Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Caput II.
zu unternehmen capables wären/ daß wir ihm als-
dann vor solche getreue Information noch zwey hun-
dert Reichs-Thaler pro Discretione zugeben wol-
len/ zugesaget und eingewilliget haben/ urkundlich
ist dieser Contract in Duplo ausgefertiget/ und
von beyderseits Contrahenten unterschrieben/ auch
mit unsern Petschafften bekräfftiget worden/ so ge-
schehen im Jahr Christi 1715. den 1. May in Ve-
nedig.

(L. S.) N. N. des Vormunds.
(L. S.) N. N. des andern Vormunds.


Der neu-ankommende Complimenta-
rius
aber reversirt sich hierauf folgender
Gestalt.

DAß ich obenstehenden Contracts, (welcher mir
in allen Puncten/ (nachdem er mit meinem
Gewissen und wohlbedachten Willen aufgesetzet/)
deutlich und vernehmlich vorgelesen/ und nochmal
von mir acceptiret und genehm gehalten worden)
seinem Jnhalt/ getreulich nachkommen/ und so viel
mir GOtt Kräffte und Verstand verleyhen wird/
denselben treulich halten/ auch bey der mir anvertrau-
ten Titiischen Handlung/ als einem redlichen Com-
plimentario
und Gevollmächtigten gebühret/
handlen wolle/ solches reversire ich mich bey dem
Wort der ewigen Warheit/
und Verpfän-
dung meiner Haab und Güter/ beweglichen und
unbeweglichen/ jetzt habenden und künfftig kommen-

den/

Caput II.
zu unternehmen capables waͤren/ daß wir ihm als-
dann vor ſolche getreue Information noch zwey hun-
dert Reichs-Thaler pro Diſcretione zugeben wol-
len/ zugeſaget und eingewilliget haben/ urkundlich
iſt dieſer Contract in Duplo ausgefertiget/ und
von beyderſeits Contrahenten unterſchrieben/ auch
mit unſern Petſchafften bekraͤfftiget worden/ ſo ge-
ſchehen im Jahr Chriſti 1715. den 1. May in Ve-
nedig.

(L. S.) N. N. des Vormunds.
(L. S.) N. N. des andern Vormunds.


Der neu-ankommende Complimenta-
rius
aber reverſirt ſich hierauf folgender
Geſtalt.

DAß ich obenſtehenden Contracts, (welcher mir
in allen Puncten/ (nachdem er mit meinem
Gewiſſen und wohlbedachten Willen aufgeſetzet/)
deutlich und vernehmlich vorgeleſen/ und nochmal
von mir acceptiret und genehm gehalten worden)
ſeinem Jnhalt/ getreulich nachkommen/ und ſo viel
mir GOtt Kraͤffte und Verſtand verleyhen wird/
denſelben treulich halten/ auch bey der mir anvertrau-
ten Titiiſchen Handlung/ als einem redlichen Com-
plimentario
und Gevollmaͤchtigten gebuͤhret/
handlen wolle/ ſolches reverſire ich mich bey dem
Wort der ewigen Warheit/
und Verpfaͤn-
dung meiner Haab und Guͤter/ beweglichen und
unbeweglichen/ jetzt habenden und kuͤnfftig kommen-

den/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0082" n="58"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#b">Caput II.</hi></hi></fw><lb/>
zu unternehmen <hi rendition="#aq">capables</hi> wa&#x0364;ren/ daß wir ihm als-<lb/>
dann vor &#x017F;olche getreue <hi rendition="#aq">Information</hi> noch zwey hun-<lb/>
dert Reichs-Thaler <hi rendition="#aq">pro Di&#x017F;cretione</hi> zugeben wol-<lb/>
len/ zuge&#x017F;aget und eingewilliget haben/ urkundlich<lb/>
i&#x017F;t die&#x017F;er <hi rendition="#aq">Contract in Duplo</hi> ausgefertiget/ und<lb/>
von beyder&#x017F;eits <hi rendition="#aq">Contrahent</hi>en unter&#x017F;chrieben/ auch<lb/>
mit un&#x017F;ern Pet&#x017F;chafften bekra&#x0364;fftiget worden/ &#x017F;o ge-<lb/>
&#x017F;chehen im Jahr Chri&#x017F;ti 1715. den 1. May in Ve-<lb/>
nedig.</p><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">(L. S.) N. N.</hi> des Vormunds.<lb/><hi rendition="#aq">(L. S.) N. N.</hi> des andern Vormunds.</hi> </salute>
          </closer>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der neu-ankommende <hi rendition="#aq">Complimenta-<lb/>
rius</hi> aber <hi rendition="#aq">rever&#x017F;i</hi>rt &#x017F;ich hierauf folgender<lb/>
Ge&#x017F;talt.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Aß ich oben&#x017F;tehenden <hi rendition="#aq">Contracts,</hi> (welcher mir<lb/>
in allen <hi rendition="#aq">Punct</hi>en/ (nachdem er mit meinem<lb/>
Gewi&#x017F;&#x017F;en und wohlbedachten Willen aufge&#x017F;etzet/)<lb/>
deutlich und vernehmlich vorgele&#x017F;en/ und nochmal<lb/>
von mir <hi rendition="#aq">accepti</hi>ret und genehm gehalten worden)<lb/>
&#x017F;einem Jnhalt/ getreulich nachkommen/ und &#x017F;o viel<lb/>
mir GOtt Kra&#x0364;ffte und Ver&#x017F;tand verleyhen wird/<lb/>
den&#x017F;elben treulich halten/ auch bey der mir anvertrau-<lb/>
ten <hi rendition="#aq">Titii</hi>&#x017F;chen Handlung/ als einem redlichen <hi rendition="#aq">Com-<lb/>
plimentario</hi> und Gevollma&#x0364;chtigten gebu&#x0364;hret/<lb/>
handlen wolle/ &#x017F;olches <hi rendition="#aq">rever&#x017F;i</hi>re ich mich <hi rendition="#fr">bey dem<lb/>
Wort der ewigen Warheit/</hi> und Verpfa&#x0364;n-<lb/>
dung meiner Haab und Gu&#x0364;ter/ beweglichen und<lb/>
unbeweglichen/ jetzt habenden und ku&#x0364;nfftig kommen-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">den/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[58/0082] Caput II. zu unternehmen capables waͤren/ daß wir ihm als- dann vor ſolche getreue Information noch zwey hun- dert Reichs-Thaler pro Diſcretione zugeben wol- len/ zugeſaget und eingewilliget haben/ urkundlich iſt dieſer Contract in Duplo ausgefertiget/ und von beyderſeits Contrahenten unterſchrieben/ auch mit unſern Petſchafften bekraͤfftiget worden/ ſo ge- ſchehen im Jahr Chriſti 1715. den 1. May in Ve- nedig. (L. S.) N. N. des Vormunds. (L. S.) N. N. des andern Vormunds. Der neu-ankommende Complimenta- rius aber reverſirt ſich hierauf folgender Geſtalt. DAß ich obenſtehenden Contracts, (welcher mir in allen Puncten/ (nachdem er mit meinem Gewiſſen und wohlbedachten Willen aufgeſetzet/) deutlich und vernehmlich vorgeleſen/ und nochmal von mir acceptiret und genehm gehalten worden) ſeinem Jnhalt/ getreulich nachkommen/ und ſo viel mir GOtt Kraͤffte und Verſtand verleyhen wird/ denſelben treulich halten/ auch bey der mir anvertrau- ten Titiiſchen Handlung/ als einem redlichen Com- plimentario und Gevollmaͤchtigten gebuͤhret/ handlen wolle/ ſolches reverſire ich mich bey dem Wort der ewigen Warheit/ und Verpfaͤn- dung meiner Haab und Guͤter/ beweglichen und unbeweglichen/ jetzt habenden und kuͤnfftig kommen- den/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/82
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. 58. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/82>, abgerufen am 11.12.2019.