Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Moritz, Karl Philipp: Götterlehre oder mythologische Dichtungen der Alten. Berlin, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite

Von den Lieblingen der Götter ist auf der hier
beigefügten Kupfertafel, nach einem antiken ge-
schnittnen Steine Ganymedes dargestellt, wie
Jupiter in der Gestalt des Adlers ihn entführt. --
Auch ist auf eben dieser Tafel, nach einer andern
antiken Gemme, der Sturz des Phaeton abge-
bildet.


Von den Lieblingen der Goͤtter iſt auf der hier
beigefuͤgten Kupfertafel, nach einem antiken ge-
ſchnittnen Steine Ganymedes dargeſtellt, wie
Jupiter in der Geſtalt des Adlers ihn entfuͤhrt. —
Auch iſt auf eben dieſer Tafel, nach einer andern
antiken Gemme, der Sturz des Phaeton abge-
bildet.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0413" n="343"/>
          <p>Von den Lieblingen der Go&#x0364;tter i&#x017F;t auf der hier<lb/>
beigefu&#x0364;gten Kupfertafel, nach einem antiken ge-<lb/>
&#x017F;chnittnen Steine <hi rendition="#fr">Ganymedes</hi> darge&#x017F;tellt, wie<lb/>
Jupiter in der Ge&#x017F;talt des Adlers ihn entfu&#x0364;hrt. &#x2014;<lb/>
Auch i&#x017F;t auf eben die&#x017F;er Tafel, nach einer andern<lb/>
antiken Gemme, der Sturz des <hi rendition="#fr">Phaeton</hi> abge-<lb/>
bildet.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[343/0413] Von den Lieblingen der Goͤtter iſt auf der hier beigefuͤgten Kupfertafel, nach einem antiken ge- ſchnittnen Steine Ganymedes dargeſtellt, wie Jupiter in der Geſtalt des Adlers ihn entfuͤhrt. — Auch iſt auf eben dieſer Tafel, nach einer andern antiken Gemme, der Sturz des Phaeton abge- bildet.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_goetterlehre_1791
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_goetterlehre_1791/413
Zitationshilfe: Moritz, Karl Philipp: Götterlehre oder mythologische Dichtungen der Alten. Berlin, 1791, S. 343. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/moritz_goetterlehre_1791/413>, abgerufen am 20.09.2020.