Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Von unterschiedl. Testimoniis der etc.
ches in gleichen Fällen wieder zu verschulden/ bin
ich jederzeit so willig als bereit.



Ein anders.

DJe von E. L. so vielmahls erhaltene Versiche-
rungen/ daß sie in meinen Angelegenheiten al-
len geneigten Willen mir zu erzeigen/ nicht erman-
geln wolten/ machen/ daß (da ich unter andern
auch unter die Zahl solcher Angelegenheit dieses
setze/ daß meine bey mir lang in treuen Diensten
gestandene Bediente/ wann sie von mir wegkom-
men/ darnach aus meiner Vorsorg/ und Gewogen-
heit (ihnen zu helffen und ihr Bestes zu befördern)
nicht mögen gelassen werden/ ich Bringern dieses
N. N. meinen etlich Jahr lang gewesenen treuen
Handels-Diener/ an dieselbe addressire/ mit freund-
lichen Ersuchen/ solchem allen geneigten Willen/ in
Anrathung des jenigen/ was zu seinem fernern
Scopo bey der Kauffmanschafft dienen möchte/ zu
erzeigen/ ich werde es/ als mir selbst geschehen/ an-
nehmen/ und dafür jederzeit verharren.

Mehrere dergleichen Formularia vide in un-
sern allzeit-fertigen Handels-Correspondenten.



Frantzösische Recommendations-
Schreiben.

LE Porteur de la presente, qui a servi dans
mon Negoce, pendant quatre ans, etant re-
solu, d' aller en Hollande, pour y chercher,

quel-

Von unterſchiedl. Teſtimoniis der ꝛc.
ches in gleichen Faͤllen wieder zu verſchulden/ bin
ich jederzeit ſo willig als bereit.



Ein anders.

DJe von E. L. ſo vielmahls erhaltene Verſiche-
rungen/ daß ſie in meinen Angelegenheiten al-
len geneigten Willen mir zu erzeigen/ nicht erman-
geln wolten/ machen/ daß (da ich unter andern
auch unter die Zahl ſolcher Angelegenheit dieſes
ſetze/ daß meine bey mir lang in treuen Dienſten
geſtandene Bediente/ wann ſie von mir wegkom-
men/ darnach aus meiner Vorſorg/ und Gewogen-
heit (ihnen zu helffen und ihr Beſtes zu befoͤrdern)
nicht moͤgen gelaſſen werden/ ich Bringern dieſes
N. N. meinen etlich Jahr lang geweſenen treuen
Handels-Diener/ an dieſelbe addreſſire/ mit freund-
lichen Erſuchen/ ſolchem allen geneigten Willen/ in
Anrathung des jenigen/ was zu ſeinem fernern
Scopo bey der Kauffmanſchafft dienen moͤchte/ zu
erzeigen/ ich werde es/ als mir ſelbſt geſchehen/ an-
nehmen/ und dafuͤr jederzeit verharren.

Mehrere dergleichen Formularia vide in un-
ſern allzeit-fertigen Handels-Correſpondenten.



Frantzoͤſiſche Recommendations-
Schreiben.

LE Porteur de la preſente, qui a ſervi dans
mon Negoce, pendant quatre ans, étant re-
ſolu, d’ aller en Hollande, pour y chercher,

quel-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0421" n="395"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Von unter&#x017F;chiedl. <hi rendition="#aq">Te&#x017F;timoniis</hi> der &#xA75B;c.</hi></fw><lb/>
ches in gleichen Fa&#x0364;llen wieder zu ver&#x017F;chulden/ bin<lb/>
ich jederzeit &#x017F;o willig als bereit.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ein anders.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Je von E. L. &#x017F;o vielmahls erhaltene Ver&#x017F;iche-<lb/>
rungen/ daß &#x017F;ie in meinen Angelegenheiten al-<lb/>
len geneigten Willen mir zu erzeigen/ nicht erman-<lb/>
geln wolten/ machen/ daß (da ich unter andern<lb/>
auch unter die Zahl &#x017F;olcher Angelegenheit die&#x017F;es<lb/>
&#x017F;etze/ daß meine bey mir lang in treuen Dien&#x017F;ten<lb/>
ge&#x017F;tandene Bediente/ wann &#x017F;ie von mir wegkom-<lb/>
men/ darnach aus meiner Vor&#x017F;org/ und Gewogen-<lb/>
heit (ihnen zu helffen und ihr Be&#x017F;tes zu befo&#x0364;rdern)<lb/>
nicht mo&#x0364;gen gela&#x017F;&#x017F;en werden/ ich Bringern die&#x017F;es<lb/>
N. N. meinen etlich Jahr lang gewe&#x017F;enen treuen<lb/>
Handels-Diener/ an die&#x017F;elbe <hi rendition="#aq">addre&#x017F;&#x017F;i</hi>re/ mit freund-<lb/>
lichen Er&#x017F;uchen/ &#x017F;olchem allen geneigten Willen/ in<lb/>
Anrathung des jenigen/ was zu &#x017F;einem fernern<lb/><hi rendition="#aq">Scopo</hi> bey der Kauffman&#x017F;chafft dienen mo&#x0364;chte/ zu<lb/>
erzeigen/ ich werde es/ als mir &#x017F;elb&#x017F;t ge&#x017F;chehen/ an-<lb/>
nehmen/ und dafu&#x0364;r jederzeit verharren.</p><lb/>
          <p>Mehrere dergleichen <hi rendition="#aq">Formularia vide</hi> in un-<lb/>
&#x017F;ern allzeit-fertigen Handels-<hi rendition="#aq">Corre&#x017F;pondent</hi>en.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che <hi rendition="#aq">Recommendations-</hi><lb/>
Schreiben.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">L</hi>E Porteur de la pre&#x017F;ente, qui a &#x017F;ervi dans<lb/>
mon Negoce, pendant quatre ans, étant re-<lb/>
&#x017F;olu, d&#x2019; aller en Hollande, pour y chercher,</hi><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">quel-</hi> </fw><lb/>
          </p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[395/0421] Von unterſchiedl. Teſtimoniis der ꝛc. ches in gleichen Faͤllen wieder zu verſchulden/ bin ich jederzeit ſo willig als bereit. Ein anders. DJe von E. L. ſo vielmahls erhaltene Verſiche- rungen/ daß ſie in meinen Angelegenheiten al- len geneigten Willen mir zu erzeigen/ nicht erman- geln wolten/ machen/ daß (da ich unter andern auch unter die Zahl ſolcher Angelegenheit dieſes ſetze/ daß meine bey mir lang in treuen Dienſten geſtandene Bediente/ wann ſie von mir wegkom- men/ darnach aus meiner Vorſorg/ und Gewogen- heit (ihnen zu helffen und ihr Beſtes zu befoͤrdern) nicht moͤgen gelaſſen werden/ ich Bringern dieſes N. N. meinen etlich Jahr lang geweſenen treuen Handels-Diener/ an dieſelbe addreſſire/ mit freund- lichen Erſuchen/ ſolchem allen geneigten Willen/ in Anrathung des jenigen/ was zu ſeinem fernern Scopo bey der Kauffmanſchafft dienen moͤchte/ zu erzeigen/ ich werde es/ als mir ſelbſt geſchehen/ an- nehmen/ und dafuͤr jederzeit verharren. Mehrere dergleichen Formularia vide in un- ſern allzeit-fertigen Handels-Correſpondenten. Frantzoͤſiſche Recommendations- Schreiben. LE Porteur de la preſente, qui a ſervi dans mon Negoce, pendant quatre ans, étant re- ſolu, d’ aller en Hollande, pour y chercher, quel-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/421
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 395. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/421>, abgerufen am 25.08.2019.