Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 4. Berlin, 1786.

Bild:
<< vorherige Seite
Warum bildet sich der deutsche Adel

LVI.
Warum bildet sich der deutsche Adel nicht
nach dem englischen.

Jn dem Streite, welchen der Markis de Lassay *)
über die Frage erregte:
ob dem Französischen Adel erlaubt werden könne,
sich mit der Handlung abzugeben?

und worin nachwärts verschiedene große Männer für und
wider auftraten **), wird es immer als ein überaus
wichtiger Umstand angeführt, daß in England der Bru-

der
*) Jm Mercure de France, Decemb. 1754. T. II.
**) Zuerst erschien La Noblesse commercanre, worin gezeigt wer-
den sollte, daß der Handel dem Adel unschädlich seyn könne.
Diesem widersetzte sich ein ander unter dem Titel: La No-
blesse militaire ou le Patriote Francois,
und darauf erschien:
Le Conciliateur ou la Noblesse militaire & commercante. Aber
alle drey verfielen in Declamation, weil sie die Begriffe vom
Adel nicht genug bestimmen, und immer die moralische Ehre
mit der politischen vermischen? La Noblesse veritable consiste
dans lo courage & la vertu, deux qualites de l' ame qui ne de-
pendent pas de l' avarice de l' homme,
sagt der Conciliateur,
und fährt dann fort: je suis ne de famille noble si mon pere
cut ete roturier, n'aurois je pas les memes sentimens; & celui
qui nait dans la plus basse roture ne peut il pas pretendre a
penser & a agir aussi noblement que vous & moi?
Ein solches
elendes Gewäsche entsteht aus jener Verwechselung; und man
könnte eben so gut fragen: ob ein Bauer nicht eben so gut ein
Christ seyn könne als ein Edelmann? Lauter Folgen der neu-
modischen Menschenphilosophie, die immer mit dem Menschen
zu thun hat, ohne den Actionair zu kennen.
Warum bildet ſich der deutſche Adel

LVI.
Warum bildet ſich der deutſche Adel nicht
nach dem engliſchen.

Jn dem Streite, welchen der Markis de Laſſay *)
uͤber die Frage erregte:
ob dem Franzoͤſiſchen Adel erlaubt werden koͤnne,
ſich mit der Handlung abzugeben?

und worin nachwaͤrts verſchiedene große Maͤnner fuͤr und
wider auftraten **), wird es immer als ein uͤberaus
wichtiger Umſtand angefuͤhrt, daß in England der Bru-

der
*) Jm Mercure de France, Decemb. 1754. T. II.
**) Zuerſt erſchien La Nobleſſe commercanre, worin gezeigt wer-
den ſollte, daß der Handel dem Adel unſchaͤdlich ſeyn koͤnne.
Dieſem widerſetzte ſich ein ander unter dem Titel: La No-
bleſſe militaire ou le Patriote François,
und darauf erſchien:
Le Conciliateur ou la Nobleſſe militaire & commerçante. Aber
alle drey verfielen in Declamation, weil ſie die Begriffe vom
Adel nicht genug beſtimmen, und immer die moraliſche Ehre
mit der politiſchen vermiſchen? La Nobleſſe veritable conſiſte
dans lo courage & la vertu, deux qualités de l’ ame qui ne de-
pendent pas de l’ avarice de l’ homme,
ſagt der Conciliateur,
und faͤhrt dann fort: je ſuis né de famille noble ſi mon pere
cut eté roturier, n’aurois je pas les memes ſentimens; & celui
qui nait dans la plus baſſe roture ne peut il pas pretendre à
penſer & á agir ausſi noblement que vous & moi?
Ein ſolches
elendes Gewaͤſche entſteht aus jener Verwechſelung; und man
koͤnnte eben ſo gut fragen: ob ein Bauer nicht eben ſo gut ein
Chriſt ſeyn koͤnne als ein Edelmann? Lauter Folgen der neu-
modiſchen Menſchenphiloſophie, die immer mit dem Menſchen
zu thun hat, ohne den Actionair zu kennen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0258" n="246"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Warum bildet &#x017F;ich der deut&#x017F;che Adel</hi> </fw><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">LVI.</hi><lb/><hi rendition="#b">Warum bildet &#x017F;ich der deut&#x017F;che Adel nicht</hi><lb/>
nach dem engli&#x017F;chen.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>n dem Streite, welchen der Markis <hi rendition="#fr">de La&#x017F;&#x017F;ay</hi><note place="foot" n="*)">Jm <hi rendition="#aq">Mercure de France, Decemb. 1754. T. II.</hi></note><lb/>
u&#x0364;ber die Frage erregte:<lb/><hi rendition="#et">ob dem Franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Adel erlaubt werden ko&#x0364;nne,<lb/>
&#x017F;ich mit der Handlung abzugeben?</hi><lb/>
und worin nachwa&#x0364;rts ver&#x017F;chiedene große Ma&#x0364;nner fu&#x0364;r und<lb/>
wider auftraten <note place="foot" n="**)">Zuer&#x017F;t er&#x017F;chien <hi rendition="#aq">La Noble&#x017F;&#x017F;e commercanre,</hi> worin gezeigt wer-<lb/>
den &#x017F;ollte, daß der Handel dem Adel un&#x017F;cha&#x0364;dlich &#x017F;eyn ko&#x0364;nne.<lb/>
Die&#x017F;em wider&#x017F;etzte &#x017F;ich ein ander unter dem Titel: <hi rendition="#aq">La No-<lb/>
ble&#x017F;&#x017F;e militaire ou le Patriote François,</hi> und darauf er&#x017F;chien:<lb/><hi rendition="#aq">Le Conciliateur ou la Noble&#x017F;&#x017F;e militaire &amp; commerçante.</hi> Aber<lb/>
alle drey verfielen in Declamation, weil &#x017F;ie die Begriffe vom<lb/>
Adel nicht genug be&#x017F;timmen, und immer die morali&#x017F;che Ehre<lb/>
mit der politi&#x017F;chen vermi&#x017F;chen? <hi rendition="#aq">La Noble&#x017F;&#x017F;e veritable con&#x017F;i&#x017F;te<lb/>
dans lo courage &amp; la vertu, deux qualités de l&#x2019; ame qui ne de-<lb/>
pendent pas de l&#x2019; avarice de l&#x2019; homme,</hi> &#x017F;agt der <hi rendition="#aq">Conciliateur,</hi><lb/>
und fa&#x0364;hrt dann fort: <hi rendition="#aq">je &#x017F;uis né de famille noble &#x017F;i mon pere<lb/>
cut eté roturier, n&#x2019;aurois je pas les memes &#x017F;entimens; &amp; celui<lb/>
qui nait dans la plus ba&#x017F;&#x017F;e roture ne peut il pas pretendre à<lb/>
pen&#x017F;er &amp; á agir aus&#x017F;i noblement que vous &amp; moi?</hi> Ein &#x017F;olches<lb/>
elendes Gewa&#x0364;&#x017F;che ent&#x017F;teht aus jener Verwech&#x017F;elung; und man<lb/>
ko&#x0364;nnte eben &#x017F;o gut fragen: ob ein Bauer nicht eben &#x017F;o gut ein<lb/>
Chri&#x017F;t &#x017F;eyn ko&#x0364;nne als ein Edelmann? Lauter Folgen der neu-<lb/>
modi&#x017F;chen Men&#x017F;chenphilo&#x017F;ophie, die immer mit dem Men&#x017F;chen<lb/>
zu thun hat, ohne den Actionair zu kennen.</note>, wird es immer als ein u&#x0364;beraus<lb/>
wichtiger Um&#x017F;tand angefu&#x0364;hrt, daß in England der Bru-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[246/0258] Warum bildet ſich der deutſche Adel LVI. Warum bildet ſich der deutſche Adel nicht nach dem engliſchen. Jn dem Streite, welchen der Markis de Laſſay *) uͤber die Frage erregte: ob dem Franzoͤſiſchen Adel erlaubt werden koͤnne, ſich mit der Handlung abzugeben? und worin nachwaͤrts verſchiedene große Maͤnner fuͤr und wider auftraten **), wird es immer als ein uͤberaus wichtiger Umſtand angefuͤhrt, daß in England der Bru- der *) Jm Mercure de France, Decemb. 1754. T. II. **) Zuerſt erſchien La Nobleſſe commercanre, worin gezeigt wer- den ſollte, daß der Handel dem Adel unſchaͤdlich ſeyn koͤnne. Dieſem widerſetzte ſich ein ander unter dem Titel: La No- bleſſe militaire ou le Patriote François, und darauf erſchien: Le Conciliateur ou la Nobleſſe militaire & commerçante. Aber alle drey verfielen in Declamation, weil ſie die Begriffe vom Adel nicht genug beſtimmen, und immer die moraliſche Ehre mit der politiſchen vermiſchen? La Nobleſſe veritable conſiſte dans lo courage & la vertu, deux qualités de l’ ame qui ne de- pendent pas de l’ avarice de l’ homme, ſagt der Conciliateur, und faͤhrt dann fort: je ſuis né de famille noble ſi mon pere cut eté roturier, n’aurois je pas les memes ſentimens; & celui qui nait dans la plus baſſe roture ne peut il pas pretendre à penſer & á agir ausſi noblement que vous & moi? Ein ſolches elendes Gewaͤſche entſteht aus jener Verwechſelung; und man koͤnnte eben ſo gut fragen: ob ein Bauer nicht eben ſo gut ein Chriſt ſeyn koͤnne als ein Edelmann? Lauter Folgen der neu- modiſchen Menſchenphiloſophie, die immer mit dem Menſchen zu thun hat, ohne den Actionair zu kennen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien04_1786
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien04_1786/258
Zitationshilfe: Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 4. Berlin, 1786, S. 246. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien04_1786/258>, abgerufen am 17.10.2019.