Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Mayer, Johann Tobias: Vollständiger Lehrbegriff der höhern Analysis. Bd. 2. Göttingen, 1818.

Bild:
<< vorherige Seite

Integralrechnung. Vorbegriffe.
ferenziale, z. B. die Differenzialquotienten [Formel 1]
[Formel 2] oder auch Potenzen von [Formel 3] vorkommen, so
entstehen der Schwierigkeiten noch mehrere, um
die Integralgleichungen zu erhalten. Aber die
Integralrechnung ist bis jetzt noch nicht zu dem
Grade der Vollkommenheit gelangt, um für jeden
Fall eine genügende Auflösung geben zu können,
und was bis jetzt darinn geleistet worden, ist un-
beträchtlich gegen dasjenige, was noch zu wünschen
übrig ist. Um wie viel größer noch die Schwie-
rigkeiten werden müssen, wenn außer zwey ver-
änderlichen Größen, so gar noch mehrere vorkom-
men, bedarf keiner weitern Erinnerung.

X. Im gegenwärtigen Kapitel wollen wie
uns bloß mit der Integration der Differenzialglei-
chungen von der Form d y = X d x, wo X bloß
eine Function von x ist, beschäftigen, und also
zeigen, wie die Integrale
y = integral X d x
zu finden sind, je nachdem X eine rationale, irra-
tionale oder auch eine transcendentische Function
von x seyn würde.

§. 104.

Integralrechnung. Vorbegriffe.
ferenziale, z. B. die Differenzialquotienten [Formel 1]
[Formel 2] oder auch Potenzen von [Formel 3] vorkommen, ſo
entſtehen der Schwierigkeiten noch mehrere, um
die Integralgleichungen zu erhalten. Aber die
Integralrechnung iſt bis jetzt noch nicht zu dem
Grade der Vollkommenheit gelangt, um fuͤr jeden
Fall eine genuͤgende Aufloͤſung geben zu koͤnnen,
und was bis jetzt darinn geleiſtet worden, iſt un-
betraͤchtlich gegen dasjenige, was noch zu wuͤnſchen
uͤbrig iſt. Um wie viel groͤßer noch die Schwie-
rigkeiten werden muͤſſen, wenn außer zwey ver-
aͤnderlichen Groͤßen, ſo gar noch mehrere vorkom-
men, bedarf keiner weitern Erinnerung.

X. Im gegenwaͤrtigen Kapitel wollen wie
uns bloß mit der Integration der Differenzialglei-
chungen von der Form d y = X d x, wo X bloß
eine Function von x iſt, beſchaͤftigen, und alſo
zeigen, wie die Integrale
y = X d x
zu finden ſind, je nachdem X eine rationale, irra-
tionale oder auch eine tranſcendentiſche Function
von x ſeyn wuͤrde.

§. 104.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0023" n="7"/><fw place="top" type="header">Integralrechnung. Vorbegriffe.</fw><lb/>
ferenziale, z. B. die Differenzialquotienten <formula/><lb/><formula/> oder auch Potenzen von <formula/> vorkommen, &#x017F;o<lb/>
ent&#x017F;tehen der Schwierigkeiten noch mehrere, um<lb/>
die Integralgleichungen zu erhalten. Aber die<lb/>
Integralrechnung i&#x017F;t bis jetzt noch nicht zu dem<lb/>
Grade der Vollkommenheit gelangt, um fu&#x0364;r jeden<lb/>
Fall eine genu&#x0364;gende Auflo&#x0364;&#x017F;ung geben zu ko&#x0364;nnen,<lb/>
und was bis jetzt darinn gelei&#x017F;tet worden, i&#x017F;t un-<lb/>
betra&#x0364;chtlich gegen dasjenige, was noch zu wu&#x0364;n&#x017F;chen<lb/>
u&#x0364;brig i&#x017F;t. Um wie viel gro&#x0364;ßer noch die Schwie-<lb/>
rigkeiten werden mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, wenn außer zwey ver-<lb/>
a&#x0364;nderlichen Gro&#x0364;ßen, &#x017F;o gar noch mehrere vorkom-<lb/>
men, bedarf keiner weitern Erinnerung.</p><lb/>
              <p><hi rendition="#aq">X.</hi> Im gegenwa&#x0364;rtigen Kapitel wollen wie<lb/>
uns bloß mit der Integration der Differenzialglei-<lb/>
chungen von der Form <hi rendition="#aq">d y = X d x</hi>, wo <hi rendition="#aq">X</hi> bloß<lb/>
eine Function von <hi rendition="#aq">x</hi> i&#x017F;t, be&#x017F;cha&#x0364;ftigen, und al&#x017F;o<lb/>
zeigen, wie die Integrale<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">y</hi> = <hi rendition="#i">&#x222B;</hi> <hi rendition="#aq">X d x</hi></hi><lb/>
zu finden &#x017F;ind, je nachdem <hi rendition="#aq">X</hi> eine rationale, irra-<lb/>
tionale oder auch eine tran&#x017F;cendenti&#x017F;che Function<lb/>
von <hi rendition="#aq">x</hi> &#x017F;eyn wu&#x0364;rde.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">§. 104.</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0023] Integralrechnung. Vorbegriffe. ferenziale, z. B. die Differenzialquotienten [FORMEL] [FORMEL] oder auch Potenzen von [FORMEL] vorkommen, ſo entſtehen der Schwierigkeiten noch mehrere, um die Integralgleichungen zu erhalten. Aber die Integralrechnung iſt bis jetzt noch nicht zu dem Grade der Vollkommenheit gelangt, um fuͤr jeden Fall eine genuͤgende Aufloͤſung geben zu koͤnnen, und was bis jetzt darinn geleiſtet worden, iſt un- betraͤchtlich gegen dasjenige, was noch zu wuͤnſchen uͤbrig iſt. Um wie viel groͤßer noch die Schwie- rigkeiten werden muͤſſen, wenn außer zwey ver- aͤnderlichen Groͤßen, ſo gar noch mehrere vorkom- men, bedarf keiner weitern Erinnerung. X. Im gegenwaͤrtigen Kapitel wollen wie uns bloß mit der Integration der Differenzialglei- chungen von der Form d y = X d x, wo X bloß eine Function von x iſt, beſchaͤftigen, und alſo zeigen, wie die Integrale y = ∫ X d x zu finden ſind, je nachdem X eine rationale, irra- tionale oder auch eine tranſcendentiſche Function von x ſeyn wuͤrde. §. 104.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/mayer_analysis02_1818
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/mayer_analysis02_1818/23
Zitationshilfe: Mayer, Johann Tobias: Vollständiger Lehrbegriff der höhern Analysis. Bd. 2. Göttingen, 1818, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/mayer_analysis02_1818/23>, abgerufen am 24.09.2020.