Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite


Caput V.

Auf was vor andere Wissen-
schafften mehr/ welche ebenfalls zur

Handlung dienen/ sich ein Kauffmanns-Die-
ner/ bey müssigen Neben-Stunden
appliciren könne.

NAchdem es heutiges Tags mit der Kauff-
mannschafft ein gantz anderes Ansehen ge-
wonnen/ als es vor diesem damit gehabt;
als muß auch derjenige/ welcher derselben
verwandt ist/ und sein Brod darbey zu verdienen ge-
dencket/ schon eine mehrere Wissenschafft solcher
Dinge besitzen/ welche nicht allein die Handlung
klüglich und vorsichtig zu führen/ sondern auch in
derselben sich einen guten Ruhm/ Liebe und Credit
zu erwerben/ dann auch gegen die Anläuffe zanck-
sichtiger Leute sich und das Seinige wohl zu be-
schützen/ dienen können. Zu diesen letztern gehöret
die Wissenschafft der Rechten/ welche/ wie noth-
wendig sie einem Kauffmann wegen des Mei & Tui,
womit er stets umgehet/ sey/ künfftig in unserm ge-
lehrten Kauffmann/ soll bewiesen werden; ausser
dieser aber seynd wir gedacht/ noch viel andere Wis-
senschafften/ welche demjenigen/ der solche besitzet/
auch ihren Nutzen bringen. Also würde ein Kauff-
manns-Diener nicht übel thun/ wann er sich bey
müssigen Stunden auf die Geographiam, oder die

Erd-
P 5


Caput V.

Auf was vor andere Wiſſen-
ſchafften mehr/ welche ebenfalls zur

Handlung dienen/ ſich ein Kauffmanns-Die-
ner/ bey muͤſſigen Neben-Stunden
appliciren koͤnne.

NAchdem es heutiges Tags mit der Kauff-
mannſchafft ein gantz anderes Anſehen ge-
wonnen/ als es vor dieſem damit gehabt;
als muß auch derjenige/ welcher derſelben
verwandt iſt/ und ſein Brod darbey zu verdienen ge-
dencket/ ſchon eine mehrere Wiſſenſchafft ſolcher
Dinge beſitzen/ welche nicht allein die Handlung
kluͤglich und vorſichtig zu fuͤhren/ ſondern auch in
derſelben ſich einen guten Ruhm/ Liebe und Credit
zu erwerben/ dann auch gegen die Anlaͤuffe zanck-
ſichtiger Leute ſich und das Seinige wohl zu be-
ſchuͤtzen/ dienen koͤnnen. Zu dieſen letztern gehoͤret
die Wiſſenſchafft der Rechten/ welche/ wie noth-
wendig ſie einem Kauffmann wegen des Mei & Tui,
womit er ſtets umgehet/ ſey/ kuͤnfftig in unſerm ge-
lehrten Kauffmann/ ſoll bewieſen werden; auſſer
dieſer aber ſeynd wir gedacht/ noch viel andere Wiſ-
ſenſchafften/ welche demjenigen/ der ſolche beſitzet/
auch ihren Nutzen bringen. Alſo wuͤrde ein Kauff-
manns-Diener nicht uͤbel thun/ wann er ſich bey
muͤſſigen Stunden auf die Geographiam, oder die

Erd-
P 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0257" n="233"/>
      <fw place="top" type="header">
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </fw>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq">Caput V.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p><hi rendition="#b">Auf was vor andere Wi&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
&#x017F;chafften mehr/ welche ebenfalls zur</hi><lb/>
Handlung dienen/ &#x017F;ich ein Kauffmanns-Die-<lb/><hi rendition="#c">ner/ bey mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Neben-Stunden<lb/><hi rendition="#aq">applici</hi>ren ko&#x0364;nne.</hi></p>
        </argument><lb/>
        <p><hi rendition="#in">N</hi>Achdem es heutiges Tags mit der Kauff-<lb/>
mann&#x017F;chafft ein gantz anderes An&#x017F;ehen ge-<lb/>
wonnen/ als es vor die&#x017F;em damit gehabt;<lb/>
als muß auch derjenige/ welcher der&#x017F;elben<lb/>
verwandt i&#x017F;t/ und &#x017F;ein Brod darbey zu verdienen ge-<lb/>
dencket/ &#x017F;chon eine mehrere Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft &#x017F;olcher<lb/>
Dinge be&#x017F;itzen/ welche nicht allein die Handlung<lb/>
klu&#x0364;glich und vor&#x017F;ichtig zu fu&#x0364;hren/ &#x017F;ondern auch in<lb/>
der&#x017F;elben &#x017F;ich einen guten Ruhm/ Liebe und <hi rendition="#aq">Credit</hi><lb/>
zu erwerben/ dann auch gegen die Anla&#x0364;uffe zanck-<lb/>
&#x017F;ichtiger Leute &#x017F;ich und das Seinige wohl zu be-<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;tzen/ dienen ko&#x0364;nnen. Zu die&#x017F;en letztern geho&#x0364;ret<lb/>
die Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft der Rechten/ welche/ wie noth-<lb/>
wendig &#x017F;ie einem Kauffmann wegen des <hi rendition="#aq">Mei &amp; Tui,</hi><lb/>
womit er &#x017F;tets umgehet/ &#x017F;ey/ ku&#x0364;nfftig in un&#x017F;erm ge-<lb/>
lehrten Kauffmann/ &#x017F;oll bewie&#x017F;en werden; au&#x017F;&#x017F;er<lb/>
die&#x017F;er aber &#x017F;eynd wir gedacht/ noch viel andere Wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en&#x017F;chafften/ welche demjenigen/ der &#x017F;olche be&#x017F;itzet/<lb/>
auch ihren Nutzen bringen. Al&#x017F;o wu&#x0364;rde ein Kauff-<lb/>
manns-Diener nicht u&#x0364;bel thun/ wann er &#x017F;ich bey<lb/>
mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Stunden auf die <hi rendition="#aq">Geographiam,</hi> oder die<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">P 5</fw><fw place="bottom" type="catch">Erd-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[233/0257] Caput V. Auf was vor andere Wiſſen- ſchafften mehr/ welche ebenfalls zur Handlung dienen/ ſich ein Kauffmanns-Die- ner/ bey muͤſſigen Neben-Stunden appliciren koͤnne. NAchdem es heutiges Tags mit der Kauff- mannſchafft ein gantz anderes Anſehen ge- wonnen/ als es vor dieſem damit gehabt; als muß auch derjenige/ welcher derſelben verwandt iſt/ und ſein Brod darbey zu verdienen ge- dencket/ ſchon eine mehrere Wiſſenſchafft ſolcher Dinge beſitzen/ welche nicht allein die Handlung kluͤglich und vorſichtig zu fuͤhren/ ſondern auch in derſelben ſich einen guten Ruhm/ Liebe und Credit zu erwerben/ dann auch gegen die Anlaͤuffe zanck- ſichtiger Leute ſich und das Seinige wohl zu be- ſchuͤtzen/ dienen koͤnnen. Zu dieſen letztern gehoͤret die Wiſſenſchafft der Rechten/ welche/ wie noth- wendig ſie einem Kauffmann wegen des Mei & Tui, womit er ſtets umgehet/ ſey/ kuͤnfftig in unſerm ge- lehrten Kauffmann/ ſoll bewieſen werden; auſſer dieſer aber ſeynd wir gedacht/ noch viel andere Wiſ- ſenſchafften/ welche demjenigen/ der ſolche beſitzet/ auch ihren Nutzen bringen. Alſo wuͤrde ein Kauff- manns-Diener nicht uͤbel thun/ wann er ſich bey muͤſſigen Stunden auf die Geographiam, oder die Erd- P 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/257
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 233. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/257>, abgerufen am 14.12.2019.