleich nach geſchloſſenen Ac-
cord
ein gewiſſes Geld oder Præmium bekommt/

welches
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <pb facs="#f0874" n="858"/>
                <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">A&#x017F;&#x017F;ecur an</hi></hi>tzen.</hi> </fw><lb/>
                <list>
                  <item>1410. <hi rendition="#aq">Barres de fer plat pe&#x017F;ant environt 28. livres<lb/>
la piece.</hi></item><lb/>
                  <item>4205. <hi rendition="#aq">Clapots de 3. a 6. pieds de long.</hi></item><lb/>
                  <item>91. <hi rendition="#aq">Clapots de 12. a 13. pieds de long, bon.</hi></item><lb/>
                  <item>112. <hi rendition="#aq">Planches de Pru&#x017F;&#x017F;e de 28. a 29. pieds de long<lb/>
&#x017F;ur un pied a un pied &amp; demi de large &amp;<lb/>
deux pouces d&#x2019; epais.</hi></item><lb/>
                  <item>32. <hi rendition="#aq">Mâs de differente grandeur.</hi></item>
                </list><lb/>
                <p> <hi rendition="#aq">On communiqvera les Inventaires de Vai&#x017F;-<lb/>
&#x017F;eaux &amp; on fera voir les Marchandi&#x017F;es.</hi> </p>
              </div>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XII.</hi><lb/>
Von <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecurantzen.</hi></hi> </head><lb/>
            <salute> <hi rendition="#fr">Mein Herr!</hi> </salute><lb/>
            <p><hi rendition="#in">J</hi>Ch habe den&#x017F;elben in meinen letzten Schreiben<lb/>
ver&#x017F;prochen/ daß ich ihm von dem in den See-<lb/>
Sta&#x0364;dten gebra&#x0364;uchlichen <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecuri</hi>ren/ der zu Wa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;er ver&#x017F;andten Gu&#x0364;ter/ noch fernere und gru&#x0364;ndlichere<lb/>
Nachricht ertheilen wolte/ welches ich dann hiemit<lb/><hi rendition="#aq">effectui</hi>re: Hei&#x017F;&#x017F;et demnach <hi rendition="#aq">a&#x017F;&#x017F;ecuri</hi>ren &#x017F;o viel/ als<lb/>
ein Gefahr-lauffendes Geld/ Gut/ oder auch Per&#x017F;o-<lb/>
nen/ die &#x017F;ich zu Land oder Wa&#x017F;&#x017F;er in Gefa&#x0364;hrlichkeit be-<lb/>
geben/ ver&#x017F;ichern/ davor gut &#x017F;prechen/ und vergewi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ern/ daß/ &#x017F;o ja dem Gut oder der Per&#x017F;on eine Gefahr<lb/>
oder ga&#x0364;ntzlicher Verlu&#x017F;t zu&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en &#x017F;olte/ man den<lb/>
Schaden aus &#x017F;einen eigenen Mitteln wieder er&#x017F;etzen<lb/>
wolle/ und zwar mit einer gewi&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Zumma,</hi> u&#x0364;ber wel-<lb/>
che man einig worden i&#x017F;t/ wovor dann der <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;ecura-<lb/>
tor</hi> oder Ver&#x017F;icherer/ gleich nach ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;enen <hi rendition="#aq">Ac-<lb/>
cord</hi> ein gewi&#x017F;&#x017F;es Geld oder <hi rendition="#aq">Præmium</hi> bekommt/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">welches</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[858/0874] Von Aſſecur antzen. 1410. Barres de fer plat peſant environt 28. livres la piece. 4205. Clapots de 3. a 6. pieds de long. 91. Clapots de 12. a 13. pieds de long, bon. 112. Planches de Pruſſe de 28. a 29. pieds de long ſur un pied a un pied & demi de large & deux pouces d’ epais. 32. Mâs de differente grandeur. On communiqvera les Inventaires de Vaiſ- ſeaux & on fera voir les Marchandiſes. XII. Von Aſſecurantzen. Mein Herr! JCh habe denſelben in meinen letzten Schreiben verſprochen/ daß ich ihm von dem in den See- Staͤdten gebraͤuchlichen Aſſecuriren/ der zu Waſ- ſer verſandten Guͤter/ noch fernere und gruͤndlichere Nachricht ertheilen wolte/ welches ich dann hiemit effectuire: Heiſſet demnach aſſecuriren ſo viel/ als ein Gefahr-lauffendes Geld/ Gut/ oder auch Perſo- nen/ die ſich zu Land oder Waſſer in Gefaͤhrlichkeit be- geben/ verſichern/ davor gut ſprechen/ und vergewiſ- ſern/ daß/ ſo ja dem Gut oder der Perſon eine Gefahr oder gaͤntzlicher Verluſt zuſtoſſen ſolte/ man den Schaden aus ſeinen eigenen Mitteln wieder erſetzen wolle/ und zwar mit einer gewiſſen Zumma, uͤber wel- che man einig worden iſt/ wovor dann der Aſſecura- tor oder Verſicherer/ gleich nach geſchloſſenen Ac- cord ein gewiſſes Geld oder Præmium bekommt/ welches

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/874
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 858. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/874>, abgerufen am 21.11.2019.