Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

May, Karl: Durchs Wilde Kurdistan. Freiburg (Breisgau), [1892].

Bild:
<< vorherige Seite
Zweites Kapitel.
Dojan.

"Prester Johann, von Gottes und unsers Herrn
Jesu Christi Gnaden König der Könige, an Alexios
Komnenos
, Statthalter zu Konstantinopel. Gesundheit
und glückliches Ende.

Unsere Majestät hat in Erfahrung gebracht, daß du
von unserer Herrlichkeit gehört hast und daß dir über
unsere Größe Mitteilungen gemacht worden sind. Was
wir zu wünschen wissen, ist, ob du mit uns am wahren
Glauben hängst und in allen Dingen an unsern Herrn
Jesum Christum glaubst.

Wenn du zu wissen wünschest die Größe und Herr-
lichkeit unserer Macht und welchen Umfang unsere Länder
haben, so wisse und glaube, ohne zu zweifeln, daß wir
sind Prester Johann, der Diener Gottes: daß wir an
Reichtum alles unter dem Himmel und an Tugend und
Macht alle Könige der Erde übertreffen. Siebenzig Könige
sind uns zinspflichtig. Wir sind ein frommer Christ und
beschützen und unterstützen mit Almosen jeden armen Chri-
sten, der sich in dem Bereiche unserer Gnade befindet.
Wir haben ein Gelübde gethan, das Grab unsers Herrn,
wie es sich für den Ruhm unserer Majestät gebührt, mit
einer großen Armee zu besuchen und gegen die Feinde des
Kreuzes Christi Krieg zu führen, sie zu demütigen und
seinen heiligen Namen zu erhöhen.

Zweites Kapitel.
Dojan.

Preſter Johann, von Gottes und unſers Herrn
Jeſu Chriſti Gnaden König der Könige, an Alexios
Komnenos
, Statthalter zu Konſtantinopel. Geſundheit
und glückliches Ende.

Unſere Majeſtät hat in Erfahrung gebracht, daß du
von unſerer Herrlichkeit gehört haſt und daß dir über
unſere Größe Mitteilungen gemacht worden ſind. Was
wir zu wünſchen wiſſen, iſt, ob du mit uns am wahren
Glauben hängſt und in allen Dingen an unſern Herrn
Jeſum Chriſtum glaubſt.

Wenn du zu wiſſen wünſcheſt die Größe und Herr-
lichkeit unſerer Macht und welchen Umfang unſere Länder
haben, ſo wiſſe und glaube, ohne zu zweifeln, daß wir
ſind Preſter Johann, der Diener Gottes: daß wir an
Reichtum alles unter dem Himmel und an Tugend und
Macht alle Könige der Erde übertreffen. Siebenzig Könige
ſind uns zinspflichtig. Wir ſind ein frommer Chriſt und
beſchützen und unterſtützen mit Almoſen jeden armen Chri-
ſten, der ſich in dem Bereiche unſerer Gnade befindet.
Wir haben ein Gelübde gethan, das Grab unſers Herrn,
wie es ſich für den Ruhm unſerer Majeſtät gebührt, mit
einer großen Armee zu beſuchen und gegen die Feinde des
Kreuzes Chriſti Krieg zu führen, ſie zu demütigen und
ſeinen heiligen Namen zu erhöhen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0123" n="109"/>
      <div n="1">
        <head>Zweites Kapitel.</head><lb/>
        <head><hi rendition="#g">Dojan</hi>.</head><lb/>
        <p>&#x201E;<hi rendition="#g"><hi rendition="#in">P</hi>re&#x017F;ter Johann</hi>, von Gottes und un&#x017F;ers Herrn<lb/>
Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti Gnaden König der Könige, an <hi rendition="#g">Alexios<lb/>
Komnenos</hi>, Statthalter zu Kon&#x017F;tantinopel. Ge&#x017F;undheit<lb/>
und glückliches Ende.</p><lb/>
        <p>Un&#x017F;ere Maje&#x017F;tät hat in Erfahrung gebracht, daß du<lb/>
von un&#x017F;erer Herrlichkeit gehört ha&#x017F;t und daß dir über<lb/>
un&#x017F;ere Größe Mitteilungen gemacht worden &#x017F;ind. Was<lb/>
wir zu wün&#x017F;chen wi&#x017F;&#x017F;en, i&#x017F;t, ob du mit uns am wahren<lb/>
Glauben häng&#x017F;t und in allen Dingen an un&#x017F;ern Herrn<lb/>
Je&#x017F;um Chri&#x017F;tum glaub&#x017F;t.</p><lb/>
        <p>Wenn du zu wi&#x017F;&#x017F;en wün&#x017F;che&#x017F;t die Größe und Herr-<lb/>
lichkeit un&#x017F;erer Macht und welchen Umfang un&#x017F;ere Länder<lb/>
haben, &#x017F;o wi&#x017F;&#x017F;e und glaube, ohne zu zweifeln, daß wir<lb/>
&#x017F;ind <hi rendition="#g">Pre&#x017F;ter Johann</hi>, der Diener Gottes: daß wir an<lb/>
Reichtum alles unter dem Himmel und an Tugend und<lb/>
Macht alle Könige der Erde übertreffen. Siebenzig Könige<lb/>
&#x017F;ind uns zinspflichtig. Wir &#x017F;ind ein frommer Chri&#x017F;t und<lb/>
be&#x017F;chützen und unter&#x017F;tützen mit Almo&#x017F;en jeden armen Chri-<lb/>
&#x017F;ten, der &#x017F;ich in dem Bereiche un&#x017F;erer Gnade befindet.<lb/>
Wir haben ein Gelübde gethan, das Grab un&#x017F;ers Herrn,<lb/>
wie es &#x017F;ich für den Ruhm un&#x017F;erer Maje&#x017F;tät gebührt, mit<lb/>
einer großen Armee zu be&#x017F;uchen und gegen die Feinde des<lb/>
Kreuzes Chri&#x017F;ti Krieg zu führen, &#x017F;ie zu demütigen und<lb/>
&#x017F;einen heiligen Namen zu erhöhen.</p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[109/0123] Zweites Kapitel. Dojan. „Preſter Johann, von Gottes und unſers Herrn Jeſu Chriſti Gnaden König der Könige, an Alexios Komnenos, Statthalter zu Konſtantinopel. Geſundheit und glückliches Ende. Unſere Majeſtät hat in Erfahrung gebracht, daß du von unſerer Herrlichkeit gehört haſt und daß dir über unſere Größe Mitteilungen gemacht worden ſind. Was wir zu wünſchen wiſſen, iſt, ob du mit uns am wahren Glauben hängſt und in allen Dingen an unſern Herrn Jeſum Chriſtum glaubſt. Wenn du zu wiſſen wünſcheſt die Größe und Herr- lichkeit unſerer Macht und welchen Umfang unſere Länder haben, ſo wiſſe und glaube, ohne zu zweifeln, daß wir ſind Preſter Johann, der Diener Gottes: daß wir an Reichtum alles unter dem Himmel und an Tugend und Macht alle Könige der Erde übertreffen. Siebenzig Könige ſind uns zinspflichtig. Wir ſind ein frommer Chriſt und beſchützen und unterſtützen mit Almoſen jeden armen Chri- ſten, der ſich in dem Bereiche unſerer Gnade befindet. Wir haben ein Gelübde gethan, das Grab unſers Herrn, wie es ſich für den Ruhm unſerer Majeſtät gebührt, mit einer großen Armee zu beſuchen und gegen die Feinde des Kreuzes Chriſti Krieg zu führen, ſie zu demütigen und ſeinen heiligen Namen zu erhöhen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/may_kurdistan_1892
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/may_kurdistan_1892/123
Zitationshilfe: May, Karl: Durchs Wilde Kurdistan. Freiburg (Breisgau), [1892], S. 109. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/may_kurdistan_1892/123>, abgerufen am 20.04.2019.