Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Von allerhand Kauffmanns-Contracten.
geehrten Herrn in Antwort schreiben sollen/ der ich
in übrigen verharre.



Ein anders.

JN Antwort des Herrn angenehmen von 28.
Passato berichte ich/ daß mir ein solches Sub-
jectum
eines Handels-Dieners zu Handen gekom-
men/ von welchem ich weiß/ daß der Herr alle gu-
te Dienste und Satisfaction werde zugewarten ha-
ben; sein Nahme ist N. N. ein hiesiges Stadt-
Kind/ welcher aber zu Franckfurth am Mayn bey
Herrn N. N. seine Jungen-Jahre erstanden/ seiter
vier Jahren her aber in Herrn N. N. Handlung
allhier gedienet/ wie solches alle seine ehrliche Ab-
schiede und Testimonia ausweisen können. Wann
er nun diejenige Conditiones, welche der Herr
vorgeschlagen/ sich gefallen lassen/ und dasjenige
zu praestiren gedencket/ was der Herr von einem
qualificirten Handels-Diener (sonderlich der in
seiner Handlung dienen will) erfordert/ ich auch
selbst dieses Menschen seiner guten Conduite hal-
ber allezeit responsable seyn will/ als ist nichts mehr
übrig/ als daß der Herr die Verfügung thue/
wann und wie er überkommen/ und seine Dienste
antretten soll; hierauf Antwort erwar-
tende/ verbleibe ich.

Schrei-

Von allerhand Kauffmañs-Contracten.
geehrten Herrn in Antwort ſchreiben ſollen/ der ich
in uͤbrigen verharre.



Ein anders.

JN Antwort des Herrn angenehmen von 28.
Paſſato berichte ich/ daß mir ein ſolches Sub-
jectum
eines Handels-Dieners zu Handen gekom-
men/ von welchem ich weiß/ daß der Herr alle gu-
te Dienſte und Satisfaction werde zugewarten ha-
ben; ſein Nahme iſt N. N. ein hieſiges Stadt-
Kind/ welcher aber zu Franckfurth am Mayn bey
Herrn N. N. ſeine Jungen-Jahre erſtanden/ ſeiter
vier Jahren her aber in Herrn N. N. Handlung
allhier gedienet/ wie ſolches alle ſeine ehrliche Ab-
ſchiede und Teſtimonia ausweiſen koͤnnen. Wann
er nun diejenige Conditiones, welche der Herr
vorgeſchlagen/ ſich gefallen laſſen/ und dasjenige
zu præſtiren gedencket/ was der Herr von einem
qualificirten Handels-Diener (ſonderlich der in
ſeiner Handlung dienen will) erfordert/ ich auch
ſelbſt dieſes Menſchen ſeiner guten Conduite hal-
ber allezeit reſponſable ſeyn will/ als iſt nichts mehr
uͤbrig/ als daß der Herr die Verfuͤgung thue/
wann und wie er uͤberkommen/ und ſeine Dienſte
antretten ſoll; hierauf Antwort erwar-
tende/ verbleibe ich.

Schrei-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0135" n="111"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von allerhand Kauffman&#x0303;s<hi rendition="#aq">-Contract</hi>en.</hi></fw><lb/>
geehrten Herrn in Antwort &#x017F;chreiben &#x017F;ollen/ der ich<lb/>
in u&#x0364;brigen verharre.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ein anders.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>N Antwort des Herrn angenehmen von 28.<lb/><hi rendition="#aq">Pa&#x017F;&#x017F;ato</hi> berichte ich/ daß mir ein &#x017F;olches <hi rendition="#aq">Sub-<lb/>
jectum</hi> eines Handels-Dieners zu Handen gekom-<lb/>
men/ von welchem ich weiß/ daß der Herr alle gu-<lb/>
te Dien&#x017F;te und <hi rendition="#aq">Satisfaction</hi> werde zugewarten ha-<lb/>
ben; &#x017F;ein Nahme i&#x017F;t <hi rendition="#aq">N. N.</hi> ein hie&#x017F;iges Stadt-<lb/>
Kind/ welcher aber zu Franckfurth am Mayn bey<lb/>
Herrn <hi rendition="#aq">N. N.</hi> &#x017F;eine Jungen-Jahre er&#x017F;tanden/ &#x017F;eiter<lb/>
vier Jahren her aber in Herrn <hi rendition="#aq">N. N.</hi> Handlung<lb/>
allhier gedienet/ wie &#x017F;olches alle &#x017F;eine ehrliche Ab-<lb/>
&#x017F;chiede und <hi rendition="#aq">Te&#x017F;timonia</hi> auswei&#x017F;en ko&#x0364;nnen. Wann<lb/>
er nun diejenige <hi rendition="#aq">Conditiones,</hi> welche der Herr<lb/>
vorge&#x017F;chlagen/ &#x017F;ich gefallen la&#x017F;&#x017F;en/ und dasjenige<lb/>
zu <hi rendition="#aq">præ&#x017F;ti</hi>ren gedencket/ was der Herr von einem<lb/><hi rendition="#aq">qualificir</hi>ten Handels-Diener (&#x017F;onderlich der in<lb/>
&#x017F;einer Handlung dienen will) erfordert/ ich auch<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t die&#x017F;es Men&#x017F;chen &#x017F;einer guten <hi rendition="#aq">Conduite</hi> hal-<lb/>
ber allezeit <hi rendition="#aq">re&#x017F;pon&#x017F;able</hi> &#x017F;eyn will/ als i&#x017F;t nichts mehr<lb/>
u&#x0364;brig/ als daß der Herr die Verfu&#x0364;gung thue/<lb/>
wann und wie er u&#x0364;berkommen/ und &#x017F;eine Dien&#x017F;te<lb/><hi rendition="#c">antretten &#x017F;oll; hierauf Antwort erwar-<lb/>
tende/ verbleibe ich.</hi></p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Schrei-</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[111/0135] Von allerhand Kauffmañs-Contracten. geehrten Herrn in Antwort ſchreiben ſollen/ der ich in uͤbrigen verharre. Ein anders. JN Antwort des Herrn angenehmen von 28. Paſſato berichte ich/ daß mir ein ſolches Sub- jectum eines Handels-Dieners zu Handen gekom- men/ von welchem ich weiß/ daß der Herr alle gu- te Dienſte und Satisfaction werde zugewarten ha- ben; ſein Nahme iſt N. N. ein hieſiges Stadt- Kind/ welcher aber zu Franckfurth am Mayn bey Herrn N. N. ſeine Jungen-Jahre erſtanden/ ſeiter vier Jahren her aber in Herrn N. N. Handlung allhier gedienet/ wie ſolches alle ſeine ehrliche Ab- ſchiede und Teſtimonia ausweiſen koͤnnen. Wann er nun diejenige Conditiones, welche der Herr vorgeſchlagen/ ſich gefallen laſſen/ und dasjenige zu præſtiren gedencket/ was der Herr von einem qualificirten Handels-Diener (ſonderlich der in ſeiner Handlung dienen will) erfordert/ ich auch ſelbſt dieſes Menſchen ſeiner guten Conduite hal- ber allezeit reſponſable ſeyn will/ als iſt nichts mehr uͤbrig/ als daß der Herr die Verfuͤgung thue/ wann und wie er uͤberkommen/ und ſeine Dienſte antretten ſoll; hierauf Antwort erwar- tende/ verbleibe ich. Schrei-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/135
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 111. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/135>, abgerufen am 10.12.2019.