Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717.

Bild:
<< vorherige Seite

und Beschwerung der Handels-Bücher.
gebe. Urkundlich meiner eigenhändigen Unterschrifft
N. N. den 24. Maji Anno &c.

X. Eyd/ welchen ein Kauffmann/ der
eine Schuld-Forderung aus seinen Bü-
chern beschweren will/ abstatten muß.

JCh N. schwere zu GOtt und auf sein heili-
ges Evangelium/ daß dasjenige/ so in meinen
jetzt producirten Handels-Büchern verzeichnet/ und
welches die wider N. N. daraus bisher angestellete
und gerichtlich geklagte Schuld-Forderung betrifft/
sich in Wahrheit also verhalte/ und richtig eingeschrie-
ben/ auch darinnen einige Argelist oder Gefährde
nicht begangen sey/ so wahr mir GOTT helffen
soll/ etc.

XI. Eine andere Eyds-Formul über
Kauffmanns-Bücher.

JCh schwere hiemit zu GOTT/ daß ich meine An-
no
1701. angefangene Handels-Bücher bisan-
hero jedesmahl richtig gehalten/ ordentliche Journal-
und Haupt-Buch geführet/ die Posten zu rechter
Zeit unter Anzeigung des Tages/ Monats und Jahrs
wann sie geschlossen worden/ eingetragen/ alle Con-
ditiones
die dabey vorgegangen oder bedungen wor-
den/ fleißig annotiret/ hierunter keine List noch Be-
trug gebrauchet/ sondern allerdings wie es einen ehr-
lichen Kauff- und Bieder-Mann wohlständig verfah-
ren/ auch also auf meinen Contoir und mit meinen
Büchern zu verfahren gedencke/ so wahr mir GOtt
helffen soll.

XII.
Q q q 4

und Beſchwerung der Handels-Buͤcher.
gebe. Urkundlich meiner eigenhaͤndigen Unterſchrifft
N. N. den 24. Maji Anno &c.

X. Eyd/ welchen ein Kauffmann/ der
eine Schuld-Forderung aus ſeinen Buͤ-
chern beſchweren will/ abſtatten muß.

JCh N. ſchwere zu GOtt und auf ſein heili-
ges Evangelium/ daß dasjenige/ ſo in meinen
jetzt producirten Handels-Buͤchern verzeichnet/ und
welches die wider N. N. daraus bisher angeſtellete
und gerichtlich geklagte Schuld-Forderung betrifft/
ſich in Wahrheit alſo verhalte/ und richtig eingeſchrie-
ben/ auch darinnen einige Argeliſt oder Gefaͤhrde
nicht begangen ſey/ ſo wahr mir GOTT helffen
ſoll/ ꝛc.

XI. Eine andere Eyds-Formul uͤber
Kauffmanns-Buͤcher.

JCh ſchwere hiemit zu GOTT/ daß ich meine An-
no
1701. angefangene Handels-Buͤcher bisan-
hero jedesmahl richtig gehalten/ ordentliche Journal-
und Haupt-Buch gefuͤhret/ die Poſten zu rechter
Zeit unter Anzeigung des Tages/ Monats und Jahrs
wann ſie geſchloſſen worden/ eingetragen/ alle Con-
ditiones
die dabey vorgegangen oder bedungen wor-
den/ fleißig annotiret/ hierunter keine Liſt noch Be-
trug gebrauchet/ ſondern allerdings wie es einen ehr-
lichen Kauff- und Bieder-Mann wohlſtaͤndig verfah-
ren/ auch alſo auf meinen Contoir und mit meinen
Buͤchern zu verfahren gedencke/ ſo wahr mir GOtt
helffen ſoll.

XII.
Q q q 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="3">
        <div n="4">
          <p><pb facs="#f0999" n="983"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">und Be&#x017F;chwerung der Handels-Bu&#x0364;cher.</hi></fw><lb/>
gebe. Urkundlich meiner eigenha&#x0364;ndigen Unter&#x017F;chrifft<lb/><hi rendition="#aq">N. N.</hi> den 24. <hi rendition="#aq">Maji Anno &amp;c.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="4">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">X.</hi> Eyd/ welchen ein Kauffmann/ der<lb/>
eine Schuld-Forderung aus &#x017F;einen Bu&#x0364;-<lb/>
chern be&#x017F;chweren will/ ab&#x017F;tatten muß.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>Ch <hi rendition="#aq">N.</hi> &#x017F;chwere zu GOtt und auf &#x017F;ein heili-<lb/>
ges Evangelium/ daß dasjenige/ &#x017F;o in meinen<lb/>
jetzt <hi rendition="#aq">producir</hi>ten Handels-Bu&#x0364;chern verzeichnet/ und<lb/>
welches die wider <hi rendition="#aq">N. N.</hi> daraus bisher ange&#x017F;tellete<lb/>
und gerichtlich geklagte Schuld-Forderung betrifft/<lb/>
&#x017F;ich in Wahrheit al&#x017F;o verhalte/ und richtig einge&#x017F;chrie-<lb/>
ben/ auch darinnen einige Argeli&#x017F;t oder Gefa&#x0364;hrde<lb/>
nicht begangen &#x017F;ey/ &#x017F;o wahr mir GOTT helffen<lb/>
&#x017F;oll/ &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <div n="4">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">XI.</hi> Eine andere Eyds-<hi rendition="#aq">Formul</hi> u&#x0364;ber<lb/>
Kauffmanns-Bu&#x0364;cher.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>Ch &#x017F;chwere hiemit zu GOTT/ daß ich meine <hi rendition="#aq">An-<lb/>
no</hi> 1701. angefangene Handels-Bu&#x0364;cher bisan-<lb/>
hero jedesmahl richtig gehalten/ ordentliche <hi rendition="#aq">Journal-</hi><lb/>
und Haupt-Buch gefu&#x0364;hret/ die Po&#x017F;ten zu rechter<lb/>
Zeit unter Anzeigung des Tages/ Monats und Jahrs<lb/>
wann &#x017F;ie ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en worden/ eingetragen/ alle <hi rendition="#aq">Con-<lb/>
ditiones</hi> die dabey vorgegangen oder bedungen wor-<lb/>
den/ fleißig <hi rendition="#aq">annoti</hi>ret/ hierunter keine Li&#x017F;t noch Be-<lb/>
trug gebrauchet/ &#x017F;ondern allerdings wie es einen ehr-<lb/>
lichen Kauff- und Bieder-Mann wohl&#x017F;ta&#x0364;ndig verfah-<lb/>
ren/ auch al&#x017F;o auf meinen <hi rendition="#aq">Contoir</hi> und mit meinen<lb/>
Bu&#x0364;chern zu verfahren gedencke/ &#x017F;o wahr mir GOtt<lb/>
helffen &#x017F;oll.</p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">Q q q 4</fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">XII.</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[983/0999] und Beſchwerung der Handels-Buͤcher. gebe. Urkundlich meiner eigenhaͤndigen Unterſchrifft N. N. den 24. Maji Anno &c. X. Eyd/ welchen ein Kauffmann/ der eine Schuld-Forderung aus ſeinen Buͤ- chern beſchweren will/ abſtatten muß. JCh N. ſchwere zu GOtt und auf ſein heili- ges Evangelium/ daß dasjenige/ ſo in meinen jetzt producirten Handels-Buͤchern verzeichnet/ und welches die wider N. N. daraus bisher angeſtellete und gerichtlich geklagte Schuld-Forderung betrifft/ ſich in Wahrheit alſo verhalte/ und richtig eingeſchrie- ben/ auch darinnen einige Argeliſt oder Gefaͤhrde nicht begangen ſey/ ſo wahr mir GOTT helffen ſoll/ ꝛc. XI. Eine andere Eyds-Formul uͤber Kauffmanns-Buͤcher. JCh ſchwere hiemit zu GOTT/ daß ich meine An- no 1701. angefangene Handels-Buͤcher bisan- hero jedesmahl richtig gehalten/ ordentliche Journal- und Haupt-Buch gefuͤhret/ die Poſten zu rechter Zeit unter Anzeigung des Tages/ Monats und Jahrs wann ſie geſchloſſen worden/ eingetragen/ alle Con- ditiones die dabey vorgegangen oder bedungen wor- den/ fleißig annotiret/ hierunter keine Liſt noch Be- trug gebrauchet/ ſondern allerdings wie es einen ehr- lichen Kauff- und Bieder-Mann wohlſtaͤndig verfah- ren/ auch alſo auf meinen Contoir und mit meinen Buͤchern zu verfahren gedencke/ ſo wahr mir GOtt helffen ſoll. XII. Q q q 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Grundlage der vorliegenden digitalen Ausgabe bild… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/999
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Der allzeit-fertige Handels-Correspondent. 4. Aufl. Hamburg, 1717, S. 983. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_correspondent_1717/999>, abgerufen am 22.10.2019.