Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
der fürnehmsten Sachen.
Contract mit einem Complimentario. 64. 70. &
seq.
-- -- mit einem Diener/ dem dabey zu handeln
erlaubet. 10. Buchhalter.   74
Contract mit einem Cassirer.   85
-- -- mit einem Factor oder Lieger.   85
-- -- mit einem Diener mit einer Cargason
oder auf eine Zeitlang.   89
-- -- im Frantzösischen aufgericht.   90. 91. 93
-- -- Lateinischer.   93
Correspondentz was ein Diener deßwegen zu wis-
sen.   192.
Culpa, welche dem Diener zu imputiren/ lata,
levis, an levissima.
   554
D.
Demüthig muß ein Diener seyn.   125
Delinquent so seine Untreu bereuet/ soll gelinder ge-
strafft werden.   567
Detail handeln/ was dabey zu besorgen.   460. 464
Diebe/ wie sich auf Reisen und zu Hause davor zu hü-
ten.   256. & seq.
Diebe/ wann Handels-Diener vor solche zu halten.
   559. & 560
-- was die Rechte deßwegen ordnen. ib. & seq.
Diener eines Kauffmanns/ was er sey. p. 1. & 505
was ihm zu thun obliege. p. 2. 480. wie vielerley
derselben und was ihre Verrichtung von p. 1. biß
   10
Diener neu-angehende/ werden mit Contoristen
verglichen.   p. 7
-- Was sie beym Antretten in der Handlung
zu observiren.   186
Die-
(A) 4
der fuͤrnehmſten Sachen.
Contract mit einem Complimentario. 64. 70. &
ſeq.
— — mit einem Diener/ dem dabey zu handeln
erlaubet. 10. Buchhalter.   74
Contract mit einem Caſſirer.   85
— — mit einem Factor oder Lieger.   85
— — mit einem Diener mit einer Cargaſon
oder auf eine Zeitlang.   89
— — im Frantzoͤſiſchen aufgericht.   90. 91. 93
— — Lateiniſcher.   93
Correſpondentz was ein Diener deßwegen zu wiſ-
ſen.   192.
Culpa, welche dem Diener zu imputiren/ lata,
levis, an leviſſima.
   554
D.
Demuͤthig muß ein Diener ſeyn.   125
Delinquent ſo ſeine Untreu bereuet/ ſoll gelinder ge-
ſtrafft werden.   567
Detail handeln/ was dabey zu beſorgen.   460. 464
Diebe/ wie ſich auf Reiſen und zu Hauſe davor zu huͤ-
ten.   256. & ſeq.
Diebe/ wann Handels-Diener vor ſolche zu halten.
   559. & 560
— was die Rechte deßwegen ordnen. ib. & ſeq.
Diener eines Kauffmanns/ was er ſey. p. 1. & 505
was ihm zu thun obliege. p. 2. 480. wie vielerley
derſelben und was ihre Verrichtung von p. 1. biß
   10
Diener neu-angehende/ werden mit Contoriſten
verglichen.   p. 7
— Was ſie beym Antretten in der Handlung
zu obſerviren.   186
Die-
(A) 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0609"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der fu&#x0364;rnehm&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">Contract</hi> mit einem <hi rendition="#aq">Complimentario.</hi> <ref>64</ref>. <ref>70</ref>. &amp;<lb/><ref><hi rendition="#aq">&#x017F;eq</hi></ref>.</item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; mit einem Diener/ dem dabey zu handeln<lb/>
erlaubet. <ref>10</ref>. Buchhalter.<space dim="horizontal"/><ref>74</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Contract</hi> mit einem <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;&#x017F;i</hi>rer.<space dim="horizontal"/><ref>85</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; mit einem <hi rendition="#aq">Factor</hi> oder Lieger.<space dim="horizontal"/><ref>85</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; mit einem Diener mit einer <hi rendition="#aq">Carga&#x017F;on</hi><lb/>
oder auf eine Zeitlang.<space dim="horizontal"/><ref>89</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; im Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen aufgericht.<space dim="horizontal"/><ref>90</ref>. <ref>91</ref>. <ref>93</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; &#x2014; Lateini&#x017F;cher.<space dim="horizontal"/><ref>93</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Corre&#x017F;ponden</hi>tz was ein Diener deßwegen zu wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en.<space dim="horizontal"/><ref>192</ref>.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Culpa,</hi> welche dem Diener zu <hi rendition="#aq">imputi</hi>ren/ <hi rendition="#aq">lata,<lb/>
levis, an levi&#x017F;&#x017F;ima.</hi><space dim="horizontal"/><ref>554</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">D.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>Demu&#x0364;thig muß ein Diener &#x017F;eyn.<space dim="horizontal"/><ref>125</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Delinquent</hi> &#x017F;o &#x017F;eine Untreu bereuet/ &#x017F;oll gelinder ge-<lb/>
&#x017F;trafft werden.<space dim="horizontal"/><ref>567</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Detail</hi> handeln/ was dabey zu be&#x017F;orgen.<space dim="horizontal"/><ref>460</ref>. <ref>464</ref></item><lb/>
            <item>Diebe/ wie &#x017F;ich auf Rei&#x017F;en und zu Hau&#x017F;e davor zu hu&#x0364;-<lb/>
ten.<space dim="horizontal"/><ref>256</ref>. &amp; <ref><hi rendition="#aq">&#x017F;eq</hi></ref>.</item><lb/>
            <item>Diebe/ wann Handels-Diener vor &#x017F;olche zu halten.<lb/><space dim="horizontal"/><ref>559</ref>. &amp; <ref>560</ref><lb/><list><item>&#x2014; was die Rechte deßwegen ordnen. <ref><hi rendition="#aq">ib</hi></ref>. &amp; <ref><hi rendition="#aq">&#x017F;eq</hi></ref>.</item></list></item><lb/>
            <item>Diener eines Kauffmanns/ was er &#x017F;ey. <hi rendition="#aq">p.</hi> <ref>1</ref>. &amp; <ref>505</ref><lb/>
was ihm zu thun obliege. <hi rendition="#aq">p.</hi> <ref>2</ref>. <ref>480</ref>. wie vielerley<lb/>
der&#x017F;elben und was ihre Verrichtung von <hi rendition="#aq">p.</hi> <ref>1</ref>. biß<lb/><space dim="horizontal"/><ref>10</ref></item><lb/>
            <item>Diener neu-angehende/ werden mit <hi rendition="#aq">Contori&#x017F;t</hi>en<lb/>
verglichen.<space dim="horizontal"/><hi rendition="#aq">p.</hi> <ref>7</ref><lb/><list><item>&#x2014; Was &#x017F;ie beym Antretten in der Handlung<lb/>
zu <hi rendition="#aq">ob&#x017F;ervi</hi>ren.<space dim="horizontal"/><ref>186</ref></item></list></item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq">(A)</hi> 4</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Die-</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0609] der fuͤrnehmſten Sachen. Contract mit einem Complimentario. 64. 70. & ſeq. — — mit einem Diener/ dem dabey zu handeln erlaubet. 10. Buchhalter. 74 Contract mit einem Caſſirer. 85 — — mit einem Factor oder Lieger. 85 — — mit einem Diener mit einer Cargaſon oder auf eine Zeitlang. 89 — — im Frantzoͤſiſchen aufgericht. 90. 91. 93 — — Lateiniſcher. 93 Correſpondentz was ein Diener deßwegen zu wiſ- ſen. 192. Culpa, welche dem Diener zu imputiren/ lata, levis, an leviſſima. 554 D. Demuͤthig muß ein Diener ſeyn. 125 Delinquent ſo ſeine Untreu bereuet/ ſoll gelinder ge- ſtrafft werden. 567 Detail handeln/ was dabey zu beſorgen. 460. 464 Diebe/ wie ſich auf Reiſen und zu Hauſe davor zu huͤ- ten. 256. & ſeq. Diebe/ wann Handels-Diener vor ſolche zu halten. 559. & 560 — was die Rechte deßwegen ordnen. ib. & ſeq. Diener eines Kauffmanns/ was er ſey. p. 1. & 505 was ihm zu thun obliege. p. 2. 480. wie vielerley derſelben und was ihre Verrichtung von p. 1. biß 10 Diener neu-angehende/ werden mit Contoriſten verglichen. p. 7 — Was ſie beym Antretten in der Handlung zu obſerviren. 186 Die- (A) 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/609
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/609>, abgerufen am 10.12.2019.