Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Caput XVI.
nen Ordnung/ die unter ihnen herrschete/ auch die-
ses Vergnügen/ daß sie offt in Freundschafft zur
Ergetzlichkeit zusammen kämen/ ihr Corpus auch/
als eine löbliche Zunfft/ consideriret/ und nachdem
solche starck wäre/ (wie sie sich dann in grossen Han-
dels Städten auf viel 100. ja/ ein oder mehr 1000.
erstrecken könnte) ihnen so dann bey offentlichen
Stadt-Solennitäten und Noth-Fällen/ eine eigene
Fahne/ Post und Rendevous könnte anvertrauet/
etliche Compagnien/ oder gar ein Regiment/ von
ihnen formiret werden; welches dann/ wie ich ge-
wiß versichert/ an Parade und Bravoure an sich
nichts würden ermangeln lassen/ was die Ehre der
Brüderschafft zu mainteniren/ könnte erfordert
werden.



CAP. XVI.

Von dem Recht der Kauff-
manns-Diener/ dessen sie sich/ wann

sie treu und redlich dienen/ auch in Ansehung
ihrer Function selbst/ zu erfreuen/ und was sie
hingegen auch im Fall ihres Ubelverhal-
tens/ zu gewarten
haben.

WJr machen in Beschreibung dieser Rechts-
Materia billig den Anfang von dem Ter-
mino,
da ein bißher-gewesener Handels-
Jung/ nunmehro Contract gemäß/ sei-

ne

Caput XVI.
nen Ordnung/ die unter ihnen herꝛſchete/ auch die-
ſes Vergnuͤgen/ daß ſie offt in Freundſchafft zur
Ergetzlichkeit zuſammen kaͤmen/ ihr Corpus auch/
als eine loͤbliche Zunfft/ conſideriret/ und nachdem
ſolche ſtarck waͤre/ (wie ſie ſich dann in groſſen Han-
dels Staͤdten auf viel 100. ja/ ein oder mehr 1000.
erſtrecken koͤnnte) ihnen ſo dann bey offentlichen
Stadt-Solennitaͤten und Noth-Faͤllen/ eine eigene
Fahne/ Poſt und Rendevous koͤnnte anvertrauet/
etliche Compagnien/ oder gar ein Regiment/ von
ihnen formiret werden; welches dann/ wie ich ge-
wiß verſichert/ an Parade und Bravoure an ſich
nichts wuͤrden ermangeln laſſen/ was die Ehre der
Bruͤderſchafft zu mainteniren/ koͤnnte erfordert
werden.



CAP. XVI.

Von dem Recht der Kauff-
manns-Diener/ deſſen ſie ſich/ wann

ſie treu und redlich dienen/ auch in Anſehung
ihrer Function ſelbſt/ zu erfreuen/ und was ſie
hingegen auch im Fall ihres Ubelverhal-
tens/ zu gewarten
haben.

WJr machen in Beſchreibung dieſer Rechts-
Materia billig den Anfang von dem Ter-
mino,
da ein bißher-geweſener Handels-
Jung/ nunmehro Contract gemaͤß/ ſei-

ne
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0530" n="504"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b">Caput XVI.</hi></hi></fw><lb/>
nen Ordnung/ die unter ihnen her&#xA75B;&#x017F;chete/ auch die-<lb/>
&#x017F;es Vergnu&#x0364;gen/ daß &#x017F;ie offt in Freund&#x017F;chafft zur<lb/>
Ergetzlichkeit zu&#x017F;ammen ka&#x0364;men/ ihr <hi rendition="#aq">Corpus</hi> auch/<lb/>
als eine lo&#x0364;bliche Zunfft/ <hi rendition="#aq">con&#x017F;ideri</hi>ret/ und nachdem<lb/>
&#x017F;olche &#x017F;tarck wa&#x0364;re/ (wie &#x017F;ie &#x017F;ich dann in gro&#x017F;&#x017F;en Han-<lb/>
dels Sta&#x0364;dten auf viel 100. ja/ ein oder mehr 1000.<lb/>
er&#x017F;trecken ko&#x0364;nnte) ihnen &#x017F;o dann bey offentlichen<lb/>
Stadt-<hi rendition="#aq">Solenni</hi>ta&#x0364;ten und Noth-Fa&#x0364;llen/ eine eigene<lb/>
Fahne/ Po&#x017F;t und <hi rendition="#aq">Rendevous</hi> ko&#x0364;nnte anvertrauet/<lb/>
etliche <hi rendition="#aq">Compagni</hi>en/ oder gar ein Regiment/ von<lb/>
ihnen <hi rendition="#aq">formi</hi>ret werden; welches dann/ wie ich ge-<lb/>
wiß ver&#x017F;ichert/ an <hi rendition="#aq">Parade</hi> und <hi rendition="#aq">Bravoure</hi> an &#x017F;ich<lb/>
nichts wu&#x0364;rden ermangeln la&#x017F;&#x017F;en/ was die Ehre der<lb/>
Bru&#x0364;der&#x017F;chafft zu <hi rendition="#aq">mainteni</hi>ren/ ko&#x0364;nnte erfordert<lb/>
werden.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq">CAP. XVI.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p><hi rendition="#b">Von dem Recht der Kauff-<lb/>
manns-Diener/ de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie &#x017F;ich/ wann</hi><lb/>
&#x017F;ie treu und redlich dienen/ auch in An&#x017F;ehung<lb/>
ihrer <hi rendition="#aq">Functi</hi>on &#x017F;elb&#x017F;t/ zu erfreuen/ und was &#x017F;ie<lb/><hi rendition="#c">hingegen auch im Fall ihres Ubelverhal-<lb/>
tens/ zu gewarten<lb/>
haben.</hi></p>
        </argument><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>Jr machen in Be&#x017F;chreibung die&#x017F;er Rechts-<lb/><hi rendition="#aq">Materia</hi> billig den Anfang von dem <hi rendition="#aq">Ter-<lb/>
mino,</hi> da ein bißher-gewe&#x017F;ener Handels-<lb/>
Jung/ nunmehro <hi rendition="#aq">Contract</hi> gema&#x0364;ß/ &#x017F;ei-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ne</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[504/0530] Caput XVI. nen Ordnung/ die unter ihnen herꝛſchete/ auch die- ſes Vergnuͤgen/ daß ſie offt in Freundſchafft zur Ergetzlichkeit zuſammen kaͤmen/ ihr Corpus auch/ als eine loͤbliche Zunfft/ conſideriret/ und nachdem ſolche ſtarck waͤre/ (wie ſie ſich dann in groſſen Han- dels Staͤdten auf viel 100. ja/ ein oder mehr 1000. erſtrecken koͤnnte) ihnen ſo dann bey offentlichen Stadt-Solennitaͤten und Noth-Faͤllen/ eine eigene Fahne/ Poſt und Rendevous koͤnnte anvertrauet/ etliche Compagnien/ oder gar ein Regiment/ von ihnen formiret werden; welches dann/ wie ich ge- wiß verſichert/ an Parade und Bravoure an ſich nichts wuͤrden ermangeln laſſen/ was die Ehre der Bruͤderſchafft zu mainteniren/ koͤnnte erfordert werden. CAP. XVI. Von dem Recht der Kauff- manns-Diener/ deſſen ſie ſich/ wann ſie treu und redlich dienen/ auch in Anſehung ihrer Function ſelbſt/ zu erfreuen/ und was ſie hingegen auch im Fall ihres Ubelverhal- tens/ zu gewarten haben. WJr machen in Beſchreibung dieſer Rechts- Materia billig den Anfang von dem Ter- mino, da ein bißher-geweſener Handels- Jung/ nunmehro Contract gemaͤß/ ſei- ne

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/530
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 504. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/530>, abgerufen am 10.12.2019.