Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Von allerhand Kauffmanns-Contracten.
Schreiben eines Dieners an einen
Handels-Patron selbst.

Wohl-Edler/ Jnsonders Hochzueh-
render Herr.

WAnn mir glaubwürdig hinterbracht worden/
ob solte derselbe in seiner berühmten Hand-
lung eines Buchhalters benöthiget seyn/ worzu ich
dann meine Person gehorsamst offeriret haben
wolte/ der ich laut meines in Händen habenden Ab-
schieds in gleicher Function allbereit etliche Jahr
her in der Herren N. N. allhier ihrer Handlung ge-
standen/ nunmehro aber auch anderwärts mich
zu versieglen Belieben hätte.

Als gelanget an meinen Hochgeehrten Herrn
mein dienstliches Ersuchen/ mir etwann/ in Antwort
dieses/ seine Meynung durch ein paar Zeilen wissend
zu machen/ damit ich ferner meine Messures dar-
nach nehmen könne/ ich versichere aller getreuen
und realen Bedienung/ werde mich auch nicht
scheuen/ wann mein Herr zu mehrerer Versiche-
rung von obgedachten meinen gewesenen Herren
Patronis, meiner Person und Conduite halber/
Nachricht einziehen wolte/ worauf dessen geneigte
Resolution gewärtig bleibende/ verharre ich mit
allem Respect

Hoch-Edler/
Jnsonders Hochzuehrender Herr.

dessen zu dienen bereitwilligster
N. N.
Ein
H 3
Von allerhand Kauffmañs-Contracten.
Schreiben eines Dieners an einen
Handels-Patron ſelbſt.

Wohl-Edler/ Jnſonders Hochzueh-
render Herr.

WAnn mir glaubwuͤrdig hinterbracht worden/
ob ſolte derſelbe in ſeiner beruͤhmten Hand-
lung eines Buchhalters benoͤthiget ſeyn/ worzu ich
dann meine Perſon gehorſamſt offeriret haben
wolte/ der ich laut meines in Haͤnden habenden Ab-
ſchieds in gleicher Function allbereit etliche Jahr
her in der Herren N. N. allhier ihrer Handlung ge-
ſtanden/ nunmehro aber auch anderwaͤrts mich
zu verſieglen Belieben haͤtte.

Als gelanget an meinen Hochgeehrten Herrn
mein dienſtliches Erſuchen/ mir etwann/ in Antwort
dieſes/ ſeine Meynung durch ein paar Zeilen wiſſend
zu machen/ damit ich ferner meine Meſſures dar-
nach nehmen koͤnne/ ich verſichere aller getreuen
und realen Bedienung/ werde mich auch nicht
ſcheuen/ wann mein Herr zu mehrerer Verſiche-
rung von obgedachten meinen geweſenen Herren
Patronis, meiner Perſon und Conduite halber/
Nachricht einziehen wolte/ worauf deſſen geneigte
Reſolution gewaͤrtig bleibende/ verharre ich mit
allem Reſpect

Hoch-Edler/
Jnſonders Hochzuehrender Herr.

deſſen zu dienen bereitwilligſter
N. N.
Ein
H 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0141" n="117"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von allerhand Kauffman&#x0303;s<hi rendition="#aq">-Contract</hi>en.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Schreiben eines Dieners an einen<lb/>
Handels<hi rendition="#aq">-Patron</hi> &#x017F;elb&#x017F;t.</hi><lb/> <hi rendition="#fr">Wohl-Edler/ Jn&#x017F;onders Hochzueh-<lb/>
render Herr.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann mir glaubwu&#x0364;rdig hinterbracht worden/<lb/>
ob &#x017F;olte der&#x017F;elbe in &#x017F;einer beru&#x0364;hmten Hand-<lb/>
lung eines Buchhalters beno&#x0364;thiget &#x017F;eyn/ worzu ich<lb/>
dann meine Per&#x017F;on gehor&#x017F;am&#x017F;t <hi rendition="#aq">offeri</hi>ret haben<lb/>
wolte/ der ich laut meines in Ha&#x0364;nden habenden Ab-<lb/>
&#x017F;chieds in gleicher <hi rendition="#aq">Function</hi> allbereit etliche Jahr<lb/>
her in der Herren <hi rendition="#aq">N. N.</hi> allhier ihrer Handlung ge-<lb/>
&#x017F;tanden/ nunmehro aber auch anderwa&#x0364;rts mich<lb/>
zu ver&#x017F;ieglen Belieben ha&#x0364;tte.</p><lb/>
          <p>Als gelanget an meinen Hochgeehrten Herrn<lb/>
mein dien&#x017F;tliches Er&#x017F;uchen/ mir etwann/ in Antwort<lb/>
die&#x017F;es/ &#x017F;eine Meynung durch ein paar Zeilen wi&#x017F;&#x017F;end<lb/>
zu machen/ damit ich ferner meine <hi rendition="#aq">Me&#x017F;&#x017F;ures</hi> dar-<lb/>
nach nehmen ko&#x0364;nne/ ich ver&#x017F;ichere aller getreuen<lb/>
und <hi rendition="#aq">real</hi>en Bedienung/ werde mich auch nicht<lb/>
&#x017F;cheuen/ wann mein Herr zu mehrerer Ver&#x017F;iche-<lb/>
rung von obgedachten meinen gewe&#x017F;enen Herren<lb/><hi rendition="#aq">Patronis,</hi> meiner Per&#x017F;on und <hi rendition="#aq">Conduite</hi> halber/<lb/>
Nachricht einziehen wolte/ worauf de&#x017F;&#x017F;en geneigte<lb/><hi rendition="#aq">Re&#x017F;olution</hi> gewa&#x0364;rtig bleibende/ verharre ich mit<lb/>
allem <hi rendition="#aq">Re&#x017F;pect</hi></p><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Hoch-Edler/<lb/>
Jn&#x017F;onders Hochzuehrender Herr.</hi><lb/>
de&#x017F;&#x017F;en zu dienen bereitwillig&#x017F;ter<lb/><hi rendition="#aq">N. N.</hi></hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig"> <hi rendition="#b">H 3</hi> </fw>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Ein</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[117/0141] Von allerhand Kauffmañs-Contracten. Schreiben eines Dieners an einen Handels-Patron ſelbſt. Wohl-Edler/ Jnſonders Hochzueh- render Herr. WAnn mir glaubwuͤrdig hinterbracht worden/ ob ſolte derſelbe in ſeiner beruͤhmten Hand- lung eines Buchhalters benoͤthiget ſeyn/ worzu ich dann meine Perſon gehorſamſt offeriret haben wolte/ der ich laut meines in Haͤnden habenden Ab- ſchieds in gleicher Function allbereit etliche Jahr her in der Herren N. N. allhier ihrer Handlung ge- ſtanden/ nunmehro aber auch anderwaͤrts mich zu verſieglen Belieben haͤtte. Als gelanget an meinen Hochgeehrten Herrn mein dienſtliches Erſuchen/ mir etwann/ in Antwort dieſes/ ſeine Meynung durch ein paar Zeilen wiſſend zu machen/ damit ich ferner meine Meſſures dar- nach nehmen koͤnne/ ich verſichere aller getreuen und realen Bedienung/ werde mich auch nicht ſcheuen/ wann mein Herr zu mehrerer Verſiche- rung von obgedachten meinen geweſenen Herren Patronis, meiner Perſon und Conduite halber/ Nachricht einziehen wolte/ worauf deſſen geneigte Reſolution gewaͤrtig bleibende/ verharre ich mit allem Reſpect Hoch-Edler/ Jnſonders Hochzuehrender Herr. deſſen zu dienen bereitwilligſter N. N. Ein H 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/141
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 117. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/141>, abgerufen am 10.12.2019.