Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marx, Karl: Das Kapital. Bd. 2. Buch II: Der Cirkulationsprocess des Kapitals. Hamburg, 1885.

Bild:
<< vorherige Seite

b) Die auf Basis der kapitalistischen Produktion sich naturwüchsig
vollziehenden Ab- und Rückströmungen des Geldes bei Umsatz des jähr-
lichen Produkts; die einmaligen Vorschüsse von fixen Kapitalen, ihrem
ganzen Werthumfang nach, und das successive, über jahrelange Perioden
sich verbreitende Herausziehn ihres Werths aus der Cirkulation, also
ihre allmälige Rekonstitution in Geldform durch jährliche Schatzbildung,
eine Schatzbildung, ihrem Wesen nach total verschieden von der ihr
parallel gehenden, auf jährlich neuer Goldproduktion beruhenden Schatz-
bildung; die verschiedne Länge der Zeit, worin je nach der Länge der
Produktionsperioden der Waaren Geld vorgeschossen, also auch vorher
schon stets von neuem aufgeschatzt werden muss, bevor es durch Ver-
kauf der Waare aus der Cirkulation zurückgezogen werden kann; die
verschiedne Länge der Vorschusszeit, die schon allein aus der ver-
schiednen Entfernung des Produktionsorts vom Absatzmarkt entsteht;
ebenso die Verschiedenheit in Größe und Periode des Rückflusses je nach
dem Stand, resp. der relativen Größe der Produktionsvorräthe in ver-
schiednen Geschäften und bei den verschiednen einzelnen Kapitalisten
desselben Geschäftszweigs, also die Termine der Einkäufe von Elementen
des konstanten Kapitals -- alles das während des Reproduktionsjahrs:
alle diese verschiednen Momente der naturwüchsigen Bewegung brauchen
sich bloss durch Erfahrung bemerklich und auffallend gemacht zu haben,
um planmäßig sowohl zu den mechanischen Hülfsmitteln des Kreditsys-
tems den Anlass zu geben, wie auch zu der wirklichen Auffischung der
vorhandnen verleihbaren Kapitale.

Es kommt hierzu noch der Unterschied der Geschäfte, deren Pro-
duktion unter sonst normalen Verhältnissen kontinuirlich auf derselben
Stufenleiter vor sich geht, und solcher, die in verschiednen Perioden
des Jahrs Arbeitskraft in verschiednem Umfang anwenden, wie die Land-
wirthschaft.



XIII. Destutt de Tracy's Reproduktionstheorie. 56)

Als Beispiel der konfusen und zugleich renommistischen Gedanken-
losigkeit politischer Oekonomen, bei Betrachtung der gesellschaftlichen Re-

56) Aus Manuskript II.

b) Die auf Basis der kapitalistischen Produktion sich naturwüchsig
vollziehenden Ab- und Rückströmungen des Geldes bei Umsatz des jähr-
lichen Produkts; die einmaligen Vorschüsse von fixen Kapitalen, ihrem
ganzen Werthumfang nach, und das successive, über jahrelange Perioden
sich verbreitende Herausziehn ihres Werths aus der Cirkulation, also
ihre allmälige Rekonstitution in Geldform durch jährliche Schatzbildung,
eine Schatzbildung, ihrem Wesen nach total verschieden von der ihr
parallel gehenden, auf jährlich neuer Goldproduktion beruhenden Schatz-
bildung; die verschiedne Länge der Zeit, worin je nach der Länge der
Produktionsperioden der Waaren Geld vorgeschossen, also auch vorher
schon stets von neuem aufgeschatzt werden muss, bevor es durch Ver-
kauf der Waare aus der Cirkulation zurückgezogen werden kann; die
verschiedne Länge der Vorschusszeit, die schon allein aus der ver-
schiednen Entfernung des Produktionsorts vom Absatzmarkt entsteht;
ebenso die Verschiedenheit in Größe und Periode des Rückflusses je nach
dem Stand, resp. der relativen Größe der Produktionsvorräthe in ver-
schiednen Geschäften und bei den verschiednen einzelnen Kapitalisten
desselben Geschäftszweigs, also die Termine der Einkäufe von Elementen
des konstanten Kapitals — alles das während des Reproduktionsjahrs:
alle diese verschiednen Momente der naturwüchsigen Bewegung brauchen
sich bloss durch Erfahrung bemerklich und auffallend gemacht zu haben,
um planmäßig sowohl zu den mechanischen Hülfsmitteln des Kreditsys-
tems den Anlass zu geben, wie auch zu der wirklichen Auffischung der
vorhandnen verleihbaren Kapitale.

Es kommt hierzu noch der Unterschied der Geschäfte, deren Pro-
duktion unter sonst normalen Verhältnissen kontinuirlich auf derselben
Stufenleiter vor sich geht, und solcher, die in verschiednen Perioden
des Jahrs Arbeitskraft in verschiednem Umfang anwenden, wie die Land-
wirthschaft.



XIII. Destutt de Tracy’s Reproduktionstheoríe. 56)

Als Beispiel der konfusen und zugleich renommistischen Gedanken-
losigkeit politischer Oekonomen, bei Betrachtung der gesellschaftlichen Re-

56) Aus Manuskript II.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0514" n="480"/>
              <p>b) Die auf Basis der kapitalistischen Produktion sich naturwüchsig<lb/>
vollziehenden Ab- und Rückströmungen des Geldes bei Umsatz des jähr-<lb/>
lichen Produkts; die einmaligen Vorschüsse von fixen Kapitalen, ihrem<lb/>
ganzen Werthumfang nach, und das successive, über jahrelange Perioden<lb/>
sich verbreitende Herausziehn ihres Werths aus der Cirkulation, also<lb/>
ihre allmälige Rekonstitution in Geldform durch jährliche Schatzbildung,<lb/>
eine Schatzbildung, ihrem Wesen nach total verschieden von der ihr<lb/>
parallel gehenden, auf jährlich neuer Goldproduktion beruhenden Schatz-<lb/>
bildung; die verschiedne Länge der Zeit, worin je nach der Länge der<lb/>
Produktionsperioden der Waaren Geld vorgeschossen, also auch vorher<lb/>
schon stets von neuem aufgeschatzt werden muss, bevor es durch Ver-<lb/>
kauf der Waare aus der Cirkulation zurückgezogen werden kann; die<lb/>
verschiedne Länge der Vorschusszeit, die schon allein aus der ver-<lb/>
schiednen Entfernung des Produktionsorts vom Absatzmarkt entsteht;<lb/>
ebenso die Verschiedenheit in Größe und Periode des Rückflusses je nach<lb/>
dem Stand, resp. der relativen Größe der Produktionsvorräthe in ver-<lb/>
schiednen Geschäften und bei den verschiednen einzelnen Kapitalisten<lb/>
desselben Geschäftszweigs, also die Termine der Einkäufe von Elementen<lb/>
des konstanten Kapitals &#x2014; alles das während des Reproduktionsjahrs:<lb/>
alle diese verschiednen Momente der naturwüchsigen Bewegung brauchen<lb/>
sich bloss durch Erfahrung bemerklich und auffallend gemacht zu haben,<lb/>
um planmäßig sowohl zu den mechanischen Hülfsmitteln des Kreditsys-<lb/>
tems den Anlass zu geben, wie auch zu der wirklichen Auffischung der<lb/>
vorhandnen verleihbaren Kapitale.</p><lb/>
              <p>Es kommt hierzu noch der Unterschied der Geschäfte, deren Pro-<lb/>
duktion unter sonst normalen Verhältnissen kontinuirlich auf derselben<lb/>
Stufenleiter vor sich geht, und solcher, die in verschiednen Perioden<lb/>
des Jahrs Arbeitskraft in verschiednem Umfang anwenden, wie die Land-<lb/>
wirthschaft.</p>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">XIII. Destutt de Tracy&#x2019;s Reproduktionstheoríe.</hi> <note place="foot" n="56)">Aus Manuskript II.</note>
              </head><lb/>
              <p>Als Beispiel der konfusen und zugleich renommistischen Gedanken-<lb/>
losigkeit politischer Oekonomen, bei Betrachtung der gesellschaftlichen Re-<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[480/0514] b) Die auf Basis der kapitalistischen Produktion sich naturwüchsig vollziehenden Ab- und Rückströmungen des Geldes bei Umsatz des jähr- lichen Produkts; die einmaligen Vorschüsse von fixen Kapitalen, ihrem ganzen Werthumfang nach, und das successive, über jahrelange Perioden sich verbreitende Herausziehn ihres Werths aus der Cirkulation, also ihre allmälige Rekonstitution in Geldform durch jährliche Schatzbildung, eine Schatzbildung, ihrem Wesen nach total verschieden von der ihr parallel gehenden, auf jährlich neuer Goldproduktion beruhenden Schatz- bildung; die verschiedne Länge der Zeit, worin je nach der Länge der Produktionsperioden der Waaren Geld vorgeschossen, also auch vorher schon stets von neuem aufgeschatzt werden muss, bevor es durch Ver- kauf der Waare aus der Cirkulation zurückgezogen werden kann; die verschiedne Länge der Vorschusszeit, die schon allein aus der ver- schiednen Entfernung des Produktionsorts vom Absatzmarkt entsteht; ebenso die Verschiedenheit in Größe und Periode des Rückflusses je nach dem Stand, resp. der relativen Größe der Produktionsvorräthe in ver- schiednen Geschäften und bei den verschiednen einzelnen Kapitalisten desselben Geschäftszweigs, also die Termine der Einkäufe von Elementen des konstanten Kapitals — alles das während des Reproduktionsjahrs: alle diese verschiednen Momente der naturwüchsigen Bewegung brauchen sich bloss durch Erfahrung bemerklich und auffallend gemacht zu haben, um planmäßig sowohl zu den mechanischen Hülfsmitteln des Kreditsys- tems den Anlass zu geben, wie auch zu der wirklichen Auffischung der vorhandnen verleihbaren Kapitale. Es kommt hierzu noch der Unterschied der Geschäfte, deren Pro- duktion unter sonst normalen Verhältnissen kontinuirlich auf derselben Stufenleiter vor sich geht, und solcher, die in verschiednen Perioden des Jahrs Arbeitskraft in verschiednem Umfang anwenden, wie die Land- wirthschaft. XIII. Destutt de Tracy’s Reproduktionstheoríe. 56) Als Beispiel der konfusen und zugleich renommistischen Gedanken- losigkeit politischer Oekonomen, bei Betrachtung der gesellschaftlichen Re- 56) Aus Manuskript II.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/marx_kapital02_1885
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/marx_kapital02_1885/514
Zitationshilfe: Marx, Karl: Das Kapital. Bd. 2. Buch II: Der Cirkulationsprocess des Kapitals. Hamburg, 1885, S. 480. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/marx_kapital02_1885/514>, abgerufen am 18.04.2019.