Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorraht von mehrerley Formular,
IX Haus-Bau-Contract, mit einem
Zimmermann aufgerichtet.

ZU wissen sey jedermänniglich/ daß im Nahmen
GOttes heute den 6. Junii 1702. ein aufrichti-
ger und redlicher Haus-Bau-Contract zwischen uns
Ends-benannten/ als mir Martin Petersen/ als Bau-
Herrn/ und mir N. N. als hiesigen Bürger und Zim-
mer-Meistern aufgerichtet und geschlossen worden/
nemlich: Jch N. N. verspreche obbemeldten Herrn Pe-
tersen/ nach dem mir gegebenen Abriß/ ein gutes und
tüchtiges Zimmer zu seinen Wohn-Haus/ und auf sei-
nen Platz/ in der N. N. Gasse gelegen/ folgender Grös-
se und Form/ von guten Eichen (Dannen-Holtz) auf-
zuführen:

NB. Hier wird nun angeführet die Länge/ Breite
und Höhe des Hauses/ von wieviel Fuß ein jed-
wedes seyn soll/ wie hoch von Vertieffung oder
Stockwerck/ was vor Seiten- oder Neben-
Gebäu dabey seyn sollen/ wie die Treppen und
Boden sollen geleget/ und welche Bau-Art da-
bey soll observiret werden/ die Zeit/ wann er
das Zimmer zu richten verspricht/ und was er
etwan noch mehr dabey conditioniret und be-
dinget/ etc.

Dahingegen verspreche ich Martin Petersen/ als
Bau-Herr vor das gantze Zimmer/ und ob-specifi-
cir
te Arbeit/ so viel als Meister N. N. dabey verdun-
gen und zu liefern versprochen/ ihme sechshundert
funffzig Reichsthaler (und zwar ein Drittel/ als 216 2/3 .
Rthlr. voraus/ wie ich dann auch hiemit würcklich ge-
than/ ein Drittel/ wann das Zimmer gerichtet wird/
und der Uberrest/ wann er mit seiner Arbeit nun-

mehr
Vorraht von mehrerley Formular,
IX Haus-Bau-Contract, mit einem
Zimmermann aufgerichtet.

ZU wiſſen ſey jedermaͤnniglich/ daß im Nahmen
GOttes heute den 6. Junii 1702. ein aufrichti-
ger und redlicher Haus-Bau-Contract zwiſchen uns
Ends-benannten/ als mir Martin Peterſen/ als Bau-
Herrn/ und mir N. N. als hieſigen Buͤrger und Zim-
mer-Meiſtern aufgerichtet und geſchloſſen worden/
nemlich: Jch N. N. verſpreche obbemeldten Herrn Pe-
terſen/ nach dem mir gegebenen Abriß/ ein gutes und
tuͤchtiges Zimmer zu ſeinen Wohn-Haus/ und auf ſei-
nen Platz/ in der N. N. Gaſſe gelegen/ folgender Groͤſ-
ſe und Form/ von guten Eichen (Dannen-Holtz) auf-
zufuͤhren:

NB. Hier wird nun angefuͤhret die Laͤnge/ Breite
und Hoͤhe des Hauſes/ von wieviel Fuß ein jed-
wedes ſeyn ſoll/ wie hoch von Vertieffung oder
Stockwerck/ was vor Seiten- oder Neben-
Gebaͤu dabey ſeyn ſollen/ wie die Treppen und
Boden ſollen geleget/ und welche Bau-Art da-
bey ſoll obſerviret werden/ die Zeit/ wann er
das Zimmer zu richten verſpricht/ und was er
etwan noch mehr dabey conditioniret und be-
dinget/ ꝛc.

Dahingegen verſpreche ich Martin Peterſen/ als
Bau-Herr vor das gantze Zimmer/ und ob-ſpecifi-
cir
te Arbeit/ ſo viel als Meiſter N. N. dabey verdun-
gen und zu liefern verſprochen/ ihme ſechshundert
funffzig Reichsthaler (und zwar ein Drittel/ als 216⅔.
Rthlr. voraus/ wie ich dann auch hiemit wuͤrcklich ge-
than/ ein Drittel/ wann das Zimmer gerichtet wird/
und der Uberreſt/ wann er mit ſeiner Arbeit nun-

mehr
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="3">
        <pb facs="#f0940" n="924"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Vorraht von mehrerley</hi> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Formular,</hi> </hi> </fw><lb/>
        <div n="4">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IX</hi> Haus-Bau-<hi rendition="#aq">Contract,</hi> mit einem<lb/>
Zimmermann aufgerichtet.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">Z</hi>U wi&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ey jederma&#x0364;nniglich/ daß im Nahmen<lb/>
GOttes heute den 6. <hi rendition="#aq">Junii</hi> 1702. ein aufrichti-<lb/>
ger und redlicher Haus-Bau-<hi rendition="#aq">Contract</hi> zwi&#x017F;chen uns<lb/>
Ends-benannten/ als mir Martin Peter&#x017F;en/ als Bau-<lb/>
Herrn/ und mir <hi rendition="#aq">N. N.</hi> als hie&#x017F;igen Bu&#x0364;rger und Zim-<lb/>
mer-Mei&#x017F;tern aufgerichtet und ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en worden/<lb/>
nemlich: Jch <hi rendition="#aq">N. N.</hi> ver&#x017F;preche obbemeldten Herrn Pe-<lb/>
ter&#x017F;en/ nach dem mir gegebenen Abriß/ ein gutes und<lb/>
tu&#x0364;chtiges Zimmer zu &#x017F;einen Wohn-Haus/ und auf &#x017F;ei-<lb/>
nen Platz/ in der <hi rendition="#aq">N. N.</hi> Ga&#x017F;&#x017F;e gelegen/ folgender Gro&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e und Form/ von guten Eichen (Dannen-Holtz) auf-<lb/>
zufu&#x0364;hren:</p><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">NB.</hi> Hier wird nun angefu&#x0364;hret die La&#x0364;nge/ Breite<lb/>
und Ho&#x0364;he des Hau&#x017F;es/ von wieviel Fuß ein jed-<lb/>
wedes &#x017F;eyn &#x017F;oll/ wie hoch von Vertieffung oder<lb/>
Stockwerck/ was vor Seiten- oder Neben-<lb/>
Geba&#x0364;u dabey &#x017F;eyn &#x017F;ollen/ wie die Treppen und<lb/>
Boden &#x017F;ollen geleget/ und welche Bau-Art da-<lb/>
bey &#x017F;oll <hi rendition="#aq">ob&#x017F;ervi</hi>ret werden/ die Zeit/ wann er<lb/>
das Zimmer zu richten ver&#x017F;pricht/ und was er<lb/>
etwan noch mehr dabey <hi rendition="#aq">conditioni</hi>ret und be-<lb/>
dinget/ &#xA75B;c.</item>
          </list><lb/>
          <p>Dahingegen ver&#x017F;preche ich Martin Peter&#x017F;en/ als<lb/>
Bau-Herr vor das gantze Zimmer/ und ob-<hi rendition="#aq">&#x017F;pecifi-<lb/>
cir</hi>te Arbeit/ &#x017F;o viel als Mei&#x017F;ter <hi rendition="#aq">N. N.</hi> dabey verdun-<lb/>
gen und zu liefern ver&#x017F;prochen/ ihme &#x017F;echshundert<lb/>
funffzig Reichsthaler (und zwar ein Drittel/ als 216&#x2154;.<lb/>
Rthlr. voraus/ wie ich dann auch hiemit wu&#x0364;rcklich ge-<lb/>
than/ ein Drittel/ wann das Zimmer gerichtet wird/<lb/>
und der Uberre&#x017F;t/ wann er mit &#x017F;einer Arbeit nun-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">mehr</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[924/0940] Vorraht von mehrerley Formular, IX Haus-Bau-Contract, mit einem Zimmermann aufgerichtet. ZU wiſſen ſey jedermaͤnniglich/ daß im Nahmen GOttes heute den 6. Junii 1702. ein aufrichti- ger und redlicher Haus-Bau-Contract zwiſchen uns Ends-benannten/ als mir Martin Peterſen/ als Bau- Herrn/ und mir N. N. als hieſigen Buͤrger und Zim- mer-Meiſtern aufgerichtet und geſchloſſen worden/ nemlich: Jch N. N. verſpreche obbemeldten Herrn Pe- terſen/ nach dem mir gegebenen Abriß/ ein gutes und tuͤchtiges Zimmer zu ſeinen Wohn-Haus/ und auf ſei- nen Platz/ in der N. N. Gaſſe gelegen/ folgender Groͤſ- ſe und Form/ von guten Eichen (Dannen-Holtz) auf- zufuͤhren: NB. Hier wird nun angefuͤhret die Laͤnge/ Breite und Hoͤhe des Hauſes/ von wieviel Fuß ein jed- wedes ſeyn ſoll/ wie hoch von Vertieffung oder Stockwerck/ was vor Seiten- oder Neben- Gebaͤu dabey ſeyn ſollen/ wie die Treppen und Boden ſollen geleget/ und welche Bau-Art da- bey ſoll obſerviret werden/ die Zeit/ wann er das Zimmer zu richten verſpricht/ und was er etwan noch mehr dabey conditioniret und be- dinget/ ꝛc. Dahingegen verſpreche ich Martin Peterſen/ als Bau-Herr vor das gantze Zimmer/ und ob-ſpecifi- cirte Arbeit/ ſo viel als Meiſter N. N. dabey verdun- gen und zu liefern verſprochen/ ihme ſechshundert funffzig Reichsthaler (und zwar ein Drittel/ als 216⅔. Rthlr. voraus/ wie ich dann auch hiemit wuͤrcklich ge- than/ ein Drittel/ wann das Zimmer gerichtet wird/ und der Uberreſt/ wann er mit ſeiner Arbeit nun- mehr

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/940
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 924. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/940>, abgerufen am 16.10.2019.