Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Caput XI.
Artic. III.

KEiner soll vor einen Principalen/ wann er nicht
20. Jahr vollkömmlich alt/ und seinen Lehr-
Brief und Zeugniß seiner Dienste/ die er hernach
verrichtet/ bringet/ aufgenommen werden/ und in
Fall dasjenige/ so in dem Zeugniß (oder Abschied)
enthalten/ sich nicht also verhielte/ solte der neu-an-
gehende Principal, der Zunfft/ wie auch des Rechts/
ein Patron zu werden/ beraubt seyn/ sein Lehr-Herr
aber/ welcher ihme das falsche Zeugniß gegeben/
500. Gulden/ und die/ so es als Zeugen unterschrie-
ben/ jeder 300. Gulden Straff erlegen.

Artic. IV.

DEr jenige/ so zum Patron gemachet werden
soll/ soll so viel/ als zu den Handel/ den er trei-
ben will/ gehöret/ auch über das Jtaliänische Buch-
halten/ Wechsel-Briefe/ Schein/ Eintheilung der
Elen/ Pfund und Marck/ Gewicht/ Maaß und
Qualitäten der Waaren/ gefragt und examiniret
werden.

Artic. V.

WJr verbieten denen Particulier-Kauffleuten
und Zünfften/ bey Straff von hundert Gul-
den/ von dem neu-angehenden Kauffmann kein
Present, ausgenommen was ihren Statuten ge-
mäß ist/ vor die Aufnehmung in ihre Zunfft zu neh-
men/ so soll er auch kein Gastmahl deßwegen aus-

rich-
Caput XI.
Artic. III.

KEiner ſoll vor einen Principalen/ wann er nicht
20. Jahr vollkoͤmmlich alt/ und ſeinen Lehr-
Brief und Zeugniß ſeiner Dienſte/ die er hernach
verrichtet/ bringet/ aufgenommen werden/ und in
Fall dasjenige/ ſo in dem Zeugniß (oder Abſchied)
enthalten/ ſich nicht alſo verhielte/ ſolte der neu-an-
gehende Principal, der Zunfft/ wie auch des Rechts/
ein Patron zu werden/ beraubt ſeyn/ ſein Lehr-Herꝛ
aber/ welcher ihme das falſche Zeugniß gegeben/
500. Gulden/ und die/ ſo es als Zeugen unterſchrie-
ben/ jeder 300. Gulden Straff erlegen.

Artic. IV.

DEr jenige/ ſo zum Patron gemachet werden
ſoll/ ſoll ſo viel/ als zu den Handel/ den er trei-
ben will/ gehoͤret/ auch uͤber das Jtaliaͤniſche Buch-
halten/ Wechſel-Briefe/ Schein/ Eintheilung der
Elen/ Pfund und Marck/ Gewicht/ Maaß und
Qualitaͤten der Waaren/ gefragt und examiniret
werden.

Artic. V.

WJr verbieten denen Particulier-Kauffleuten
und Zuͤnfften/ bey Straff von hundert Gul-
den/ von dem neu-angehenden Kauffmann kein
Preſent, ausgenommen was ihren Statuten ge-
maͤß iſt/ vor die Aufnehmung in ihre Zunfft zu neh-
men/ ſo ſoll er auch kein Gaſtmahl deßwegen aus-

rich-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0428" n="402"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Caput XI.</hi> </hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Artic. III.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">K</hi>Einer &#x017F;oll vor einen <hi rendition="#aq">Principal</hi>en/ wann er nicht<lb/>
20. Jahr vollko&#x0364;mmlich alt/ und &#x017F;einen Lehr-<lb/>
Brief und Zeugniß &#x017F;einer Dien&#x017F;te/ die er hernach<lb/>
verrichtet/ bringet/ aufgenommen werden/ und in<lb/>
Fall dasjenige/ &#x017F;o in dem Zeugniß (oder Ab&#x017F;chied)<lb/>
enthalten/ &#x017F;ich nicht al&#x017F;o verhielte/ &#x017F;olte der neu-an-<lb/>
gehende <hi rendition="#aq">Principal,</hi> der Zunfft/ wie auch des Rechts/<lb/>
ein <hi rendition="#aq">Patron</hi> zu werden/ beraubt &#x017F;eyn/ &#x017F;ein Lehr-Her&#xA75B;<lb/>
aber/ welcher ihme das fal&#x017F;che Zeugniß gegeben/<lb/>
500. Gulden/ und die/ &#x017F;o es als Zeugen unter&#x017F;chrie-<lb/>
ben/ jeder 300. Gulden Straff erlegen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Artic. IV.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Er jenige/ &#x017F;o zum <hi rendition="#aq">Patron</hi> gemachet werden<lb/>
&#x017F;oll/ &#x017F;oll &#x017F;o viel/ als zu den Handel/ den er trei-<lb/>
ben will/ geho&#x0364;ret/ auch u&#x0364;ber das Jtalia&#x0364;ni&#x017F;che Buch-<lb/>
halten/ Wech&#x017F;el-Briefe/ Schein/ Eintheilung der<lb/>
Elen/ Pfund und Marck/ Gewicht/ Maaß und<lb/>
Qualita&#x0364;ten der Waaren/ gefragt und <hi rendition="#aq">examini</hi>ret<lb/>
werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Artic. V.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>Jr verbieten denen <hi rendition="#aq">Particulier-</hi>Kauffleuten<lb/>
und Zu&#x0364;nfften/ bey Straff von hundert Gul-<lb/>
den/ von dem neu-angehenden Kauffmann kein<lb/><hi rendition="#aq">Pre&#x017F;ent,</hi> ausgenommen was ihren Statuten ge-<lb/>
ma&#x0364;ß i&#x017F;t/ vor die Aufnehmung in ihre Zunfft zu neh-<lb/>
men/ &#x017F;o &#x017F;oll er auch kein Ga&#x017F;tmahl deßwegen aus-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">rich-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[402/0428] Caput XI. Artic. III. KEiner ſoll vor einen Principalen/ wann er nicht 20. Jahr vollkoͤmmlich alt/ und ſeinen Lehr- Brief und Zeugniß ſeiner Dienſte/ die er hernach verrichtet/ bringet/ aufgenommen werden/ und in Fall dasjenige/ ſo in dem Zeugniß (oder Abſchied) enthalten/ ſich nicht alſo verhielte/ ſolte der neu-an- gehende Principal, der Zunfft/ wie auch des Rechts/ ein Patron zu werden/ beraubt ſeyn/ ſein Lehr-Herꝛ aber/ welcher ihme das falſche Zeugniß gegeben/ 500. Gulden/ und die/ ſo es als Zeugen unterſchrie- ben/ jeder 300. Gulden Straff erlegen. Artic. IV. DEr jenige/ ſo zum Patron gemachet werden ſoll/ ſoll ſo viel/ als zu den Handel/ den er trei- ben will/ gehoͤret/ auch uͤber das Jtaliaͤniſche Buch- halten/ Wechſel-Briefe/ Schein/ Eintheilung der Elen/ Pfund und Marck/ Gewicht/ Maaß und Qualitaͤten der Waaren/ gefragt und examiniret werden. Artic. V. WJr verbieten denen Particulier-Kauffleuten und Zuͤnfften/ bey Straff von hundert Gul- den/ von dem neu-angehenden Kauffmann kein Preſent, ausgenommen was ihren Statuten ge- maͤß iſt/ vor die Aufnehmung in ihre Zunfft zu neh- men/ ſo ſoll er auch kein Gaſtmahl deßwegen aus- rich-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/428
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 402. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/428>, abgerufen am 19.08.2019.