Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Von unterschiedl. ausländis. Müntzen.
Hamburg wechselt auf Franckreich.

Stellende den Pari zu 48. [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]. Lübs Banco gegen
eine Frantzösische Crone von 60. Sols, die Schil-
lings Lübs steigen und fallen/ so Hamburg dem-
nach/ denen Tabellen nach/ nur 30 gebe/ würden vor
Hamburg 60. aufs hundert gewonnen seyn; gleich
wie es hingegen verlieren würde/ wann es über
48. [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] Banco geben solte/ welches aber seiter der
Zeit/ daß in Franckreich das Geld so devalviret
worden/ nicht geschehen ist.



Hamburg wechselt auf London.

Gebende nach denen Tabellen 35. Schilling
Flämisch in Banco um 1. Lb. Sterling in London zu
empfangen/ dieses bleibet beständig/ jenes aber
steigt und fällt/ also würde Hamburg/ wenn es
unter Pari, z. E. 27. [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] Flämisch nur geben dörffte
31. gewinnen/ zu 37. hingegen 4. pro Centum
verlieren. Andere hingegen rechnen den Pari zu
33 1/3 . [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] Flämisch/ und also das Lb. Sterling zu 121/2.
Marck Lübs/ oder 4 1/6 . Rthl. die Muthmassung
hierzu giebt die Gewohnheit/ daß man 1. Schil-
ling Sterling vor 10. [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt] Lübs hält.

Da Uso auf London ist 1. Monat a dato des
Wechsels.



Hamburg wechselt auf Lissabon.

Stellende nach denen Tabellen den Pari auf
61. Groot/ um in Lissabon eine Crusade von
400. Rees zu empfangen/ so nun Hamburg unter
Pari z. E. nur 40. Groot gebe/ wäre vor ihm ge-

won-
Z 4
Von unterſchiedl. auslaͤndiſ. Muͤntzen.
Hamburg wechſelt auf Franckreich.

Stellende den Pari zu 48. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]. Luͤbs Banco gegen
eine Frantzoͤſiſche Crone von 60. Sols, die Schil-
lings Luͤbs ſteigen und fallen/ ſo Hamburg dem-
nach/ denen Tabellen nach/ nur 30 gebe/ wuͤrden vor
Hamburg 60. aufs hundert gewonnen ſeyn; gleich
wie es hingegen verlieren wuͤrde/ wann es uͤber
48. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] Banco geben ſolte/ welches aber ſeiter der
Zeit/ daß in Franckreich das Geld ſo devalviret
worden/ nicht geſchehen iſt.



Hamburg wechſelt auf London.

Gebende nach denen Tabellen 35. Schilling
Flaͤmiſch in Banco um 1. ℔. Sterling in London zu
empfangen/ dieſes bleibet beſtaͤndig/ jenes aber
ſteigt und faͤllt/ alſo wuͤrde Hamburg/ wenn es
unter Pari, z. E. 27. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] Flaͤmiſch nur geben doͤrffte
31. gewinnen/ zu 37. hingegen 4. pro Centum
verlieren. Andere hingegen rechnen den Pari zu
33⅓. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] Flaͤmiſch/ und alſo das ℔. Sterling zu 12½.
Marck Luͤbs/ oder 4⅙. Rthl. die Muthmaſſung
hierzu giebt die Gewohnheit/ daß man 1. Schil-
ling Sterling vor 10. [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt] Luͤbs haͤlt.

Da Uſo auf London iſt 1. Monat a dato des
Wechſels.



Hamburg wechſelt auf Liſſabon.

Stellende nach denen Tabellen den Pari auf
61. Groot/ um in Liſſabon eine Cruſade von
400. Rees zu empfangen/ ſo nun Hamburg unter
Pari z. E. nur 40. Groot gebe/ waͤre vor ihm ge-

won-
Z 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0383" n="359"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von unter&#x017F;chiedl. ausla&#x0364;ndi&#x017F;. Mu&#x0364;ntzen.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Hamburg wech&#x017F;elt auf Franckreich.</hi> </head><lb/>
          <p>Stellende den <hi rendition="#aq">Pari</hi> zu 48. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>. Lu&#x0364;bs <hi rendition="#aq">Banco</hi> gegen<lb/>
eine Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che Crone von 60. <hi rendition="#aq">Sols,</hi> die Schil-<lb/>
lings Lu&#x0364;bs &#x017F;teigen und fallen/ &#x017F;o Hamburg dem-<lb/>
nach/ denen Tabellen nach/ nur 30 gebe/ wu&#x0364;rden vor<lb/>
Hamburg 60. aufs hundert gewonnen &#x017F;eyn; gleich<lb/>
wie es hingegen verlieren wu&#x0364;rde/ wann es u&#x0364;ber<lb/>
48. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> <hi rendition="#aq">Banco</hi> geben &#x017F;olte/ welches aber &#x017F;eiter der<lb/>
Zeit/ daß in Franckreich das Geld &#x017F;o <hi rendition="#aq">devalvi</hi>ret<lb/>
worden/ nicht ge&#x017F;chehen i&#x017F;t.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Hamburg wech&#x017F;elt auf London.</hi> </head><lb/>
          <p>Gebende nach denen Tabellen 35<formula notation="TeX">\frac{5}{9}</formula>. Schilling<lb/>
Fla&#x0364;mi&#x017F;ch in <hi rendition="#aq">Banco</hi> um 1. &#x2114;. Sterling in London zu<lb/>
empfangen/ die&#x017F;es bleibet be&#x017F;ta&#x0364;ndig/ jenes aber<lb/>
&#x017F;teigt und fa&#x0364;llt/ al&#x017F;o wu&#x0364;rde Hamburg/ wenn es<lb/>
unter <hi rendition="#aq">Pari,</hi> z. E. 27. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> Fla&#x0364;mi&#x017F;ch nur geben do&#x0364;rffte<lb/>
31<formula notation="TeX">\frac{6}{10}</formula>. gewinnen/ zu 37. hingegen 4. <hi rendition="#aq">pro Centum</hi><lb/>
verlieren. Andere hingegen rechnen den <hi rendition="#aq">Pari</hi> zu<lb/>
33&#x2153;. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> Fla&#x0364;mi&#x017F;ch/ und al&#x017F;o das &#x2114;. Sterling zu 12½.<lb/>
Marck Lu&#x0364;bs/ oder 4&#x2159;. Rthl. die Muthma&#x017F;&#x017F;ung<lb/>
hierzu giebt die Gewohnheit/ daß man 1. Schil-<lb/>
ling Sterling vor 10. <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/> Lu&#x0364;bs ha&#x0364;lt.</p><lb/>
          <p>Da <hi rendition="#aq">U&#x017F;o</hi> auf London i&#x017F;t 1. Monat <hi rendition="#aq">a dato</hi> des<lb/>
Wech&#x017F;els.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Hamburg wech&#x017F;elt auf Li&#x017F;&#x017F;abon.</hi> </head><lb/>
          <p>Stellende nach denen Tabellen den <hi rendition="#aq">Pari</hi> auf<lb/>
61<formula notation="TeX">\frac{3}{285}</formula>. Groot/ um in Li&#x017F;&#x017F;abon eine <hi rendition="#aq">Cru&#x017F;ade</hi> von<lb/>
400. <hi rendition="#aq">Rees</hi> zu empfangen/ &#x017F;o nun Hamburg unter<lb/><hi rendition="#aq">Pari</hi> z. E. nur 40. Groot gebe/ wa&#x0364;re vor ihm ge-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Z 4</fw><fw place="bottom" type="catch">won-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[359/0383] Von unterſchiedl. auslaͤndiſ. Muͤntzen. Hamburg wechſelt auf Franckreich. Stellende den Pari zu 48. _. Luͤbs Banco gegen eine Frantzoͤſiſche Crone von 60. Sols, die Schil- lings Luͤbs ſteigen und fallen/ ſo Hamburg dem- nach/ denen Tabellen nach/ nur 30 gebe/ wuͤrden vor Hamburg 60. aufs hundert gewonnen ſeyn; gleich wie es hingegen verlieren wuͤrde/ wann es uͤber 48. _ Banco geben ſolte/ welches aber ſeiter der Zeit/ daß in Franckreich das Geld ſo devalviret worden/ nicht geſchehen iſt. Hamburg wechſelt auf London. Gebende nach denen Tabellen 35[FORMEL]. Schilling Flaͤmiſch in Banco um 1. ℔. Sterling in London zu empfangen/ dieſes bleibet beſtaͤndig/ jenes aber ſteigt und faͤllt/ alſo wuͤrde Hamburg/ wenn es unter Pari, z. E. 27. _ Flaͤmiſch nur geben doͤrffte 31[FORMEL]. gewinnen/ zu 37. hingegen 4. pro Centum verlieren. Andere hingegen rechnen den Pari zu 33⅓. _ Flaͤmiſch/ und alſo das ℔. Sterling zu 12½. Marck Luͤbs/ oder 4⅙. Rthl. die Muthmaſſung hierzu giebt die Gewohnheit/ daß man 1. Schil- ling Sterling vor 10. _ Luͤbs haͤlt. Da Uſo auf London iſt 1. Monat a dato des Wechſels. Hamburg wechſelt auf Liſſabon. Stellende nach denen Tabellen den Pari auf 61[FORMEL]. Groot/ um in Liſſabon eine Cruſade von 400. Rees zu empfangen/ ſo nun Hamburg unter Pari z. E. nur 40. Groot gebe/ waͤre vor ihm ge- won- Z 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/383
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 359. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/383>, abgerufen am 10.12.2019.