Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marx, Karl: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte. 2. Aufl. Hamburg, 1869.

Bild:
<< vorherige Seite
IV.

Mitte Oktober 1849 trat die Nationalversammlung wieder zusammen.
Am 1. November überraschte Bonaparte sie mit einer Botschaft, worin er die
Entlassung des Ministeriums Barrot-Falloux und die Bildung eines neuen
Ministeriums anzeigte. Man hat Lakaien nie mit weniger Ceremonien aus
dem Dienste gejagt, als Bonaparte seine Minister. Die Fußtritte, die der
Nationalversammlung bestimmt waren, erhielt vorläufig Barrot u. Comp.

Das Ministerium Barrot war, wie wir gesehen haben, aus Legitimisten
und Orleanisten zusammengesetzt, ein Ministerium der Ordnungspartei. Bo¬
naparte hatte desselben bedurft, um die republikanische Konstituante aufzulösen,
die Expedition gegen Rom zu bewerkstelligen und die demokratische Partei zu
brechen. Hinter diesem Ministerium hatte er sich scheinbar eklipsirt, die Re¬
gierungsgewalt in die Hände der Ordnungspartei abgetreten und die bescheidene
Charaktermaske angelegt, die unter Louis Philipp der verantwortliche Ge¬
rant der Zeitungspresse trug, die Maske des homme de paille. Jetzt
warf er eine Larve weg, die nicht mehr der leichte Vorhang war, worunter
er seine Physiognomie verstecken konnte, sondern die eiserne Maske, die ihn
verhinderte, eine eigne Physiognomie zu zeigen. Er hatte das Ministerium
Barrot eingesetzt, um im Namen der Ordnungspartei die republikanische
Nationalversammlung zu sprengen; er entließ es, um seinen eignen Namen
von der Nationalversammlung der Ordnungspartei unabhängig zu erklären.

An plausiblen Vorwänden zu dieser Entlassung fehlte es nicht. Das
Ministerium Barrot vernachlässigte selbst die Anstandsformen, die den Präsi¬
denten der Republik als eine Macht neben der Nationalversammlung hätten
erscheinen lassen. Während der Ferien der Nationalversammlung veröffent¬
lichte Bonaparte einen Brief an Edgar Ney, worin er das illiberale Auftreten
des Pabstes zu mißbilligen schien, wie er im Gegensatz zur Konstituante einen
Brief veröffentlicht hatte, worin er Oudinot für den Angriff auf die römische
Republik belobte. Als nun die Nationalversammlung das Budget für die
römische Expedition votirte, brachte Victor Hugo aus angeblichem Liberalis¬
mus jenen Brief zur Sprache. Die Ordnungspartei erstickte den Einfall,
als ob Bonaparte's Einfälle irgend ein politisches Gewicht haben könnten,
unter verächtlich ungläubigen Ausrufungen. Keiner der Minister nahm den
Handschuh für ihn auf. Bei einer andern Gelegenheit ließ Barrot mit
seinem bekannten hohlen Pathos Worte der Entrüstung von der Rednerbühne
auf die "abominablen Umtriebe" fallen, die nach seiner Aussage in der

IV.

Mitte Oktober 1849 trat die Nationalverſammlung wieder zuſammen.
Am 1. November überraſchte Bonaparte ſie mit einer Botſchaft, worin er die
Entlaſſung des Miniſteriums Barrot–Falloux und die Bildung eines neuen
Miniſteriums anzeigte. Man hat Lakaien nie mit weniger Ceremonien aus
dem Dienſte gejagt, als Bonaparte ſeine Miniſter. Die Fußtritte, die der
Nationalverſammlung beſtimmt waren, erhielt vorläufig Barrot u. Comp.

Das Miniſterium Barrot war, wie wir geſehen haben, aus Legitimiſten
und Orleaniſten zuſammengeſetzt, ein Miniſterium der Ordnungspartei. Bo¬
naparte hatte deſſelben bedurft, um die republikaniſche Konſtituante aufzulöſen,
die Expedition gegen Rom zu bewerkſtelligen und die demokratiſche Partei zu
brechen. Hinter dieſem Miniſterium hatte er ſich ſcheinbar eklipſirt, die Re¬
gierungsgewalt in die Hände der Ordnungspartei abgetreten und die beſcheidene
Charaktermaske angelegt, die unter Louis Philipp der verantwortliche Ge¬
rant der Zeitungspreſſe trug, die Maske des homme de paille. Jetzt
warf er eine Larve weg, die nicht mehr der leichte Vorhang war, worunter
er ſeine Phyſiognomie verſtecken konnte, ſondern die eiſerne Maske, die ihn
verhinderte, eine eigne Phyſiognomie zu zeigen. Er hatte das Miniſterium
Barrot eingeſetzt, um im Namen der Ordnungspartei die republikaniſche
Nationalverſammlung zu ſprengen; er entließ es, um ſeinen eignen Namen
von der Nationalverſammlung der Ordnungspartei unabhängig zu erklären.

An plauſiblen Vorwänden zu dieſer Entlaſſung fehlte es nicht. Das
Miniſterium Barrot vernachläſſigte ſelbſt die Anſtandsformen, die den Präſi¬
denten der Republik als eine Macht neben der Nationalverſammlung hätten
erſcheinen laſſen. Während der Ferien der Nationalverſammlung veröffent¬
lichte Bonaparte einen Brief an Edgar Ney, worin er das illiberale Auftreten
des Pabſtes zu mißbilligen ſchien, wie er im Gegenſatz zur Konſtituante einen
Brief veröffentlicht hatte, worin er Oudinot für den Angriff auf die römiſche
Republik belobte. Als nun die Nationalverſammlung das Budget für die
römiſche Expedition votirte, brachte Victor Hugo aus angeblichem Liberalis¬
mus jenen Brief zur Sprache. Die Ordnungspartei erſtickte den Einfall,
als ob Bonaparte's Einfälle irgend ein politiſches Gewicht haben könnten,
unter verächtlich ungläubigen Ausrufungen. Keiner der Miniſter nahm den
Handſchuh für ihn auf. Bei einer andern Gelegenheit ließ Barrot mit
ſeinem bekannten hohlen Pathos Worte der Entrüſtung von der Rednerbühne
auf die „abominablen Umtriebe“ fallen, die nach ſeiner Ausſage in der

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0049" n="37"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">IV</hi>.<lb/></head>
          <p>Mitte Oktober <hi rendition="#aq">1849</hi> trat die Nationalver&#x017F;ammlung wieder zu&#x017F;ammen.<lb/>
Am <hi rendition="#aq">1</hi>. November überra&#x017F;chte Bonaparte &#x017F;ie mit einer Bot&#x017F;chaft, worin er die<lb/>
Entla&#x017F;&#x017F;ung des Mini&#x017F;teriums Barrot&#x2013;Falloux und die Bildung eines neuen<lb/>
Mini&#x017F;teriums anzeigte. Man hat Lakaien nie mit weniger Ceremonien aus<lb/>
dem Dien&#x017F;te gejagt, als Bonaparte &#x017F;eine Mini&#x017F;ter. Die Fußtritte, die der<lb/>
Nationalver&#x017F;ammlung be&#x017F;timmt waren, erhielt vorläufig Barrot u. Comp.</p><lb/>
          <p>Das Mini&#x017F;terium Barrot war, wie wir ge&#x017F;ehen haben, aus Legitimi&#x017F;ten<lb/>
und Orleani&#x017F;ten zu&#x017F;ammenge&#x017F;etzt, ein Mini&#x017F;terium der Ordnungspartei. Bo¬<lb/>
naparte hatte de&#x017F;&#x017F;elben bedurft, um die republikani&#x017F;che Kon&#x017F;tituante aufzulö&#x017F;en,<lb/>
die Expedition gegen Rom zu bewerk&#x017F;telligen und die demokrati&#x017F;che Partei zu<lb/>
brechen. Hinter die&#x017F;em Mini&#x017F;terium hatte er &#x017F;ich &#x017F;cheinbar eklip&#x017F;irt, die Re¬<lb/>
gierungsgewalt in die Hände der Ordnungspartei abgetreten und die be&#x017F;cheidene<lb/>
Charaktermaske angelegt, die unter Louis Philipp der verantwortliche Ge¬<lb/>
rant der Zeitungspre&#x017F;&#x017F;e trug, die Maske des <hi rendition="#aq">homme de paille</hi>. Jetzt<lb/>
warf er eine Larve weg, die nicht mehr der leichte Vorhang war, worunter<lb/>
er &#x017F;eine Phy&#x017F;iognomie ver&#x017F;tecken konnte, &#x017F;ondern die ei&#x017F;erne Maske, die ihn<lb/>
verhinderte, eine eigne Phy&#x017F;iognomie zu zeigen. Er hatte das Mini&#x017F;terium<lb/>
Barrot einge&#x017F;etzt, um im Namen der Ordnungspartei die republikani&#x017F;che<lb/>
Nationalver&#x017F;ammlung zu &#x017F;prengen; er entließ es, um &#x017F;einen eignen Namen<lb/>
von der Nationalver&#x017F;ammlung der Ordnungspartei unabhängig zu erklären.</p><lb/>
          <p>An plau&#x017F;iblen Vorwänden zu die&#x017F;er Entla&#x017F;&#x017F;ung fehlte es nicht. Das<lb/>
Mini&#x017F;terium Barrot vernachlä&#x017F;&#x017F;igte &#x017F;elb&#x017F;t die An&#x017F;tandsformen, die den Prä&#x017F;<lb/>
denten der Republik als eine Macht neben der Nationalver&#x017F;ammlung hätten<lb/>
er&#x017F;cheinen la&#x017F;&#x017F;en. Während der Ferien der Nationalver&#x017F;ammlung veröffent¬<lb/>
lichte Bonaparte einen Brief an Edgar Ney, worin er das illiberale Auftreten<lb/>
des Pab&#x017F;tes zu mißbilligen &#x017F;chien, wie er im Gegen&#x017F;atz zur Kon&#x017F;tituante einen<lb/>
Brief veröffentlicht hatte, worin er Oudinot für den Angriff auf die römi&#x017F;che<lb/>
Republik belobte. Als nun die Nationalver&#x017F;ammlung das Budget für die<lb/>
römi&#x017F;che Expedition votirte, brachte Victor Hugo aus angeblichem Liberalis¬<lb/>
mus jenen Brief zur Sprache. Die Ordnungspartei er&#x017F;tickte den Einfall,<lb/>
als ob Bonaparte's Einfälle irgend ein politi&#x017F;ches Gewicht haben könnten,<lb/>
unter verächtlich ungläubigen Ausrufungen. Keiner der Mini&#x017F;ter nahm den<lb/>
Hand&#x017F;chuh für ihn auf. Bei einer andern Gelegenheit ließ Barrot mit<lb/>
&#x017F;einem bekannten hohlen Pathos Worte der Entrü&#x017F;tung von der Rednerbühne<lb/>
auf die &#x201E;abominablen Umtriebe&#x201C; fallen, die nach &#x017F;einer Aus&#x017F;age in der<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0049] IV. Mitte Oktober 1849 trat die Nationalverſammlung wieder zuſammen. Am 1. November überraſchte Bonaparte ſie mit einer Botſchaft, worin er die Entlaſſung des Miniſteriums Barrot–Falloux und die Bildung eines neuen Miniſteriums anzeigte. Man hat Lakaien nie mit weniger Ceremonien aus dem Dienſte gejagt, als Bonaparte ſeine Miniſter. Die Fußtritte, die der Nationalverſammlung beſtimmt waren, erhielt vorläufig Barrot u. Comp. Das Miniſterium Barrot war, wie wir geſehen haben, aus Legitimiſten und Orleaniſten zuſammengeſetzt, ein Miniſterium der Ordnungspartei. Bo¬ naparte hatte deſſelben bedurft, um die republikaniſche Konſtituante aufzulöſen, die Expedition gegen Rom zu bewerkſtelligen und die demokratiſche Partei zu brechen. Hinter dieſem Miniſterium hatte er ſich ſcheinbar eklipſirt, die Re¬ gierungsgewalt in die Hände der Ordnungspartei abgetreten und die beſcheidene Charaktermaske angelegt, die unter Louis Philipp der verantwortliche Ge¬ rant der Zeitungspreſſe trug, die Maske des homme de paille. Jetzt warf er eine Larve weg, die nicht mehr der leichte Vorhang war, worunter er ſeine Phyſiognomie verſtecken konnte, ſondern die eiſerne Maske, die ihn verhinderte, eine eigne Phyſiognomie zu zeigen. Er hatte das Miniſterium Barrot eingeſetzt, um im Namen der Ordnungspartei die republikaniſche Nationalverſammlung zu ſprengen; er entließ es, um ſeinen eignen Namen von der Nationalverſammlung der Ordnungspartei unabhängig zu erklären. An plauſiblen Vorwänden zu dieſer Entlaſſung fehlte es nicht. Das Miniſterium Barrot vernachläſſigte ſelbſt die Anſtandsformen, die den Präſi¬ denten der Republik als eine Macht neben der Nationalverſammlung hätten erſcheinen laſſen. Während der Ferien der Nationalverſammlung veröffent¬ lichte Bonaparte einen Brief an Edgar Ney, worin er das illiberale Auftreten des Pabſtes zu mißbilligen ſchien, wie er im Gegenſatz zur Konſtituante einen Brief veröffentlicht hatte, worin er Oudinot für den Angriff auf die römiſche Republik belobte. Als nun die Nationalverſammlung das Budget für die römiſche Expedition votirte, brachte Victor Hugo aus angeblichem Liberalis¬ mus jenen Brief zur Sprache. Die Ordnungspartei erſtickte den Einfall, als ob Bonaparte's Einfälle irgend ein politiſches Gewicht haben könnten, unter verächtlich ungläubigen Ausrufungen. Keiner der Miniſter nahm den Handſchuh für ihn auf. Bei einer andern Gelegenheit ließ Barrot mit ſeinem bekannten hohlen Pathos Worte der Entrüſtung von der Rednerbühne auf die „abominablen Umtriebe“ fallen, die nach ſeiner Ausſage in der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Diese zweite, von Marx überarbeitete Fassung des … [mehr]

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marx_bonaparte_1869
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marx_bonaparte_1869/49
Zitationshilfe: Marx, Karl: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte. 2. Aufl. Hamburg, 1869, S. 37. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marx_bonaparte_1869/49>, abgerufen am 21.10.2018.