Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Caput II.
oder auf Reisen geführte Administration meiner
Gelder/ Güter und Effetten ihme jedesmals/ und
so offt er damit parat seyn wird/ die Rechnung ab-
zunehmen/ und selbigen nach Rechtbefinden darü-
ber zu quitiren.

Urkundlich seynd zu mehrerer Vesthaltung die-
ses/ zwischen uns beyderseits verbindlich geschehenen
Contractus die Herren N. N. als Gezeugen erbet-
ten/ hierauf der Contract auf zwey gestämpffte
Bogen Papyer in duplo rein abgeschrieben/ von
uns beyden als Haupt-Interessenten erstlich und
dann auch von denen hierzu erbettenen gemeldten
Herren Gezeugen (jedoch ihnen und den Jhrigen
ohne Schaden) mit unterschrieben/ und mit unsern
Petschafften bekräfftiget worden/ so geschehen/
Hamburg den 4. Martii. An. 1715.

[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.


Ein anders kurtzes Formular, da der
Handels-Patron sich erst/ der Diener aber

hernach an einen besondern Revers (welche ge-
gen einander ausgewechselt werden)
verschreiben.

JCh ends benannter Kauff- und Handel-Mann
allhier in Ancona urkundt/ und bekenne hier-
mit/ nach dem ich den erbaren und discreten N. N.
N. N. seiner mir bekandten Activität und Han-
dels-Erfahrenheit halber/ auch wegen der darüber

mir

Caput II.
oder auf Reiſen gefuͤhrte Adminiſtration meiner
Gelder/ Guͤter und Effetten ihme jedesmals/ und
ſo offt er damit parat ſeyn wird/ die Rechnung ab-
zunehmen/ und ſelbigen nach Rechtbefinden daruͤ-
ber zu quitiren.

Urkundlich ſeynd zu mehrerer Veſthaltung die-
ſes/ zwiſchen uns beyderſeits verbindlich geſchehenen
Contractus die Herren N. N. als Gezeugen erbet-
ten/ hierauf der Contract auf zwey geſtaͤmpffte
Bogen Papyer in duplo rein abgeſchrieben/ von
uns beyden als Haupt-Intereſſenten erſtlich und
dann auch von denen hierzu erbettenen gemeldten
Herren Gezeugen (jedoch ihnen und den Jhrigen
ohne Schaden) mit unterſchrieben/ und mit unſern
Petſchafften bekraͤfftiget worden/ ſo geſchehen/
Hamburg den 4. Martii. An. 1715.

[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.
[Spaltenumbruch] (L. S.) N. N.
(L. S.) N. N.


Ein anders kurtzes Formular, da der
Handels-Patron ſich erſt/ der Diener aber

hernach an einen beſondern Revers (welche ge-
gen einander ausgewechſelt werden)
verſchreiben.

JCh ends benannter Kauff- und Handel-Mann
allhier in Ancona urkundt/ und bekenne hier-
mit/ nach dem ich den erbaren und diſcreten N. N.
N. N. ſeiner mir bekandten Activitaͤt und Han-
dels-Erfahrenheit halber/ auch wegen der daruͤber

mir
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0064" n="40"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b">Caput II.</hi></hi></fw><lb/>
oder auf Rei&#x017F;en gefu&#x0364;hrte <hi rendition="#aq">Admini&#x017F;tration</hi> meiner<lb/>
Gelder/ Gu&#x0364;ter und <hi rendition="#aq">Effett</hi>en ihme jedesmals/ und<lb/>
&#x017F;o offt er damit <hi rendition="#aq">parat</hi> &#x017F;eyn wird/ die Rechnung ab-<lb/>
zunehmen/ und &#x017F;elbigen nach Rechtbefinden daru&#x0364;-<lb/>
ber zu quitiren.</p><lb/>
          <p>Urkundlich &#x017F;eynd zu mehrerer Ve&#x017F;thaltung die-<lb/>
&#x017F;es/ zwi&#x017F;chen uns beyder&#x017F;eits verbindlich ge&#x017F;chehenen<lb/><hi rendition="#aq">Contractus</hi> die Herren N. N. als Gezeugen erbet-<lb/>
ten/ hierauf der <hi rendition="#aq">Contract</hi> auf zwey ge&#x017F;ta&#x0364;mpffte<lb/>
Bogen Papyer in <hi rendition="#aq">duplo</hi> rein abge&#x017F;chrieben/ von<lb/>
uns beyden als Haupt-<hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;ent</hi>en er&#x017F;tlich und<lb/>
dann auch von denen hierzu erbettenen gemeldten<lb/>
Herren Gezeugen (jedoch ihnen und den Jhrigen<lb/>
ohne Schaden) mit unter&#x017F;chrieben/ und mit un&#x017F;ern<lb/>
Pet&#x017F;chafften bekra&#x0364;fftiget worden/ &#x017F;o ge&#x017F;chehen/<lb/>
Hamburg den 4. Martii. An. 1715.</p><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et">
                <cb/> <hi rendition="#aq">(L. S.) N. N.<lb/>
(L. S.) N. N.<lb/><cb/>
(L. S.) N. N.<lb/>
(L. S.) N. N.</hi> </hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Ein anders kurtzes <hi rendition="#aq">Formular,</hi> da der<lb/>
Handels-<hi rendition="#aq">Patron</hi> &#x017F;ich er&#x017F;t/ der Diener aber</hi><lb/>
hernach an einen be&#x017F;ondern <hi rendition="#aq">Revers</hi> (welche ge-<lb/>
gen einander ausgewech&#x017F;elt werden)<lb/>
ver&#x017F;chreiben.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>Ch ends benannter Kauff- und Handel-Mann<lb/>
allhier in <hi rendition="#aq">Ancona</hi> urkundt/ und bekenne hier-<lb/>
mit/ nach dem ich den erbaren und <hi rendition="#aq">di&#x017F;cret</hi>en N. N.<lb/>
N. N. &#x017F;einer mir bekandten <hi rendition="#aq">Activi</hi>ta&#x0364;t und Han-<lb/>
dels-Erfahrenheit halber/ auch wegen der daru&#x0364;ber<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">mir</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[40/0064] Caput II. oder auf Reiſen gefuͤhrte Adminiſtration meiner Gelder/ Guͤter und Effetten ihme jedesmals/ und ſo offt er damit parat ſeyn wird/ die Rechnung ab- zunehmen/ und ſelbigen nach Rechtbefinden daruͤ- ber zu quitiren. Urkundlich ſeynd zu mehrerer Veſthaltung die- ſes/ zwiſchen uns beyderſeits verbindlich geſchehenen Contractus die Herren N. N. als Gezeugen erbet- ten/ hierauf der Contract auf zwey geſtaͤmpffte Bogen Papyer in duplo rein abgeſchrieben/ von uns beyden als Haupt-Intereſſenten erſtlich und dann auch von denen hierzu erbettenen gemeldten Herren Gezeugen (jedoch ihnen und den Jhrigen ohne Schaden) mit unterſchrieben/ und mit unſern Petſchafften bekraͤfftiget worden/ ſo geſchehen/ Hamburg den 4. Martii. An. 1715. (L. S.) N. N. (L. S.) N. N. (L. S.) N. N. (L. S.) N. N. Ein anders kurtzes Formular, da der Handels-Patron ſich erſt/ der Diener aber hernach an einen beſondern Revers (welche ge- gen einander ausgewechſelt werden) verſchreiben. JCh ends benannter Kauff- und Handel-Mann allhier in Ancona urkundt/ und bekenne hier- mit/ nach dem ich den erbaren und diſcreten N. N. N. N. ſeiner mir bekandten Activitaͤt und Han- dels-Erfahrenheit halber/ auch wegen der daruͤber mir

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/64
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 40. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/64>, abgerufen am 07.12.2019.