Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Caput XIII.
entboten habe/ und in welchem Preiß/ auch zu was
Condition man ihme solche geschickt/ weil es in vie-
len Stücken eine böse Consequentz nach sich ziehen
möchte/ um welcher Willen es besser ist/ wie in al-
len andern Handels-Sachen/ also auch in Com-
mission-
Bedienungen/ still und verschwiegen zu
seyn.

Diejenige/ welche vor andere Leute
Rechnung/ Waaren zu verkauffen ha-
ben/ sollen acht geben:

ERstlich/ was es vor Waaren seyn/ welche ih-
nen in Commission zu verkauffen zugesandt wer-
den/ ob es kostbare und leicht-abgängliche Waaren/
oder solche seyn/ die ein langes Lager machen/ wobey
man dann eben/ wie bey dem Einkauff/ ein oder
zwey pro Centum, weniger/ oder mehr Provision
bedinget/ welche vorher zwischen dem Principal und
Factor schon muß ausgemacht/ und also abgeredet
seyn/ ehe man zur würcklichen Handlung schreitet.

Zweytens/ so muß auch ein Factor, welcher
redlich handlen/ seine Commissiones beybehal-
ten/ auch sich je länger je mehr neue acquiriren will/
seines Principal Vortheil/ im Verkauff dessen Waa-
ren/ best-möglichst observiren/ und wie er ihm im
Einkauff committirter Commission Waaren nicht
mehr in Rechnung bringen darff/ als er just darvor
bezahlt/ und darauf verunkostet hat; Also darff er
auch/ im Verkauff nicht weniger ihme in Rechnung
bringen/ oder einen geringern Peiß ansagen/ als der-
jenige gewesen/ dem er vor die ihme in Commission

zuge-

Caput XIII.
entboten habe/ und in welchem Preiß/ auch zu was
Condition man ihme ſolche geſchickt/ weil es in vie-
len Stuͤcken eine boͤſe Conſequentz nach ſich ziehen
moͤchte/ um welcher Willen es beſſer iſt/ wie in al-
len andern Handels-Sachen/ alſo auch in Com-
miſſion-
Bedienungen/ ſtill und verſchwiegen zu
ſeyn.

Diejenige/ welche vor andere Leute
Rechnung/ Waaren zu verkauffen ha-
ben/ ſollen acht geben:

ERſtlich/ was es vor Waaren ſeyn/ welche ih-
nen in Commiſſion zu verkauffen zugeſandt weꝛ-
den/ ob es koſtbare und leicht-abgaͤngliche Waaren/
oder ſolche ſeyn/ die ein langes Lager machen/ wobey
man dann eben/ wie bey dem Einkauff/ ein oder
zwey pro Centum, weniger/ oder mehr Proviſion
bedinget/ welche vorher zwiſchen dem Principal und
Factor ſchon muß ausgemacht/ und alſo abgeredet
ſeyn/ ehe man zur wuͤrcklichen Handlung ſchreitet.

Zweytens/ ſo muß auch ein Factor, welcher
redlich handlen/ ſeine Commiſſiones beybehal-
ten/ auch ſich je laͤnger je mehr neue acquiriren will/
ſeines Principal Vortheil/ im Verkauff deſſen Waa-
ren/ beſt-moͤglichſt obſerviren/ und wie er ihm im
Einkauff committirter Commiſſion Waaren nicht
mehr in Rechnung bringen darff/ als er juſt darvor
bezahlt/ und darauf verunkoſtet hat; Alſo darff er
auch/ im Verkauff nicht weniger ihme in Rechnung
bringen/ oder einen geringern Peiß anſagen/ als der-
jenige geweſen/ dem er vor die ihme in Commiſſion

zuge-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0498" n="472"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b">Caput XIII.</hi></hi></fw><lb/>
entboten habe/ und in welchem Preiß/ auch zu was<lb/><hi rendition="#aq">Condition</hi> man ihme &#x017F;olche ge&#x017F;chickt/ weil es in vie-<lb/>
len Stu&#x0364;cken eine bo&#x0364;&#x017F;e <hi rendition="#aq">Con&#x017F;equen</hi>tz nach &#x017F;ich ziehen<lb/>
mo&#x0364;chte/ um welcher Willen es be&#x017F;&#x017F;er i&#x017F;t/ wie in al-<lb/>
len andern Handels-Sachen/ al&#x017F;o auch in <hi rendition="#aq">Com-<lb/>
mi&#x017F;&#x017F;ion-</hi>Bedienungen/ &#x017F;till und ver&#x017F;chwiegen zu<lb/>
&#x017F;eyn.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Diejenige/ welche vor andere Leute<lb/>
Rechnung/ Waaren zu verkauffen ha-<lb/>
ben/ &#x017F;ollen acht geben:</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>R&#x017F;tlich/</hi> was es vor Waaren &#x017F;eyn/ welche ih-<lb/>
nen in <hi rendition="#aq">Commi&#x017F;&#x017F;ion</hi> zu verkauffen zuge&#x017F;andt we&#xA75B;-<lb/>
den/ ob es ko&#x017F;tbare und leicht-abga&#x0364;ngliche Waaren/<lb/>
oder &#x017F;olche &#x017F;eyn/ die ein langes Lager machen/ wobey<lb/>
man dann eben/ wie bey dem Einkauff/ ein oder<lb/>
zwey <hi rendition="#aq">pro Centum,</hi> weniger/ oder mehr <hi rendition="#aq">Provi&#x017F;ion</hi><lb/>
bedinget/ welche vorher zwi&#x017F;chen dem <hi rendition="#aq">Principal</hi> und<lb/><hi rendition="#aq">Factor</hi> &#x017F;chon muß ausgemacht/ und al&#x017F;o abgeredet<lb/>
&#x017F;eyn/ ehe man zur wu&#x0364;rcklichen Handlung &#x017F;chreitet.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Zweytens/</hi> &#x017F;o muß auch ein <hi rendition="#aq">Factor,</hi> welcher<lb/>
redlich handlen/ &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Commi&#x017F;&#x017F;iones</hi> beybehal-<lb/>
ten/ auch &#x017F;ich je la&#x0364;nger je mehr neue <hi rendition="#aq">acquiri</hi>ren will/<lb/>
&#x017F;eines <hi rendition="#aq">Principal</hi> Vortheil/ im Verkauff de&#x017F;&#x017F;en Waa-<lb/>
ren/ be&#x017F;t-mo&#x0364;glich&#x017F;t <hi rendition="#aq">ob&#x017F;ervi</hi>ren/ und wie er ihm im<lb/>
Einkauff <hi rendition="#aq">committi</hi>rter <hi rendition="#aq">Commi&#x017F;&#x017F;ion</hi> Waaren nicht<lb/>
mehr in Rechnung bringen darff/ als er ju&#x017F;t darvor<lb/>
bezahlt/ und darauf verunko&#x017F;tet hat; Al&#x017F;o darff er<lb/>
auch/ im Verkauff nicht weniger ihme in Rechnung<lb/>
bringen/ oder einen geringern Peiß an&#x017F;agen/ als der-<lb/>
jenige gewe&#x017F;en/ dem er vor die ihme in <hi rendition="#aq">Commi&#x017F;&#x017F;ion</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zuge-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[472/0498] Caput XIII. entboten habe/ und in welchem Preiß/ auch zu was Condition man ihme ſolche geſchickt/ weil es in vie- len Stuͤcken eine boͤſe Conſequentz nach ſich ziehen moͤchte/ um welcher Willen es beſſer iſt/ wie in al- len andern Handels-Sachen/ alſo auch in Com- miſſion-Bedienungen/ ſtill und verſchwiegen zu ſeyn. Diejenige/ welche vor andere Leute Rechnung/ Waaren zu verkauffen ha- ben/ ſollen acht geben: ERſtlich/ was es vor Waaren ſeyn/ welche ih- nen in Commiſſion zu verkauffen zugeſandt weꝛ- den/ ob es koſtbare und leicht-abgaͤngliche Waaren/ oder ſolche ſeyn/ die ein langes Lager machen/ wobey man dann eben/ wie bey dem Einkauff/ ein oder zwey pro Centum, weniger/ oder mehr Proviſion bedinget/ welche vorher zwiſchen dem Principal und Factor ſchon muß ausgemacht/ und alſo abgeredet ſeyn/ ehe man zur wuͤrcklichen Handlung ſchreitet. Zweytens/ ſo muß auch ein Factor, welcher redlich handlen/ ſeine Commiſſiones beybehal- ten/ auch ſich je laͤnger je mehr neue acquiriren will/ ſeines Principal Vortheil/ im Verkauff deſſen Waa- ren/ beſt-moͤglichſt obſerviren/ und wie er ihm im Einkauff committirter Commiſſion Waaren nicht mehr in Rechnung bringen darff/ als er juſt darvor bezahlt/ und darauf verunkoſtet hat; Alſo darff er auch/ im Verkauff nicht weniger ihme in Rechnung bringen/ oder einen geringern Peiß anſagen/ als der- jenige geweſen/ dem er vor die ihme in Commiſſion zuge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/498
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 472. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/498>, abgerufen am 10.12.2019.