Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
der fürnehmsten Sachen.
Diener ist gehalten auszudienen. 572. Ursachen/
warum ers nicht gehalten.   573
Discours (im) muß sich ein Diener auf Post-Wa-
gen und im Quartier mit Fremden nicht einlassen.
   255
Distantz der Oerter.   369
E.
Ehrerbietigkeit der Diener gegen ihre Herren.   570
Ehrlich wird ein jeder Mensch und jeder Handels-
Diener zu seyn geglaubet.   566
Einkauff der Waaren/ erfordert auf 10. Stücke
Acht zu geben.   449
Eisen-Krämers-Diener/ wie sie zu examiniren.   416
Eisen Handlung/ was ein Diener dabey wissen mü-
se.   153
Eisen-Werck/ Quinquaclerie, was es sey.   157
Englisch Zinn/ wie es zu uns komme/ was davon zu
wissen.   156. 157
Essen und Trincken/ wie man sich in Pest-Zeiten da-
bey zu verhalten.   306
Examen der Diener in Franckreich.   242
-- was vorher gehet.   405
-- derjenigen/ so bey Wechslern gedienet. 406.
der Handels-Diener auf grossen Contoi-
ren 407. der Tuch-Händler. 412. Mate-
riali
sten. 413. Seiden-Händler. 450. Ei-
sen-Krämer.   416
Exempel eines gottlosen Dieners.   129
F.
der fuͤrnehmſten Sachen.
Diener iſt gehalten auszudienen. 572. Urſachen/
warum ers nicht gehalten.   573
Diſcours (im) muß ſich ein Diener auf Poſt-Wa-
gen und im Quartier mit Fremden nicht einlaſſen.
   255
Diſtantz der Oerter.   369
E.
Ehrerbietigkeit der Diener gegen ihre Herren.   570
Ehrlich wird ein jeder Menſch und jeder Handels-
Diener zu ſeyn geglaubet.   566
Einkauff der Waaren/ erfordert auf 10. Stuͤcke
Acht zu geben.   449
Eiſen-Kraͤmers-Diener/ wie ſie zu examiniren.   416
Eiſen Handlung/ was ein Diener dabey wiſſen muͤ-
ſe.   153
Eiſen-Werck/ Quinquaclerie, was es ſey.   157
Engliſch Zinn/ wie es zu uns komme/ was davon zu
wiſſen.   156. 157
Eſſen und Trincken/ wie man ſich in Peſt-Zeiten da-
bey zu verhalten.   306
Examen der Diener in Franckreich.   242
— was vorher gehet.   405
— derjenigen/ ſo bey Wechslern gedienet. 406.
der Handels-Diener auf groſſen Contoi-
ren 407. der Tuch-Haͤndler. 412. Mate-
riali
ſten. 413. Seiden-Haͤndler. 450. Ei-
ſen-Kraͤmer.   416
Exempel eines gottloſen Dieners.   129
F.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0613"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">der fu&#x0364;rnehm&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item>Diener i&#x017F;t gehalten auszudienen. <ref>572</ref>. Ur&#x017F;achen/<lb/>
warum ers nicht gehalten.<space dim="horizontal"/><ref>573</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Di&#x017F;cours</hi> (im) muß &#x017F;ich ein Diener auf Po&#x017F;t-Wa-<lb/>
gen und im Quartier mit Fremden nicht einla&#x017F;&#x017F;en.<lb/><space dim="horizontal"/><ref>255</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Di&#x017F;tan</hi>tz der Oerter.<space dim="horizontal"/><ref>369</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">E.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>Ehrerbietigkeit der Diener gegen ihre Herren.<space dim="horizontal"/><ref>570</ref></item><lb/>
            <item>Ehrlich wird ein jeder Men&#x017F;ch und jeder Handels-<lb/>
Diener zu &#x017F;eyn geglaubet.<space dim="horizontal"/><ref>566</ref></item><lb/>
            <item>Einkauff der Waaren/ erfordert auf <ref>10</ref>. Stu&#x0364;cke<lb/>
Acht zu geben.<space dim="horizontal"/><ref>449</ref></item><lb/>
            <item>Ei&#x017F;en-Kra&#x0364;mers-Diener/ wie &#x017F;ie zu <hi rendition="#aq">examini</hi>ren.<space dim="horizontal"/><ref>416</ref></item><lb/>
            <item>Ei&#x017F;en Handlung/ was ein Diener dabey wi&#x017F;&#x017F;en mu&#x0364;-<lb/>
&#x017F;e.<space dim="horizontal"/><ref>153</ref></item><lb/>
            <item>Ei&#x017F;en-Werck/ <hi rendition="#aq">Quinquaclerie,</hi> was es &#x017F;ey.<space dim="horizontal"/><ref>157</ref></item><lb/>
            <item>Engli&#x017F;ch Zinn/ wie es zu uns komme/ was davon zu<lb/>
wi&#x017F;&#x017F;en.<space dim="horizontal"/><ref>156</ref>. <ref>157</ref></item><lb/>
            <item>E&#x017F;&#x017F;en und Trincken/ wie man &#x017F;ich in Pe&#x017F;t-Zeiten da-<lb/>
bey zu verhalten.<space dim="horizontal"/><ref>306</ref></item><lb/>
            <item>Examen der Diener in Franckreich.<space dim="horizontal"/><ref>242</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; was vorher gehet.<space dim="horizontal"/><ref>405</ref></item><lb/>
            <item>&#x2014; derjenigen/ &#x017F;o bey Wechslern gedienet. <ref>406</ref>.<lb/>
der Handels-Diener auf gro&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Contoi-</hi><lb/>
ren <ref>407</ref>. der Tuch-Ha&#x0364;ndler. <ref>412</ref>. <hi rendition="#aq">Mate-<lb/>
riali</hi>&#x017F;ten. <ref>413</ref>. Seiden-Ha&#x0364;ndler. <ref>450</ref>. Ei-<lb/>
&#x017F;en-Kra&#x0364;mer.<space dim="horizontal"/><ref>416</ref></item><lb/>
            <item>Exempel eines gottlo&#x017F;en Dieners.<space dim="horizontal"/><ref>129</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">F.</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0613] der fuͤrnehmſten Sachen. Diener iſt gehalten auszudienen. 572. Urſachen/ warum ers nicht gehalten. 573 Diſcours (im) muß ſich ein Diener auf Poſt-Wa- gen und im Quartier mit Fremden nicht einlaſſen. 255 Diſtantz der Oerter. 369 E. Ehrerbietigkeit der Diener gegen ihre Herren. 570 Ehrlich wird ein jeder Menſch und jeder Handels- Diener zu ſeyn geglaubet. 566 Einkauff der Waaren/ erfordert auf 10. Stuͤcke Acht zu geben. 449 Eiſen-Kraͤmers-Diener/ wie ſie zu examiniren. 416 Eiſen Handlung/ was ein Diener dabey wiſſen muͤ- ſe. 153 Eiſen-Werck/ Quinquaclerie, was es ſey. 157 Engliſch Zinn/ wie es zu uns komme/ was davon zu wiſſen. 156. 157 Eſſen und Trincken/ wie man ſich in Peſt-Zeiten da- bey zu verhalten. 306 Examen der Diener in Franckreich. 242 — was vorher gehet. 405 — derjenigen/ ſo bey Wechslern gedienet. 406. der Handels-Diener auf groſſen Contoi- ren 407. der Tuch-Haͤndler. 412. Mate- rialiſten. 413. Seiden-Haͤndler. 450. Ei- ſen-Kraͤmer. 416 Exempel eines gottloſen Dieners. 129 F.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/613
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/613>, abgerufen am 06.12.2019.