Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Von unterschiedl. ausländis. Müntzen.
1. Enckelt Marckstück ist 2. Kopffstück/ oder
24. Groot oder 120. Schwaar.
1. Halb Marckstück ist 1. Kopfstück/ oder 12.
Groot/ oder 60. Schwaar.
1. Doppelter Schilling ist 3. Groot/ oder 15.
Schwaar.
1. Enckelt Schilling ist 11/2. Groot oder 71/2.
Schwaar.
1. Kopfstück ist 12. Groot/ oder 60. Schwaar.
1. Groot ist 5. Schwaaren.
1. Schwaar 2. Pfennige.
Bremen wechselt auf London.

Und stellet den Pary zu 444. Rthl. gegen 100.
Lb. Sterling/ den Reichsthaler zu 41/2. [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] Sterlings
gerechnet. Jn unsers Authoris seinen Tabellen
werden von 470. Rthl. angesetzet/ welche wenn sol-
che Bremen geben müste/ 5. pro Cento Verlust
vor solchen Platz seyn würde. Käme es aber biß
auf 530. hinauf/ so wäre 19| 1/5 . pro Cento vor
Bremen Verlust.

Breßlau.

Jn was vor Müntz-Sorten selbiges/ und
gantz Schlesien/ Buch und Rechnung halte/ wie
solcher ihre Reduction gegen andere ausländische
Müntzen zu machen sey/ und wie die Wechsel von
Breßlau aus/ auf andere Handels-Plätz Coursi-
ren/ davon besiehe unsern Schlesischen Kauffmann.

Cadix.

Wie es auf Amsterdam wechsle/ davon siehe
Amsterdam/ wechselt auf Cadix.

Wegen
Z
Von unterſchiedl. auslaͤndiſ. Muͤntzen.
1. Enckelt Marckſtuͤck iſt 2. Kopffſtuͤck/ oder
24. Groot oder 120. Schwaar.
1. Halb Marckſtuͤck iſt 1. Kopfſtuͤck/ oder 12.
Groot/ oder 60. Schwaar.
1. Doppelter Schilling iſt 3. Groot/ oder 15.
Schwaar.
1. Enckelt Schilling iſt 1½. Groot oder 7½.
Schwaar.
1. Kopfſtuͤck iſt 12. Groot/ oder 60. Schwaar.
1. Groot iſt 5. Schwaaren.
1. Schwaar 2. Pfennige.
Bremen wechſelt auf London.

Und ſtellet den Pary zu 444. Rthl. gegen 100.
℔. Sterling/ den Reichsthaler zu 4½. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] Sterlings
gerechnet. Jn unſers Authoris ſeinen Tabellen
werden von 470. Rthl. angeſetzet/ welche wenn ſol-
che Bremen geben muͤſte/ 5. pro Cento Verluſt
vor ſolchen Platz ſeyn wuͤrde. Kaͤme es aber biß
auf 530. hinauf/ ſo waͤre 19|⅕. pro Cento vor
Bremen Verluſt.

Breßlau.

Jn was vor Muͤntz-Sorten ſelbiges/ und
gantz Schleſien/ Buch und Rechnung halte/ wie
ſolcher ihre Reduction gegen andere auslaͤndiſche
Muͤntzen zu machen ſey/ und wie die Wechſel von
Breßlau aus/ auf andere Handels-Plaͤtz Courſi-
ren/ davon beſiehe unſern Schleſiſchen Kauffmann.

Cadix.

Wie es auf Amſterdam wechsle/ davon ſiehe
Amſterdam/ wechſelt auf Cadix.

Wegen
Z
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0377" n="353"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von unter&#x017F;chiedl. ausla&#x0364;ndi&#x017F;. Mu&#x0364;ntzen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item>1. Enckelt Marck&#x017F;tu&#x0364;ck i&#x017F;t 2. Kopff&#x017F;tu&#x0364;ck/ oder<lb/>
24. Groot oder 120. Schwaar.</item><lb/>
            <item>1. Halb Marck&#x017F;tu&#x0364;ck i&#x017F;t 1. Kopf&#x017F;tu&#x0364;ck/ oder 12.<lb/>
Groot/ oder 60. Schwaar.</item><lb/>
            <item>1. Doppelter Schilling i&#x017F;t 3. Groot/ oder 15.<lb/>
Schwaar.</item><lb/>
            <item>1. Enckelt Schilling i&#x017F;t 1½. Groot oder 7½.<lb/>
Schwaar.</item><lb/>
            <item>1. Kopf&#x017F;tu&#x0364;ck i&#x017F;t 12. Groot/ oder 60. Schwaar.</item><lb/>
            <item>1. Groot i&#x017F;t 5. Schwaaren.</item><lb/>
            <item>1. Schwaar 2. Pfennige.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Bremen wech&#x017F;elt auf London.</hi> </head><lb/>
          <p>Und &#x017F;tellet den <hi rendition="#aq">Pary</hi> zu 444<formula notation="TeX">\frac{4}{9}</formula>. Rthl. gegen 100.<lb/>
&#x2114;. Sterling/ den Reichsthaler zu 4½. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> Sterlings<lb/>
gerechnet. Jn un&#x017F;ers <hi rendition="#aq">Authoris</hi> &#x017F;einen Tabellen<lb/>
werden von 470. Rthl. ange&#x017F;etzet/ welche wenn &#x017F;ol-<lb/>
che Bremen geben mu&#x0364;&#x017F;te/ 5<formula notation="TeX">\frac{7}{10}</formula>. <hi rendition="#aq">pro Cento</hi> Verlu&#x017F;t<lb/>
vor &#x017F;olchen Platz &#x017F;eyn wu&#x0364;rde. Ka&#x0364;me es aber biß<lb/>
auf 530. hinauf/ &#x017F;o wa&#x0364;re 19<formula notation="TeX">\frac{2}{10}</formula>|&#x2155;. <hi rendition="#aq">pro Cento</hi> vor<lb/>
Bremen Verlu&#x017F;t.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Breßlau.</hi> </head><lb/>
          <p>Jn was vor Mu&#x0364;ntz-Sorten &#x017F;elbiges/ und<lb/>
gantz Schle&#x017F;ien/ Buch und Rechnung halte/ wie<lb/>
&#x017F;olcher ihre <hi rendition="#aq">Reduction</hi> gegen andere ausla&#x0364;ndi&#x017F;che<lb/>
Mu&#x0364;ntzen zu machen &#x017F;ey/ und wie die Wech&#x017F;el von<lb/>
Breßlau aus/ auf andere Handels-Pla&#x0364;tz <hi rendition="#aq">Cour&#x017F;i-</hi><lb/>
ren/ davon be&#x017F;iehe un&#x017F;ern Schle&#x017F;i&#x017F;chen Kauffmann.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Cadix.</hi> </head><lb/>
          <p>Wie es auf Am&#x017F;terdam wechsle/ davon &#x017F;iehe<lb/>
Am&#x017F;terdam/ wech&#x017F;elt auf Cadix.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">Z</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Wegen</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[353/0377] Von unterſchiedl. auslaͤndiſ. Muͤntzen. 1. Enckelt Marckſtuͤck iſt 2. Kopffſtuͤck/ oder 24. Groot oder 120. Schwaar. 1. Halb Marckſtuͤck iſt 1. Kopfſtuͤck/ oder 12. Groot/ oder 60. Schwaar. 1. Doppelter Schilling iſt 3. Groot/ oder 15. Schwaar. 1. Enckelt Schilling iſt 1½. Groot oder 7½. Schwaar. 1. Kopfſtuͤck iſt 12. Groot/ oder 60. Schwaar. 1. Groot iſt 5. Schwaaren. 1. Schwaar 2. Pfennige. Bremen wechſelt auf London. Und ſtellet den Pary zu 444[FORMEL]. Rthl. gegen 100. ℔. Sterling/ den Reichsthaler zu 4½. _ Sterlings gerechnet. Jn unſers Authoris ſeinen Tabellen werden von 470. Rthl. angeſetzet/ welche wenn ſol- che Bremen geben muͤſte/ 5[FORMEL]. pro Cento Verluſt vor ſolchen Platz ſeyn wuͤrde. Kaͤme es aber biß auf 530. hinauf/ ſo waͤre 19[FORMEL]|⅕. pro Cento vor Bremen Verluſt. Breßlau. Jn was vor Muͤntz-Sorten ſelbiges/ und gantz Schleſien/ Buch und Rechnung halte/ wie ſolcher ihre Reduction gegen andere auslaͤndiſche Muͤntzen zu machen ſey/ und wie die Wechſel von Breßlau aus/ auf andere Handels-Plaͤtz Courſi- ren/ davon beſiehe unſern Schleſiſchen Kauffmann. Cadix. Wie es auf Amſterdam wechsle/ davon ſiehe Amſterdam/ wechſelt auf Cadix. Wegen Z

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/377
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 353. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/377>, abgerufen am 13.12.2019.